Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Mazda ist anders

  1. #11
    Benutzer Avatar von Guss
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 188 Danke für 94 Beiträge

    Der Diesel ist noch lange nicht am Ende. Ja, es wird Einschränkungen geben - fair enough nur ganz ehrlich sind die Hybrits und E Autos von Heute nur Spielerei! Und in der ÖkoBilanz stehen besonders E-Autos ganz schlecht da! Die Batterien müssen langlebiger und einfacher zu recyceln sein. Und was bringt es mir ein E-Auto zu fahren wenn ich den Strom aus Atom oder Kohlekraftwerken einspeise?!? Nix gewonnen!!!
    Es müssen Induktionsschleifen auf der Autobahn her um das Auto während der Fahrt zu laden - dann auch gerne nur mit Max 80km/h aber dann wäre ich auch sofort dabei und das Netz der Ladestationen muss natürlich deutlich besser ausgebaut werden.
    Solang die Schiffe mit dem Diesel in den Häfen einlaufen lässt sich schwer ein Argument gegen den Diesel PKW finden aber das betrifft ja nur wenige Städte.
    Es ist ein interessantes Thema aber bei Alternativantrieben steckt Deutschland noch in den Kinderschuhen ...



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    Kreis Neuss
    Erhielt 165 Danke für 76 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    Wenn man aber mal ganz pragmatisch argumentiert, könnte man auch sagen dass in den meisten Fällen der "weiten" Pendler es so ausschaut, dass auf dem Land billig gebaut wurde oder gewohnt wird. Zahlen soll das ganze dann der Staat in Form von Steuervorteilen und hohem KM-Geld in der Steuererklärung. Ausnahmen bestätigen die Regel. Benachteiligt ist dann der, der in der teuren Stadt wohnt.
    Aber das ist ein Thema, bei dem es nie Gerechtigkeit geben wird und jeder natürlich so argumentiert wie es für ihn besser passt.

    Abgeschafft gehört auf jeden Fall der aus der Steinzeit stammende Steuervorteil beim Dieselpreis. Jetzt kommt wieder das Argument mit den Spediteuren, Busfirmen usw. Dafür könnte man den LKW Diesel ja subventioniert lassen.

    Aber ich denk, das ganze hat irgendwie nix mehr mit dem Thema zu tun
    Ich gebe dir nur mal bei dem letzten Satz Recht.......alles weitere sehe ich nicht wirklich nachvollziehbar.
    Aber will diesen Thread nicht durch endlose Diskussionen ausufern lassen...
    VFL, 2014er, 175 PS und etwas mehr Luft ;-), Stormy Blue, Sportsline, weiße Lederausstattung, Automatik, TFL

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei targa71 folgende User:


  4. #13
    Plus Mitglied Avatar von Kladower
    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    Berlin
    Erhielt 2.098 Danke für 772 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Nach den aktuellen Zulassungszahlen des KBA haben wir momentan in Deutschland 0,1% Elektro- und 0,4% Hybridfahrzeuge. Von Hype ist da noch nichts zu erkennen. Aber das kann sich ändern. Eine neue Technologie zu verschlafen hat sich schon oft gerächt, Beispiel Kodak und Digitalfotografie.
    Viele Grüße,
    Gerhard

    CX-5 FL, Sportsline, 175 PS Diesel, Schalter, AWD, Leder, Titanium Flash

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Kladower folgende User:


  6. #14
    Epo
    Epo ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2016
    Erhielt 97 Danke für 43 Beiträge
    Ich habe dazu ein anderen Ansatz und evtl. kann der ein oder andere ein wenig konstruktiv dazu beitragen. Achtung langer Beitrag!

    Grundfrage: Warum versucht man aktuell überhaupt mit Gewalt die Elektroautos zu pushen?

    1. In einem Diesel/Benzin Fahrzeug ist ein Tank verbaut, dieser liefert den Kraftstoff für den Motor. In einem E-Auto logischerweise ein Akku. Dieser hat weder die Kapazität noch die Geschwindigkeit beim "Tankvorgang" das es auch nur Ansatzweise befriedigend wäre. Schnelle Ladevorgänge setzen eine massiven Stromzufuhr voraus, solche "Ladekabel" will ich mal sehen wenn man wie bisher in 5 Minuten "voll" sein will. Dazu dann noch der Preisunterschied dieser beiden "Speicher" Varianten. Akku vermutlich x-tausend Euro, Tank paar hundert Euro.

    2. Jeden Akku den ich bisher im Einsatz hatte, egal in welchem Gebiet, verliert auf die Jahre an Leistung. Soll ich alle 3 Jahre einen neuen Akku im Auto wechseln? Dann aber bitte mit Schnappverschluss wie bei meinem Makita Akkuschrauber.

    3. Umwelt! Das ich nicht lache. Den billigsten Strom bekommt man aus Kohle oder Atom, ok das wird ja Stück für Stück zurück gefahren. Aber woher kommt der ach so tolle "saubere" Strom? Ja richtig, von den widerlich hässlichen Windrädern die Überall die UMWELT und NATUR verschandeln, dazu noch hochgiftige Sondermüll Photovoltaik Anlagen. Wartet mal 20 Jahre wenn die Alten Teile alle entsorgt werden müssen. Auf kurze Sicht mag das alles schön und gut sein, auf lange Sicht die klassische Milchmädchen Rechnung. Die "wir Leben sauber Brille" macht aber scheinbar alle blind.

    4. Der Akku! Jede Batterie oder Akku im Hosentaschen Format ist Sondermüll, was also soll später mal mit den x-Millionen kiloschweren Autoakkus passieren wenn die mal kaputt sind? Umweltschutz, ja ne, ist klar.

    5. Würde man 2 Flachbatterien 2032 einsetzen und käme damit 500 Kilometer, würde ich sagen die Technik ist reif für den Markt, aber so? Ne danke. Ein wenig übertrieben aber ich hoffe es wird klar worauf ich hinaus will. Keine Ahnung ob es von irgendeiner Stelle verhindert oder manipuliert wird (nein ich bin nicht der typisch Paranoide Bösedenker) aber die aktuelle Stromspeichertechnik ist einfach noch viel zu unausgereift. Was mich persönlich aber nicht wundert. Stellt euch vor es gäbe Akkus die mehrere Tausend Ah (Amperestunden) einfach so über Monate speichern könnten, und das in einer handelbaren Größe. Dann würde sich jeder PV aufs Dach hängen und wäre kompletter Selbstversorger. Das dies natürlich keiner der Energieversogerlobbyisten will ist klar, oder?

    6. Geräuschentwicklung: Ok da ist der E-Motor wirklich im Vorteil, aber die neuen Motoren sind doch (OHNE SOUNDMODUL) ;-) auch nicht mehr wirklich laut. Abrollgeräusche der Reifen werden sich auch im E-Auto nicht unterdrücken lassen. Und Soundmodule werden auch in den E-Autos kommen das ist ja wohl klar. Also kein Gewinn.

    So, vielleicht kann mich ja der ein oder andere ein wenig zum Nachdenken anregen indem er mir Hinweise gibt das ich komplett falsch liege.

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Epo die folgenden 3 User:


  8. #15
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 459 Danke für 142 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Naja auch noch ein bisschen Zukunftsmusik aber die Chinesen kommen:
    e-Auto aus China

    (oder gehört das besser in "Talk" ...? )
    CX-5 FL | SKYACTIV-G 192 i-ELOOP | Nakama Intense AWD | 192 PS Benziner | diamantsilber | 19" Winterreifen Borbet F Felge | Domstrebe | Maserati Sound | Ulter Auspuffblenden | Neuwagen | seit 27.01.2017

  9. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    Kreis Neuss
    Erhielt 165 Danke für 76 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Auch bei der Weiterentwicklung der Akkus tut sich ja auch einiges:

    https://www.heise.de/newsticker/meld...r-3644386.html

    Aber bis dieses dann serienreif sein wird, wird sicherlich noch eine Weile vergehen...
    VFL, 2014er, 175 PS und etwas mehr Luft ;-), Stormy Blue, Sportsline, weiße Lederausstattung, Automatik, TFL

  10. #17
    Epo
    Epo ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2016
    Erhielt 97 Danke für 43 Beiträge
    Zitat Zitat von targa71 Beitrag anzeigen
    Auch bei der Weiterentwicklung der Akkus tut sich ja auch einiges:

    https://www.heise.de/newsticker/meld...r-3644386.html

    Aber bis dieses dann serienreif sein wird, wird sicherlich noch eine Weile vergehen...


    Genau das meine ich, warum setzt man jetzt und sofort mit Gewalt auf eine Technologie die bei diesen Größenordnungen noch in den Kinderschuhen steckt. Das macht einfach keinen Sinn. Klar gibt es zentnerschwere Batterien die x Ah Stunden Leistung haben, aber eben nicht in einer Größe die in ein Auto passen, inkl. vernünftiges Gewicht.

    Keiner ist in der Lage einen Akku zu bauen der einen Betrieb des Smartphones über mehr als 1 Woche zulässt und dann damit Autos antreiben....es wäre zum Lachen wenn es nicht so traurig wäre.

  11. #18
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 5.596 Danke für 2.493 Beiträge
    Ich verstehe nicht, warum die Brennstoffzelle oder das Wasserstoff-Auto weiter voran getrieben wird....
    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.

    - Albert Einstein

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Ivocel die folgenden 2 User:


  13. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2016
    Ort
    61361 Friedrichsdorf
    Erhielt 182 Danke für 36 Beiträge

    Brennstoffzellenauto

    Habe ich vor Kurzem bei einem Toyota Händler gesehen, als wir unseren nagelneuen Yaris Hybrid abgeholt haben. Das Automodell trägt den Namen Mirai ist eine relativ große Limousine wie z. B. Passat oder Audi A4 und sieht sehr futuristisch aus. Zitiere mal den Hersteller "fährt mit Brennstoffzellentechnologie wandelt Wasserstoff in elektrische Energie für den Motor um. So fährt der Mirai bis zu 500 km weit – und lässt sich in 3 min auftanken". Der Wagen stand bei einem Toyota Händler in Frankfurt im Showroom und sollte, wenn ich mich richtig erinnere, um die 65000,- Euro kosten und war bereits verkauft stand zumindest dran. Also gibt es schon in Serie.

    Gruß Hello Kitty

  14. #20
    Plus Mitglied Avatar von Der Inschenör
    Registriert seit
    23.11.2014
    Ort
    Bremer Umland
    Erhielt 1.721 Danke für 633 Beiträge

    Spritmonitor.de

    Moin Moin.

    Zitat Zitat von Epo Beitrag anzeigen
    ... widerlich hässlichen Windrädern die Überall die UMWELT und NATUR verschandeln ...
    Nun, das ist Deine Meinung. Mich stören die Windenergieanlagen überhaupt nicht. Und hier gibt es reichlich davon. Alles was der Mensch macht / baut verschandelt in irgendeiner Form die Umwelt. Du kannst mir nicht erzählen, dass Straßen, Brücken, Strommaste etc. etc. pp. bis hin zu vielen Häusern (moderne Architektur ) schön sind. Aber sie sind notwendig und wir haben uns daran gewöhnt.

    Zitat Zitat von Epo Beitrag anzeigen
    ... Abrollgeräusche der Reifen werden sich auch im E-Auto nicht unterdrücken lassen. ...
    Bei Pkw sind die Fahrgeräusche (Abrollgeräusche, Windgeräusche etc.) ab ca. 30 - 40 km/h bei Lkw ab ca. 60 km/h lauter als die Motorgeräusche. Die leisen / geräuschlosen E-Autos stellen im innerstädtischen Bereich ein nicht zu unterschätzendes Problem für Sehbehinderte dar, aber nicht nur für diese. Deshalb gibt es inzwischen sogar Fahrzeuge die anstelle eines Motorgeräusches leise klingeln oder eben wieder ein Motorgeräusch mittels Sound-Modul erzeugen damit sie akustisch wahrnehmbar sind.

    Zitat Zitat von Ivocel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, warum die Brennstoffzelle oder das Wasserstoff-Auto weiter voran getrieben wird. ...
    Ivocel, fehlt da ein zweites "nicht" oder bist Du gegen die Wasserstofftechnologie?
    Nach Berechnungen der "Experten" soll die Energiebilanz durch die Umwandlungsprozesse zur Wasserstofferzeugung zu schlecht im Verhältnis zur Akku-Technologie sein. Wenn man aber Alles (Ausführungen von Epo und noch mehr) mit "einrechnen" würde, könnte ich mir sehr wohl vorstellen, dass die Wasserstofftechnologie dann doch nicht mehr so schlecht wäre.
    Biodiesel (bzw. seine Beimischung) war bei der Einführung ja auch der Klimaretter. Heute sehen es selbst die Leute die es damals forciert und mitgetragen haben ganz anders. Nur unserer träge Politik und die Lobbyinteressen lassen uns weiter an dem Schwachsinn festhalten und ihn sogar noch weiter ausbauen.

    Gruß
    Stefan
    Geändert von Der Inschenör (15.03.2017 um 08:58 Uhr)
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend. (Albert Einstein)
    EZ 09.02.2017, Auslieferung 10.02.2017: CX-5 FL Sports-Line, SKYACTIV-D 175 AWD, MT, Arachneweiß
    EZ und Auslieferung 14.06.2013: CX-5 vFL Center-Line, SKYACTIV-D 150 FWD, MT, Arachneweiß

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mazda bleibt anders...
    Von Siegerländer im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2016, 09:05
  2. Winterreifen mal ganz anders
    Von Lex im Forum Forum-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 18:34
  3. Das CX 5 Forum mal anders nutzen (Kurzurlaub)
    Von zappel im Forum Forum-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 20:25
  4. Google mal anders
    Von Ivocel im Forum Forum-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2015, 12:52
  5. Kino mal anders erleben
    Von Freizeithuper im Forum Forum-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 20:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •