Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 185

Thema: Batterieladegerät für CX 5

  1. #161
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge

    Die 14,8 V reicht nicht um die iStop Batterie so hoch zu laden bis iStop wieder einwandfrei funktioniert.
    Ich hab's damals auch mit diese Ladespannung versucht. Tagenlang....
    Das bringt nix; du kannst warten ohne Ende.
    Mit diese 'normale' Ladegeräte kannst du aber prima versorgen dass die Batterie 100% voll bleibt. Eine ganze Winter lang wenn's notwendig ist. Aber wenn die Batterie so weit entladen ist dass iStop nicht mehr funktioniert, bringt nur ein spezielles Gerät mit höhere Ladespannung (> 16 V mit ausreichende Stromstärke) noch abhilfe. Diese Geräte sind (mit ausreichende Qualität) aber richtig teuer. Deine fMH schafft so etwas in einige Stunden.....

  2. #162
    Benutzer Avatar von simon
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Lkr. FFB
    Erhielt 108 Danke für 61 Beiträge
    Wäre dann mal interessant, was da für ein Lima-Laderegler verbaut ist und auf welche Ladespannung der ausgelegt ist. Ne "normale" Lima läd ja auf ca 13,8-14,2V.
    CX5-KF Sportsline, Purweiß, 194AT, Technikpaket, AHK

    Gib Chrom
    keine
    Chance


    Sauger - denn nur Tote müssen beatmet werden!

    Rettungskarte KE KF

  3. #163
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Erhielt 77 Danke für 49 Beiträge
    Zitat Zitat von lionman Beitrag anzeigen
    Die 14,8 V reicht nicht um die iStop Batterie so hoch zu laden bis iStop wieder einwandfrei funktioniert.

    Wenn dem so ist, dann ist ja die Lichtmaschine bzw. die Aufladeelektronik im CX-5 auch unterdimensioniert und bekommt es nie hin, die Batterie wieder auf ein i-Stopp Niveau zu laden?!


    /e: ah, simon hat das ja auch schon in anderen Worten formuliert.

  4. #164
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefeldt Beitrag anzeigen
    Wenn dem so ist, dann ist ja die Lichtmaschine bzw. die Aufladeelektronik im CX-5 auch unterdimensioniert und bekommt es nie hin, die Batterie wieder auf ein i-Stopp Niveau zu laden?!


    /e: ah, simon hat das ja auch schon in anderen Worten formuliert.
    Stimmt! Wenn aus einem Grund die Ladezustand zu weit runter gegangen ist, wird das Auto immer noch starten, aber iStop wird nicht mehr funktionieren bis die Batterie mit hilfe einer speziell Ladegerät (fMH) wieder hochgeladen ist....
    Die Lichtmaschine schafft das nicht. Logisch, denn 16 oder sogar 17 V wurde die meiste Elektronik kaputt machen....

  5. #165
    Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Süddeutschland
    Erhielt 247 Danke für 137 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefeldt Beitrag anzeigen
    Wenn dem so ist, dann ist ja die Lichtmaschine bzw. die Aufladeelektronik im CX-5 auch unterdimensioniert und bekommt es nie hin, die Batterie wieder auf ein i-Stopp Niveau zu laden?!
    Das ist Qatsch. Ihr diskutiert komplett verschiedene Umstände.
    Ist die Batterie in Ordnung, wird diese bis zur Ladeschlussspannung von 14,4 - 14,8 V geladen und alles funktioniert einwandfrei. Die Batterie wird auch VOLL !

    Wurde die Batterie bereits tiefenentladen (hat also entsprechende Vorschäden) beginnen die Zellen zu sulfatieren und die Suflatschicht behindert die komplette Kapazitätsaufnahme beim Laden (Batterie wird nicht mehr voll).
    Dies wird duch die sich verändernde Ladekennlinie der Batterie durch das Batteriemanagement erkannt und i-Stop dekativiert um die Batterie nicht noch weiter zu schädigen.

    Eine teilsulfatierte Battiere kann man mit einer überhöhten Ladespannung (bis ca. 17V) unter Beachtung des Ladestromes, der maximalen Ladezeit von ca. 6 h und der guten Belüftung (Batterie gast in dieser Zeit stark aus) sowie der Batterie- und Umgebungstemperatur evtl. wieder "zum Leben erwecken", indem mit dieser Prozedur die Suftatschicht gelöst wird und die Säure in der Batterie wieder homogenisiert wird.

    Das läßt sich bei allen Batterien (nicht nur EFB) durchführen, kostet aber Lebensdauer.
    Selbstverständlich muß dies wegen der hohen Ladespannung außerhalb des Fahrzeuges passieren.
    Dieser Vorgang ist nichts für "Heimanwender" und sollte daher (auch wegen der Unfallgefahr) von einem Fachmann durchgeführt werden. Mit Schwefelsäure und "absichtlich" überladenen Batterien ist nicht zu spaßen.
    Das kann wortwörtlich schnell "ins Auge gehen"...
    Geändert von Tobi-HN (25.12.2017 um 14:13 Uhr)
    FL | FWD | 2.0 | Exclusive-Line | 175 | 6-Gang | EZ 09/15 | AHK | MZD-Firmware 56.00.511

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Tobi-HN die folgenden 3 User:


  7. #166
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge
    Es kann mal passieren, z.B. wenn der Wagen zu lange gestanden hat, dass der Ladezustand unter eine Bestimmte Wert kommt, wobei das Auto noch immer einwandfrei startet, aber iStop nicht mehr funktioniert. Dann kannst du warten bis du umfällst, aber ohne spezielle Zuladung kommt das nicht mehr i.O.
    Glaub mir. Es ist mir mal passiert. Und nicht nur mir. Ich bin (zum ausprobieren) etwa 1000 km gefahren, habe zugeladen mit ein normales Ladegerät, aber das spezifisches Säuregewicht kam nicht mehr auf ein Wert wobei iStop funktionieren wird. Ein normales Ladegerät schafft so etwas nicht, und auch die Lichtmaschine nicht.
    Probiere es mal aus...
    Mit tiefentladung hat dies alles nichts zu tun übrigens.

  8. #167
    Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Süddeutschland
    Erhielt 247 Danke für 137 Beiträge
    Zitat Zitat von lionman Beitrag anzeigen
    Es kann mal passieren, z.B. wenn der Wagen zu lange gestanden hat,
    ... Mit tiefentladung hat dies alles nichts zu tun übrigens.
    Aber mit der beginnenden Sulfatierung und die beginnt eben auch wenn die Batterie lange nicht benutzt wurde...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    FL | FWD | 2.0 | Exclusive-Line | 175 | 6-Gang | EZ 09/15 | AHK | MZD-Firmware 56.00.511

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Tobi-HN die folgenden 4 User:


  10. #168
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge
    Sulfatierung beginnt noch nicht bei einem s.G. von z.B. 1,26. Mit dieser Wert funktioniert iStop aber nicht, aber das Auto startet einwandfrei.

  11. #169
    Plus Mitglied Avatar von HolgiHSK
    Registriert seit
    28.09.2015
    Ort
    Hochsauerlandkreis
    Erhielt 893 Danke für 348 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von HolgiHSK Beitrag anzeigen
    Habe ein Gerät von CTek und bin sehr zufrieden damit. Würde es mir jederzeit wieder kaufen. Das Gerät von LIDL hat mir zu viele Funktionen.
    Zwischenzeitlich muss ich das glaube ich revidieren.
    Zitat Zitat von Freizeithuper Beitrag anzeigen
    Ich lese hier gerne mit und bin durch Euch zu der erkenntniss gekommen,das wenn ich eins bräuchte würde ich ein von CTEK nehmen.
    Diese Infos Infos bestärkten mich noch zusätzlich:
    CTEK Batterieladegeräte | Qualität "Made in Sweden"
    Blysyrebatteriladdare | CTEK
    Das bestärkt mich nicht, da mich das hier --> klick mich ich bin ein Link <-- von einem erneuten Kauf eines CTek abschreckt. Den letzten Link kann man noch um belibige andere Forenbeiträge aus Autoforen etc. erweiteren.

    Hier stellt sich mir die Frage, ob das Gerät von Lidl, das nur einen Bruchteil kostet, da nicht die bessere Alternative darstellt.

    Hatte seinerzeit auf CTek gesetzt, da bei den Autohöndlern diese Geräte ebenfalls verwendet werden und die Ladetechnik schon sinnvoll erscheint, wenn es jedoch an der Hadware für ein paar Cent scheitert, weil der Taster kaputt geht.....

    Habe mein Gerät seit 2010 und es in dieser Zeit geschätzte 6-7 mal benutzt, also ca. 1x pro Jahr. Da darf ein solcher Defekt einfach nicht auftreten, dafür ist Preisklasse des Gerätes einfach zu hoch.

    Werde mich mal mit diesem Thread befassen müssen, was ein sinnvolles Gerät eurer Empfehlung nach sein kann das aber kein CTek Gerät ist.
    165 PS Benziner FWD | Facelift Baujahr 2015 | Schaltgetriebe | Exclusive-Ausstattung | mitternachtsblau-metallic | Navi | MZD mit blauem Farbschema und div. Anpassungen | Innenbeleuchtung LED | Sitzbezüge von Fa. Weizel | Heckklappenlifter v. ATH | Wiechers Domstrebe (Alu) | RIAL Catania 8,5Jx18 ET 45 mit ContiSportContact 5 235/55R18 | MZD OS-Version 56.00.513 EU

  12. #170
    Benutzer Avatar von Zebolon cx 5
    Registriert seit
    31.10.2016
    Ort
    BWü
    Erhielt 464 Danke für 171 Beiträge

    @HolgiHSK,

    ich lade wenn nötig meinen gesamten Fuhrpark mit diesem Link:

    https://www.ebay.de/itm/Batterielade...72.m2749.l2649

    und habe bis heute nur gute Erfahrungen damit gemacht.
    LG
    Roland
    Modell Sendo Bj. 08/2014, G165, Schalter, FWD, Technikpaket, Navigation, Silber, Standheizung Webasto EVO 5, 3. Bremsleuchte mit led. erweitert, veränderter Kühlergrill, PDC versetzt, Bremslichter in den inneren Rückleuchten(Heckklappe), Power Brick, und ein Schwung Kleinigkeiten.

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Zebolon cx 5 folgende User:


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •