Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: DPF Regeneration im Wohnwagenbetrieb

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2015
    Erhielt 89 Danke

    DPF Regeneration im Wohnwagenbetrieb


    Hallo,

    Konnte in der Suche nichts finden, hat daher jemand Erfahrungen
    Wie sich der DPF Regenerationsprozess mit Wohnwagen im Schlepp verhält.

    Von prinzip her wird ja bei der Reinigung die Abgastemperatur erhöht damit die Partikel
    verbrennen. Ich habe im Solobetrieb bei 100km/h einen Momentanverbauch von ca 10-11 Liter, was wohl in etwa dem Verbauch auf der Autostrada mit Wohnwagen am Haken entspricht.

    Demnach müsste ich doch annehmen das die entstandenen Partikel sofort verbennt werden und kein Regenerationsprozess notwendig wird.
    Soweit die Theorie, ist das wirklich so? Hat da jemand entsprechende Erfahrungen?

    Oder macht der CX-5 stur nach den bekannten 17 Liter verbrauchten Kraftstoff seinen Zyklus, was dann bedeuten würde, alle 130-170km!!!
    Dann wäre nach einer Urlaubsfahrt erstmal ein Ölwechseln fällig

    Grüße Patroni

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    03.04.2015
    Erhielt 256 Danke
    Kann auch schon im Urlaub sein, wenn dieser nur lang genug ist, zb. bei einem Rentner/Pensionär

  3. #3
    Balu646
    Gast

    Reg


    Zitat Zitat von Patroni Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Konnte in der Suche nichts finden, hat daher jemand Erfahrungen
    Wie sich der DPF Regenerationsprozess mit Wohnwagen im Schlepp verhält.

    Von prinzip her wird ja bei der Reinigung die Abgastemperatur erhöht damit die Partikel
    verbrennen. Ich habe im Solobetrieb bei 100km/h einen Momentanverbauch von ca 10-11 Liter, was wohl in etwa dem Verbauch auf der Autostrada mit Wohnwagen am Haken entspricht.

    Demnach müsste ich doch annehmen das die entstandenen Partikel sofort verbennt werden und kein Regenerationsprozess notwendig wird.
    Soweit die Theorie, ist das wirklich so? Hat da jemand entsprechende Erfahrungen?

    Oder macht der CX-5 stur nach den bekannten 17 Liter verbrauchten Kraftstoff seinen Zyklus, was dann bedeuten würde, alle 130-170km!!!
    Dann wäre nach einer Urlaubsfahrt erstmal ein Ölwechseln fällig

    Grüße Patroni
    Unter allen Lastzuständen entstehen niemals Temperaturen im DPF die die Rußpartikel sofort verbrennen lassen, als schmink Dir das ab.
    Die Motorelektronik zählt nicht den verbrauchten Diesel sondern misst denn Abgasgegendruck der durch den gefüllten DPF erzeugt wird, steigt der Druck über diesen Grenzwert wird freigebrannt , was am besten bei moderater Geschwindigkeit geht, bei Volllast oder hochtourigem Fahren wird die Regeneration nicht beschleunigt.

Ähnliche Themen

  1. DPF-Regeneration
    Von DerPrivilegierte im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 687
    Letzter Beitrag: 28.01.2019, 20:46
  2. Frage zu DPF Regeneration???
    Von biertschi007 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 07:04
  3. Frage zur DPF-Regeneration und zur AHK
    Von Lex im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 18:46
  4. DPF Regeneration Kontrollleuchte
    Von bigi1983 im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2014, 09:15
  5. Regeneration
    Von Mctomesi im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 14:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •