Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Start-Stopp geht nicht mehr

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2017
    Erhielt 45 Danke

    Spritmonitor.de

    Wenn Du den Bremsfuss zurückhaltend einsetzt, geht Istop nicht an. Es kommt wie immmer auf die Dosis an. In der Tat, dauernd deaktiviert geht, nicht wegen der CO2 Werte, als steuerliche Grundlage. Je weniger Istop je mehr CO2, die theoretische Konsequenz ist doch klar.
    Friederich

  2. #22
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.126 Danke
    Zitat Zitat von Turmalinblau Beitrag anzeigen
    Ärgerlich nur das man nun immer iStop deaktivieren muss beim losfahren, da es gerade in der Stadt oder vielen Ampelphasen eher nervt als das es Nutzen bringt.
    Das sehe ich anders und glaube ich auch nicht, das es weniger nutzen bringen soll.... ist wieder typisches 90er Jahre Wissen....

    Auf meinem Gesamtzähler stehen mittlerweile knapp 190 Stunden iStop Aktivzeit.......bei 73 tkm

    Weiß ja nicht, aber meiner Meinung nach bringt es schon eine Menge.... das wäre nämlich so, als wenn ich den Wagen mal eine Woche lang, 24h/Tag einfach laufen lassen würde.... da geht schon einiges an Sprit dann durch und weg....

    Aber es bringt ja nichts...

    Btw. Fahre 90% Stadt, sonst käme so eine Zahl nicht zustande.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Ivocel die folgenden 2 User:


  4. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.03.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Mache mir da eher Sorgen um die Haltbarkeit einiger Komponenten, weniger aus wirtschaftlicher bzw. ECO Sicht.
    Wenn ich nur paar Kilometer habe und es zu Fuß zurücklegen kann wird der Wagen auch stehen gelassen solange es noch geht

    Gibt ja unzählige Wege iStop zu beeinflussen aber entweder nutze ich es weil es für mich persönlich Sinn macht, oder
    schalte es eben ab. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, bei anderer Fahrstrecke wäre es mir mitunter auch egal.

    Gruss,

  5. #24
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.126 Danke
    Zitat Zitat von Turmalinblau Beitrag anzeigen
    Mache mir da eher Sorgen um die Haltbarkeit einiger Komponenten, weniger aus wirtschaftlicher bzw. ECO Sicht.
    Und das genau meine ich mit Wissen aus den 90er....

    Meint ihr, es sitzen nur Idioten in der Entwicklungsabteilungen von den Autoherstellern?

    Mein Auto geht laufend mit iStop aus (sonst wäre nicht diese Zahl zu Stande gekommen) und ich habe immer noch den ersten Anlasser und die erste Batterie. Der Wagen ist 3,75 fast 4 Jahre alt.

    Keinerlei Probleme mit irgendwelchen Komponenten, die angeblich ja so unter iStop leiden...

    Start/Stopp ist mittlerweile eine ausgereifte Technik....

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Ivocel die folgenden 2 User:


  7. #25
    Benutzer Avatar von Zebolon cx 5
    Registriert seit
    31.10.2016
    Ort
    BWü
    Erhielt 944 Danke
    Zitat Zitat von Ivocel Beitrag anzeigen
    Meint ihr, es sitzen nur Idioten in der Entwicklungsabteilungen von den Autoherstellern?
    Ganz sicher nicht, drum gab und gibt es ja Zitat: Diese Automarken sind vom Diesel-Abgasskandal betroffen:
    VW. Seat. Skoda. Audi. Porsche. Daimler. Opel. BMW.
    Zitat Ende.

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Zebolon cx 5 folgende User:


  9. #26
    Benutzer Avatar von HELA
    Registriert seit
    09.09.2015
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Erhielt 438 Danke
    Hallo!

    Habe meine Batterie auch versehentlich entladen durch anlassen der Innenbeleuchtung, nach wieder aufladen der Batterie funktioniert i-stop nicht mehr. Was kann da sein?

  10. #27
    det
    det ist gerade online
    Benutzer Avatar von det
    Registriert seit
    30.06.2018
    Ort
    Grimmen
    Erhielt 30 Danke
    Zitat Zitat von HELA Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Habe meine Batterie auch versehentlich entladen durch anlassen der Innenbeleuchtung, nach wieder aufladen der Batterie funktioniert i-stop nicht mehr. Was kann da sein?
    einfach fahren.kommt irgendwann von selbst wieder.
    oder du lernst sie selber wieder an.ist hier irgendwo unter i stop beschrieben.
    i stop gedrückt halten--dann zündung an.
    i stop loslassen und noch mal drücken -----i stop blinkt grün.
    starten und fahren bis das blinken aufhört.bis dahin den motor nicht ausmachen.
    so mach ich es immer.

  11. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 44 Danke
    Mit ein "normales" Ladegerät geht das überhaupt nicht. Du kannst laden bis du umfällst, aber die Batterie wird nicht genug geladen um I-Stop funktionieren zu lassen. Ich hab's mal versucht. Auch die Lichtmaschine schafft das nicht. Wenn die Ladung zu weit runter gegangen ist, schafft sie das nicht mehr. Auch nicht nach hunderte km's fahren.

    Am besten gehst du zu deiner fMH. Die schafft es mit eine Ladespannung von etwa 16V mit ein spezielles Ladegerät in wenige Stunden.

  12. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2014
    Erhielt 44 Danke
    Zitat Zitat von det Beitrag anzeigen
    einfach fahren.kommt irgendwann von selbst wieder.
    oder du lernst sie selber wieder an.ist hier irgendwo unter i stop beschrieben.
    i stop gedrückt halten--dann zündung an.
    i stop loslassen und noch mal drücken -----i stop blinkt grün.
    starten und fahren bis das blinken aufhört.bis dahin den motor nicht ausmachen.
    so mach ich es immer.
    Mir sind mehrere Fälle bekannt wobei "einfach fahren" nix gemacht hat. Inklusiv ich selbst. Zwei tausend km gefahren ohne Erfolg. Logisch; die Batterie braucht einfach für diese Situation eine hohe (16 bis 17 V, min. 10 A) Ladespannung. Die Lichtmaschine kann das nicht.....

  13. #30
    det
    det ist gerade online
    Benutzer Avatar von det
    Registriert seit
    30.06.2018
    Ort
    Grimmen
    Erhielt 30 Danke

    Zitat Zitat von lionman Beitrag anzeigen
    Mit ein "normales" Ladegerät geht das überhaupt nicht. Du kannst laden bis du umfällst, aber die Batterie wird nicht genug geladen um I-Stop funktionieren zu lassen. Ich hab's mal versucht. Auch die Lichtmaschine schafft das nicht. Wenn die Ladung zu weit runter gegangen ist, schafft sie das nicht mehr. Auch nicht nach hunderte km's fahren.

    Am besten gehst du zu deiner fMH. Die schafft es mit eine Ladespannung von etwa 16V mit ein spezielles Ladegerät in wenige Stunden.
    stimmt nicht.ich lade mit 12V und 8 Ampere und es geht.
    mein ladegerät :Batterieladegerät
    BHFL 16 A, 6 + 12 Volt

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. I stopp funktioniert nicht mehr
    Von frawoe im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2018, 14:53
  2. 2. Gen. Mazda KF Start/Stopp Deaktivierung durch Memory Modul
    Von xxdangerboyxx im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.09.2018, 17:35
  3. Tagfahrlicht geht nicht mehr nachdem Batterie ab und angeklemmt wurde
    Von MazdaTobi im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 12:35
  4. Start/Stopp Funktion
    Von walli im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 19:41
  5. Tagfahrlicht geht nicht mehr...
    Von dabruada im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 11:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •