Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115

Thema: Notlaufprogramm bei leerem Tank

  1. #1
    inaktiv
    Registriert seit
    25.01.2013
    Erhielt 267 Danke

    Notlaufprogramm bei leerem Tank


    Jeder war bestimmt schon in folgender Situation:
    Tank fast leer - aber weit und breit keine Tankstelle in Sicht !!!
    Und das Navi - welches einem die nächste Tanke zeigen könnte - liegt zu Hause im Schrank.
    Und dazu noch mitten in der Nacht - weit und breit kein Mensch den man fragen könnte.

    Nun zur eigentlichen Frage:

    Hat der CX-5 ein Notlaufprogramm wenn der Sprit im Tank zur "Mangelware" wird?

    In einem anderen Forum wurde mal darüber diskutiert. Allerdings beim CX-7.
    Es wurde mehrfach berichtet, dass der CX-7 über ein solches Notlaufprogramm verfügt.

    Wenn dieses einschaltet, nimmt der Motor wohl das Gas nicht mehr richtig an.
    (Als ob der Turbo nicht mehr funktioniert)
    Außerdem wird davon berichtet dass mehr als Tempo 80 nicht mehr drin sind.
    Der Motor läuft aber weiterhin rund und ohne ruckeln.

    Ein anderer schreibt über seinen Mazda 3MPS (Diesel) folgendes:

    Zitat:

    "Ich kann das Verhalten des Mazdas wenn er zu durstig wird (aufgrund Dieselmangels) bestätigen.

    Es gibt 3 Stufen, wovon ich die ersten beiden schon erlebt habe:

    1. Leistung wird auf gefühlte 70PS begrenzt (120km/h - 130km/h kann über 10sec dauern)
    2. alle 8sec gibt es einen kurzen "Aussetzer", was nicht an Luftblasen im Tank liegt, sondern eine Art "Warnung" darstellt BITTE TANK MICH!
    3. Die Einspritzung macht komplett zu und der Motor geht aus. Bedeutet NICHT, dass der Tank komplett leergefahren wurde, es ist eine Sicherheitsabschaltung um Luft im Common - Rail System zu verhindern um Schäden zu vermeiden.

    Sobald man in den ersten beiden Stufen sich befindet und es noch zur Tanke schafft, bemerkt der Mazda selbst dass er wieder mehr Sprit hat und gibt wieder die volle Leistung frei."


    Zitat Ende!

    Hat diesbezüglich schon jemand beim CX-5 seine Erfahrungen gemacht?
    Bleibt der CX-5 einfach nur stehen wenn der Sprit alle ist?
    Oder gibt es tatsächlich ein solches Notprogramm - sozusagen als letzte Warnung vor dem Stillstand?
    Was einem aber dann auch nicht weiter hilft wenn keine Tanke in der Nähe ist.
    Dann heißt es nämlich: "I am Walking" wie beim Aral Werbespott von 1991:
    Aral Werbung 1991 - YouTube
    Geändert von magic.frank (01.05.2013 um 20:55 Uhr)

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei magic.frank folgende User:


  3. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 168 Danke
    Ab welchem Tankbefüllungszustand sollte ein derartiges Notlaufprogramm
    denn loslegen?

    Ich habe in den 58Liter-Tank (Allrad; FWD hat 56 Liter Tankvolumen)
    neulich 54 Liter reinbekommen. Bei 4 Liter Restmenge lief der Wagen
    völlig normal (BENZIN; vielleicht gibt es da ja eine Fallunterscheidung).

  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    ich hab meinen bisher nur auf eine bc restreichweite von 45km runtergefahren (innerstädtisch) und leistungstechnisch war er noch voll auf der höhe (weiter leer fahr ich ihn nicht, ist mir zu teuer erwischt zu werden) ^^

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2013
    Erhielt 506 Danke
    Zitat Zitat von magic.frank Beitrag anzeigen
    Jeder war bestimmt schon in folgender Situation:
    Tank fast leer - aber weit und breit keine Tankstelle in Sicht !!!
    Nö, ist eine goldene Regel nicht so dumm zu sein den Tank komplett leer zu fahren.
    Ist bei der Reichweite des Diesels auch nicht wirklich das Problem rechtzeitig eine Tanke anzusteuern.

    Ehrlich gesagt glaub ich nicht, dass der CX 5 so eine Art Spritmangel Notlaufprogramm hat. Was ich mir vorstellen könnte, dass er dicht macht bevor er Luft zieht...........damit bei so einer Dummheit wenigstens der Aufwand des Entlüftens entfällt.

  6. #5
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    Habe einen Benziner und diesen auf bei der Tanke auf genau 0km Reichweite laut BC (letzte km wirklich schonend gefahren, daher hat der BC es wirklich auf Minimum runter gerechnet - dachte "Das War's) gefahren. Leistung war noch vorhanden, kein Unterschied, habe an der Säule sogar noch Gas gegeben - kein Unterschied.
    Getankt habe ich 51,nochwas Liter 95er.
    Wollte dabei eigentlich nur den Tankinhalt testen, da das Volumen für mich zu klein ist. Bin Tanktourist.

    Fazit: entweder habe ich den Stand für ein "Notfallprogram" nicht erreicht, oder der hat keins. Weiter runter zu fahren habe ich Schiß, stehen zu bleiben und drei Liter an der Säule zu vergasen ist mir zu doof... Muß es das nächste mal drauf ankommen lassen. Bin im übrigen einer, der immer bis auf null im BC runter fährt, da ich noch Reserven vermute und noch nie liegen geblieben bin. Hoffentlich bleibt es auch so. Oder nehme mal ein Kanister mit, wenn hier Nichts von einem Liegengebliebenen berichtet wird

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei andreas9996 die folgenden 2 User:


  8. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 168 Danke
    Als Nachtrag zu der von mir genannten Auftankaktion (mit noch 4 Litern
    an Benzin im Tank): Da war die vom Bordcomputer errechnete Reichweite
    ebenfalls wie bei andreas9996 auf "0". Motortechnisch habe
    ich keinen Unterscheid bemerken können.

  9. #7
    Benutzer Avatar von RushHour
    Registriert seit
    08.04.2013
    Ort
    Bayern
    Erhielt 4 Danke
    Ich vermute, beim Benziner gibt es dieses Notlaufprogramm nicht. Wenn der Benziner keinen Kraftstoff mehr bekommt, steht er eben. Nach Betankung saugt er schon wieder Kraftstoff an. Im schlimmsten Fall gelangt etwas unverbrannter Kraftstoff in den Abgastrakt und könnte so den KAT etwas beschädigen.
    Beim Diesel ist der Kraftstoffmangel ungleich kritischer. Zum einen arbeiten die modernen Turbodiesel mit enorm hohen Einspritzdrücken (1700 -2100 bar im Vergleich zum Benziner mit ca. 6 bar). Luft (ggf. mit Fremdpartikeln), schäumender Restdiesel etc. in der Düse könnte hier massive Beschädigungen anrichten. Die Einspritzpumpe (ja, die den enormen Druck erzeugt) wird mit dem Diesel geschmiert. Wenn der Schmierfilm abreißt, dürfte die hin sein.
    Zum anderen muss beim Diesel nach Kraftstoffmangel das komplette System wieder entlüftet werden, was zwar bei modernen Motoren automatisch möglich sein sollte(!), aber sicher auch Nebenwirkungen hat. Z.B. wird wahrscheinlich einiges an unverbranntem Diesel in den Partikelfilter gelangen, bevor die Kiste wieder anspringt.

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei RushHour folgende User:


  11. #8
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.858 Danke
    Immer mehr freue ich mich, dass ich einen Benziner habe :P Leider keine Sportsline...

    Im übrigen, bin ich früher bereits mit Diesel liegen geblieben: BMW 520tdi, Nissan Sunny, VW transporter, Bagger Takeuchi und einem Bobcat. Nach dem nachtanken keine Probleme gehabt, lag wohl aber an den älteren Motoren, oder dass ich nicht Minuten lang versucht habe diese wieder anzulassen...

  12. #9
    Benutzer Avatar von RushHour
    Registriert seit
    08.04.2013
    Ort
    Bayern
    Erhielt 4 Danke
    Zitat Zitat von andreas9996 Beitrag anzeigen
    Nach dem nachtanken keine Probleme gehabt, lag wohl aber an den älteren Motoren, oder dass ich nicht Minuten lang versucht habe diese wieder anzulassen...
    @andreas9996
    Muss ja nicht immer das Schlimmste passieren. Trotzdem will ich es lieber nicht ausprobieren.
    Auch mit Benziner: Wünsche dir gute Fahrt und immer genug im Tank!

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei RushHour folgende User:


  14. #10
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.731 Danke

    Spritmonitor.de

    Hallo,

    bin am WE bei BC 0KM noch etwa 50KM gefahren.(Nur Landstaße und max 100kmh.) Danach habe ich fast 55L im tank reinbekommen (Spritmonitor) . Konstant mit 100kmh fahren war kein Problem aber danach in der Stadt wollte das Auto nicht vom Fleck kommen. Über 2000U/Min waren so gut wie nicht machbar und zwischen 10% oder 100% Gasgegeben war kein Unterschied.

    Also der Diesel CX5 hat wohl ein Notlaufprogramm. Beim RX8 früher wars auch so...

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 7 User:


Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •