Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Ein 1. Resümee

  1. #1
    Plus Mitglied Avatar von Fraenk
    Registriert seit
    17.02.2013
    Erhielt 3.210 Danke

    Ein 1. Resümee


    Hallo zusammen,
    habe heute unseren CX-5 vom Händler abgeholt.
    Nach einer Einweisung des Fahrzeuges durch den Verkäufer, hatte ich noch zwei Fragen:
    1.) Oelwechsel nach 1Tkm? Ist eigentlich nicht nötige aufgrund der Fertigungstoleranzen bzgl Abrieb etc. Er würde es privat aber ebenfalls machen wie ich.
    2.) Einfahren? Man kann den Wagen, nach dem der Motor warm ist, durchaus auf der Bahn bis zur Höchstgeschwinigkeit fahren, jedoch nicht über einen längeren Zeitraum oder über 100 km.
    Nun gut, bin dann von Hof und zur Tanke gefahren, da der Tank nur 1/4 voll war. Anschließend die Kontakte meines S2 per Bluetooth übertragen, funktionierte tadellos. Hatte mir zuvor noch das App "Bluetooth Phonebook" runtergeladen.
    Anschließend auf die Autobahn und zwar über die A352 auf A7 und anschließend auf die A27 Richtung Bremen und zurück.
    Habe die Geschwindigkeit dann langsam von 100 bis auf 170 gesteigert und immer wieder unterschiedliche Geschwindigkeiten gefahren (abhängig auch vom Verkehr).
    Ab ca. 140km/h habe ich ein ganz leichtes Zittern im linken Ausspiegel, das wirklich kaum der Rede wert ist.
    Ebenso verhält es sich mit der Motorhaube. Auch hier habe ich ab 120 -140 km/h - je nach Belag der Bahn - ein ganz leichtes Zittern/Flattern der Haube.
    Mit diesen Dingen kann ich, wenn es denn so bleibt, sehr gut leben. Werde das Zittern Spiegel aber dennoch beim Oelwechsel ansprechen, nur mal so.
    RVM funktioniert sehr gut, I-Stop habe ich noch nicht ausprobiert.
    Das A-Getriebe schaltet sehr sauber in den nächthöheren Gang und die Übergänge sind kaum zu spüren.
    Was wirklich nicht gut ist, ist das Radio. Habe teilweise kurze lästige Störungen, die mir die Freude über das CX-5 ein wenig trübt. Da war mein Alpine CDE BT133 um Längen besser.
    Bin heute 200 km gefahren und wollte einfach nicht aussteigen, so viel Spaß macht das Auto.
    Morgen fahre ich noch mal ca 400 km, um meine Mutter zu besuchen.
    So das solls erstmal gewesen sein, hoffe die die noch warten müssen, wird die Zeit nicht zu lang werden und haben ebenfalls sehr viel Freude an diesem gelungenen Auto!!

    Edit: geändert in linker Spiegel
    Geändert von Fraenk (15.06.2013 um 05:35 Uhr)

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Fraenk die folgenden 5 User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von RushHour
    Registriert seit
    08.04.2013
    Ort
    Bayern
    Erhielt 4 Danke
    Dann mal allzeit gute Fahrt Fraenk!

    Hab meinen vor etwas mehr als 2 Wochen übernommen und kann in allen Punkten zustimmen. Radio ist echt kein Empfangswunder, allerdings hab ich auch schon schlechtere erlebt.
    Mein Verbrauch ist stetig am sinken - bin bei 8,5 gestartet und nun bei ca. 7,5 l/100 Km nach 2.700 Km.

    Allerdings hat sich meine Freude nun sehr getrübt: Letztes Wochenende hat mir eines der Unwetter übel mitgespielt und mein Dicker sieht nun aus wie ein Golfball. Hagelschaden vom Feinsten! Da kann Mazda aber wohl definitiv nix dafür.

    Wenigstens fährt er sich super und von innen sieht man kam was von den hunderten Dellen!

  4. #3
    Plus Mitglied Avatar von Fraenk
    Registriert seit
    17.02.2013
    Erhielt 3.210 Danke
    Au man das ist ja wirklich übel mit dem Hagelschaden.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 170 Danke
    Zitat Zitat von Fraenk Beitrag anzeigen
    Was wirklich nicht gut ist, ist das Radio. Habe teilweise kurze lästige Störungen, die mir die Freude über das CX-5 ein wenig trübt.
    Willkommen im Club der Radiogeplagten!
    Was mich echt erstaunt ist das Nicht-Kümmern(-Können) von Seiten
    von Mazda in dieser Sache. Bei nahezu jedem 2. oder 3. CX-5 ist
    der Radioempfang eine Katastrophe. Aber es gibt keinerlei Aktion
    außer vielleicht "Teiletauschen" (z.B. Antenne), was bisher aber
    noch bei keinem Forumsuser (dieses und ein anderes) eine
    Verbesserung gebracht hat.

  6. #5
    Benutzer Avatar von RushHour
    Registriert seit
    08.04.2013
    Ort
    Bayern
    Erhielt 4 Danke
    Ich würde meinen Radioempfang nicht wirklich als schlecht bezeichnen. Mittelmäßig trifft es eher.
    Ich hatte gestern als Leihwagen einen neuen Peugeot. Der war richtig mies. Also der Radioempfang. Der Rest war aber auch nicht viel besser...

  7. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2013
    Erhielt 506 Danke
    Also ich find den Empfang auch gar nicht sooo schlecht.
    Ist natürlich auch immer ein bisschen abhängig vom bevorzugten Sender.

    Wobei es mich auch interessieren würde warum es bessere und schlechtere Geräte gibt............und warum für die wirklich schlechten keine Abhilfe gibt.

    Vielleicht sollten die Betroffenen einfach mal ein bisschen hartnäckiger vorgehen.
    Die Empfangstechnik eines Autoradios ist keine Zukunftstechnik die sich noch im Erprobungsstadium befindet.
    Das Ding habt ihr mitbezahlt und sollte bei den allgemein gängigen Sendern auch vernüftig und störungsfrei funktionieren.
    Tut es das so gar nicht, ist das ein Mangel den es abzustellen gilt.
    Also wenn meine alten Herrschaften mit dem Autoradio nicht störungsfrei WDR4 hören könnten, dann hätte der Händler ein echtes Problem

  8. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    Raum Nürnberg/Erlangen
    Erhielt 109 Danke
    Dem Resümee schließe ich mich an. Auch wir haben unseren CX-5, 2.2 Sportsline Automatik-Diesel am letzten Montag abholen können, arachneweiß mit schwarzem Leder innen. Hatten uns die originalen LED-Tagfahrlicher und Türschweller- und Kofferaum-Schweller Edelstahlleisten, Anhängerkupplung und -auf die Hinweise hier im Forum (DANKE!)- auch eine Unterboden- und Hohlraumversiegelung gegönnt. Ansonsten ist ja alles schon Serie.

    Das Fahren ist super, man könnte sagen: majestätisch. Viele Kilomenter sind bei uns noch nicht zusammengekommen (ca. 300 km Stadt- und Landstraße). Verbrauchsanzeige sank auf 7.5 l/100km bis zur Regeneration (= 7.6 l/100km).

    Unser Radio scheint bisher wenig Störungen zu zeigen. Das liegt aber vielleicht daran, dass wir im Senderaum nicht sehr weit herumgekommen sind. Einzige Blamage für Mazda ist -wie schon in einem anderen Beitrag von mir erwähnt- die USB-Funktion des Radios. Das gibt bei mir einen dicken Punktabzug, zumal es wohl nie ein Update geben wird.
    Aber ich hätte, selbst wenn ich das Ausmaß der Blamage gewusst hätte, trotzdem bestellt. Es gibt eben doch keinen schöneren und meine Frau hört sowieso nur Radio oder schiebt eine CD ein.

    Viel Spaß euch allen, die ihr euren CX-5 bereits fahrt und Geduld all denen, die noch warten: Es lohnt sich!

    Kalli

  9. #8
    Benutzer Avatar von fireman
    Registriert seit
    26.02.2013
    Ort
    Saarland
    Erhielt 55 Danke
    Sehr Informativ, die ganzen Beiträge über Euere " NEUEN DICKEN ".

    Ich freu mich auf das " miese Radio "...

    Wenn's soweit ist werde ich berichten.

    Dauert jetzt nicht mehr lange.

  10. #9
    Plus Mitglied Avatar von Fraenk
    Registriert seit
    17.02.2013
    Erhielt 3.210 Danke

    Nachtrag zum meinem Resümee

    Soderle,
    ich bin jetzt mit dem Dicken 850km gefahren, davon waren 750 km BAB der Rest gemsicht aus Landstr. und Stadt. Für die ersten 412 km habe ich im Durchschnitt 8,3l/100km verbraucht.
    Bin dann gestern nochmal auf der Bahn gewesen und habe ihn nach und nach dann bis 190 km/h hoch getrieben. Da hatte ich dann ein größeres Zittern des linken Spiegel und der Haube, was aber noch erträglich ist.
    I-Stop funktioniert ausgezeichnet. Für die künftigen Automatikfahrer: Wenn man die Bremse im Stand leicht drückt läuft der Motor weiter. Sobald der Druck aufs Pedal erhöht wird, ist der Motor aus und I-Stop leuchtet im Display grün auf.
    Was ein wenig rappelt, sind die Brückenübergänge auf der BAB.
    Das leidige Thema USB ist auch bei mir vorhanden, welch Wunder. Der letzte Titel wird nicht gespeichert, wenn der Motor wieder gestartet wird. Eine Möglichkeit wäre, sich seine MP3-Sammlung als Daten-CD zu brennen, da funktioniert es dann wieder mit dem Behalten des letzten Titels (diese Info habe ich aus dem Mazda-Forum).
    Die Waschdüsen für die Frontscheibe sind ziemlich tief eingestellt. Hier werde ich mit der Sticknadel noch einmal nachjustieren.
    Hab jetzt noch ca 150 km vor mir dann wird das Öl gewechselt und ich werde meine Oriskupplung ausprobieren. Aber bei 49,7mm Durchmesser, wie bereits erwähnt, glaube/hoffe ich keine Probleme damit zu haben.

    Was sich mir noch nicht erschlossen hat ist der "RES-Schalter" rechts oben am Lenkrad für die Geschwindigkeitsregulierung. Der soll sich angeblich den letzten Wert merken, meinte mein Verkäufer. Tat es aber nicht im Betrieb, hm. Ich komme noch dahinter.

  11. #10
    Benutzer Avatar von Frogman
    Registriert seit
    09.05.2013
    Erhielt 157 Danke

    Spritmonitor.de

    Der "RES"-Taster steht für Resume - und das funktioniert so: bei eingeschaltetem Tempomat (grünes Tempomat-Symbol) wird die Geschwindigkeit, die Du mit den +/- Tasten einstellst, automatisch zwischengespeichert. Wird der Tempomat unterbrochen, zB. wenn Du auf die Bremse trittst (dann leuchtet das Tempomat-Symbol gelb), kann man mit einem Druck auf die RES-Taste ganz einfach den Tempomat wieder aktivieren, und zwar mit dem vorherigen zwischengespeicherten Tempo.
    Wenn Du aus aktiviertem Tempomat Gas gibst (zB. weil Du ein anderes Fahrzeug überholst), brauchst Du danach übrigens nichts weiter machen - einfach Fuß vom Gas und der Wagen wird automatisch wieder das alte Tempo halten.

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Frogman die folgenden 3 User:


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •