Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: Wagenheber

  1. #21
    Benutzer Avatar von menkman
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Rhein/Main
    Erhielt 565 Danke für 219 Beiträge

    Zitat Zitat von Nomütze Beitrag anzeigen
    im Anhang das Bild zum Wagenheberansetzpunkt...und ja, zumindest da brauchts die Plastikteile mit Nut
    Danke für das Bild - ist das vorne oder hinten?

    Gruss
    Claus

  2. #22
    Plus Mitglied Avatar von HolgiHSK
    Registriert seit
    28.09.2015
    Ort
    Hochsauerlandkreis
    Erhielt 1.035 Danke für 403 Beiträge

    Spritmonitor.de
    @Lurchi:
    Meine die Unterkante der Falz, rechts neben der Erhebung auf deinem ersten Bild.
    Deiner Aussage nach ist aber ja alles in Ordnung.

    Gruß HolgiHSK via TT
    165 PS Benziner FWD | Facelift Baujahr 2015 | Schaltgetriebe | Exclusive-Ausstattung | mitternachtsblau-metallic | Navi | MZD mit blauem Farbschema und div. Anpassungen | Innenbeleuchtung LED | Sitzbezüge von Fa. Weizel | Heckklappenlifter v. ATH | Wiechers Domstrebe (Alu) | RIAL Catania 8,5Jx18 ET 45 mit ContiSportContact 5 235/55R18 | MZD OS-Version 59.00.545 EU N

  3. #23
    Benutzer Avatar von menkman
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Rhein/Main
    Erhielt 565 Danke für 219 Beiträge
    Zitat Zitat von HolgiHSK Beitrag anzeigen
    In der Stehfalz unter den Schweller sind die Ansetzpunkte durch die Kerben gekennzeichnet.
    Der Gummiteller oder -block mit Kerbe soll ein plattdrücken der Stehfalz vermeiden/verhindern. Habe mir für meinen Wagenheber auch so einen Klotz besorgt.
    Ich lege mich Montag nochmal unters Auto. Bin mal gespannt ob ich dann finde was ich suche - jetzt wo ich etwas besser weiss *wonach* ich suchen muss.

    Aber bei dem was du vor hast möchte ich zur Vorsicht raten. Gerade nur die Wagenheber ohne Böcke sind nich ungefährlich falls du unter das Auto musst.
    Ich habe dabei auch kein uneigeschränkt gutes Gefühl. Aber auch keine große andere Wahl, wie schon richtig schreibst: eine Hebebühne hat leider nicht jeder.

    Eventuell wäre die Aktion auch was für ein Schraubertreffen.
    Ich bin in Messel, aber hat's soweit ich weiss "nur" eine Grube, aber keine Bühne. Kann man ja auch nicht erwarten.

    Mann, Mann, Mann - früher haste dir 16 Ziegelsteine und einen Scherenwagenheber hingelegt und konntest deine ganze Karre aufbocken, heute brauchste dafür fast eine komplette Werkstatt und ein Ingenieurstudium

    Gruss
    Claus

  4. #24
    Benutzer Avatar von menkman
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Rhein/Main
    Erhielt 565 Danke für 219 Beiträge

    Noch 'ne Frage:

    Mir ist gerade in den Sinn gekommen, wenn ich den Wagen mit dem Wagenheber an der dafür vorgesehenen Stelle anhebe - wo stell ich denn dann die Stütze drunter damit ich den Heber wieder entlasen und wegziehen kann?

    Gruss
    Claus

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2016
    Erhielt 730 Danke für 203 Beiträge
    Ist es sowieso nicht einfacher, wenn du die Sättel nacheinander lackierst? Also jedes Rad einzeln anheben, Rad runter, lackieren, Rad wieder drauf. Trocknen kann der Lack ja auch mit montierten Rädern. Vom Zeitaufwand ist es sicherlich nicht mehr, als die Aktion mit dem Aufbocken auf 4 Böcke und allem drumrum dauert.
    Oder welchen Vorteil hat es, alle 4 Räder gleichzeitig in der Luft zu haben?
    Habe nämlich auch eventuell vor, die Sättel zu lacken, deshalb bin ich da für Tipps dankbar.

    LurchiBW
    Seit 10.11.2016 CX-5 Sportsline 2.5, Rubinrot

  6. #26
    Benutzer Avatar von menkman
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Rhein/Main
    Erhielt 565 Danke für 219 Beiträge
    Zitat Zitat von LurchiBW Beitrag anzeigen
    Vom Zeitaufwand ist es sicherlich nicht mehr, als die Aktion mit dem Aufbocken auf 4 Böcke und allem drumrum dauert.
    Oder welchen Vorteil hat es, alle 4 Räder gleichzeitig in der Luft zu haben?
    Habe nämlich auch eventuell vor, die Sättel zu lacken, deshalb bin ich da für Tipps dankbar.
    Berechtigte Frage. Das "Problem" ist, das ich eine muskuläre Erkrankung habe (Muskeldystrophie) was mich schlicht langsam werden lässt. Ich denke mal das ich pro Rad runter nehmen, säubern, mit Bremsenreiniger absprühen und abkleben sicher mindestens eine Stunde brauche. Wenn ich nun die Karre komplett aufbocke kann ich rundrum die vorbereitenden Arbeiten machen und dann "in einem Rutsch" die Farbe aufbringen. So brauche ich mir keine Gedanken machen das der Lack beim 3. oder 4. Rad schon so ausgehärtet ist das ich ihn nicht mehr auftragen kann.

    Wenn ich normal konstituiert wäre würde ich das wahrscheinlich auch radweise machen.

    Grüsse
    Claus

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2016
    Erhielt 730 Danke für 203 Beiträge
    Ja, da wird die gleichzeitige Anhebung am vernünftigsten sein. Vielleicht kannst du mal z. B. bei einer Tankstelle fragen, ob du deren Hebebühne für einen Fünfer in die Kaffeekasse nutzen kannst. Taxibetriebe haben auch oft eine, oder mal beim Reifenfuzzi deines Vertrauens nachfragen. Vielleicht gibt es auch eine Mietwerkstatt mit Hebebühne für Selberschrauber in der Umgebung.

    LurchiBW
    Seit 10.11.2016 CX-5 Sportsline 2.5, Rubinrot

  8. #28
    Benutzer Avatar von Guss
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 380 Danke für 197 Beiträge
    Hej Claus, ich kann nicht so ganz nachvollziehen, was bei einer einer Stunde pro Rad noch rausholen willst?

    Sie es mal so. Den Wagen komplett aufbocken, absichern etc ... verschafft dir das einen solchen Vorteil?

    Natürlich kannst Du dein persönliches befinden selbst am besten einschätzen aber ich würde Rad für Rad machen. Aufbocken, Rad abnehmen, alles ordentlich Saubermachen, ankleben, lackieren, Rad aufstecken und ne Zeitung ins Felgenbett leben (falls doch etwas Tropfen sollte).

    So kannst Du arbeiten und aufhören wann immer dir danach ist und hast nicht „eine Großbaustelle“ ... ich würde es mir wirklich überleben.

    Kann mir sogar vorstellen, dass es andersrum mit komplett aufbocken, anstrengender ist ...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #29
    Benutzer Avatar von menkman
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Rhein/Main
    Erhielt 565 Danke für 219 Beiträge
    Ich habe heute noch mal einen Versuch gestartet. Dazu habe ich einen Holzklotz zurecht gesägt (70x70x60) und in diesen Klotz mit der Oberfräse eine Nut (15x8) gefräst um die Sicke aufzunehmen.

    Leider hatte ich kein Hartholz sondern "nur" ein Nadelholz (Fichte oder Tanne). Habe den Wagen dann mal hochgepumpt, das Holz ist fast erwartungsgemäß auseinander gebrochen.

    Letztenendes hat es mich aber in meiner Meinung bestärkt das es besser ist den Wagen entweder mit einer geeigneten Hebevorrichtung - sprich Bühne - anzuheben oder, wenn ich keine Bühne finde, das Projekt "Bremssattel" zu den Akten zu legen.

    Ich mach jetzt erst mal etwas was ich kann: kochen (Schweinefilet mit Krautspätzle und Schmorzwiebeln)

    Grüsse
    Claus

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    NE
    Erhielt 210 Danke für 102 Beiträge

    Oder auf einem Schraubertreffen eine Bühne nutzen und mit tatkräftiger Unterstützung hier aus dem Forum dein Vorhaben in die Tat umsetzen.
    Denke es finden sich helfende Hände.

    Schöne Ostertage noch
    Gruß Christian



    CX-5 FL, 192G, Automatik, AWD, Nakama Intense, graphitgrau, AHK, EZ 08.2016
    Marderschutz, Alarmanlage, LED-Innenbeleuchtung nachgerüstet

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wagenheber
    Von peternrw im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 26.07.2018, 19:04
  2. Wagenheber
    Von jollensegler im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2016, 13:47
  3. Werkseitiger Wagenheber - taugt nur als Notwerkzeug
    Von magic.frank im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 04.04.2016, 12:06
  4. Fragen zu Unterbodenschutz / Wagenheber
    Von alex777 im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.11.2014, 08:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •