Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ledersitze - wie aufwändig zu Pflegen und wie empfindlich?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2012
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Ledersitze - wie aufwändig zu Pflegen und wie empfindlich?


    Hallo.

    Kurz eine allgemeine Frage zur Innenausstattung: Ich habe bisher nur einen alten Polo mit Stoffbezügen gefahren und überlege, diesen jetzt gegen den Mazda CX-5 auszutauschen. Da ich aber noch nie ein Auto mit Ledersitzen hatte und relativ faul bin, was Autowaschen und Innenraumpflege angeht, wollt ich gern wissen, wie pflegebedürftig, beziehungsweise empfindlich Ledersitze denn allgemein sind?

    Muss man da sehr aufpassen? Wetzen die Ledersitze auf die Dauer nicht ab? Was passiert, wenn doch mal Cola oder Ähnliches auf dem Sitz landet? Wie sieht es im Winter aus, wenn es im Auto kalt wird (habe nur einen Parkplatz draußen) - schadet die Kälte dem Leder und muss ich das Leder dann irgendwie speziell imprägnieren?

    Bin dankbar für Tipps und Erfahrungsberichte

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    13.09.2012
    Erhielt 0 Danke
    Also ich kann mal über meine Erfahrungen mit Ledersitzen berichten - fahre zwar keinen CX-5, jedoch hat mein Auto solche Sitze.

    Warm und Kalt:
    Im Sommer ist es halt etwas unangenehm - wenn die Sonne über einen längeren Zeitraum in das Auto scheint heizen sich die Sitze etwas auf und es ist im ersten Moment etwas unangenehm, jedoch passen die sich recht schnell der Körpertemperatur an. Im Winter sind solche sitze im ersten Moment etwas kalt, aber wie gerade schon erwähnt geht es recht schnell mit der Anpassung an die Körpertemperatur - nicht wirklich unangenehm, wie ich finde.

    Pflegeaufwand:
    Ich bin eine Person, die gerne im Auto isst und trinkt. Konnte bis jetzt immer mit geringem Aufwand die sitze von Verschmutzungen befreien. Einmal hatte ich ein süßes Erfrischungsgetränk über den Sitz verschüttet. Konnte es aber alles ohne Probleme mit paar Taschentüchern beseitigen.

    Ich kann die Ledersitze also fast ohne Bedenken empfehlen (auch als recht faule Person ). Die Abnutzungserscheinungen halten sich bei mir auch in Grenzen, obwohl das Auto schon 6 Jahre alt ist.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Belgien/Germany
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Da muss ich Milow recht geben!

    Ich kann hier auch nur von den Ledersitzen aus meinem Ford reden, aber die sind sehr pflegeleicht!Gerade dann wenn du mal was wegwischen musst oder so weil dir ein Unglück passiert ist.

    Um dein Leder Fit zu halten gibt es diverse Produkte die du bedenkenlos kaufen kannst um dein Leder Frisch zu halten! Was ich dir empfehlen kann sind die Megiuars Produkte musst du einfach mal googeln!Die haben ein Lederzeugs im Programm das ist echt wie Creme für deine Sitze! Die sind danach wieder schön schwarz und wie man so schön sagt gesätigt!

    hier mal ein Link zu dem Produkt:

    http://www.autopflege24.net/ap24shop...ioner::41.html

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2012
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Hallo.

    Zuerst einmal Danke für die Antworten
    @Ahmet: Danke, ich mache mich mal über die Produkte schlau. Wie oft hast die denn bei dir immer angewendet, also jedes Jahr oder jedes halbe Jahr oder so?

    Sollte man das Leder bei einem ganz neuen Auto einmal mit Leder-Imprägnierspray behandeln (ähnlich wie Schuhe) bevor man es dann wirklich benutzt?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Belgien/Germany
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Ja kein Thema

    Also ich habe das so alle 3 Monate einmal gemacht oder wenn ich gesehen habe das die viel beansprucht sind dann öfter!Aber einmal im Quartal minimum

    Zum Thema Imprägnieren würde ich lassen die werden normal schon behandelt ausgeliefert meine ich! Ausserdem ist das Glattleder und da ist die beschaffenheit eine andere!

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2012
    Erhielt 2 Danke
    Das hört sich aber nun fast wieder nach Aufwand an (@Ahmet).

    Also Canon, ich denke, wie Pflegeintensiv deine Ledersitze sind, hängt auch davon ab, wie lange du das Auto behälst, was du dir beim Wiederverkauf erhoffst, vor allem und ganz besonders aber davon, was du von deinem Auto eigentlich haben willst

    Wenn man nämlich ständig zu am Pflegen und Machen undTun ist, macht das Auto bald gar keinen Spaß mehr. Ich konzentriere mich im Allgemeinen lieber auf's fahren

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    13.09.2012
    Erhielt 0 Danke
    Also ich kann nur von meinen Praxiserfahrungen berichten und muss sagen, dass ich die Sitze in den letzten zwei Jahren einmal behandelt habe und diese weisen keinerlei Beschädigungen auf.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2013
    Ort
    Winsen/Luhe
    Erhielt 228 Danke

    Ich hebe bei meinem (vorher gefahrenen) M6 die Ledersitze mind. 2x im Jahr mit einem hochwertigen (und damit schnell einziehenden und nicht nachfettenden) Sattelfett dünn eingerieben und mit einem weichen Baumwolllappen nachpoliert. Bis auf den Fahrersitz, der durch die Nieten der Jeanshosen in Mitleidenschaft gezogen wurde, sahen die Sitze neu aus bis zum Schluss. Einfach mal in einem guten Reitgeschäft fragen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •