Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ladespannung nur 13V ?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2014
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 60 Danke für 43 Beiträge

    Spritmonitor.de

    Ladespannung nur 13V ?


    Moin Moin,
    mir ist aufgefallen, dass die Spannung der Batterie nur 13V beträgt, wenn der Motor läuft, auch bei 2000 Umdr. zum Beispiel.
    Wenn der Motor und Verbraucher aus ist, ist die Spannung um 12,5V also recht ok.

    Kann es sein, dass sich die Lichtmaschiene verabschiedet oder die Batterie?
    Der Wagen startet aber ganz normal, nur das Ruckel/zucken Problem besteht noch, aber Mazda ist dran.
    Sports-Line • Diesel • AWD • 175PS • Automatik • Kronosgrau • vertikal abnehmbare AHK • EZ: 08/2015

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von jmutter2
    Registriert seit
    18.02.2017
    Ort
    79780 Stühlingen
    Erhielt 645 Danke für 216 Beiträge
    Metrichs Wunderkästchen zeigt bei mir, beim fahren, 14,4V an. Ohne ruckeln
    SKY-D175 AWD Nakama-Intense Obsidiangrau / SKY-G160 AWD Sports-Line Rubinrot

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei jmutter2 folgende User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2014
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 60 Danke für 43 Beiträge

    Spritmonitor.de
    sehr gut, dann werde ich morgen beim Händler vorstellig, der kleine 2er DE macht auch 14,1V
    Sports-Line • Diesel • AWD • 175PS • Automatik • Kronosgrau • vertikal abnehmbare AHK • EZ: 08/2015

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2014
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 60 Danke für 43 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Habe das mal bei der Fahrt beobachtet, die Spannung steigt und fällt im Bereich 12,7-13,0V, wenn ich Sitzheizung einschalte auch auf 13,7V. Wenn der Motor mit iStop aus geht, fällt die Spannung auf 12,1V, für meine Begriffe zu wenig wenn sie voll sein soll. Ich fahre fast immer 30km je Fahrt, also keine Kurzstrecken.
    Sports-Line • Diesel • AWD • 175PS • Automatik • Kronosgrau • vertikal abnehmbare AHK • EZ: 08/2015

  6. #5
    Benutzer Avatar von rbaumann
    Registriert seit
    02.10.2014
    Ort
    Bonn
    Erhielt 360 Danke für 165 Beiträge
    Zitat Zitat von verleihnix Beitrag anzeigen
    Habe das mal bei der Fahrt beobachtet, die Spannung steigt und fällt im Bereich 12,7-13,0V, wenn ich Sitzheizung einschalte auch auf 13,7V. Wenn der Motor mit iStop aus geht, fällt die Spannung auf 12,1V, für meine Begriffe zu wenig wenn sie voll sein soll. Ich fahre fast immer 30km je Fahrt, also keine Kurzstrecken.
    Du weißt aber schon das Akkus mit einer gleichbleibenden Stromstärke geladen werden?

    Ist die Batterie voll, wird sie nicht überladen...

    Mit was misst du und wo misst du?
    Die lichtmaschine wird ja abgekuppelt um Sprit zu sparen, wenn die Batterie voll ist und versorgt damit dann das boardnetz.

    Denke es wird alles ok sein bei dir, du interpretierst die Werte nur falsch.

    Gruß
    Richard
    Seit 12.10.2017 Mazda CX-5 II
    Sports.Line 2,5 SKYACTIV-G 194 AT AWG Magma Rot, Technik-Paket, Leder Schwarz, Glasschiebedach und Trittschutzleiste
    Bestellt 30.05.2017


    davor:
    VFL CX-5
    2.2, 175 PS, AWD, Automatik, Sportsline, Schiebedach, Aussenspiegel elektr. automatisch anklappb., Ladekantenschutz auf Stossfänger, Farbe Graphit Grau, Leder Schwarz, Dachreeling

    Winterreifen Alu 18" 235/55

    bestellt 02.09.2014, abgeholt am 28.11.2014 ;-)

  7. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2014
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 60 Danke für 43 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von rbaumann Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon das Akkus mit einer gleichbleibenden Stromstärke geladen werden?

    Ist die Batterie voll, wird sie nicht überladen...
    Ich weiß es wohl, Bleiakkus werden mit der Ladeschlussspannung geladen, nur LiIon zb mit konstanter Spannung 4,2V und vorher konstanter Strom. Der Strom wird durch die Bleibatterie von selbst geregelt,
    konstanter Strom mit Regler wäre überflüssig.
    Mein Bootsmotor lädt auch mit konstanter Spannung von 14,5V.

    Was ich nicht weiß, wie die Elektronik die Batterie versorgt und lädt, alte Lichtmaschinen haben einfach 14,4V und die Batterie kann nicht überladen werden, weil der Innenwiderstand den Strom begrenzt wenn voll.
    Außerdem hat weiter oben auch ein User von 14,4V berichtet, was richtig wäre.

    Wenn Du mir also die Ladetechnik beim CX-5 weiter erklären würdest, kann ich mein Ladewissen auffrischen
    (iStop, AGM-Technik etc)
    Warum die Spannung auf 14V steigt, wenn die Sitzheizung läuft, wäre auch noch gut zu wissen.

    Gemessen mit einem DMM an der Batterie und mit OBDII Diagnose Gerät ausgelesen

    Besten Dank.
    Sports-Line • Diesel • AWD • 175PS • Automatik • Kronosgrau • vertikal abnehmbare AHK • EZ: 08/2015

  8. #7
    Plus Mitglied Avatar von Tristan
    Registriert seit
    04.11.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Erhielt 2.182 Danke für 693 Beiträge
    Zitat Zitat von verleihnix Beitrag anzeigen
    ... Wenn Du mir also die Ladetechnik beim CX-5 weiter erklären würdest, kann ich mein Ladewissen auffrischen (iStop, AGM-Technik etc)...
    Vielleicht hilft Dir die folgende Mazda-Schulungsunterlage "Schulungshandbuch_i-Stop_MTC_210_V1.pdf" (Downloadlink); eigentlich für i-Stop, aber es wird darin auch viel über die Batterie selbst erklärt. Der Stand ist zwar von 2013 (vFL), aber so viel dürfte sich nicht geändert haben.
    FL 2016 Nakama Benzin 2,0 AWD AT

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Tristan folgende User:


  10. #8
    Benutzer Avatar von snowflake
    Registriert seit
    31.01.2017
    Ort
    53859 Niederkassel
    Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge
    gleiches Thema hatte ich auch neulich...
    Ich versuch mich dann mal..

    Das Ladesystem beim CX5 ist "intelligent" ausgelegt, heisst wie hier bereits beschrieben läd die Lichtmaschiene nicht permanent (so wie man es von früher her kennt) um Kraftstoff zu sparen.
    Die hauptsächliche Ladung der Batterie passiert im Schubbetrieb !

    Das Ladeschema ist dynamisch sowie auch linear.

    Ich habe mal einige Messungen bei mir durchgeführt (Fahrzeug ist ein VFL G165) und nachstehendes feststellen können. Regelbereich 12 - 14,9 Volt (Ladestrom hab ich leider noch nicht gemesen)

    Dynamisch:

    a) während der Fahrt ohne große Verbraucher Ladespannung 12,2 bis 12,4 Volt --> Fuss vom Gas(Schubbetrieb) = 14,9 Volt. [hier wird wohl zudem aufgrund der kurzen Zeit auch ein sehr hoher Ladestrom anliegen]

    b) bei bestimmten Bedingungen z.B. längere Fahrt im Tempomat ohne großartige Schubphasen wird die Lima für einen gewissen Zeitraum zugeschaltet und die verlorene Spannung wieder beizuladen und hiernach wieder entkoppelt --> meist im Bereich 13,3-13,5 Volt


    Linear: Fahrt mit festen Verbrauchern setzt die dynamische Regelung aus und stellt diese linear
    (dies lässt sich auch sehr gut im Stand bei Motorleerlauf testen)

    a) Heckscheibenheizung ein = ~ 13,6-13,7 Volt

    b) Klimaanlage/Lüftung (mindestens Stufe 4) = ~13,7-13,9 Volt

    c) Licht (bei mir Xenon) konstant an = ~ 13,3-13,5 Volt

    Die Rückpufferung im Schubbetrieb ist im Linear-Modus ausgesetzt.


    Hoffe es ist halbwegs erklärlich
    Tipp: kauf dir mal in der Bucht ne Voltanzeige für den Zigarettenanzünder(günstigste Lösung) dabei wirst du bei der Fahrt gut was beobachten können.
    Gruß Marco/Snowflake [VFL; G165CTT,Arachneweiß, Navi, AHK; Taiwan-TFL; 90er Ulter]

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei snowflake die folgenden 2 User:


  12. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2014
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 60 Danke für 43 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von snowflake Beitrag anzeigen
    Hoffe es ist halbwegs erklärlich
    Tipp: kauf dir mal in der Bucht ne Voltanzeige für den Zigarettenanzünder(günstigste Lösung) dabei wirst du bei der Fahrt gut was beobachten können.
    Besten Dank, hätte nicht gedacht dass mal so ein Aufwand treibt, glaube auch nicht das der Nutzen gegenüber Sparen und Fehleranfälligkeit bzw. Batterieverschleiß im Verhältnis steht.
    Früher Laderegler getauscht und fertig, heute wird das wohl sehr teuer, wenn da was defekt wird.
    Die 12V Buchse ist unter der Armlehne, nützt mir wenig zum kucken bei der Fahrt, habe aber so ein 5V USB Adapter mit Anzeige im Boot, da sehe ich das vorne. Gekauft bei AliExpress :-)
    Sports-Line • Diesel • AWD • 175PS • Automatik • Kronosgrau • vertikal abnehmbare AHK • EZ: 08/2015

  13. #10
    Benutzer Avatar von snowflake
    Registriert seit
    31.01.2017
    Ort
    53859 Niederkassel
    Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge

    Ist tatsächlich was komplexer geworden das System...
    Über nutzen lässt sich streiten wobei ja damals bereits bekannt war, dass der Antrieb der Lima Leistung "klaut" und daraus etwas neues zu produzieren.
    Vorstellen kann ich mir das daher schon, dass der Verbrauch durch die Technik um ~0,3 Liter auf die Dauer gesehen gesenkt werden kann.

    Die heutigen Start/Stop bzw. AGM Batterien verlangen diese Impulsladungen... daher auch dieser Sensor am Batteriepol welcher beim abklemmen gesondert beachtet werden muss.

    Ich war vor meinen Messungen auch total neben der Spur und erst nach hilfreichen Tipps von @MazdaTobi (hierzu nochmal Danke) auf dem richtigen Weg.
    Solange keine Fehlermeldung im Display erscheint läuft bei Dir alles Top.

    OT: mein VFL hat zum Glück noch neben der Steckdose unter der Armlehne eine weitere im Ablagefach vor dem Schalthebel.....
    Gruß Marco/Snowflake [VFL; G165CTT,Arachneweiß, Navi, AHK; Taiwan-TFL; 90er Ulter]

Ähnliche Themen

  1. Ladespannung, mal fest, mal variabel
    Von lionman im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 20:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •