Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Auto bremst ab und zu nicht (richtig) bei langsamenr Fahrt

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Spritmonitor.de

    Auto bremst ab und zu nicht (richtig) bei langsamenr Fahrt


    Hallo Leute,

    ich habe noch ein Problem, auch wieder mit der Bremse, aber völlig unabhängig vom AutoHold Problem.

    Diesmal ist es ein auch recht seltenes Phänomen, das mir aber richtig Angst einjagt, besonders wenn ich denke, das meine ungeübte "beste Ehefrau von Allen" fährt.

    Wenn das Auto im Stadtverkehr moderat schnell (40-60km/h) dahinfährt und dann in Folge des Verkehrsflusses abgebremst werden muss bis zum Stillstand, passiert es hin und wieder, das bis ca. 20 km/h die Bremse regulär funktioniert. Dann aber verhärtet sich der Gegendruck vom Bremspedal massiv, sodass die Bremsung ab dem Zeitpunkt bei gleichbleibendem Bremspedaldruck wirkungslos wird. Erst mit massivem Druck wird es wieder langsam langsamer. Und ab vielleicht 5-7 km/h gibt die Bremse wieder nach und greift wieder.
    Das was mir ein wenig komisch vorkommt, ist das er kurz vor dem wieder funktionieren der Bremse, einen Ruck macht der das ganze Fahrzeug erschüttert, so als ob sich dann der Motor erst vom Getriebe lösen würde und dann die Bremskraft wieder Wirkung zeigt ggü. der Kraft des Motors.

    Meine laienhafte Arbeitshypothese ist das irgendwie der Kraftschluß zw. Motor und Getriebe nicht löst und erst die die Bremskraft und das Drehmoment des Motor diesen Kraftschluß "aufbricht". Keine Ahnung wie ich das besser beschreiben soll... Was da allerdings dagegen spricht, ist das die Drehzahl eher im Normalbereich für die Geschwindigkeit liegt. Danach gibst kein merkbares Hochdrehen des Motors.

    Ich habe auch einen Wechsel der Bremsflüssigkeit vornehmen lassen beim FMH, hat aber nix genutzt, auch das auslesen war ergebnislos und der FMH kannte dieses Phänomen auch nicht und konnte mangels Vorführbarkeit auch nicht wirklich weiterhelfen.

    Habt ihr da Ideen dazu?

    Bin dankbar für jeden Input

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    NRW - Voreifel
    Erhielt 706 Danke

    Bremsleistung

    Hallo,

    da sollte mal die Bremskraftverstärkung geprüft werden, Motor und Getriebe schließe ich eher aus.
    Das verhärtete Bremspedal deutet sehr stark darauf hin.

    Gruss
    Desaster

  3. #3
    Benutzer Avatar von Mattias
    Registriert seit
    03.08.2018
    Ort
    Rickert
    Erhielt 101 Danke
    Vielleicht hat der KF ja auch einen mangelhaften Bremskraftverstärker...
    Beim KE/GH gab es doch da eine Rückrufaktion...
    MfG Mattias

    Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Spritmonitor.de
    Danke euch beiden schon für die Antworten!

    Hmm? Bremskraftverstärker?

    Ich weiß nicht wie ich sagen soll, wenn das Phänomen auftritt, hat das Auto noch immer irgendwie einen "Zug nach vorne"...
    Vielleicht ist auch meine Beschreibung schon zu speziell in eine Richtung gegangen (Bremsen), und ich sollte eher von einem höhren Drehmoment sprechen das anliegt? Dagen spricht allerding die Verhärung des Bremspedalgefühl...

    Schwierig, schwierig!

    Danke!

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    25.02.2015
    Erhielt 114 Danke
    Also mal ehrlich - mit solchen Problemen gehört das Kfz bis zur Klärung in die Werkstatt. Völlig egal, was der "Fehlerspeicher" sagt. Bei Bremsproblemen besteht im Zweifel Gefahr für Leib und Leben.

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei gnix die folgenden 3 User:


  7. #6
    Plus Mitglied Avatar von dab_ch
    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    Bern/CH
    Erhielt 291 Danke
    Sorry, bei solchen "Beschwerden" ab zum fMH und zwar schnell und auf direktem Weg. Ich frage mich manchmal ob wenn die Bremse überhaupt nicht funktionieren würde auch noch das Forum-Orakel befragt würde, am besten während der Fahrt ...

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei dab_ch folgende User:


  9. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    NRW - Voreifel
    Erhielt 706 Danke

    Bremsleistung

    Zitat Zitat von dab_ch Beitrag anzeigen
    Sorry, bei solchen "Beschwerden" ab zum fMH und zwar schnell und auf direktem Weg. Ich frage mich manchmal ob wenn die Bremse überhaupt nicht funktionieren würde auch noch das Forum-Orakel befragt würde, am besten während der Fahrt ...
    Hallo,

    da hast Du was in den falschen Hals bekommen....bevor er hier die Frage gestellt hat, war er beim fMH, der ihm aber offenbar nicht helfen "konnte".......

    Lies einfach mal seinen Beitrag.

    Gruss
    Desaster

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Desaster folgende User:


  11. #8
    Plus Mitglied Avatar von dab_ch
    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    Bern/CH
    Erhielt 291 Danke
    Mag sein dass ich den letzten Absatz nur überflogen habe - Mea culpa. Dennoch ein Fahrzeug mit solchen Symptomen gehört bis zur abschliessenden Klärung in die Werkstatt *punkt*. Mein fMH würde mich so auch nicht mehr auf die Strasse lassen.

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei dab_ch folgende User:


  13. #9
    Plus Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2019
    Ort
    Ehningen BW
    Erhielt 65 Danke

    Spritmonitor.de
    Bei so einem sicherheitsrelevanten Fehler würde ich mich weigern das Auto wieder vom Hof des fMH zu fahren. Die Gefährdung von sich selbst und anderen Verkehrsteilnehmer ist viel zu hoch.

  14. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2016
    Ort
    Hannover
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Bekanntes Phänomen?


    Das hier in Ansätzen beschriebene Phänomen ist mir grundsätzlich bekannt.
    Ich erlaube mir mal aus einem alten Post zu zitieren (2015, Mazda 5)

    „Die Situation tritt bei niedriger Geschwindigkeit auf und kommt entweder bei einer Notbremsung oder nach mehrfacher Betätigung des Pedals zum Tragen (knüppelhart!!).
    Ich bin mir relativ sicher, dass die Ursache entweder der Unterdruckschlauch oder die Unterdruckpumpe ist.
    Bei mir ist Beides getauscht worden, aber letztendliches war es dann doch die Pumpe. Es scheint nicht möglich zu sein, hier eine saubere Abgrenzung zu treffen. Ich habe zuerst ohne Erfolg den Schlauch tauschen lassen.“

    Erstmal nur eine Idee. Grundsätzlich gibt es ja schon etwas zum Thema im CX-5 Forum.

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei pointer08 folgende User:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse löst nicht richtig?
    Von Banker im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 09.08.2019, 09:43
  2. Scheinwerferleuchtweitenregulierung reagiert nicht richtig. KF
    Von karoas im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2019, 11:52
  3. 2. Gen. Standheizung heizt nicht richtig
    Von BoboCX5 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 13:27
  4. Innenraum wird nicht richtig warm
    Von thorx im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 19:26
  5. Allrad funktioniert nicht richtig
    Von 180 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 17:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •