Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: 14 Monate CX-5 - ein kleines Resümee

  1. #1
    Dex
    Dex ist offline
    Plus Mitglied Avatar von Dex
    Registriert seit
    07.10.2017
    Ort
    Sevelen
    Erhielt 202 Danke

    Spritmonitor.de

    14 Monate CX-5 - ein kleines Resümee


    Hallo zusammen,

    ich habe den CX-5 am 11.10.2017 nagelneu mit Vollausstattung vom Händler übernommen, und er hat jetzt etwas mehr als 38 tkm auf dem Tacho. Ich möchte mal meine Erfahrungen in der Zeit mit Euch teilen.
    Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen bei der Fahrzeugwahl.

    Im großen und ganzen bin ich mit dem Auto wirklich zufrieden, auch wenn er in einiger Hinsicht für mich zu teuer ist.
    Aus heutiger Sicht würde ich ihn wahrscheinlich nicht nochmal kaufen - leider.

    Ich hatte davor einen Ford S-Max 2,0 TDCI, 179 PS, den ich auch neu gekauft hatte, und nach 16 Monaten, wegen zu vielen kleinen Mängeln, entnervt wieder abgegeben habe. Davor einen VW Touran TDI, 140 PS aus 2010, den ich mit knapp 35 tkm übernommen habe, und den ich nach 4 Jahren mit klaglosen 155 tkm wieder abgegeben habe.

    Positiv am CX-5:

    • durchzugstarker Motor
    • gute bis sehr gute Verarbeitung
    • tolles HUD (möchte ich nicht mehr missen)
    • bestes Licht, was ich bisher an einem Auto hatte
    • Abstandstempomat (Weltklasse)
    • recht guter Sitzkomfort
    • angemessener Preis


    "negativ", wenn man davon sprechen kann:

    • weniger Ablageflächen (habe ich ja direkt bemerkt)
    • kleinerer Kofferraum (auch das war sofort klar)
    • Wartungsintervalle vergleichsweise kurz(wusste ich auch vorher)
    • zwei defekte Frontscheiben (kann immer passieren)
    • eine defekte Frontkamera (ärgerlich, kann aber auch passieren)
    • nach 30 tkm Bremsklötze vorne runter (kenne ich so nicht)
    • Ölwechsel, der nun auch noch wegen Ölverdünnung, 2 tkm vor der Wartung, vorgezogen werden soll (Ist mir völlig neu)
    • recht durstiger Motor (die beiden Fahrzeuge davor verbrauchten im Schnitt 1-2 L weniger, bei flotterer Fahrweise)
    • kleiner Tank (im Verhältnis zum Verbrauch müsste der m. E. größer sein)
    • wenig beleuchtete Schalter im Innenraum

    (Es ist nun der 2. Winter mit dem Auto, und ich merke immer mehr, was ich mir wünschen würde, und in den
    anderen Fahrzeugen normal war (Lichtschaltersymbole, Spiegelverstellung, Bordsteinbeleuchtung etc.)

    Das ist sicher jammern auf sehr hohem Niveau, und ich möchte den CX-5 ganz sicher nicht schlecht reden, dafür fahre ich ihn viel zu gerne. Aber ich denke, dass ich spätestens in 3 Jahren den Wagen abgeben werde, und in das Regal anderer Hersteller schaue.

    Auch wenn Viele "Pfui" schreien, aber bei VW hatte ich bisher das beste Preis/-Leistungsverhältnis, und ich denke, dass die Reise auch wieder dahin gehen wird.

    Schauen wir mal.

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Dex die folgenden 3 User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von Yellow
    Registriert seit
    09.12.2012
    Ort
    Memmingen
    Erhielt 300 Danke
    Hier gibts Steine...spitze Steine, flache Steine, große Steine

  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 170 Danke
    Zitat Zitat von Dex Beitrag anzeigen
    Davor einen VW Touran TDI, 140 PS aus 2010, den ich mit knapp 35 tkm übernommen habe, und den ich nach 4 Jahren mit klaglosen 155 tkm wieder abgegeben habe.

    Auch wenn Viele "Pfui" schreien, aber bei VW hatte ich bisher das beste Preis/-Leistungsverhältnis, und ich denke, dass die Reise auch wieder dahin gehen wird.
    Der Touran hatte dann wohl einen der Betrüger-Dieselmotoren verbaut, die für die aktuelle
    Dieseldebatte mitverantwortlich bzw. ursächlich sind. Ich sag mal: Glückwunsch zum
    rechtzeitigen Verkauf! Im Bekanntenkreis mit "geupdateten" VW-Dieseln lernen die
    Bekannten inzwischen ihnen zuvor unbekannte Bauteile mit hohen Tauschkosten kennen: verkoktes AGR-Ventil ;-)

    Wie man sich wieder ein Auto von einem derartigen Betrügerkonzern kaufen kann/will, ist
    mir ein Rätsel.

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei shyce die folgenden 5 User:


  6. #4
    Dex
    Dex ist offline
    Plus Mitglied Avatar von Dex
    Registriert seit
    07.10.2017
    Ort
    Sevelen
    Erhielt 202 Danke

    Spritmonitor.de
    Und Du glaubst ernsthaft andere Hersteller seien besser?!

    Das soll aber hier auch keine Grundsatzdiskussion werden...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

  7. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Kreis Wesel
    Erhielt 2 Danke
    Vor allem wen man hier ließt wie die Motoren nach 50.000km innen aussehen.

  8. #6
    RoM
    RoM ist offline
    Benutzer Avatar von RoM
    Registriert seit
    07.10.2016
    Ort
    München Land
    Erhielt 140 Danke
    Das ist sicher jammern auf sehr hohem Niveau, und ich möchte den CX-5 ganz sicher nicht schlecht reden, dafür fahre ich ihn viel zu gerne. Aber ich denke, dass ich spätestens in 3 Jahren den Wagen abgeben werde, und in das Regal anderer Hersteller schaue.
    Geht mir auch so. Hauptgrund ist die Ölverdünnung. Weitere Gründe sind die kurzen Wartungsintervalle und die bisherigen Defekte.
    Bei mir wird es wohl zurück zu Mercedes gehen. Meinen C-Kombi habe ich 90.000 Kilometer gefahren. Wartungskosten: genau 3*250 Euro für Ölwechsel. Sonst musste nicht ein Schräubchen gewechselt werden und die Bremsen haben diese Strecke auch gehalten

  9. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2018
    Erhielt 11 Danke
    Zitat Zitat von shyce Beitrag anzeigen
    Der Touran hatte dann wohl einen der Betrüger-Dieselmotoren verbaut, die für die aktuelle
    Dieseldebatte mitverantwortlich bzw. ursächlich sind. Ich sag mal: Glückwunsch zum
    rechtzeitigen Verkauf! Im Bekanntenkreis mit "geupdateten" VW-Dieseln lernen die
    Bekannten inzwischen ihnen zuvor unbekannte Bauteile mit hohen Tauschkosten kennen: verkoktes AGR-Ventil ;-)

    Wie man sich wieder ein Auto von einem derartigen Betrügerkonzern kaufen kann/will, ist
    mir ein Rätsel.
    ... das lernen die CX 5 Fahrer im Moment auch kennen.... nur das bei denen der gesamte Ansaugstrang verkokt....

  10. #8
    Dex
    Dex ist offline
    Plus Mitglied Avatar von Dex
    Registriert seit
    07.10.2017
    Ort
    Sevelen
    Erhielt 202 Danke

    Spritmonitor.de
    Mach‘ mir keine Angst!!

    3 Jahre muss er es noch tun...


    Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro

  11. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2018
    Erhielt 11 Danke
    [QUOTE=Dex;218772]Mach‘ mir keine Angst!!

    3 Jahre muss er es noch tun...

    ... richtig, nur wer kauft das Auto dann noch. Diese Thematik hat sich bis dahin sicher bin in den letzten Winkel Deutschlands herumgesprochen.

    .... beim meinenm alten Carnival von Kia konnte man das AGR Ventil abklemmen... dann lief der besser und es gab auch keine Verkokungen mehr.... geht bei diesem Wunderwerk der Technik wohl nicht mehr.
    ]

  12. #10
    Benutzer Avatar von ROF-CX 5
    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    osthessen
    Erhielt 93 Danke

    Was geht denn Hier ab...….

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleines Komfortproblem im Editor
    Von Kladower im Forum Hilfe & Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2017, 09:38
  2. Resümee nach 2 Wochen CX-5
    Von Epo im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 29.11.2016, 12:35
  3. Kleines Treffen der 3BM Gruppe in Aachen am 17.04
    Von Marschel im Forum Treffen & Gruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 17:37
  4. 14 Monate im CX-5 Forum
    Von zappel im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 10:02
  5. Ein 1. Resümee
    Von Fraenk im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 20:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •