Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Nur noch 2 Modellreihen in 2020 ?

  1. #1
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 155 Danke

    Spritmonitor.de

    Nur noch 2 Modellreihen in 2020 ?


    Da ich "gehört" habe, dass beim MX5 ab 2020 die 4 Modellreihen (Prime/Center/Exclusive/Sport) durch nur noch 2 Reihen ersetzt werden (und deutlich teurer) würde mich mal interessieren, ob ihr von ähnlichen Gedankenspielen/Planungen zu unserem CX5 wißt.

    Das Mazda z.B. von der "PrimeLine" weg will, dürfte klar sein (kauft ja niemand - außer mir), aber von 4 auf 2 bei deutlicher Preissteigerung im Vergleich zum bisher günstigsten Modell...ob Mazda sich da - angesichts SUV Diskussion und der bekanntermaßen viel zu hoch empfundenen Versicherungseinstufung - einen Gefallen tun würde, darf bezweifelt werden.

    Aber - s.o. - beim MX 5 kommt es genau so, d.h. der Einstieg verteuert sich um sagenhafte 18-20 % - für mich ein sehr gewagtes Spiel mit dem (potentiellen) Kunden

  2. #2
    Benutzer Avatar von AcMuelle
    Registriert seit
    12.07.2019
    Ort
    Oberfranken
    Erhielt 58 Danke
    Zitat Zitat von Japanzer Beitrag anzeigen
    Da ich "gehört" habe, dass beim MX5 ab 2020 die 4 Modellreihen (Prime/Center/Exclusive/Sport) durch nur noch 2 Reihen ersetzt werden (und deutlich teurer) würde mich mal interessieren, ob ihr von ähnlichen Gedankenspielen/Planungen zu unserem CX5 wißt.

    Das Mazda z.B. von der "PrimeLine" weg will, dürfte klar sein (kauft ja niemand - außer mir), aber von 4 auf 2 bei deutlicher Preissteigerung im Vergleich zum bisher günstigsten Modell...ob Mazda sich da - angesichts SUV Diskussion und der bekanntermaßen viel zu hoch empfundenen Versicherungseinstufung - einen Gefallen tun würde, darf bezweifelt werden.

    Aber - s.o. - beim MX 5 kommt es genau so, d.h. der Einstieg verteuert sich um sagenhafte 18-20 % - für mich ein sehr gewagtes Spiel mit dem (potentiellen) Kunden
    Beim MX5 kann ich mir das schon vorstellen.
    Er ist ja sowohl hinsichtlich der Alltagstauglichkeit, als auch hinsichtlich der Absatzzahlen, ein Nischenfahrzeug. Für dieses Modell eine Vielzahl an Ausstattungsmöglichkeiten anzubieten ist dann wohl auf Dauer zu teuer. Die Preiserhöhung sollte sich aber dennoch auch in einem "Mehrwert" niederschlagen - es sei denn, man möchte ihn langsam aus dem Markt "ausschleichen".

    Beim CX 5 mag/kann ich mir diese Vorgehensweise so (noch) nicht vorstellen.

  3. #3
    Benutzer Avatar von tekah70
    Registriert seit
    13.10.2014
    Ort
    Münchner Outback
    Erhielt 545 Danke
    Gehört habe ich davon noch nichts. Das hat aber nichts zu bedeuten, weil ich in diesem Bereich niemanden kenne, der über Insiderwissen verfügt. Vorstellen könnte ich mir aber schon, dass das auch beim CX-5 künftig so kommen könnte.

    Wenn man sieht, welche Sprünge Mazda in den letzten Jahren design- und qualitätsmäßig gemacht hat, so scheint der Weg in Richtung "Premium" vorgezeigt. Auch das offenbar bevorstehende Revival von Sechszylindermotoren spricht für mich dafür, dass sich Mazda künftig eher "nach oben" orientieren wird.

    Dazu würde es dann auch passen, dass Mazda die Ausstattungspalette strafft und nur noch zwei Ausstattungslinien anbietet, die dann ja vielleicht der heutigen Exclusive- und der Sportsline Plus - Varianten entsprechen. Sicher nicht ohne Risiko, weil der eine oder andere preissensible Kunde sich dann wohl anderweitig umsehen wird.

    Aber andererseits könnte sich das für Mazda ja durchaus rechnen, vielleicht in Stückzahlen etwas weniger Fahrzeuge zu verkaufen, dafür aber dann teurere Versionen, bei denen dann auch pro Fahrzeug mehr im "Mazda-Geldbeutel" hängenbleibt.

    Außerdem vermute ich, dass Mazda das alles eher global sehen wird und seine Unternehmensstrategie nicht so sehr an unseren Befindlichkeiten, sondern eher an den Hauptmärkten Nordamerika und Asien ausrichten wird.

    Wie das mit der Versicherungseinstufung in anderen Ländern ist, weiß ich nicht, aber zumindest die SUV- Diskussion scheint eher ein deutsches, maximal westeuropäisches Phänomen zu sein. Und falls in den genannten Hauptmärkten die Bereitschaft gesehen werden sollte, für entsprechend ausgestattete und motorisierte Fahrzeug mehr Geld auszugeben, dann dürfte es es sicherlich so kommen.

  4. #4
    Benutzer Avatar von JimmyTheFreak
    Registriert seit
    04.06.2015
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 169 Danke
    Zitat Zitat von Japanzer Beitrag anzeigen
    Da ich "gehört" habe, dass beim MX5 ab 2020 die 4 Modellreihen (Prime/Center/Exclusive/Sport) durch nur noch 2 Reihen ersetzt werden (und deutlich teurer) würde mich mal interessieren, ob ihr von ähnlichen Gedankenspielen/Planungen zu unserem CX5 wißt.
    "Gehört" haben ist natürlich auch so eine Sache bei der man nicht weiß wieviel Wahrheitsgehalt es beinhaltet.

    Angenommen deine Informationen sind richtig, würde ich es schlicht darauf beziehen, dass zwei der vier Modellreihen keine rentablen Verkaufszahlen absetzen und sich somit nicht lohnen, sodass Mazda es auf die anderen reduziert. Was meiner Meinung nach ein logische Konsequenz wäre.

  5. #5
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 155 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von JimmyTheFreak Beitrag anzeigen
    "Gehört" haben ist natürlich auch so eine Sache bei der man nicht weiß wieviel Wahrheitsgehalt es beinhaltet.
    Was den MX5 betrifft, ist das Fakt (aber ich werde es dir jetzt nicht beweisen, glaub es einfach mal) beim CX 5 weiß ich auch nichts, daher ja der Fragethread

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    22.03.2014
    Erhielt 199 Danke
    Nur ma so allgemein.
    Preissteigerung und Reduzierung der Ausstattungslinien beim MX-5 ist soweit korrekt und kommt 2020.

    Bei den Preissteigerungen werden wahrscheinlich alle Hersteller bei einigen Modellen massiv an der Preisschraube drehen.
    Betreffen wird das hauptsächlich solche Fahrzeuge, die den für Strafzahlungen hinsichtlich des Gesamtschadstoffausstoßes der Marke Hauptanteil tragen. Über den Weg der Preiserhöhung werden die Hersteller ab 2020 die fälligen Strafzahlungen refinanzieren.

    Und bitte jetzt nicht auf Mazda eindreschen, es werden alle Hersteller diesen Weg beschreiten und es wird nur die Modelle betreffen, die übermäßige Kosen verursachen.

    Und nein, der CX-5 wird nicht von den massiven Preiserhöhungen betroffen sein.

    Nichtsdestotrotz werden langfristig wohl alle Modelle die neue Ausstattungsstruktur erhalten, also Grundmodell sowie Selection mit möglichen Optionspaketen. Man beachte bitte hierbei das Wort „langfristig“.

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Fridosw folgende User:


  8. #7
    Benutzer Avatar von wodik
    Registriert seit
    07.11.2013
    Ort
    D
    Erhielt 271 Danke
    warum es 4 Ausstattungsversionen geben muss hat sich mir noch nie erschlossen, egal um welche Modellreihe es sich handelt.
    Nach meiner Meinung reichen 2 Versionen, einmal eine "Billigversion" für die Sparfüchse und einmal Vollausstattung mit allen verfügbaren Annehmlichkeiten, vollkommen aus.
    Dass eine Preiserhöhung kommen wird ist genauso klar.

  9. #8
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 155 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Fridosw Beitrag anzeigen
    Preissteigerung und Reduzierung der Ausstattungslinien beim MX-5 ist soweit korrekt und kommt 2020. Grundmodell sowie Selection mit möglichen Optionspaketen.
    Ganz so detailliert wollte ich es noch nicht benennen, aber genau so ist es und natürlich sind auch die genauen Preise bereits festgelegt, offiziell wird da natürlich noch nichts kommuniziert bzw. erfährt der Kunde nur dann, wenn er aktuell einen neuen MX5 für 2020 bestellt. Aber soviel kann man schon sagen - wer einen MX 5 kaufen will, sollte es jetzt tun

    Was den CX 5 betrifft, so ist deine Argumentation schlüssig und da er der Hauptumsatzträger für Mazda ist, wird man da wohl behutsam(er) vorgehen - die Möglichkeit einen CX 5 für unter 24.000 neu zu erwerben dürfte 2020 jedenfalls nicht mehr gegeben sein. Also habe ich es (für mich) richtig gemacht, denn von der satten Ersparnis, kann ich den Versicherungsaufschlag viele Jahre abfangen
    Geändert von Japanzer (03.11.2019 um 16:44 Uhr)

  10. #9
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 155 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von wodik Beitrag anzeigen
    warum es 4 Ausstattungsversionen geben muss hat sich mir noch nie erschlossen, egal um welche Modellreihe es sich handelt.
    Das sehe ich auch so, die Paketpolitik (nicht nur Mazda macht das leider so) zwingt Kunden ohnehin, Sachen mit zu bestellen/bezahlen, die sie eigentlich gar nicht wollen/brauchen... - da wäre es tatsächlich konsequenter:

    Zitat Zitat von wodik Beitrag anzeigen
    2 Versionen, einmal eine "Billigversion" für die Sparfüchse und einmal Vollausstattung mit allen verfügbaren Annehmlichkeiten, vollkommen aus.
    Nur das daraus eben eine teure Version und eine noch teurere Version (zusätzlich um Optionspakete erweiterbar) werden wird - eine "Billigversion" wie meine "Prime Line" wird es modellübergreifend nicht mehr geben. Wobei ich das durchaus nachvollziehen kann, die "Prime Line" hat sich nicht verkauft.


    Zitat Zitat von wodik Beitrag anzeigen
    Dass eine Preiserhöhung kommen wird ist genauso klar.
    Und die wird heftig, genau da sehe ich (zumindest für den deutschen Markt) für Mazda ein echtes Risiko, denn wie bereits geschildert, bei uns kommt noch der Punkt "sehr hohe Versicherungseinstufung" dazu - ob sich dann trotzdem das Ziel "weniger Autos - höherer Preis = Umsatzsteigerung" realisieren läßt, wage ich zu bezweifeln....

  11. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2017
    Erhielt 157 Danke

    Zitat Zitat von Japanzer Beitrag anzeigen
    ob sich dann trotzdem das Ziel "weniger Autos - höherer Preis = Umsatzsteigerung" realisieren läßt, wage ich zu bezweifeln....
    Das dürfte kaum das Ziel sein. Aber ab nächsten Jahr müssen die Hersteller Strafzahlungen an die EU überweisen für jedes Importierte Auto, wenn der durchschnittliche CO2 Ausstoß zu hoch ist. Aus Subaru-Kreisen habe ich mal 7000€ pro verkauftem Fahrzeug vernommen, den Wert würde ich aber nicht als gesetzt betrachten.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Typklassen 2020
    Von TToby im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: Gestern, 17:49
  2. 2. Thüringen-Treffen 21.05. - 24.05.2020
    Von Schuchi im Forum Treffen & Gruppen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.11.2019, 20:28
  3. 3. Bayern Treffen 17.07 - 19.07.2020
    Von Neecha im Forum Treffen & Gruppen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 09:32
  4. CX 5 Kalender 2020
    Von siggi im Forum Forum-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2019, 11:59
  5. neuer CX5 schon 2020?
    Von webster im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2019, 12:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •