Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: 175 ps diesel rollt im 1. Gang abwärts

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2014
    Erhielt 8 Danke

    175 ps diesel rollt im 1. Gang abwärts


    Hallo allerseits,
    Bin heute etwas bergab gestanden, in den Bergen, bei abgestelltem Motor im 1. Gang ohne Handbremse und der Wagen fing an, sich ruckartig langsam vorwärts zu bewegen. Da ich das bisher noch bei keinem Auto erlebt habe, bin ich ziemlich beunruhigt, dass irgendetwas nicht stimmt. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht oder weiß jemand was das sein kann? Danke im voraus für allfällige Rückmeldungen!

  2. #2
    Benutzer Avatar von TheCrow13
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Mittelfranken
    Erhielt 3.886 Danke
    Und täglich grüßt das Murmeltier!!!!

    Für was ist die Handbremse im Auto? Was lernt man in der ersten Fahrstunde?

    Dieses Thema hatten wir schon oft genug, bitte Sufu verwenden! Danke!

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei TheCrow13 die folgenden 2 User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    Zumal die Handbremse ja auch Feststellbremse zum feststellen eines Autos heißt xD

    Aber davon abgesehen stellt man das Fahrzeug im Gefälle mit Rückwärtsgang ab und nicht mit Vorwärtsgang. Immer den Gang entgegen der Fahrtrichtung!

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Dj-Bierbauch die folgenden 2 User:


  6. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2014
    Erhielt 8 Danke
    Zitat Zitat von Dj-Bierbauch Beitrag anzeigen
    Zumal die Handbremse ja auch Feststellbremse zum feststellen eines Autos heißt xD

    Aber davon abgesehen stellt man das Fahrzeug im Gefälle mit Rückwärtsgang ab und nicht mit Vorwärtsgang. Immer den Gang entgegen der Fahrtrichtung!



    Da war genau das selbe

  7. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2014
    Erhielt 8 Danke
    Zitat Zitat von TheCrow13 Beitrag anzeigen
    Und täglich grüßt das Murmeltier!!!!

    Für was ist die Handbremse im Auto? Was lernt man in der ersten Fahrstunde?

    Dieses Thema hatten wir schon oft genug, bitte Sufu verwenden! Danke!


    Das war aber nichtdie frage auch wenn der rückwärtsgang drin ist ist es das selbe meine frage ist ob das normal ist hatte noch nie das proplem

  8. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    Man stellt sein Fahrzeug ganz einfach nicht ohne Handbremse ab. Und da unsere Diesel extrem niedrig verdichtet sind kann es gut sein, dass er sich durch sein Eigengewicht selbstständig machen kann.

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Dj-Bierbauch die folgenden 4 User:


  10. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    Eching/Bayern
    Erhielt 61 Danke
    Vielleicht nicht gleich ganz so heftig drauf hauen, hmhmm? Das habt ihr doch nicht nötig....

    Aber btw:
    ...Und da unsere Diesel extrem niedrig verdichtet sind kann es gut sein, dass er sich durch sein Eigengewicht selbstständig machen kann.
    Der Zusammenhang interessiert mich, bitte erleuchte mich....

  11. #8
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.502 Danke
    Zusammenhang?
    Haltemoment durch niedrige Kompression geringer wie bei hoher Kompression, keine mechanische Sperre bei eingelegtem Gang und Gefälle, Haltemoment nur solange, wie der Gegendruck der Kompression ausreicht, das Auto am Losrollen zu hindern, erst stuckernd, nach her bei mehr Geschwindigkeit ohne Stuckern, hier denke man ans Anschieben
    Je stärker das Gefälle, umso eher ist das Autochen selbstständig unterwegs, hat es sich einmal in Bewegung gesetzt wird es auch noch mit jedem Überwinden des Kompressionsdrucks schneller und schneller, je steiler umso heftiger anschließend der Knall. Versicherung zahlt wegen Fahrlässigkeit nicht, bis auf die Haftpflicht für Sach- und Personenschäden, damit die Opfer nicht leer ausgehen. Selbstbeteiligung mindestens 5000,- Euro, plus Regressforderungen von Versicherung, Opfern, Krankenkassen und Rententrägern.....
    Nicht auf gepaßt, Sicherung des Fahrzeuges gegen Wegrollen fahrlässig unterlassen, vielleicht kommt bei Gericht gar grob fahrlässig dabei raus, Auto kaputt und und und, viel Spaß, im Falle eines Falles möchte ich nicht in der Haut des Betreffenden stecken
    Übrigens, auch eine Zivilklage der Beteiligten ist sehr wahrscheinlich, wenn die strafrechtliche Seite abgehandelt ist, da geht's dann mal richtig an die Substanz, Häuschen, Erspartes und wenn das nicht reicht, wird lebenslänglich alles über dem Existenzminimum gepfändet. (Bei einer Querschnittslähmung ist eine Million kein Betrag, auch wenn das Opfer wenig bekommt...)
    Ich könnte nun mit den Szenario fortfahren, laß es aber
    Kleines Grundwissen für Autofahrer, grundsätzlich Fahrzeug durch Betätigen der Feststellbremse ordnungsgemäß sichern, bei ganz starkem Gefälle Räder z.B. in Richtung Bordstein drehen, fertig, alles richtig gemacht.
    Rückwärtsgang einlegen schützt vor Strafe nicht und ist eher ein Ammenmärchen....

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe die folgenden 9 User:


  13. #9
    oldster
    Gast
    Man was bin ich froh das ich am Niederrhein wohne und Berge da eher selten sind. Ich bin nämlich seit 36 Jahren ein 1. Gang parker und deswegen war mir das mit dem Wegrollen auch nicht bewusst.

    Danke für die ausführliche Erläuterung.

    Aber trotzdem habe ich noch eine Frage dazu: Reicht beim Automatik die Stellung "P" an einer Steigung, oder "P" plus Feststellbremse?

    Ich hätte natürlich auch googeln können, aber mittlerweile bin ich in einem Alter wo mir auch unpassende Antworten nicht mehr den Tag verderben.
    Und bis jetzt war das Forum hier immer Informativ und hilfreich.

  14. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de

    P ist die parkstellung, aber auch ein Automatik Fahrzeug hat eine Feststellbremse, von daher wird dir im Falle eines Falles dort auch Fahrlässigkeit unterstellt.

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Dj-Bierbauch die folgenden 2 User:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hörbares Schaltgeräusch zwischen 1. und 2. Gang
    Von seven im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 09:58
  2. Höchstgeschwindigkeit im 5. oder 6. Gang?
    Von Ramses im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.08.2015, 19:12
  3. Klacken beim schalten vom 1. auf den 2. Gang nur AWD Diesel bitte...
    Von Niubee im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 07:31
  4. Wagen rollt rückwärts im 1.Gang
    Von EagleHunter im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 23:50
  5. Erster Gang
    Von nachtaktiv68 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 12:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •