Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Thema: Kann ich noch einen diesel kaufen cx5?

  1. #21
    Plus Mitglied Avatar von dab_ch
    Registriert seit
    26.05.2014
    Ort
    Bern/CH
    Erhielt 237 Danke für 125 Beiträge

    Zitat Zitat von webster Beitrag anzeigen
    ... ich könnte mir aber vorstellen, daß in einem Jahr Mazda mit dem Skyactiv x einen absoluten Verkaufsrenner landet und es kaum noch Argumente für den Diesel gibt, wenn die ganzen Vorschußlorbeeren nur halbwegs stimmen.
    Leider wird es wohl 2020/2021 bis der Skyactiv-X im CX-5 kommt, bis dahin sind auch die Hybrid-Varianten verfügbar, lassen wir uns überraschen...
    CX-5 KF (2018)|G194|Automatik|Revolution|Machine Gray|29.03.2018|20.09.2018
    CX-5 vFL|D175|Automatik|Revolution|Crystal White Pearl|14.06.2012|02.11.2012

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2016
    Erhielt 142 Danke für 64 Beiträge
    Zitat Zitat von CX5-HH Beitrag anzeigen
    Elektrofahrzeuge sind eindeutig im kommen, bis diese halbwegs flächendeckend und vor allem von allen eingesetzt werden können, wird es noch mehr als 10 Jahre dauern.
    1) Wesentlich teurer als vergleichbare Verbrenner
    2) Geringe Reichweite
    3) Lange Ladezeiten
    4) Wenige Lademöglichkeiten
    Halbwegs flächendeckend in 10 Jahren?
    Nee, ganz sicher nicht. Auch nicht in 20 Jahren.
    Und die Gründe sind genau die von dir aufgeführten 4 Punkte.

    Daran wird sich so schnell nichts ändern.

  3. #23
    Benutzer Avatar von rbaumann
    Registriert seit
    02.10.2014
    Ort
    Bonn
    Erhielt 366 Danke für 168 Beiträge
    Also aus eigener Erfahrung kann ich vor allem auf der AB sagen, dass mein neuer G194 sparsamer ist als mein damaliger vFL 175 PS Diesel...

    Gerade bei 120 - 130 mit Tempomat verbrauchte der Diesel zwischen 7,7 und 8 Liter, mehrfach getestet auf langen ruhigen Fahrten über 300 km nach Holland, mein G194 Benziner lag hier im Mix bei 2 Fahrten mit 3 größeren Staus bei 6,7 Litern...

    Und nein, der Diesel war ok vom Verbrauch, da war nix kaputt. Ein Leihwagen mit identischem Motor im Fl bei einer Inspektion meines CX-5 verbrauchte bei einer AB Fahrt zum Kunden auch knapp 8 Liter auf der AB bei sehr sparsamer Fahrweise.

    Und der Vergleich bei Spritmonitor zeigte auch ähnliche Verbräuche beim Diesel um die 8 Liter im Mix...


    Nach jetzt ca. 5 Monaten G194 bin ich vom Benziner sehr begeistert, vor allem der Durchzug auch im oberen Drehzalbereich finde ich gut, auch wenn ich Anfangs Bedenken hatte.
    Der große Hubraum in Kombination mit dem Saugmotor macht einfach Spaß, ist für meine Verhältnisse sparsam und steht im Fahrspaß für mich sogar mittlerweile über dem Diesel...
    Und bei Geschwindigkeiten ab 150 beschleunigt meiner Meinung nach der Benziner deutlich besser als der Diesel, gerade weil der Benziner im oberen Drehzahlbereich mehr Power hat als der Diesel.

    Bei meiner Entscheidung damals im Mai 2017 war die politische Situation in Bezug auf den Diesel noch nicht so extrem wie jetzt, von daher würde ich mich erst recht jetzt für den G194 entscheiden.
    Seit 12.10.2017 Mazda CX-5 II
    Sports.Line 2,5 SKYACTIV-G 194 AT AWG Magma Rot, Technik-Paket, Leder Schwarz, Glasschiebedach und Trittschutzleiste
    Bestellt 30.05.2017


    davor:
    VFL CX-5
    2.2, 175 PS, AWD, Automatik, Sportsline, Schiebedach, Aussenspiegel elektr. automatisch anklappb., Ladekantenschutz auf Stossfänger, Farbe Graphit Grau, Leder Schwarz, Dachreeling

    Winterreifen Alu 18" 235/55

    bestellt 02.09.2014, abgeholt am 28.11.2014 ;-)

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei rbaumann die folgenden 2 User:


  5. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2018
    Erhielt 286 Danke für 156 Beiträge
    Zitat Zitat von Frage Horchpeilung Beitrag anzeigen
    Halbwegs flächendeckend in 10 Jahren?
    Nee, ganz sicher nicht. Auch nicht in 20 Jahren.
    Und die Gründe sind genau die von dir aufgeführten 4 Punkte.

    Daran wird sich so schnell nichts ändern.
    Ich schrieb, es wird noch mehr als 10 Jahre dauern.
    Wobei ich den Gedanken im Hinterkopf habe, dass sobald eine Technologie halbwegs massentauglich wird, diese sich mit deutlich größerer Geschwindigkeit weiterentwickelt als davor.

  6. #25
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 961 Danke für 417 Beiträge
    Zitat Zitat von tekah70 Beitrag anzeigen
    ... mit den aktuellen bzw. neuesten Dieselmotoren, welche die Euro 6d temp erfüllen, sollte man auf absehbare Zeit vor Fahrverboten etc. seine Ruhe haben. ....
    Das haben alle, die jetzt wahrscheinlich davon betroffen sind auch gedacht.

    Da eine Hervorsage zu treffen, was unsere Umfallerfähnchennachdemwinddrehen-Regierung plant ist unmöglich. Egal ob Diesel oder Benzin. Sicher ist, dass nichts sicher ist.
    Mazda 6 Kizoku Intense, schwarz, EZ 04.05.2018
    SLK 200 Kompressor, 18 Jahre, fast schon ein Opa
    Burgmann 650 als Alltagsgefährt

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Rainer dre folgende User:


  8. #26
    Plus Mitglied Avatar von mecki67
    Registriert seit
    21.10.2012
    Ort
    Dortmund
    Erhielt 2.766 Danke für 851 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Frage Horchpeilung Beitrag anzeigen
    Halbwegs flächendeckend in 10 Jahren?
    Nee, ganz sicher nicht. Auch nicht in 20 Jahren.
    Und die Gründe sind genau die von dir aufgeführten 4 Punkte.

    Daran wird sich so schnell nichts ändern.
    Warum wird es das nicht? Liegen die Entwickler zur Zeit alle auf der Couch und tun nichts? Du hast jetzt nicht ein Argument gebracht, warum es so kommen sollte. Die Infrastruktur wird gerade mit Nachdruck aufgebaut. Zumindest stelle ich das bei mir fest. Realistische Reichweiten von 400-500km (Opel Ampera, Hyundai Kona, Tesla) Ladezeiten verringern sich rapide. Es werden gerade Ladesäulen mit bis zu 350KW Ladeleistung gebaut, damit ist dein Auto in einer Viertelstunde vollgeladen. Der wird nicht vor jeder Haustür stehen, ist aber auch nur für längere Touren gedacht. Du musst das ja nicht gut finden solltest aber akzeptieren, dass es hier in den vergangenen Jahren einen ziemlichen Fortschritte gegeben hat, die man einfach nicht ignorieren kann. Respekt dass du schon jetzt sagen kannst, was in 20 Jahren passiert. Ich könnte das nicht. Die derzeitigen Aktivitäten auf diesem Sektor lassen mich zu einer anderen Einschätzung kommen.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mazda CX-5 Centerline 2.2D 150PS FWD | Touring Paket | Sportsline Felgen,
    H&R Spurverbreiterungen 50/40 | FL Grill

  9. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    NRW - Voreifel
    Erhielt 442 Danke für 266 Beiträge

    Zukünftige Entwicklung

    Hallo,
    das Problem liegt darin, das die Hersteller immer zuerst ihren "vermeintlich aktuellen" Fortschritt zum Verkauf anbieten.
    Sobald der Kunde solche Fahrzeuge in "ausreichender Menge" gekauft hat, kommt der nächste "Fortschritt" auf den Markt...!
    So hinkt der Kunde immer hinterher und muss leider ständig damit rechnen, das sein vermeintlich aktuelles Fahrzeug nicht mehr die künftigen Vorgaben erfüllt, die teilweise auch Willkürlich durch die Politik vorgegeben werden.
    Und das die aktuelle Batterietechnik die vollmundigen Ankündigungen der Hersteller nicht erfüllt, ist ja schon des öfteren bewiesen worden. Da bleibt dann von einer theoretischen Reichweite von 500 Km lediglich eine tatsächliche Reichweite von 300 Km übrig. Das kann es nicht sein. Von den immer noch viel zu langen Ladezeiten mal ganz abgesehen.
    Mein Favorit ist und bleibt daher die Brennstoffzelle!
    Gruss
    Desaster
    SkyActiv 175 AWD NAKAMA INTENSE, schwarz (Übergabe erfolgte am: 18. Januar 2017)

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
    (Albert Einstein)

  10. #28
    Plus Mitglied Avatar von mecki67
    Registriert seit
    21.10.2012
    Ort
    Dortmund
    Erhielt 2.766 Danke für 851 Beiträge

    Spritmonitor.de
    Da muss ich dir zustimmen. Die möglichen Alternativen, bzw. die nicht vorhandenen Alternativren bremsen da massiv den Fortschritt. Realistisch sind zur Zeit alerdings ca. 400km unter realen Bedingungen. Das finde ich persönlich nicht schlecht.

    Die Brennstoffzelle ist für mich aus Kostengründen tot. Für den Endverbraucher zwar praktisch aufgrund Tankzeiten und Reichweite. Allerdings kostet die Energiegewinnung und der Transport 3x soviel wie die direkte Verstromung. Der Wirkungsgrad der Z ist bei ca. 30%. Meine Meinung dazu ist, dass diese Technik sich nicht durchsetzt, falls nicht eine technische Revolution dort erfolgt.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mazda CX-5 Centerline 2.2D 150PS FWD | Touring Paket | Sportsline Felgen,
    H&R Spurverbreiterungen 50/40 | FL Grill

  11. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2016
    Erhielt 142 Danke für 64 Beiträge
    Ich kann meinen Pessimismus begründen.

    1) Preis.
    Viele Leute können sich so teure E-Fahrzeuge nicht leisten. Selbst wenn ein E-Golf irgendwann soviel kostet wie ein normaler Golf, wird sich für die meisten Leute daran nichts ändern. Viele Leute kaufen sich bzw. können sich nur gebrachte Autos kaufen. 20k€ und mehr für ein Auto ist für die meisten nicht drin. Selbst 10k€ für viele unerreichbar.

    2) Ladeinfrastruktur.
    Hier fehlt es an einheitlichen Standards. Und da ist nicht einmal eine Lösung in Sicht. Wenn du in Europa unterwegs bist brauchst du gerade für Schnellladestationen verschiedene Kabel/Stecker. Du mußt dich bei -zig verschiedenen Portalen anmelden und schleppst 20+ Magnet/Chipkarten mit dir herum. In Deutschland. Damit bekommst du im Ausland aber noch keinen Strom.
    Auch wenn es in D jetzt mehr Ladesäulen geben wird, wenn ich an die polnische Ostsee fahren oder einen Freund in Budapest besuchen und anschließend am Balaton Urlaub machen will, nützt mir das wenig.
    Urlaub mit Auto an der Adria, in Kroatien?

    3) Stromgewinnung.
    Mehr e-Autos brauchen mehr Strom. Kommt dieser nicht aus Wind/Sonne/Wasserkraft können wir es gleich vergessen. Strom aus Kohle macht die Umweltbilanz gegenüber Diesel/Benzin zunichte.
    Nur 1 Million e-Autos verbrauchen im Jahr ca. 3 Terrawattstunden. Dieses muß nun zusätzlich mit Ökostrom erzeugt werden und bereitgestellt werden. Stichwort Stromtrassen von Nord nach Süd.
    Und der deutsche, grüne Umweltretter fährt in Frankreich natürlich mit Atomstrom, da imho in F der meiste Strom aus Kernkraftwerken kommt.

    4) um Ladesäulen mit 120 oder 350 kW und das mehrere nebeneinander aufzustellen, mußt du dicke, fette Kabel durch die Gegend ziehen. Wo an der Tankstelle ein Tank mit einer Pumpe benötigt werden und diese in jedem Dorf installiert werden kann, sieht das mit Ladestationen anders aus.


    Und deswegen wiederhole ich meine These gern nochmal: wir reden von Relevanz der e-Autos nicht von 10+ Jahren, sonder eher von 20+ Jahren.
    Wenn es nur um den Stadtverkehr ginge, so ist da eher ein Ziel erreichbar. Aber man kann sich ja nicht gleich 2 Autos kaufen und unterhalten. Ein kleines zum Pendeln und Einkaufen in der Stadt und ein Großes für den Urlaub in Europa.

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Frage Horchpeilung die folgenden 5 User:


  13. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    NRW - Voreifel
    Erhielt 442 Danke für 266 Beiträge

    Zukünftige Entwicklung


    Hallo,
    auch an den Kosten der Wasserstoff-Erzeugung wird schon heftig und mit Erfolg geforscht:

    https://www.elektronikpraxis.vogel.d...nung-a-683194/

    Gruss
    Desaster
    SkyActiv 175 AWD NAKAMA INTENSE, schwarz (Übergabe erfolgte am: 18. Januar 2017)

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
    (Albert Einstein)

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Desaster folgende User:


Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei Ali kaufen
    Von Barni im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.02.2018, 10:56
  2. TÜV-Report 2017 "Den CX-5 kann man fast blind kaufen"
    Von LurchiBW im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2017, 17:23
  3. Rückrufaktion CX-5 2.2 Diesel 150 PS - Grund noch nicht bekannt!
    Von magic.frank im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 16:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •