Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Lenkrad verursacht Handkribbeln

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2013
    Erhielt 3 Danke

    Lenkrad verursacht Handkribbeln


    Mein Problem ist die Lenkung des CX5, 2,2 Diesel, Automatic. Das Fahrzeug habe ich am 28.09.2012 vom Händler abgeholt. Bereift war das Fz mit einem zusätzlich gekauften Satz Winterräder. Schon bei den ersten Fahrten fiel mir auf, dass die Lenkung ein unangenehmes Kribbeln in der Händen verursachte. Ich führte dies auf die Neureifen zurück, die ja "Eingefahren" werden müssen. Ich bin im Winter wenig gefahren, das unangenehme Lenken wurde nicht besser. Im Frühjahr 2013 ließ ich dann den Original-Satz Sommerräder montieren. Und Sie ahnen es schon: Das Handkribbeln war jetzt auch wieder deutlich.
    Die Erklärung war natürlich wieder: Die Reifen müssen sich noch einlaufen. Im Herbst 2013 reklamierte dieses Lenkverhalten und der Inhaber des Autohauses selbst machte mit mir eine Probefahrt und erklärte mir, die Lenkung sei in Ordnung, er spüre nichts Besonderes.
    Nun machte ich mir Sorgen: Bin ich in meinem Alter, (70), zu einem übersensieblen Feinmotoriker mutiert?
    Daraufhin bat ich meinen Sohn um eine Probefahrt und um seinen Eindruck. Seine Meinung: "Das geht gar nicht, die Hände schlafen ein".
    Dann ersuchte ich einen fremden KFZ-Meister um eine Probefahrt und auch der bestätigte danach meine geschilderten Eindrücke und bemerkte, dass das nicht Stand der Technik ist und bei einem so teurem Auto nicht sein darf.
    Danach wurde ein Versuch gemacht um festzustellen ob die Reifen für das Lenkradkribbeln verantwortlich seien. Dafür wurde der Reifendruck von 2,3 bar auf 1,6 gesenkt (Normal 2,3-2,6) und eine neue Probefahrt gemacht. Ergebnis: Das Lenkrad verursachte immer noch das Kribbeln, nur etwas weniger stark.
    Fazit: Die Lenkungsdämpfung zwischen Fahrwerk und Aufbau ist mangelhaft oder die hydro-elektrische Lenkung mit ihren Leitungen.

    Wer kann mir dazu etwas sagen, Tipps geben? In 2 Wochen bin ich wieder beim Mazda - Händler !!
    Ich danke im Voraus!
    Peterle

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Peterle folgende User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von jmschuh
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Bochum
    Erhielt 142 Danke
    1,6 Bar? Hoffentlich fährst Du damit nicht weiter, dabei walken Dir die Reifen kaputt.

    Das ganze hört sich ein wenig spooky an, zumal man von so was beim CX-5 noch nie gehört hat.

    Meinst Du das Lenkrad zittert? Oder meinst Du wirklich kribbeln?

    Dringender Rat: Bei Kribbeln würde ich Dir dringend raten, dich auf Zucker untersuchen zu lassen oder einen Neurologen aufzusuchen, es könnte auch eine anders geartete Neuropathie sein. In Deinem Alter (sorry, nicht böse gemeint) wäre das nicht ungewöhnlich, denn nach dem Kribbeln in den Händen kommen meistens die Augen und dann ist mit Autofahren eh essig.

    Gruß,

    Jens

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei jmschuh folgende User:


  5. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2013
    Erhielt 3 Danke

    Handkribbeln durch Lenkrad

    Hallo Jens,

    natürlich habe ich auch alles auch untersuchen lassen.
    Zucker OK, Neuropathie kann ja nicht sein, wenn 2 neutrale Tester die gleichen Feststellungen machen.
    Natürlich bin ich mit Minderdruck nur eine relativ kurze Strecke gefahren.
    Ich weiß um die Gefahren.

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Peterle folgende User:


  7. #4
    Benutzer Avatar von jmschuh
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Bochum
    Erhielt 142 Danke
    Danke für Deine Antwort, sicher ist sicher... ;-)

    Also bei meinem CX-5 (2014er) ist das Lenkrad jedenfalls ruhig, ich merke da nichts. Habe eher schon mal das Gegenteil gehört, dass einige meinten, die Lenkung dürfte ruhig ein wenig direkter sein.

    Kann es ein Problem mit der elektrischen Lenkradsperre sein? Dass da irgendwas schleift oder eine Vibration überträgt?

    Gruß,

    Jens

  8. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2013
    Ort
    Winsen/Luhe
    Erhielt 230 Danke
    Klingt für mich ein bisschen nach Regelungsproblemen in der Servolenkung.

    Ich hatte so ein Regelungsproblem mal mit einem elektrischen Servo, der an einer selbstgebauten Mikrokontrollersteuerung betrieben wurde. Der hatte, da das Steuersignal in seiner Breite nicht ganz stabil war, auch so ein Vibrieren in jeder Stellung, da er versuchte, nachzuregeln.

    Ist bei Deinem CX-5 vllt. der Sensor für den Lenkeinschlag nicht ganz i.O.?

  9. #6
    Plus Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2013
    Ort
    Thüringen
    Erhielt 80 Danke
    Hallo Peterle,

    bin heute mal mit Deinem Artikel im Hinterkopf über 100 km gefahren. Das Lenkrad überträgt schon eine ganze Menge unterschiedliche Schwingungen. Zumindest kann ich beim "bewusten Fühlen" drei unterschiedliche Schwingungsarten unterscheiden.
    Die Bässe vom Radio, den Motor beim Beschleunigen und die unterschiedlichen Fahrbahnbeläge.
    Ich habe das bisher nicht wirklich als ungewöhnlich wahrgenommen und wahrscheinlich sind diese Schwingungen bei meinem Auto normal.
    Ich kenne aber auch das Gefühl von tauben Fingern, mir halfen der Neurologe und Physiotherapeut, es lag am Hals.

    Mir ist aufgefallen, wenn man das Lenkrad besonders fest hält, spührt man die Schwingungen mehr. Vielleicht kannst Du das Lenkrad testweise einmal abpolstern, z.B mit einem Fellbezug oder Schaumstoffbezug. Vielleicht hilft es als erst mal als Notlösung.

    Ich würde aber auch noch mal in einen anderen CX-5 probieren, so ein Auto ist schon komplex aufgebaut, da kann bei Deinem sicher auch was defekt sein.
    Die persönlichen Empfindungen sind aber eben auch sehr unterschiedlich, die Sensibilität auch.
    Ich hoffe es gibt recht schnell eine valide Ursache und eine zufriedenstellende Lösung.

    Viele Grüße

    Torsten

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei towo-cx-5 die folgenden 3 User:


  11. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2013
    Erhielt 3 Danke

    Lenkrad verursacht Handkribbeln

    Hallo towo-CX5,
    danke für Deine Antwort. Wenigstens EINER, der auch merkt, daß am Lenkrad
    selbst der Fahrbahnbelag zu spüren ist. Ebenso Vibrationen des Motors beim
    Beschleunigen. Das muß aber nicht sein. Bin vielleicht verwöhnt von BMW,
    Passat und anderen PKW. Der SUV ist ja doch härter gefedert und die großen
    Räder und Reifen mit 2,3 bis 2,6 Bar habe ich beim Kauf als Komfortverlust
    sicher nicht bedacht. Vielleicht hilft ein Wechsel auf einen weicheren Reifen,
    denn die Yokohamas sind in dieser Größe sehr hart.

    Kann jemand eine Reifenempfehlung geben?

    Danke und Gruß
    Peterle

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Peterle folgende User:


  13. #8
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.502 Danke
    Hi Peterle,
    das von Dir Geschilderte kenn ich vom Motorrad fahren, mir schliefen immer die Hände ein, den Anderen mit baugleichen Modellen nicht. Abhilfe war dort natürlich einfach, mit den Vibrationsdämpfern an den Lenkerenden experimentieren, bei mir also Schwerere rein und gut war es.
    Beim CX5 kann ich Dir nicht helfen, auch wenn ich die wohl ungünstigste Ausgangsposition habe, General Grabber Geländreifen mit sehr grobstolligem Profil, dazu extrem harter wandverstärkter Karkasse, jedoch absolut keine feinen nervenden Vibrationen spürbar, gottseidank.

    Ich drück Dir die Daumen, daß bei Deinem CX5 die Ursache schnell gefunden wird, da ich ja aus Erfahrung weiß, wie einem sowas den Fahrspaß vermiesen kann.

  14. #9
    Moderator Avatar von dabruada
    Registriert seit
    02.08.2013
    Ort
    Kottingbrunn
    Erhielt 3.386 Danke

    Spritmonitor.de
    Hallo Peterle,
    Verwendest du für Sommer und Winterreifen die gleichen Felgen?
    Ev. Ist da eine Unwucht; hatte das auch mal, als sich links vorne ein Wuchtgewicht von der Felge gelöst hatte und dann u. A. das Lenkrad ziemlich vibriert hat.
    Hoffe das Problem kann gelöst werden.
    Ev. Mal die gleichen Reifen inkl. Felgen auf nen andern cx5 probieren bzw. vice versa.
    Lg

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei dabruada folgende User:


  16. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    porto
    Erhielt 28 Danke

    das passiert oft bei 'carpal tunnel sindrom', da musst du dir einen terapeuten suchen oder ein ortopedisten. ich kenn das vom motorrad fahren u. es kommt wahrscheinlich von der kraft mit der du das lenkrad hältst. versuch mal zu polstern oder weniger kraft an den schultern zu machen, das hilft. außerdem.......ich am wochenende circa 600 km mit einem älteren A6 gemacht....da hab ich auch lauter kribeln.......lösung: handschuhe u. schultern locken.....das ging dann ein wenig besser.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kenstyle Lenkrad
    Von bigi1983 im Forum Mazda CX-5 Tuning & Zubehör
    Antworten: 363
    Letzter Beitrag: 29.11.2016, 09:30
  2. Beleuchtung Lenkrad Tasten
    Von bigi1983 im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 22:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •