Hallo!

Wollte mal fragen, wie ihr die Sache seht: Ich habe meinen Dicken (siehe Signatur) Ende Oktober 2016 als Neufahrzeug erhalten. Seitdem haben sich folgende Mängel angehäuft:

* Ölverdünnung: alle 15.000 bis 16.000 Kilometer zum Ölwechsel, außerhalb des Inspektionsintervall
* bei Kilometer ca. 15.000: Eine Warnmeldung wegen Automatik Defekt und SBCS -> war aber Fehlalarm
* bei Kilometer ca. 32.000: Ansaugschlauch am Turbo locker -> Ölpfützen
* bei Kilometer ca. 38.500: Scheinwerferregulierung defekt (wohl ein weiterer Werkstattbesuch nötig, tritt wieder auf)

Das und die 2 Inspektionstermine führten dazu, dass ich alle paar Monate bei fMh vorstellig werden muss.

Ist das normal?

Das ist jetzt der dritte Neuwagen in Folge (nach BMW Z4 und Mercedes CDI 220 Kombi), aber es ist das erste der 3, mit dem ich unter 80.000 Kilometer überhaupt mal außertourlich in die Werkstatt musste und das gleich so oft.

Muss gestehen, glücklich macht mich mein Dicker nicht.