Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Vergleichstest CX-5 gegen Ford und Kia

  1. #21
    Plus Mitglied Avatar von Saxndi
    Registriert seit
    14.09.2017
    Ort
    westlicher Landkreis Fürstenfeldbruck
    Erhielt 58 Danke für 37 Beiträge

    Zitat Zitat von KalleBu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich auch bewusst FÜR den "altertümlichen" Saugmotor von Mazda entschieden, eben weil es KEIN Turbo ist.
    Mir gefällt die Charakteristik und das Ansprechverhalten eines Turbomotors überhaupt nicht, u.a. deswegen habe ich vor 3 Jahren wieder von 335PS Opel GT Turbo auf 131PS Mx-5 Saugmotor gewechselt.
    Ich brauche auch keine 1.0Liter Zwiebacksäge mit 180 TurboPS. Von dem ganzen "Downsizing" halte ich nichts; alleine schon der Haltbarkeit wegen nicht. Einige meiner Bekannten haben nur Probleme mit den VAG Fahrzeugen, z.b. Scirocco mit 1,4Liter, Turboschaden bei 30.000km und dann nochmal bei 83.000km. Nix für mich.
    Dem kann ich uneingeschränkt beipflichten. Als Spaßmobil im Sommer fahr ich auch einen 3Liter/6 Zylinder Sauger und der macht jedesmal aufs neue richtig Spaß

  2. #22
    TBM
    TBM ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2017
    Ort
    Chemnitz
    Erhielt 16 Danke für 3 Beiträge
    Bisher war ich stiller Mitleser - vielen Dank erst einmal an das tolle Forum.

    Den Vergleichtest finde ich nicht abwegig - ich darf mir gerade einen Firmenwagen aussuchen und in die engere Wahl kamen der Kia Sportage, Ford Kuga, CX5 und Skoda Karoq/Seat Ateca.

    Gesucht wird ein allradgetriebener, etwas höherer PKW mit einem Nettopreis von ca. 26.000Euro. Und so bin ich alle 4 die letzten Tage probe gefahren.

    Der Kia war langweilig, relativ träge mit hohem Kraftstoff (10l/100km Automatik) und nervigen Warntönen, der Kuga hat mit mit seinem schwammigen Fahrverhalten und zerklüfteten Armaturenbrett und der furchtbaren Bedienung auch nicht gefallen, den Seat fand ich nicht schlecht (meine Frau fährt einen Alhambra), aber nur vom CX5 war ich richtig begeistert - nun muss ich noch meinen Chef überzeugen, aber es wird aller Wahrscheinlichkeit nach der Sportsline 2.2 Diesel werden - mit Standheizung und Technikpaket knapp über Budget, aber das m.M. nach das wertigste, fahrdynamischste und größte unter der Auswahl.

    Off topic - kleine Turbomaschinen können auch Spaß machen, aber dann bitte in kleinen Fahrzeugen - mein Spaßmobil mit 0,66Liter und 80PS macht Spaß und fährt Kreise um den CX5, wiegt aber weniger als ein Drittel. Wenn ich mir einen Alhambra/Sharan mit 1,4Liter Benziner oder einen Mondeo mit 1.0 Liter Ecoboost vorstelle - definitiv die falsche Entwicklung.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei TBM die folgenden 10 User:


  4. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    25.11.2017
    Erhielt 13 Danke für 6 Beiträge
    Hallo fahre auch einen CX5 2.0 AWD und kann nur jeden zum Kauf raten. Lasst bitte von den kleinen Turbo Motoren die Finger. Bin vorher Tiguan 1.4 TSI gefahren.... Das Auto hat nach 4 Jahren: 2 Turbo/ Kompressoren eine gelengte Steuerkette, ein defektes Zweimassenschwungrad und zum Abschluss einen Kolbenschaden bei 46 tkm gehabt... wenn hier jemand schreib der VAG Konzern ist Mazda 10 Jahre voraus, dann Glückwunsch!! Ich frag mich nur in was? Abschaltsoftware???



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei r.schmialek die folgenden 8 User:


  6. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    Vorderpfalz
    Erhielt 542 Danke für 248 Beiträge
    Zitat Zitat von Oerf Beitrag anzeigen
    Ich vermute, wie einige andere ja auch, dass es einfach an den serienmäßigen Toyo Reifen liegt.
    Mit ziemlicher Sicherheit war der Testwagen auf Toyo-Reifen unterwegs, da er ja schon im August in der Printausgabe der AMS war und damals war Toyo noch Erstausrüster. Und die Toyos sind wirklich vorsichtig ausgedrückt keine guten Reifen. So viel ich weiß ist ab Oktober Continental Erstausrüster beim CX5 und die sind wesentlich besser als Toyo und damit sind auch die Bremswege sehr viel kürzer. In irgendeinem anderen Test war das schon zu lesen.

    Und ich fahre auch Saugbenziner mit Wandlerautomatik, weil diese Kombination wesentlich zuverlässiger als kleine Turbobenziner mit Direktschaltgetriebe ist. Der Fairness halber muss man aber erwähnen, daß es auch bei den relativ großvolumigen Dieselmotoren von Mazda anfangs reihenweise Motorschäden gab. Und die aktuelle Motorengeneration von VW ist auch wesentlich zuverlässiger geworden.

    Gruss Webster
    ab März 2014:
    CX5 Sportsline 175PS-Diesel mit allem (auch Schiebedach und Anhängerkupplung)
    ab September 2017:
    CX5 Exclusiveline, 160PS-Benziner, AWD, Automatik, Navi, i-ACTIVSENSE-Paket, AHK, Ganzjahresreifen Michelin CrossClimate, Mitternachtsblau Metallic
    ab Mai 2018:
    Ford Mustang 2,3l Ecoboost, 317PS-Benziner, Handschaltung, Spaßauto für sonnige Wochenenden

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei webster die folgenden 3 User:


  8. #25
    Benutzer Avatar von AndiKKV
    Registriert seit
    23.11.2017
    Ort
    Bitburg
    Erhielt 80 Danke für 52 Beiträge
    Ich habe ein Testvergleich aus Ukraine gesehen CX5 175ps Diesel gegen Tiguan 190ps Diesel und die waren überrascht mit Beschleunigungswerten der cx5 ist mit 9.0 auf 100 anstatt 9,5 Sekunden und der Tiguan ist mit 9,8 Sekunden anstatt 7,6 . Es wurden mehrere Läufe gemacht weil die Tester selbst nicht geglaubt haben. Deswegen selber fahren

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AndiKKV folgende User:


  10. #26
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 961 Danke für 417 Beiträge
    Zitat Zitat von KalleBu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich auch bewusst FÜR den "altertümlichen" Saugmotor von Mazda entschieden, eben weil es KEIN Turbo ist....
    Ich hab mir null Gedanken über den Motor gemacht. Ich denke, in der heutigen Zeit kann sich keine Firma erlauben ein wirklich schlechtes Auto herzustellen.
    Ich hab mir den Mazda einfach gekauft weil ich sein Design und vor allen Dingen den Preis geil fand. Nichts anderes.
    Ob der etz härter federt, nicht so geschmeidig abrollt, die Lenkung teigig und schwammig ist, merkt ohne direkten Vergleich eh keine Sau (behaupte ich mal so).
    In der Regel wird ein Auto doch nach dem Aussehen gekauft und nicht unbedingt nach den technischen Werten. Außer halt den VW Fahrern, die würden einen VW auch kaufen wenn sie auf einen schwarzen Brikett ein VW Logo aufkleben würden.

    Ich bin da überhaupt nicht markentreu. Ich habe schon 8 Verschiedene Marken gefahren. Mazda ist die 9. Unzuverlässig war bisher nur Renault. Aber auch die sollen sich ja gebessert haben.

    Für mich gilt: Geil ausschauen und Zuverlässig muss er sein. sonst nix
    Welch eine Markenlogo da draufpappt ist mir egal.
    Mazda 6 Kizoku Intense, schwarz, EZ 04.05.2018
    SLK 200 Kompressor, 18 Jahre, fast schon ein Opa
    Burgmann 650 als Alltagsgefährt

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Rainer dre die folgenden 2 User:


  12. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2013
    Ort
    Darmstadt
    Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge
    Zitat Zitat von Oerf Beitrag anzeigen
    Ich vermute, wie einige andere ja auch, dass es einfach an den serienmäßigen Toyo Reifen liegt.
    Ja, so ist das, siehe Anhang!

    Test_Autobild.JPG

  13. #28
    Benutzer Avatar von rbaumann
    Registriert seit
    02.10.2014
    Ort
    Bonn
    Erhielt 366 Danke für 168 Beiträge

    2018 Compact SUV of the Year Winner Mazda CX-5

    Seit 12.10.2017 Mazda CX-5 II
    Sports.Line 2,5 SKYACTIV-G 194 AT AWG Magma Rot, Technik-Paket, Leder Schwarz, Glasschiebedach und Trittschutzleiste
    Bestellt 30.05.2017


    davor:
    VFL CX-5
    2.2, 175 PS, AWD, Automatik, Sportsline, Schiebedach, Aussenspiegel elektr. automatisch anklappb., Ladekantenschutz auf Stossfänger, Farbe Graphit Grau, Leder Schwarz, Dachreeling

    Winterreifen Alu 18" 235/55

    bestellt 02.09.2014, abgeholt am 28.11.2014 ;-)

  14. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    48691
    Erhielt 19 Danke für 9 Beiträge
    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    Ich hab mir null Gedanken über den Motor gemacht.
    Für mich stand eigentlich nur fest, das es ein Benziner wird.

    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    Ich hab mir den Mazda einfach gekauft weil ich sein Design und vor allen Dingen den Preis geil fand. Nichts anderes.
    Das ist bei mir persönlich auch eins der 1. Auswahlkriterien.

    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    Ob der etz härter federt, nicht so geschmeidig abrollt, die Lenkung teigig und schwammig ist, merkt ohne direkten Vergleich eh keine Sau (behaupte ich mal so).
    Genau aus den Gründen bin ich 3 bzw. 4 verschiedene Fahrzeuge nacheinander am gleichen Tag zur Probe gefahren.
    Dabei waren Hyundai Tucson 1.6, Hyundai Tucson 1.6 Turbo, Kia Sportage und der CX-5.
    Tucson und Sportage sind vom Fahrverhalten gleich, aber auch beide gleich langsam und schaukelig/nervös.
    Tucson Turbo geht besser nach vorne, aber nicht so schön gleichmässig wie der Cx-5. Der Turbomotor vom Hyundai läuft meiner Meinung nach nicht so schön rund und fühlt sich etwas gequält an. Ebenfalls ist der Spritverbrauch bei zügiger Fahrweise doch schon hoch.

    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    In der Regel wird ein Auto doch nach dem Aussehen gekauft und nicht unbedingt nach den technischen Werten.

    Für mich gilt: Geil ausschauen und Zuverlässig muss er sein. sonst nix
    Welch eine Markenlogo da draufpappt ist mir egal.
    Genau so kaufe ich in 1. Linie auch meine Fahrzeuge. Optik/Budget -->Probefahrt/Technik -->Zuverlässigkeit/Fixkosten

    Bei den ganzen Tests bin ich immer sehr skeptisch.
    Viele Testfahrer sind meiner Meinung nach nicht objektiv genug oder sind bei einem Unternehmen angestellt, welches zu einem Automobilkonzern gehört.
    Ausserdem verstehe ich nicht, warum so ziemlich jeder Test mit Dieselfahrzeugen gemacht wird? Absatzprobleme?

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei KalleBu folgende User:


  16. #30
    Benutzer Avatar von AndiKKV
    Registriert seit
    23.11.2017
    Ort
    Bitburg
    Erhielt 80 Danke für 52 Beiträge

    Ich glaube die Leute die sich für cx5 entschieden, haben genau so gedacht zumindest die meisten.
    Zu den Tests kann ich nur eins sagen, wenn die Autos für das gleiche Geld getestet wurden dann kann ich es nachvollziehen aber wie kann ein Test mit Preisunterschied von 15 bis 30 tausend € objektiv sein . Kein Mensch sagt ja der hat ja Test gewonnen ich bezahle die 20000€ mehr für den Tiguan weil der Bremsweg um paar Meter kürzer ist .
    Geändert von AndiKKV (13.12.2017 um 19:49 Uhr)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gegen den Trend
    Von Kladower im Forum Mazda CX-5 Tuning & Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 15:20
  2. FORD KUGA Werbung im Thema Schaden Nockenwelle
    Von schlimpi im Forum Forum-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 19:30
  3. CX5 gegen CX3
    Von Mike v im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.10.2016, 01:54
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 13:50
  5. Neuer Vergleichstest Qashquai gegen Mazda cx 5
    Von Madnandi im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 13:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •