Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Memory Sitze Modul Nachrüsten

  1. #1
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.879 Danke

    Spritmonitor.de

    Memory Sitze Modul Nachrüsten


    Hallo,

    da es scheinbar große Interesse dafür gibt (habe 3PNs innerhalt eine Stunden bekommen) und ich keine Lust habe die gleiche Infos immer per PNs zu verschicken, schreibe ich es hier.

    Das Problem:
    Der CX5 kommt ab Werk ohne Memory Sitze. Für die Memory Sitze zu funktionieren braucht man ein Positionsgeber im Motor (Hall Sensor) der die Steuerung sagt wieviel Umdrehungen der Motor gemacht hat. Die Steuerung kann danach ausrechnen wo sich der Sitz momentan befindet (ist Position) und mit einer gespeicherten Lage (soll Position) vergleichen. Wenn man auf dem Memory Knopf drückt werden für alle Motoren die ist Position zu der soll Position gedreht. Hier hat Mazda wie bei der Fensterheberbeleuchtung gespart und Motoren ohne solche Hall Sensoren eingebaut. Ich habe mich immer gefragt warum braucht man elektrische Sitze und 4-5 Motoren dazu ohne Memory? Dabei heißt es in der Werbung schon, dass Mazda beim CX5 überall Gewichtreduzierung getrieben hat Also ich wusste sofort wo man noch 1KG sparen könnte! (Genau wie bei den 19" Sportsline Räder die 10KG pro Rad mehr wiegen als die 18" MSW Räder die ich noch dazu habe. )



    Die Lösung:
    Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt ein Memory Modul nachzurüsten. Allerdings habe ich es im Endeffekt nach einer "Kosten-Nutzen-Analyse" gelassen. Ich bin 1,78 und meine Frau 1,73 - wir können das Auto fahren ohne den Sitz 1mm vestellen zu müssen.


    Trotzdem habe ich vor paar Monate viel Zeit investiert um so ein Modul zu finden. Ihr kriegt die Infos hier zusammengefasst in der Hoffnung, dass jemand von euch es wirklich versucht und das Modul im CX5 einbaut. Danach mit Erfahrungsbericht und DIY-Anleitung natürlich

    Das Modul gibt es >>hier<< zu kaufen. Ich habe mit dem Hersteller paar E-mails ausgetauscht und dabei sind viele Details rausgekommen:

    1. Das Modul misst und speichert die Zeit und Richtung wenn ein Motor sich gedreht hat.

    2. Wenn die Stromaufnahme unter einer definierten Grenze kommt wird vermüttet, dass eine Endposition erreicht ist.

    3. Um Motor Nachlaufen zu vermeiden werden beide Leitungen auf Masse gelegt. Dass verhindert leider nicht komplett ein sogenannten"Slip" (verrutschen) - also der Sitz kommt nicht genau dort wo die Position gespeicher war. Das liegt daran, dass es ein Unterschied gibt ob man 10mal für 1 Sekunde den Sitz nach vorne bewegt, oder 1x für 10 Sekunden. (der Motor brauch gewisse Zeit um zu starten/beschleunigen). Dazu gibt es ein Unterschied ob der Fahrer 70 oder 120KG wiegt.

    4. Die neuere Module können bei Zündung AUS den Sitz komplett nach hinten fahren um ein aussteigen zu erleichten. (Ich kenne die Funktion von Porsche und finde sie ganz schick) Allerdings ist unbekannt ob unsere Motoren die Belastung lange stand halten.


    Schaltplan:




    Links sind die Kabel zu den Motoren 1-2, 3-4, 5-6, 7-8 sind zusammen - also 4 Motoren.

    In der mitte sind die zwei Taster für die zwei gespeicherte Positionen.

    Rechts sind die Kabel zu den Original Knöpfe (1-8). 9 ist +12V und 10 - Masse.



    Anbei noch ein Video dazu:
    http://youtu.be/PnSLIgz9gbw



    Es ist leider nicht möglich die Positionen mit der FB zu verknüpfen. Ich werde mich natürlich freuen wenn jemand auch dazu eine Lösung findet


    Viel Erfolg beim nachrüsten und wenn das erledig ist zeige ich euch ein Modul für die Fensterheberschließung Also z.B 2x ZU drücken und dann fahren auch die Fenster hoch.

    Gruß,
    BIGI

    P.S - diejenigen unter euch die Elektronikkenntnisse haben, können so ein Modul auch selber löten, oder sieht ihr es als zu kompliziert?
    Geändert von magic.frank (14.10.2013 um 19:10 Uhr)

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 4 User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von Julian0o
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    40699 Erkrath
    Erhielt 98 Danke
    Danke Bigi nochmal für die ausführliche Zusammenfassung. Jetzt wirst du hoffentlich nicht mehr mit PNs bombardiert

    Zum selber bauen. Machbar, aber finde ich aufgrund der Kosten des Moduls (um die 100€ mit Versand) nicht lohnenswert.

    Zur Sache mit der Fernbedienung. Die Frage ist ob irgendwo im Steuergerät übermittelt wird welche Fernbedienung gerade das Auto aufgeschlossen hat. Dann wüsste ich auch wie man das verschalten müsste um dann auf eine passende Position zu fahren. Allerdings glaube ich das das ganze, wenn es denn irgendwo auszulesen wäre, codiert stattfindet.

    Die Sache das das ganze gewichtsabhängig ist, ist glaube ich zu vernachlässigen, wenn man den Sitz einstellt während die Person auf dem Sitz sitzt oder eben nicht, Hauptsache man macht es immer gleich . Da sich das Modul die Zeit merkt und die ist nunmal gleich. Außer man drück dann den Taster wenn gerade keiner drauf sitzt. Dann wird die Position etwas anders sein.

    Noch was zum Verständnis der Schaltung. im Grunde sollte es egal sein welchen Knopf an welches Eingangspaar kommt, solange man dann auch den passenden Motor nimmt. Also Vor-Zurück Knopf und Motor für Vor-Zurück.
    Sehe ich das richtig?
    Und man muss einen Taster und keinen Schalter nehmen richtig? Es reicht dem Modul also wenn einmal kurzgeschlossen wird und dann fährt das Modul in die Position.

    Hast du Infos bekommen wie das Modul auf die Position programmiert wird?

    Gruß
    Julian

  4. #3
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.879 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
    Noch was zum Verständnis der Schaltung. im Grunde sollte es egal sein welchen Knopf an welches Eingangspaar kommt, solange man dann auch den passenden Motor nimmt. Also Vor-Zurück Knopf und Motor für Vor-Zurück.
    Sehe ich das richtig?
    Ja.


    Zitat Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
    Und man muss einen Taster und keinen Schalter nehmen richtig?
    Richtig.



    Zitat Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
    Hast du Infos bekommen wie das Modul auf die Position programmiert wird?
    Ja. Taster 1 oder 2 für 3 Sekunden halten.



    Zitat Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
    Die Sache das das ganze gewichtsabhängig ist, ist glaube ich zu vernachlässigen...
    Hier liegst du falsch. Ich übertreibe jetzt aber so kann ich das Problem besser erklären. Du (1,90m ~100KG) stellst deine Position ein und speicherst sie. Deine Frau (1,50m ~50KG) setzt sich danach und bewegt den Sitz nach vorne für 5 Sekunden damit sie ihre Position erreicht und speichert sie. So jetzt kommst du wieder, drückst auf Memory1 und das Modul hat die 5 Sekunden nach vorne gespeicher, also es gibt Strom für 5Sekunden nach hinten. Der Unterschied ist, dass jetzt 50KG mehr auf dem Sitz sind als bei den 5 Sekunden nach vorne wo deine Frau drauf war. Also der Sitz kommt nicht genau dort wo deine gespeicherte Position ist ("SLIP"). Das gleiche passiert wenn danach deine Frau wieder einsteigt und ihre gespeicherte Position abruft. So wird der Sitz immer weiter nach vorne verrutschen.



    Zitat Zitat von Julian0o Beitrag anzeigen
    Zum selber bauen. Machbar, aber finde ich aufgrund der Kosten des Moduls (um die 100€ mit Versand) nicht lohnenswert.
    OK, wenn man sich die Kosten anschaut sind auch die 100€ zu viel Meine Frage wäre ob ihr die Aufgabe zu schwierig findet oder es doch machbar ist.

    Gruß,
    BIGI

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2013
    Ort
    München
    Erhielt 48 Danke
    Hallo,

    ich hab ja auch vor, ein Sitzmemory selbst nach zu rüsten (bigi1983 weiss das ja schon). Die Variante, nur die Zeit zu messen ist zwar reizvoll, weil wenig Hardwareaufwand, aber eben ungenau, wie ja beschrieben. Ich werde also wenigstens zwei Hallsensoren einbauen (Vorwärts/Rückwärts und Lehnenneigung), da hält sich der Aufwand in einem vernünftigen Rahmen. Das Material liegt schon bei mir: Memoryschalter von BMW, gibts haufenweise in der Bucht, Hallgeber (direkt für 12V), Magnete, ein Arduino und ein paar Relais sollten Alles sein. Die Software ist auch schon ein Stück weit fertig. Jetzt bräuchtte ich nur noch etwas Zeit um das Ganze einzubauen und fertig zu programmieren. Na wenn's soweit ist, geb ich jedenfalls nochmal kurz Bescheid...

    Grüße, qnick

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei qnick die folgenden 6 User:


  7. #5
    Benutzer Avatar von Julian0o
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    40699 Erkrath
    Erhielt 98 Danke
    Ja gut, mit einem Arduino gehts natürlich auch. Für die die nicht wissen was das ist, ist ein kleiner Mikrocontroller für rund 30€. Cooles Teil und eigentlich genau richtig für sowas

    Wäre natürlich super wenn du die Programmierung uns dann zur Verfügung stellst. Bin gespannt auf deine Lösung, ich denke da werde ich mich anschließen und es direkt richtig machen. Wird man sogar günstiger mit fahren wie mit dem Russenmodul

    Kannst mich gerne auch anschreiben. Die passenden Vorlesungen sind bei mir zwar schon was her, aber sollte noch einiges hängen geblieben sein Aber hört sich so an als hättest du schon alles zusammen und bist quasi fertig

    MfG
    Julian

  8. #6
    Benutzer Avatar von Tschamic
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Basel
    Erhielt 93 Danke

    Ich wärme das Thema nochmals auf

    Hallo zusammen
    Wie sieht es hier mit den Einbauten des Memory aus, hat es bei qnick funktioniert oder bei JulianOo ? Möchte ebenfalls ein Memory einbauen, da der Grössenunterschied zw. mir und meiner Frau doch bei 25 cm ist und wir jedes mal die Sitzmotoren strapazieren müssen Was meint Ihr, da es ja nun ein Original von Mazda gibt, kann man das nachträglich einbauen lassen und vor allem kann man so etwas dann noch zahlen

    Tschaamic

  9. #7
    Benutzer Avatar von Julian0o
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    40699 Erkrath
    Erhielt 98 Danke
    Das ist auch der Grund warum ich das Projekt erstmal hab ruhen lassen. Habe die Hoffnung das man das ganze evtl. dadurch das der "neue" CX-5 das ab Werk hat nachrüsten kann. Aber das wird noch was dauern bis man von den Mazda Händler da Auskunft erwarten kann.

  10. #8
    Benutzer Avatar von Tschamic
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Basel
    Erhielt 93 Danke
    Alles klar. sollte ja nicht mehr allzulange dauern
    Tschamic

  11. #9
    Benutzer Avatar von Julian0o
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    40699 Erkrath
    Erhielt 98 Danke
    Bin gespannt ob es geht und was es dann kostet. Kann von 200 - 1000€ gehen. Werd das demnächst mal beim Händler anmerken da Interesse besteht

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Julian0o die folgenden 4 User:


  13. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2013
    Ort
    München
    Erhielt 48 Danke

    Hallo, leider bin ich noch nicht dazu gekommen, weiter zu machen. Leider haben die Verstellmotoren keine Positionsgeber verbaut. Das macht die Sache so aufwändig. Bei einem Umbau auf die Mazda Originallösung müsste vermutlich deshalb auch der ganze Sitz getauscht werden :-(

    Gruß, qnick

Ähnliche Themen

  1. Anleitung: Coming Home Modul
    Von bigi1983 im Forum Mazda CX-5 Anleitungen / HowTo
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 07:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •