Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Batterie schwächelt beim Kaltstart

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2019
    Ort
    Lipperland
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Batterie schwächelt beim Kaltstart


    Hallo, ich habe bei meinem CX5 Bj.03.2017 , 175PS Diesel morgens beim ersten Start das Problem, das der Anlasser sehr müde durchzieht. Er springt dann aber sofort an, wenn er gelaufen ist, gibt es diese Problem nicht mehr. Ich selbst habe die Batterie in Verdacht und habe die Spannung gemessen, heute bei 9° Plus ist die Spannung 12,34V ohne Verbraucher,
    beim treten aus Bremsbedahl noch 11,77V und beim Starten ging sie auf 10,33V runter. Der FMH hat die Batterie geprüft,
    Säuredicht usw, und sagt die Batterie sei vollkommen in Ortnung. Da die Garantie für die Batterie nächsten Monat ausläuft, möchte ich gern wissen ob das so wirklich in Ortnung ist.

    Ich bedanke mich im Voraus für fachliche Antworten.

  2. #2
    kab
    kab ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2016
    Ort
    München
    Erhielt 23 Danke
    https://www.ctek.com/de/products/fahrzeug/mxs-5-0


    Kaufen und einmal alle 3 Monate aufladen. Seitdem hab ich Ruhe.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei kab folgende User:


  4. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2019
    Ort
    Lipperland
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Batterie schwächelt

    Danke für die Antwort, was soll ich kaufen?
    Ich habe die Batterie auch schon mal über Nacht aufgeladen, dann gab es am nächsten Morgen das Problem nicht, einen Tag später aber schon wieder. Warum kann man solch eine Batterie nicht Reklamieren, es ist ja noch Garantie drauf?

  5. #4
    kab
    kab ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2016
    Ort
    München
    Erhielt 23 Danke
    Das ctek Ladegerät meinte ich. Die start stop Batterien vertragen keine analogen Ladegeräte.

    Meistens kommen die Fahrzeuge schon mit einer sehr schwach geladenen Batterie beim Händler an. Bei mir war das auch der Fall damals da Neuwagen. Nachdem ich das c’t gekauft hatte und den Wagen drei Tage lang am Stück aufgeladen hatte (das hält das Ladegerät auf Erhaltungladung) ist Ruhe. Dazu noch alle paar Wochen mal über Nacht dran hängen für ein paar Stunden und gut. Die Lebensdauer der Batterie wird sich auch um einiges verlängern wenn man das so macht.

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei kab folgende User:


  7. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2019
    Ort
    Lipperland
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Das Ladegerät habe ich auch, ich probiere es mal über einen längeren Zeitraum.

  8. #6
    Benutzer Avatar von Zebolon cx 5
    Registriert seit
    31.10.2016
    Ort
    BWü
    Erhielt 1.248 Danke
    Sulfatablagerungen an den Bleiplatten/Gitter sind der Haupt-
    grund für den vorzeitigen Ausfall oder Reduzierung von Bleiakkus. Beson-
    ders Akkus, die über eine längere Zeit gelagert, nur
    selten genutzt oder mit geringen Strömen entladen
    werden, sind von diesem Problem betroffen.

    Ich vermute mal das dieses Problem dein Akku hat, und das wäre für mich eine klare Garantieleistung.
    LG
    Roland

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Zebolon cx 5 folgende User:


  10. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Koblenz
    Erhielt 23 Danke
    Das CTEK müsste eine "Rekond" Einstellungsmöglichkeit besitzen. Diese solltest du ausprobieren.

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Made_in_Japan folgende User:


  12. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2019
    Ort
    Lipperland
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Hallo, mein Ctek Multi XS3600 ist schon etwas älter, er hat diese Einstellung nicht. Ich habe am Freitag einen Termin für den zweijahres Service, da werde ich das Problem noch mal ansprechen.

  13. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2016
    Erhielt 5 Danke
    Ich habe auch ein älteres Ctek Ladegerät. Muss ich da irgendwas beachten wenn ich die Batterie nachlade? Bei meinen anderen Autos, einfach anklemmen und gut. Wie verhält es sich beim CX5 mit seiner ganzen Elektronik? Meiner ist Bj 2016, 175PS

  14. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Koblenz
    Erhielt 23 Danke

    Es wird allgemein empfohlen, den Minusanschluß des Ladegeräts nicht mit dem entsprechenden Batteriepol zu verbinden, sondern mit dem nahegelegenen Massepunkt.
    Das soll wohl der Elektronik ermöglichen, die Ladedaten upzudaten.

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Made_in_Japan folgende User:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hohe Drehzahl beim Kaltstart (gelöst: das ist kein Mangel!)
    Von Dj-Bierbauch im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 391
    Letzter Beitrag: 13.01.2019, 13:25
  2. Rasseln Kaltstart
    Von Heinz_Becker im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2018, 10:44
  3. hohe Drehzahl bei jedem Kaltstart?
    Von Frank-Kurt im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.08.2018, 10:19
  4. Motorrucken beim Kaltstart
    Von Itzak im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 08:52
  5. Klopfgeräusche nach dem Kaltstart
    Von geosnoopy im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.02.2015, 09:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •