Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fenster hinten fährt von vorne betätigt bei Kälte nicht hoch.

  1. #1
    Benutzer Avatar von Ingo
    Registriert seit
    26.06.2015
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Erhielt 2.227 Danke

    Spritmonitor.de

    Fenster hinten fährt von vorne betätigt bei Kälte nicht hoch.


    Ich brauche bitte einmal etwas Argumentationshilfe, ärgere mich seit dem letzten Winter mit einem für meinen fMH nicht ganz trivialen Problem rum.

    Fehlerbild:

    Wenn ich bei Temperaturen unter 2-3°C das hintere linke Fenster komplett runterfahre, kann ich es von der vorderen Bedieneinheit der Tür nicht schließen. Es fährt kurz an oder zuckt nur kurz, bleibt komplett unten.

    Es ist dabei egal, ob ich den Taster kurz antippe oder über den Schaltpunkt komplett betätige.

    Wenn ich das Fenster schließen möchte, muss ich nach hinten zur Tür durchgreifen und den dortigen Taster betätigen, dann fährt das Fenster in den allermeisten Fällen sofort zu.



    Im Januar war ich deshalb schon in der Mazda Werkstatt, das Problem konnte zwar nachgestellt werden, jedoch konnte der Meister es auch von der hinteren Einheit einmal nicht schließen. Mal ging es mal nicht.
    Ich hatte wiederum hatte das Problem "einmal" auch am rechten hinteren Fenster, dieses fuhr von der vorderen Einheit nicht sofort hoch, erst beim 2. oder 3. Anlauf.

    Das Grundproblem ist meiner Meinung nach ein zu strammes Fenster was gegen zu hohe Reibung schließen muss. Im Dezember 2016 hatte sich erstmalig eine andere Mazda Werkstatt versucht, alles neu abgeschmiert und beim ersten Test ging es dann auch (war auch 6°C, also nicht so kalt)
    Das 2. Problem ist auch meiner Meinung nach eine unterschiedlich kräftige Ansteuerung, die hintere Schalteinheit betätigt ohne Einbruch. (Motor läuft hörbar satter)

    Nun ist er nächste Woche in der Werkstatt, das Problem soll wieder angeschaut werden.
    Der Meister glaubt nicht so wirklich an die vorderen Schaltereinheit, sondern eher an den Motor der zu viel Strom zieht.

    Ich wiederum habe in den letzten Tagen so viele Tests gemacht und immer bestand das Problem nur bei Bedienung v.d. vorderen Einheit.
    Die hintere betätigt den Motor eigentlich immer. Man hört, dass der Motor sich etwas quält aber das Fenster schließt letztendlich.
    Fensterposiion von der hinteren Einheit habe ich auf Wunsch des Meister neu kalibriert, das hat aber nichts gebracht.

    Ich würde nun gerne verstehen wie die Ansteuerung funktioniert, wer kann mir da helfende Tipps geben?

    Ist der Treiber evtl. ein anderer, deshalb der Strom wenn von der vorderen Einheit bedient wird, evtl. niedriger oder gar die Abschaltung bei Überlast empfindlicher?
    Wie funktioniert die Ansteuerung, welche Bauteile sind beteiligt? (Schaltplan)
    Ist das evtl. ein Problem der Kabellänge, bricht hier wegen schwer gängigen Motor die Spannung zusammen und die Stromgrenze springt so eher an?

  2. #2
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.822 Danke

    Spritmonitor.de
    Arbeite dich mal hier ein: Technical Guide Power Windows System.pdf, Workshop Manual Power Windows System.pdf und Wiring Diagram Power Window System.pdf

    Bei der Lektüre ist folgendes zu beachten: die Darstellung ist teilweise für Rechtslenker (R.H.D.), der "Power Windows Main Switch" ist bei uns aber in der linken Tür; funktional ist es natürlich identisch.

    Bei den Schematas gilt für unseren CX-5 die Variante "with all windows auto open/close", da ja auch beim Beifahrer und den hinteren Fenstern am Schalter jeweils 2 Schaltstufen je Bewegungsrichtung vorhanden sind für manuelles Auf/Ab und Auto Auf/Ab. Die beiden separaten Schaltplan-Seiten zeigen nur die Variante "with driver´s side windows auto open/close", aber zum prinzipiellen Verständnis sollte es ausreichend sein.

    Falls es kein elektrisches Problem ist, sollte man sehen, das mechanisch alles leichtgängig ist, z.B. die Führungen / Gummidichtungen eventuell mal mit Silikonspray behandeln (?)

  3. #3
    Benutzer Avatar von Maverick_CX3
    Registriert seit
    15.05.2016
    Ort
    D:\Bayern\Steinkirchen
    Erhielt 77 Danke
    Wenn ich mir das so durchlese, könnte entweder der Motor vom Fenster (speziell die Hallgeber) oder aber die PW/CM vom Power-Window-Main-Switch was weg haben. Wenn die Signale vom Motor nich richtig ausgewertet werden gibst da sicher Probleme.

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Maverick_CX3 folgende User:


  5. #4
    Benutzer Avatar von Ingo
    Registriert seit
    26.06.2015
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Erhielt 2.227 Danke

    Spritmonitor.de
    Danke ihr Beiden, das hilft richtig weiter.




    Die Haupteinheit sitzt also vorne und betätigt quasi in Reihe (rot) über den hinteren Schalter den Motor.
    Der hintere Schalter hat über (orange) seinen Strompfad.
    Hier stand Blödsinn
    Evtl. ist hier doch schon ein Zusammenhang, warum der Strom durch Spannungsabfall steigt und ggf das dann zur sofortigen Abschaltung führt. (wie Arm auf dem Glas)
    Das der Motor so schwer läuft, begünstigt oder ermöglicht das Verhalten vielleicht erst.

    Die Funktion des Hallsensor verstehe ich noch nicht, da muss ich mich mal einlesen oder ist das kurz erklärt?
    Mein Vermutung wäre jetzt, dass dieser die Strommessung übernimmt.
    Geändert von Ingo (17.11.2017 um 21:01 Uhr)

  6. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Süddeutschland
    Erhielt 447 Danke
    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    ... warum der Strom durch Spannungsabfall steigt...

    Die Funktion des Hallsensor verstehe ich noch nicht
    Wenn durch eine schleche Kabelverbindung der Spannungsfall auf der Leitung steigt, FÄLLT der Strom des Motors. Das Ohmsche Gesetz ist reine Physik und läßt sich nicht schön rechnen.

    Der Hallsensor registriert die Umdrehungsgeschwindigkeit des Motors. Fällt diese aus irgendeinem Grund bedeutet dies, der Antrieb blockiert aus irgendeinem Grund und die Steuerung muß abschalten (Quetschschutz).

    Wenn jetzt durch eine hochohmige Verbindung von der vorderen Türe die Spannung am Motor niedriger ist, dreht dieser als Gleichstrommotor auch langsamer. Das Verhalten wäre zu erklären.

  7. #6
    Benutzer Avatar von Ingo
    Registriert seit
    26.06.2015
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Erhielt 2.227 Danke

    Spritmonitor.de

    Zitat Zitat von Tobi-HN Beitrag anzeigen
    Wenn durch eine schleche Kabelverbindung der Spannungsfall auf der Leitung steigt, FÄLLT der Strom des Motors. Das Ohmsche Gesetz ist reine Physik und läßt sich nicht schön rechnen.

    ......oooh man, was hab ich denn da für einen Blödsinn geschrieben, logisch.

Ähnliche Themen

  1. Automatikgebiet schaltet nicht hoch
    Von neda01 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.2017, 14:58
  2. Biete Unterfahrschutz vorne und hinten NEU
    Von Sir William im Forum Mazda CX-5 Marktplatz
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2017, 20:13
  3. unangenehme Luftschwingungen bei offenem Fenster hinten
    Von ATK69 im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •