Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Spurverbreiterung - Felgen frei wählbar?

  1. #1
    Benutzer Avatar von wolf545
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Osthessen
    Erhielt 214 Danke

    Spritmonitor.de

    Spurverbreiterung - Felgen frei wählbar?


    Habe seit einiger Zeit die Eibach-Spurverbreiterung 15mm pro Rad eingebaut.
    Die Begutachtung erfolgte mit der Mazda-Originalfelge und den Originalreifen in der eingetragenen Breite.
    Bei der Dekra wurde folgendes im "Schein" eingetragen:

    Gutachten.jpg

    Da steht zwar die vorgeschriebene Reifenbreite, aber keine spezifische Felge.

    Kann ich jetzt eine andere Felge mit den gleichen Dimensionen wie die Originalfelge fahren,
    die z.B. eine ABE hat (Es geht um die Winterfelgen)?

    Die Gießtaschen sind groß genug, genau wie bei der Originalfelge.

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.503 Danke
    Ja, darfst Du....

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe folgende User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2018
    Erhielt 326 Danke
    Die Einpresstiefe der Felge muss auch die selbe sein.

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2016
    Erhielt 105 Danke
    Wenn eine ABE (oder EU-Prüfzeichen bzw. Freigabe) vorhanden ist oder eine KBA-Nr. auf der Felge steht, kannst Du alles fahren, was Du willst. Evtl. mußt Du das vom Prüfer abnehmen lassen, ist aber nur Schreibkram (sofern Du Dich an die Auflagen für die Felge hälst, der Klassiker: keine Schneeketten, oder auch gern: nur bestimmte Reifengrößen sind zugelassen, aber wenn Du bei der Seriengröße bleibst, ist auch das kein Problem).

  6. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2018
    Erhielt 326 Danke
    Wenn man das ganz genau nimmt, dann gilt die ABE nur dann, wenn das Fahrzeug in einem serienmäßigen Zustand sich befindet. Also keine Distanzscheiben etc.

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX5-HH folgende User:

    rnk

  8. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2016
    Erhielt 105 Danke
    Richtig. Mit Spurverbreiterungen muß eine Abnahme her.
    Dabei geht es dann aber nur noch darum, ob irgendetwas schleift oder irgendwelche Minimaltoleranzen nicht eingehalten werden. Bei 15mm Spurverbreiterung pro Rad und einer 7,5" Felge (mit Bereifung 225er, sogar 235er x 17") ist das im Ergebnis sogar bei einer »etwas« anderen ET (bis 45 ist man da auf der sicheren Seite, ohne breitere Karosserieabdeckungen) unproblematisch, wenn die Felge eine ABE hat.
    Die Abnahme kostet 48,-- bei der DEKRA und ist im Regelfall beim Reifenhändler möglich.

  9. #7
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.503 Danke
    Gleiche Dimensionen steht da geschrieben.... andere ET = nicht gleich....

  10. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2018
    Erhielt 326 Danke

    Zitat Zitat von karlipe Beitrag anzeigen
    Gleiche Dimensionen steht da geschrieben.... andere ET = nicht gleich....

    Das ist so nicht jedem klar, nur wenige denken an die ET.

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX5-HH folgende User:


Ähnliche Themen

  1. Biete H&R Spurverbreiterung DRM CX-5 GH 40/50 mm pro Achse
    Von Juliett im Forum Mazda CX-5 Marktplatz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2018, 17:40
  2. Facelift nicht mehr frei konfigurierbar
    Von Der Inschenör im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2016, 15:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •