Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77

Thema: SOC-Wert und externes laden der Batterie?

  1. #21
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 559 Danke für 182 Beiträge

    Spritmonitor.de

    So, ich hab heute auch die Batterie abgeklemmt und die iStop-Initialisierung durchgeführt.
    Wie erwartet, funktionierte iStop und iEloop danach sofort wieder.
    ABER im Gegensatz zum letzten Mal ist der SOC nicht sofort >90%, sondern steht in 2Can auf 0 im Speedometer auf 127.
    Also jetzt gleicher Zustand wie bei Tristan.
    Einzige Änderung zur damaligen Prozedur war, dass ich 10 min gewartet hatte bis ich den Batterie-Sensor eingesteckt habe. Ob die SOC 0% Anzeige jetzt aber an der Wartezeit liegt, kann ich nicht sagen. Es heißt ja auch, dass der SOC erst nach ein paar Tagen ermittelt ist.
    CX-5 FL | SKYACTIV-G 192 i-ELOOP | Nakama Intense AWD | 192 PS Benziner | diamantsilber | 19" Winterreifen Borbet F Felge | Domstrebe | Maserati Sound | Ulter Auspuffblenden | Neuwagen | seit 27.01.2017

  2. #22
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 559 Danke für 182 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Kurzes Update:
    Bin gestern ca. 45 min. Landstraße gefahren, gegen Ende ist mir ein merkwürdiges Ladeverhalten aufgefallen. Laut 2Can war die Spannung ziemlich lange bei 14,8 V, Ladestrom 0, dann plötzlich Spannung runter auf 14,4 V und minus 20 A (also Batterie wird entladen) und das für einige Sekunden. Ich hatte keinen Verbraucher zugeschaltet, kein Licht an, Gebläse war niedrigste Stufe,... Dann Spannung wieder auf 14,8 V und ca 5 A Ladestrom. Das Spielchen hat sich dann 3 - 4 x kurz hintereinander wiederholt, bis ich zu Hause war. SOC bei abstellen immer noch 0.

    Heute morgen gestartet, SOC 86%, iStop und iEloop funktionieren prima
    CX-5 FL | SKYACTIV-G 192 i-ELOOP | Nakama Intense AWD | 192 PS Benziner | diamantsilber | 19" Winterreifen Borbet F Felge | Domstrebe | Maserati Sound | Ulter Auspuffblenden | Neuwagen | seit 27.01.2017

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Autumn2016 die folgenden 2 User:


  4. #23
    Benutzer Avatar von jmschuh
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Bochum
    Erhielt 132 Danke für 48 Beiträge
    Ich bin erstaunt, was ihr da so macht und rummesst usw.

    Ich habe einen Diesel. Fahre jeden Tag seit Monaten morgens 7 Kilometer zur Arbeit und abends zurück. In der Regel läuft 2x am Tag die Standheizung, für 20-30 Minuten.

    Ich habe mir in den Kofferraum einen direkten Stromanschluss legen lassen und lade tagsüber, wenn ich auf der Arbeit bin mit einem selbstgebauten/angepassten Ladegerät die Batterie mit 1A-1,5 Ampere bis ca. 13,4 Volt, dann wird abgeschaltet.

    Das habe ich bei meinem Mazda 6 Diesel 3 Jahre gemacht, bei meinem CX-5 Benziner und jetzt bei meinem CX-5 Diesel. Meine Batterie ist quasi immer voll, gemessen an der Leerlaufspannung.

    Ich messe keine SOC-Werte (was auch immer das ist) und mein i-Stop funktioniert ganz normal, wenn die Nebenbedinungen erfüllt sind (Motor warm, Lüftungstemperatur nicht zu hoch eingestellt).

    Gruß,

    Jens
    Mazda CX-5 2017, Skyactiv-D 175 AT AWD Sportsline, Technikpaket, Leder, Matrixgrau Metallic

  5. #24
    Plus Mitglied Avatar von mecki67
    Registriert seit
    21.10.2012
    Ort
    Dortmund
    Erhielt 2.722 Danke für 834 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von jmschuh Beitrag anzeigen
    Ich messe keine SOC-Werte (was auch immer das ist) und mein i-Stop funktioniert ganz normal, wenn die Nebenbedinungen erfüllt sind (Motor warm, Lüftungstemperatur nicht zu hoch eingestellt).
    Das selbe bei mir. Ich fahre mein Auto einfach. Ich lade aber auch keine Batterie und ich habe in 33 Jahren noch nie eine neue Batterie gebraucht. Ich verstehe den Aufwand nicht. Aber solange das Kind spielt, ist es gesund.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mazda CX-5 Centerline 2.2D 150PS FWD | Touring Paket | Sportsline Felgen,
    H&R Spurverbreiterungen 50/40 | FL Grill

  6. #25
    Plus Mitglied Avatar von Tristan
    Registriert seit
    04.11.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Erhielt 2.071 Danke für 647 Beiträge
    Einer der Gründe, warum der SOC für manche interessant ist:
    Man kann ihn per Speedometer im MZD anzeigen lassen. Und wenn i-Stop mal nicht funktioniert, kann man einfach per Speedometer im MZD nachschauen, ob der Schwellwert des SOC überhaupt erreicht ist, ab dem i-Stop funktioniert. Falls der SOC zu niedrig ist, weiß man, dass i-Stop nicht defekt ist, sondern einfach die Batterie nicht ausreichend geladen ist.
    FL 2016 Nakama Benzin 2,0 AWD AT

  7. #26
    Plus Mitglied Avatar von mecki67
    Registriert seit
    21.10.2012
    Ort
    Dortmund
    Erhielt 2.722 Danke für 834 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Alles gut

    Mein Forscherdrang ist hier in diesem Bereich nicht so ausgeprägt. Interessant zu sehen, was alles möglich ist. Ich habe nur keine Zeit und Lust dazu
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mazda CX-5 Centerline 2.2D 150PS FWD | Touring Paket | Sportsline Felgen,
    H&R Spurverbreiterungen 50/40 | FL Grill

  8. #27
    Benutzer Avatar von jmschuh
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Bochum
    Erhielt 132 Danke für 48 Beiträge
    Zitat Zitat von mecki67 Beitrag anzeigen
    Das selbe bei mir. Ich fahre mein Auto einfach. Ich lade aber auch keine Batterie und ich habe in 33 Jahren noch nie eine neue Batterie gebraucht. Ich verstehe den Aufwand nicht. Aber solange das Kind spielt, ist es gesund.
    Obwohl der iStop bei mir immer funktioniert, hätte ich kein Problem, wenn er nicht funktionieren würde. Am nervigsten finde ich das beim Abbiegen auf der Kreuzung, wo absehbar ist, dass der Motor nur für 5-10 Sekunden aus ist. Nervt total. Und immer manuell anschalten will ich das Teil auch nicht.

    Kann mir gestohlen bleiben. Bei dem Benziner von 2014 gings ja noch, der jetzige Wagen von 2017 macht so schnell den Motor aus, dass es nervt und beim Bremsen will ich auch nicht darauf achten, wie feste ich jetzt die Bremse drücke. Jetzt in diesen Tagen habe ich die Heizung immer auf 29 Grad stehen, dann geht der iStop garantiert nicht an.
    Mazda CX-5 2017, Skyactiv-D 175 AT AWD Sportsline, Technikpaket, Leder, Matrixgrau Metallic

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei jmschuh folgende User:


  10. #28
    Plus Mitglied Avatar von CX5-Flitzer
    Registriert seit
    09.11.2013
    Ort
    NÖ, südlich v. Wien
    Erhielt 1.692 Danke für 462 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von jmschuh Beitrag anzeigen
    Am nervigsten finde ich das beim Abbiegen auf der Kreuzung, wo absehbar ist, dass der Motor nur für 5-10 Sekunden aus ist. Bei dem Benziner von 2014 gings ja noch, der jetzige Wagen von 2017 macht so schnell den Motor aus, dass es nervt und beim Bremsen will ich auch nicht darauf achten, wie feste ich jetzt die Bremse drücke.
    Sprichst mir aus der Seele - aus diesem Grund habe ich I-Stop weg programmieren lassen.

    Vielleicht habe ich ja auch nur zu wenig Gefühl im rechten Fuß - aber ich habe oft an roten Ampeln versucht, den Wagen nicht ausgehen zu lassen - bewusst nicht mehr Druck auf die Bremse ausgeübt und plötzlich nach sicher schon 15 Sekunden stehen - kurz bevor die Ampel auf Grün geht - schaltete sich I-Stop ein.

    Jetzt ist es weg programmiert - und es geht mir überhaupt nicht ab

    CX-5, FL, Takumi, 2,2 Diesel, 150 PS, Automatikgetriebe, FWD, Meteorgrau (42A), seit 26.04.2017;
    CX-5 vFL, Challenge, 2,2 Diesel, 150 PS, Schaltgetriebe, FWD, Meteorgrau (42A), seit 28.05.2013;

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX5-Flitzer folgende User:


  12. #29
    Plus Mitglied Avatar von mecki67
    Registriert seit
    21.10.2012
    Ort
    Dortmund
    Erhielt 2.722 Danke für 834 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Interessant, wovon manche Menschen genervt werden. Vielleicht bin ich für so etwas zu tiefenentspannt.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mazda CX-5 Centerline 2.2D 150PS FWD | Touring Paket | Sportsline Felgen,
    H&R Spurverbreiterungen 50/40 | FL Grill

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei mecki67 die folgenden 2 User:


  14. #30
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 559 Danke für 182 Beiträge

    Spritmonitor.de

    Zitat Zitat von mecki67 Beitrag anzeigen
    Das selbe bei mir. Ich fahre mein Auto einfach. Ich lade aber auch keine Batterie und ich habe in 33 Jahren noch nie eine neue Batterie gebraucht. Ich verstehe den Aufwand nicht. Aber solange das Kind spielt, ist es gesund.
    Ich fahre in den letzten Monaten sehr viel Kurzstrecke, da kann die Batterie einfach nicht richtig geladen werden. Das macht sich vor allem im Winter bemerkbar --> SOC wird weniger und weniger.
    Ergo wollte ich mit einem Ladegerät nachhelfen, bevor er eines Tages nicht mehr startet. Das hat weder was mit "spielen" zu tun, noch mit unnötigem Aufwand.
    Du fährst doch auch an die Tankstelle, wenn der Tank leer ist, oder? Den Aufwand, die enormen Kosten und diese Spielerei könntest Du Dir komplett sparen, wenn Du das Auto stehen lässt

    Nach dem Ladevorgang mit externem Ladegerät, war der SOC eben überhaupt nicht gestiegen --> iStop und iEloop funktionierten nicht mehr! SOC Wert definitiv falsch.

    Erstens nervt es mich, wenn an meinem (fast) neuen Auto etwas nicht funktioniert und zweitens ist das mit dem falschen SOC Wert gar nicht so trivial wie manche hier glauben. Zumindest hab ich in einigen Dokumenten zur Funktionsweise des Batteriemanagements gefunden, dass sich ein fehlerhafter SOC Wert auf die Lebensdauer der Batterie auswirkt. SOC falsch zu niedrig= Lademanagement versucht die bereits volle Batterie weiter massiv zu laden --> Batterie wird überladen.

    Ach ja, und für diejenigen die nicht wissen, was SOC bedeutet: "State of Charge" und für diejenigen die des Englischen nicht so mächtig sind: "Ladezustand".
    Wer mehr darüber wissen will, einfach dieses Forum durchsuchen oder Google bemühen.

    Wer sich überhaupt keine Gedanken um sein Auto (und insbesondere um seinen "Dicken) macht und nur fährt und fährt, braucht auch keine Ölwechsel zu machen oder Inspektionen wahrnehmen. In den letzten 40 Jahren ist mir noch kein Auto oder Motor kaputt gegangen, obwohl ich mit meinen tlw. 15 Jahre alten Autos keine Inspektionen mehr hab machen lassen Na, wenn das nicht der Beweis dafür ist, dass niemand sowas braucht
    (Muss ich bei letztem Satz noch dazu schreiben "/Ironie aus", oder versteht man es auch so?)
    CX-5 FL | SKYACTIV-G 192 i-ELOOP | Nakama Intense AWD | 192 PS Benziner | diamantsilber | 19" Winterreifen Borbet F Felge | Domstrebe | Maserati Sound | Ulter Auspuffblenden | Neuwagen | seit 27.01.2017

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "SOC" Batterie laden
    Von s2803 im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.04.2018, 17:25
  2. Zusätzliche Poi's laden
    Von grischa im Forum Mazda CX-5 Navigation & Hifi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2015, 11:38
  3. USB zum Laden nutzen?
    Von Ahura Mazda im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 22:48
  4. Kaum der Rede wert......
    Von arminCX5 im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 12:52
  5. CX-5 und sein CW-Wert...
    Von magic.frank im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 20:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •