Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Kaum der Rede wert......

  1. #1
    Benutzer Avatar von arminCX5
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Kärnten
    Erhielt 1.830 Danke

    Kaum der Rede wert......


    Habe mir heute den Spaß gemacht, da ich Ferien habe und meine Girls mit Schwiegermutter auf Einkaufstour sind, unseren CX5 mit dem Q5 von Audi preislich zu vergleichen.
    Ausgangspunkt waren der CX5 AWD Attraction 16O PS(Benzin) und der Q5 quattro 18O PS(Benzin).
    Der Audi ist also 2O PS stärker sowie ein paar Zentimeter länger und breiter. Die Höhe
    ist bei beiden fast ident.
    Der Einstandspreis des genannten CX5 liegt bei 33.69O,- Teuros und dazu Metallic um
    58O,-.
    Beim Audi muss man schon 44.21O,- berappen und dazu lockere 1.111,- für das "Metallische".
    Danach habe ich versucht, alles beim Mazda Serienmäßige aus der Audi-Aufpreisliste(so relativ leicht auffindbar) herauszuholen und dann zusammenzuzählen.
    Wenn man jetzt noch 5OO,- für das Mazda-Navi abzieht, dann bleiben zusätzlich zum schon hohen Einstandspreis für den Q5 noch 9.232,- Teuros, die man locker machen muss, um die beiden Ausstattungen anzupassen.
    Die Endsumme beträgt also letztlich 53.442,-!
    Ich möchte betonen, dass ich hier nur eine Spielerei betrieben habe und ich in keinster Weise irgendetwas Schlechtes über Audi sagen will-die Firma produziert wirklich schöne und tolle Autos in sicherlich gleicher Qualität wie Mazda. Der Q5 wäre auch für mich ein Traumauto, das man sich aber mit einem relativ normalen Einkommen einfach nicht leisten kann, wenn man nicht auf Anderes verzichtet.
    Gruß Armin

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei arminCX5 die folgenden 5 User:


  3. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2014
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Erhielt 356 Danke
    Schöner Vergleich, so habe ich auch gerechnet und den BMW X3 noch dazu genommen.... ...wobei ....Attraction...ist das nicht das Audi Ausstattungsmerkmal? Beim CX-5 gibts doch nur Center-/ Prime- / Sportsline und Sendo.

    Leisten schon...ist nur nicht dann Deiner! Meistens läuft es doch so ab: Der alte Wagen wird in Zahlung genommen und das ist dann die Anzahlung, dann folgen monatliche Raten von ca. 300€, anschließend wenn 3 Jahre rum sind gibt man den Wagen wieder ab bevor die Schlußrate kommt und nimmt nen neuen mit für den man aber in den vergangenen Jahren die neue Anzahlung gleichzeitig ansparen muß!

    Ich habe mich diesmal bewußt gegen eine Finanzierung meines CX-5 entschieden weil die 0% Finanzierung mich 4% Rabatt vom Neupreis gekostet hätte und die normale Finanzierung zu teuer gewesen wäre!

  4. #3
    Benutzer Avatar von Niubee
    Registriert seit
    02.04.2014
    Erhielt 454 Danke

    Spritmonitor.de
    Also Q5 oder X3 sind einfach deutlich zu teuer und der Vergleich ist da ein wenig unfair. VW Tiguan oder Skoda Yeti wären da eher als Option zu sehen. Aber auch die sind zu teuer vor allem wenn man den Sports-Line Diesel mal betrachtet. Der Widerverkaufswert des VWs ist aber besser und somit wird der Unterschied nicht so deutlich ausfallen. Aber dennoch die Grundkosten sind bei Mazda auch meistens günstiger und die Ersatzteile sind es definitiv. Zudem gibt es weder von VW noch von Audi oder BMW eine 4-10 Jahre rundumsorglos Garantie zu den Konditionen. Das kostet deutlich mehr pro Jahr. Somit ist das Gesamtpaket erstmal stimmiger.

    Hinzu kommen die Probleme der VAG Gruppe und von BMW... was ich da alles in den letzten Jahren erlebt habe ist schon sehr interessant. Nimmt man das gesdamt CX5 Forum zusammen inkl. aller Kinderkrankheiten dann ist das ca. nur ein 10% der normalen Probleme die man sonst hat. Auch Kulanzleistung sind nicht gerade dolle und meistens wird eine Selbstbeteiligung verlangt. Alles was ich bisher so lese ist ein Mazda recht zuverlässig und das war für mich der Grund nach 20 Jahren deutsche Premiummarken zu wechseln. Mal sehen ob das auch so der Fall ist.

    Das sollte man auch immer miteinbeziehen, denn nichts ist schlimmer als ein PKW für 50.000 Euro der dann ständig zicken macht.

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Niubee die folgenden 6 User:


  6. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2014
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Erhielt 356 Danke
    Zitat Zitat von Niubee Beitrag anzeigen
    Alles was ich bisher so lese ist ein Mazda recht zuverlässig und das war für mich der Grund nach 20 Jahren deutsche Premiummarken zu wechseln. Mal sehen ob das auch so der Fall ist.
    Genau aus dem Grund probiere ich es auch mal mit Mazda und dem CX-5 !

  7. #5
    Benutzer Avatar von arminCX5
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Kärnten
    Erhielt 1.830 Danke
    Kleine Ergänzung-meine Schuld:In Österreich lauten die Ausstattungslinien
    Emotion, Challenge, Attraction, Revolution und Revolution SD.
    Der X3 hätte natürlich gut dazugepasst, da hast Du recht. Werde ich bestimmt noch ergänzen.
    Ich habe absichtlich nicht mit deutlich kleineren Typen verglichen sondern bewusst mit dem doch eher entsprechenden Q5. Ich denke aber, dass speziell der Tiguan vom Preis her auch in schwindelnde Höhen entweichen würde. Hyundai oder Kia kommen von Qualität und Anmutung nach meinen Erfahrungen(Probefahrten) neben der erwähnten Größe auch nicht heran.
    Ich freue mich aber schon auf weitere Meinungen und Kommentare.
    Gruß Armin

  8. #6
    Benutzer Avatar von Niubee
    Registriert seit
    02.04.2014
    Erhielt 454 Danke

    Spritmonitor.de
    Also Armin ich fahre ja noch einen Touareg der eigentlich zwei Klassen über dem cx5 sein sollte. Aber bis auf Details wie das geniale Luftfahrwerk mit dynamischen Dämpfern oder die 4 Zonen Klima finde ich nun nicht wirklich einen deutlichen Unterschied. Die Verarbeitung im cx5 ist sehr solide und klar es ist nicht alles verkleidet was aber per es auch nicht so stört. Der Kofferraum ist sogar großer und insgesamt passt das das Konzept der cx5 besser da es näher an der Praxis ist.

    Der neue X5 wäre eine andere Liga aber eben auch der Preis...

  9. #7
    Benutzer Avatar von Danisahne
    Registriert seit
    11.12.2013
    Ort
    Franken
    Erhielt 26 Danke
    Eine deutsche Prämieummarke bin ich 15 Jahre gefahren, von Prämium habe ich allerdings nur bei der Rechnung der ständig anfallenden Reparaturen was bemerkt

    Ich habe mich deshalb bewusst das 1. mal für einen Japaner entschieden. Schlimmer als bei Audi kann es hoffentlich nicht werden.

    Der Q5 schaut aber schon wirklich toll aus. Aber aufgrund meiner Erfahrung mit den 4 Ringen kam Audi per-se schon gar nicht mehr in die Auswahl.

    LG
    Dani

  10. #8
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    Ach kommt schon, deutsche Premiummarken darf man nicht schlechtreden. Die waren und sind immer noch gut. Und ehrlich gesagt, hätte ich die Kohle, würde ich mir wieder eine nehmen (aber kein klaudi als ehemaliger BMW-Fahrer habe ich da irgendwie noch eine Abneigung gegen).

  11. #9
    Plus Mitglied Avatar von Schaenud
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    Ratingen
    Erhielt 2.111 Danke

    Spritmonitor.de
    Also wenn es nicht ums Geld gehen würde, wäre bei mir jetzt der neue Porsche Macan die erste Wahl. Na ja...träumen darf man ja mal. Obwohl ich immer noch ganz begeistert von meinem Dicken bin.

  12. #10
    Benutzer Avatar von Niubee
    Registriert seit
    02.04.2014
    Erhielt 454 Danke

    Spritmonitor.de

    Porsche ist nochmal eine andere Liga beim 911er aber auch der Cayenne der ja die gleiche Basis zum Touareg I und ggf. II besitzt hat natürlich auch die gleichen Themen. Porsche hat aber eine sehr gute Garantie (ähnlich wie Mazda) und damit gleicht sich vieles besser aus.

    Bei BMW hat mich einfach alles was nicht 6 Zylinder hat extrem entäuscht und nicht nur mich. Im Bekanntenkreis haben wie insgesamt 5 x20d Motoren in div. Fahrzeugen. ALLE (kein Witz!) wirklich ALLE hatten bisher einen Turboschaden. Nehme ich meinem 520d noch hinzu sind wir 6!. Alle Fahrzeuge unter 100.000 km und bei allen! keine Kulanz (älter als 3 Jahre).

    Bei Audi hat man das VAG Plattform Problem. Alles was VAG Teile sind haben eben auch die gleichen Kinderkrankheiten. Schöne Autos keine Frage aber die VAG Gruppe ist bei mir komplett unten durch.

    MB war noch ok aber auch da hatte der W212 als Neuwagen mehr Macken als sonstwas. Bei einem Fahrzeug der 80.000 Euro Klasse ein no go. Zudem kenne ich mehr als einen Fall wo die 30 Jahre Durchrostungsgarantie von MB schnell mal wegen einem Kundenservice bei ATU zum "selber schuld" umgewandelt worden ist. ATU hätte die enstprechenden Stellen ja nicht kennen können und somit war die Vorsorge nicht gut genug...Wir reden hier über die bekannten MB Rost Themen der W210/211er Reihe und der A Klasse.

    Somit schön sind die Wagen keine Frage auch Innovativ und "vom Prinzip her gut" aber in der Praxis fehlt einfach die Serienreife die oft erst beim Erstkunden "ausgebessert" wird und es fehlt die Mazda Garantie.

    Deshalb mein Japaner versuch...mal gucken...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CX-5 und sein CW-Wert...
    Von magic.frank im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 19:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •