Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Ölstand bei Auslieferung

  1. #1
    Benutzer Avatar von Barni
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Kiel
    Erhielt 257 Danke

    Ölstand bei Auslieferung


    Moin Gemeinde und FROHE PFINGSTEN !
    Ich hab meinen " Dicken " im Dez. 2016 ausgeliefert bekommen , irgendwann Anfang Januar 2017 hab ich bemerkt , das wenig Öl eingefüllt war gut 1/3 über MIN. Ich hab das gleich angesprochen und moniert . Als meine zusätzlich bestellten Anbauteile wie beleuchtete Einstiegsleisen , Alupedalerie usw. endlich eintrafen und angebaut werden sollten , sollte auch der Ölstand noch mal geprüft werden . Vorsorglich hatte ich auch noch einen Zettel auf den Beifahrersitz gelegt , das man auch dran denkt .Damit war das Thema für mich eigentlich erledigt . Dann bin ich fast 5 Monate seit Auslieferung fast nur Stadt gefahren . Letzten Sonntag wollten wir dann eine längere Tour machen , NUR DURCH ZUFALL hab ich dann mal nach dem Ölstand gesehen und wäre fast in Ohnmacht gefallen : Der Ölstand war unter MIN. , ich gleich in die Werkstatt , hab richtig Alarm gemacht .Der Monteur hat einen ganzen Liter nachgefüllt , ich sollte knapp 27 ,- Euro zahlen . Ich war richtig sauer , der junge Monteur meinte , das Mazda die Autos immer so ausliefert , das wäre z.b. beim KÄLTEMITTEL auch so . Hat der Händler hier eine neue GOLDGRUBE aufgetan ? damit die Kunden vor der 1. Inspektion gezwungen sind , noch mal 1 l. Öl nachzukaufen , oder bin ich ein Einzelfall ??? Vor 2 Jahren war mir das beim Renault schon aufgefallen , da ging ich aber von aus , das der Motor Öl braucht ( war dafür bekannt )Da ich ca. alle 3 Jahre meine Autos wechsel , kann ich sagen , VOR dem RENAULT , also bis vor gut 2 Jahren brauchte ich bei meinen Autos nie Öl nach füllen vor der 1. Inspektion . Deshalb kommt mir das recht seltsam vor . Wenn ich mir nun den Motor verheizt hätte ? Der Monteur sagte , dann wird man noch vorher durch Lämpchen gewarnt ( grinste , und meinte , das es dann aber meistens zu spät wäre )
    Wie sind Eure Erfahrungen , hat jemand ähnliches erlebt ??? Gruß Barni

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von spreewald
    Registriert seit
    05.03.2017
    Ort
    Gelsenkirchen
    Erhielt 95 Danke

    Spritmonitor.de
    Ich habe meinen im März bekommen und aus Interesse zu Hause alle flüssigkeitsstände geprüft, alle wahren auf max. Nach 3000 km habe ich einen Ölwechsel machen lassen . Das einzigste was ich zu bemängeln hatte ... der Tank war bei Abholung fast leer....

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei spreewald die folgenden 2 User:


  4. #3
    Benutzer Avatar von jmutter2
    Registriert seit
    18.02.2017
    Ort
    79780 Stühlingen
    Erhielt 736 Danke
    Ich habe meinen 04/2017 bekommen.
    Alle Fullstände Ok und sogar der Tank war voll

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei jmutter2 folgende User:


  6. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Nähe Meißen
    Erhielt 64 Danke
    Hallo Barni,

    bei meinem CX-5 lag der Ölstand (ca. 4 Monate nach Auslieferung) (auch nur) knapp über Minimum.
    Ob das bei der Auslieferung schon so war, hatte ich leider nicht gecheckt; habe mich darüber auch schon geärgert.

    Nachdem ich also festgestellt hatte, dass der Füllstand (kurz vor einer längeren Reise mit hohem Autobahnanteil) knapp über Minimum lag, habe ich einen halben bis dreiviertel Liter aufgefüllt und gut war es.
    Die Ölstandskontrolle nach der Reise ergab keine Auffälligkeiten (wie erhöhter Ölverbrauch).
    Vermute somit, dass zur Auslieferung nur ein Minimum an Flüssigkeiten eingefüllt wurde.
    Der Benzinvorrat hätte für ca. 100-150km gereicht. Bei der ersten Tankfüllung nach 35km gingen jedenfalls 46,88 Liter in den Tank.
    Wird wohl alles eine Kostenfrage sein.
    Habe mit dem Auto jetzt ca. 15.000km runter und kann noch nicht meckern.

    27,-EUR für einen Liter Öl ist schon ganz schön happig.
    Ich glaube das kannst du in Zukunft besser selbst machen.

    viele Grüße
    Heiko

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Heiko_DD folgende User:


  8. #5
    Plus Mitglied Avatar von Finski
    Registriert seit
    24.05.2014
    Ort
    Welzheim
    Erhielt 913 Danke

    Spritmonitor.de
    Wenn der Ölstand bei der ersten Kontrolle 1/3 über Min lag und 5 Monate später unter Min lag hat er das einfach verbraucht.
    Eigentlich ein normaler Vorgang, bei den einen mehr und bei den anderen Dank Ölvermehrung weniger.

  9. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Nähe Meißen
    Erhielt 64 Danke
    Zitat Zitat von Finski Beitrag anzeigen
    Wenn der Ölstand bei der ersten Kontrolle 1/3 über Min lag und 5 Monate später unter Min lag hat er das einfach verbraucht.
    Eigentlich ein normaler Vorgang, bei den einen mehr und bei den anderen Dank Ölvermehrung weniger.
    "Ölverdünnung" beim Benziner? Wäre mir neu.

    Aber wenn der Ölstand niedriger wird, sollte / muss man das sowieso im Auge behalten.

  10. #7
    Plus Mitglied Avatar von Finski
    Registriert seit
    24.05.2014
    Ort
    Welzheim
    Erhielt 913 Danke

    Spritmonitor.de
    Wollte damit nur zum Ausdruck bringen dass es normal ist dass ein Motor Öl verbraucht.
    Ölvermehrung kann es auch beim Benziner geben, hervorgerufen durch nicht verbrannten Kraftstoff.

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Finski folgende User:


  12. #8
    Benutzer Avatar von Barni
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Kiel
    Erhielt 257 Danke
    Zitat Zitat von Finski Beitrag anzeigen
    Wollte damit nur zum Ausdruck bringen dass es normal ist dass ein Motor Öl verbraucht.
    Ölvermehrung kann es auch beim Benziner geben, hervorgerufen durch nicht verbrannten Kraftstoff.
    Neue Motoren verbrauchen so gut wie kein ÖL mehr , ich hatte in den letzten 20 Jahren nur beim Mazda und davor beim Renault zu wenig ÖL . ( und das wohl , weil zu wenig eingefüllt wurde ) Ansonsten hab ich niemals ÖL nachfüllen müssen .
    Und das war eigentlich auch meine Frage : Ob andere auch feststellen konnten , das bei der Auslieferung nur minimal Öl eingefüllt wurde , bei Kältemittel soll das ähnlich sein ( so der Monteur ) , leider kann man das nicht so einfach prüfen .
    Wenn jetzt alle Autos mit wenig Öl ausgeliefert werden , ist das ein Riesen - Geschäft für den Verkäufer , ich empfinde das allerdings als Riesen - Sauerei , weil man mir vor der 1. Inspektion noch mal knapp 27 ,- Euro aus der Tasche zieht .

  13. #9
    Benutzer Avatar von EagleHunter
    Registriert seit
    29.01.2014
    Ort
    Waren (Müritz)
    Erhielt 1.914 Danke

    Spritmonitor.de
    Ich habe meinen Benziner jetzt schon 3Jahre und 2Monate und musste nicht einmal Öl nachfüllen. Ölpegel bleibt immer konstant.

  14. #10
    Benutzer Avatar von Mazda23
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    RP-Kreis
    Erhielt 1.380 Danke

    Bei meinem war der Ölstand zur Auslieferung bei Max.
    Wenn das so sein sollte, dass Mazda seine Autos so auf die Reise schickt, wie du schreibst, dann hängt es wohl vom fMH ab, ob er alles nachfüllt. Das gehört zu seinen Aufgaben vor der Übergabe an den Kunden.
    Geändert von Mazda23 (05.06.2017 um 06:44 Uhr)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölstand
    Von Hargle im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2016, 06:09
  2. Bereifung bei Auslieferung?
    Von tbeutel im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 14:58
  3. Zeitraum von der Bestellung bis zur Auslieferung
    Von phil im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 22:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •