Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kabelquerschnitt

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 725 Danke

    Spritmonitor.de

    Kabelquerschnitt


    Wollte mal fragen, da nun demnächst etliche Basteleien anstehen, welchen Kabelquerschnitt man am Besten nimmt und ob jemand da auch gute Buzugsquellen hat.

    Was ich bis jetzt gefunden habe war 50m 2-adrig 1,5er für 70 Euro.

  2. #2
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.874 Danke

    Spritmonitor.de
    Kommt drauf an, was über diesen Aderquerschnitt versorgt werden soll.
    Jedenfalls ist das viel zu teuer. (1,40 EUR/Meter, bedeutet ca. 0,70 EUR/Meter je Ader)

    Schau mal bei krieger-components.com im Shop nach (Meterware).
    Dort gibt es Aderleitung FLRY-B 1x 1,5mm² ab 0,31 EUR/Meter und die Aderfarbe kann man sich auch noch aussuchen.

    Wenn es nur kleine Leistungen zum Schalten sind, reicht vielleicht auch schon 1,0mm² oder noch weniger. Für etliche Sachen würden auch 0,5mm² reichen (ab 0,14 EUR/Meter). Darum die Frage, was Du damit vor hast.
    Geändert von AmiVanFan (04.02.2015 um 10:20 Uhr) Grund: Korrektur Querschnittsangabe 0,5mm²

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan folgende User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 725 Danke

    Spritmonitor.de
    Es sind Sachen geplant wie Spiegelanklappmodul, TFL, Begrüssungsbeleuchtung, Kofferraumbeleuchtung.

    Und ich vermute mal das da nicht immer ausreichend Kabel dabei sein wird, deswegen hätte ich gern ein paar Sachen vorrätig

  5. #4
    Plus Mitglied Avatar von mischka202
    Registriert seit
    06.12.2014
    Ort
    Elbflorenz
    Erhielt 1.406 Danke
    Schau dir mal die Kabel im Mazda an. Zum Rücklicht die sind so dünn das kaum der Stromdieb hält.
    Schau mal in einem Baumarkt, da hab ich schon oft Glück gehabt. Die sind manchmal gar nicht so schlecht.

  6. #5
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.874 Danke

    Spritmonitor.de
    Für Kofferraumbeleuchtung (LED) und Begrüßungslicht (LED) würden 0,5mm² reichen.
    Ich habe jeweils mal max. 5W angenommen und 5m einfache Leitungslänge (in der Berechnung für Gleichspannung ist die Rückleitung berücksichtigt, meist ist aber in der Nähe ein Massepunkt verwendbar).
    Die tatsächliche Leistung und Leitungslänge ist sicherlich geringer. Bei 12V Nennspannung würde dort 1,24% Spannungsfall entstehen, d.h. es kommen an der LED nur ca. 11,85V an. Also alles im grünen Bereich.

    Für die Verkabelung des Spiegelmoduls innerhalb der Tür sind ebenfalls 0,5mm² ausreichend, da die Leitungslängen sehr kurz sind und im wesentlichen nur Steuersignale übertragen werden.

    Beim TFL (LED) würde ich auf mind. 1mm² gehen, da leistungsmäßig ca. 2x 13W anzusetzen sind und auch aus mechanischen Gründen. Ob da ausreichend Leitungslänge dabei ist, können sicherlich diejenigen sagen, die das TFL schon eingebaut haben.

    Beim Begrüßungslicht (Mazda) ist laut Einbauanleitung ausreichend Kabel dabei.
    Kofferraumbeleuchtung und Spiegelmodul sind ja eh individuell.

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 4 User:


  8. #6
    Benutzer Avatar von Rossi76
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Land Brandenburg
    Erhielt 996 Danke

    Spritmonitor.de

    Hi @Obiwan, beim TFL und Anklappmodul sind die vorhandenen Kabel ausreichend lang und für die Kofferraumbeleuchtung hab ich 0,75 mm2 genommen.

    Gruß Rossi

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Rossi76 die folgenden 3 User:


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •