Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Schraube Ladedrucksensor abgerissen

  1. #1
    Benutzer Avatar von davidk230385
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Saarland
    Erhielt 27 Danke

    Spritmonitor.de

    Schraube Ladedrucksensor abgerissen


    Hallo,

    na das fängt ja schon gut an. Habe meine CX nun seit 2 Wochen und hatte mir heute gedacht, nachdem ich hier die Sache mit dem Ladedrucksensor gelesen hatte diesen auszubauen und zu reinigen..

    Soweit so gut, ausgebaut (sah so aus wie auf den Bildern im Thread - ziemlich versaut) und das Ding schön akribig gesäubert. Dann hab ich ihn wieder reingetan und wollte ihn festschrauben. Plötzlich ging es schwer und nach einer 1/4 Umdrehung war die Schraube ab.. So ein Mist..

    Was nun? wie bekomme ich die Schraube aus dem Motorblock? Vllt. hat da jemand nen Tipp für mich..

    Gruß

  2. #2
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.831 Danke

    Spritmonitor.de
    Mit "Heimwerkermitteln": vielleicht mal mit einem Linksausdreher probieren (googeln).
    Dazu muss ein kleines Loch in den verbleibenden Schraubenstumpf gebohrt werden (nicht vollständig durchbohren, nur ein Sackloch; der erforderliche Durchmesser wird in den meistens Linksausdreher-Sets angegeben und hängt vom Schraubendurchmesser ab).
    Um Bohrmaschiene und Linksausdreher ansetzen zu können, muss allerdings das Geraffel oberhalb des Ladedrucksensors demontiert werden.

    Ansonsten kann das auch der fMH für ein paar Taler erledigen...

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 2 User:


  4. #3
    Benutzer Avatar von davidk230385
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Saarland
    Erhielt 27 Danke

    Spritmonitor.de
    Ja ich denke das werde ich auch machen lassen.

  5. #4
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.502 Danke
    Die Schraube hat ja nur nen 8er Kopf, kleiner Tipp, immer erst von Hand richtig ins Gewinde drehen, muß ganz leicht gehen, danach erst mit Werkzeug weiterschrauben...
    Beim Bohren des Sacklochs für den Linksausdreher ganz vorsichtig zu Werke gehen, wenn das Loch fertig ist und der Linksaudreher gepackt hat, ruhig etwas WD40 oder Caramba ans Gewinde sprühen und vor dem Rausdrehen etwas warten. Ist das Gewinde in der Ansaugbrücke kaputt, hilft eh nur die komplette Demontage um ein neues Gewinde rein zu drehen. Metallspäne im Ansaugtrakt sind schlecht für den Motor...
    Tröste Dich, ich weiß aus eigener Erfahrung, daß man immer vorsichtiger wird, je mehr Schrauben man abgerissen hat


    Viel Erfolg

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe folgende User:


  7. #5
    Benutzer Avatar von davidk230385
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Saarland
    Erhielt 27 Danke

    Spritmonitor.de
    Was wird sowas wohl kosten?
    Kann ich denn so mit dem losen Sensor fahren? oder kann ich den irgendwie provisorisch befestigen?

  8. #6
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.502 Danke
    Nur bis zur Werkstatt, ganz piano, in der Ansaugbrücke befindet sich ein Gemisch aus der Abgasrückführung und vom Turbo geförderter Frischluft, also Überdruck

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe folgende User:


  10. #7
    Benutzer Avatar von JoGo56
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Altenburger Land
    Erhielt 460 Danke
    Hallo david,
    ist die Schraube bündig abgebrochen ober steht sie aus dem Gewindeloch heraus. In diesem Fall wäre eine Möglichkeit mit einer Feststellzange den Rest der Schraube zu fassen und heraus zu drehen.
    Diese Schraube geht sehr schlecht aufzubohren weil sie sehr klein ist und in einen Alukrümmer geschraubt ist,da die Mitte zu treffen und beim bohren zu halten. Einen Linksdreher in dieser Größe habe ich auch noch nicht gesehen.
    Mit einem losen Sensor kannst du nicht fahren, weil der Sensor herausgedrückt wird und der Ladedruck dann durch dieses Loch verloren geht.
    Da musst du wohl zum fMH gehen.

    Gruß Achim

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei JoGo56 folgende User:


  12. #8
    Benutzer Avatar von davidk230385
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Saarland
    Erhielt 27 Danke

    Spritmonitor.de
    Hallo Achim,

    die Schraube ist leider bündig abgerissen. Der fMH ist von mir ca 15 Km weit weg. bleibet mir also nichts anderes übrig als im Schneckentempo dorthin zu kriechen, werde mal versuchen den Sensor mit Panzerband etwas zu fixieren..

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei davidk230385 folgende User:


  14. #9
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 1.120 Danke
    Wenn die Schraube dann draußen ist, kannst du durch das Loch ja gleich die Kolbeninnenbeleuchtung säubern, die beschlägt durch Ablagerungen auch immer. (Spaaaaß)

    Wie kommt man denn darauf ein funktionierendes System zu zerlegen? Sachen gibts.

  15. #10
    Benutzer Avatar von HH CX-5
    Registriert seit
    15.05.2013
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 874 Danke

    Spritmonitor.de

    Zitat Zitat von Rainer dre Beitrag anzeigen
    Wie kommt man denn darauf ein funktionierendes System zu zerlegen? Sachen gibts.
    Das machen jetzt alle. Noch nicht mitbekommen?

  16. Für diesen Beitrag bedanken sich bei HH CX-5 folgende User:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladedrucksensor, Verkokelung, Verbrauch
    Von espace im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 24.06.2019, 04:22
  2. Schraube im Reifen aber dicht....was tun?
    Von rotor69 im Forum Mazda CX-5 Felgen & Fahrwerk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.07.2015, 13:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •