Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Verringerung Windgeräusche ( Pfeifen ) im Breich der A-Säule

  1. #41
    Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2015
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Ah Ok. Überlesen.

  2. #42
    Plus Mitglied Avatar von Tristan
    Registriert seit
    04.11.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Erhielt 3.301 Danke
    Tipp:
    Bei mir hat an 2 Stellen der Kleber der Winddichtungen nicht auf dem vorher mit Bremsenreiniger gereinigen und anschließend getrockneten Lack gehalten. Daher habe ich nach einem Tipp von Rieman (Danke dafür) den Lack mit Primer-Tüchern (Beispiellink-Ebay) abgewischt und danach hielt der Kleber der Winddichtungen auf dem Lack.

  3. #43
    Plus Mitglied Avatar von Tristan
    Registriert seit
    04.11.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Erhielt 3.301 Danke
    Kurze Frage an alle, die die Winddichtung bereits verbaut haben: Hält sie bei Euch?
    Denn bei mir löst sich der Kleber an der Fahrertüre Richtung Motor wieder. Und das obwohl ich bereits mit doppelseitigem Karosseriekleber nachgeholfen habe. Ich glaube da sind die Drück-/Zieh-Kräfte der Türe oder Türverkleidung dann doch zu stark für den Kleber... Könnt ihr bitte mal Fotos von dem Bereich posten? Vielleicht liegt es auch daran, dass ich versucht habe zwischen Originalgummi und neuem Gummi kaum Platz zu lassen.

    20181007_120306.jpg 20181007_120516.jpg
    Geändert von Tristan (07.10.2018 um 12:56 Uhr)

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    NRW - Voreifel
    Erhielt 599 Danke

    Türdichtung

    Hallo,

    also Ziehkräfte dürften da eigentlich nicht auftreten.
    Es sei denn, die neue Dichtung liegt so dicht an der alten, das diese dann durch die Entlastung beim öffnen der Türe an der neuen Dichtung reibt und diese so ablöst.
    Gruss
    Desaster

  5. #45
    Plus Mitglied Avatar von Tristan
    Registriert seit
    04.11.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Erhielt 3.301 Danke

    Also mein Problem aus Post #43 lag nicht an der hinzugefügten Türdichtung, sondern an mir. Grund für das "Abrubbeln" war, dass ich zu viel Dämmmaterial hinter der Türverkleidung verbaut hatte. Die Türverkleidung (das Hartplastik) wurde an der Stelle leicht weiter rausgedrückt, als normal. Daher hat es bei jedem Zumachen der Türe am hinzugefügten Türdichtungsgummi gerubbelt und so auf Dauer den Kleber gelöst. Das unten rechts neben dem Lautsprecher verbaute Dämmmaterial hat an der Stelle und darüber die Türverkleidung leicht rausgedrückt. Nun habe ich ein wenig Dämmmaterial hinter der Türverkleidung im entsprechenden Bereich entfernt und jetzt klebt/hebt/bleibt auch die hinzugefügte Türdämmung gut am Lack kleben und löst sich nicht mehr. Habe eine neue Türdichtung gekauft & verbaut, da an der Stelle bei der alten Türdichtung der Kleber nicht mehr so gut hielt. Verändert wurde das ganze am 04.11. beim Schraubertreffen in Messel und seitdem hält es (6 Wochen) :-)

    Hier noch ein Foto von dem, was ich entfernt habe (rot eingekreist):
    01_vorher.JPG 02_nachher.jpg 03_nachher_OK.JPG
    Geändert von Tristan (19.12.2018 um 10:32 Uhr)

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Tristan folgende User:


Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Windgeräusche
    Von kleiber im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.09.2016, 07:52
  2. Kann ich die Windgeräusche abstellen?
    Von pustis im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 20:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •