Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Overkill

  1. #1
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 141 Danke

    Spritmonitor.de

    Overkill


    Ich glaube ich werde alt/altmodisch - oder bin ich der Einzige, den beim Testbericht zum neuen CX 30 eher ein Gefühl von „Overkill“ überkommt :

    „Serienmäßig kommt der Mazda CX-30 mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung mit Stauassistenzfunktion, Ausparkhilfe, City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, Spurwechselassistent und Verkehrszeichenerkennung. Optional gibt es eine Fahrerüberwachung bei der mit Infrarotkamera und spezieller Technik die Augen des Fahrers überwacht werden, um zu erkennen, ob der Fahrer müde ist. Sollte dies der Fall sein, erklingt ein Warnton, wenn daraufhin keine Reaktion kommt, arbeitet der Assistent mit dem aktiven Bremseingriff zusammen. Auch ein neuer Querverkehrs-Assistent und ein erweiterter Stauassistent sind für den CX-30 verfügbar. Das System kann im dichten Autobahnverkehr selbstständig beschleunigen, bremsen und lenken. „

    https://www.autobild.de/artikel/mazd...-14541271.html

    Ja ich übertreibe (bewusst), aber ganz ehrlich - wenn ich sowas lese, fühle ich mich in meiner Entscheidung für die „Prime Line“ beim Kauf meines CX 5 bestätigt - ich (!) brauche all diese „Helferlein“ wirklich nicht....
    Sorry, soll jetzt nicht überheblich klingen - aber ich kann durchaus noch alleine autofahren und frage mich manchmal, was macht eigentlich Jemand, der mit so einem Auto seine Autolaufbahn anfängt - wenn die Systeme mal versagen ?

    Fährt er dann (gemäß oben genannter fehlender Helferlein) morgens auf dem Weg zur Arbeit, fröhlich seiner Lieblingsmucke lauschend, erst mal auf das Stauende drauf - die Geschwindigkeitsbegrenzungschilder hat er natürlich gar nicht erkannt - demoliert vorher schon mal beim Ausparken die Nachbarautos - fährt in der Mittagspause in der Stadt die Oma um - wechselt abends im Feierabendverkehr auf der Autobahn, ohne in den Spiegel zu schauen, mal auf gut Glück die Spur - ignoriert fast daheim angekommen dann auch noch das Stoppschild an der Kreuzung ....und schläft danach im Fahrbetrieb 500 m vor seiner Wohnung in seiner mittlerweile völlig demolierten aber hochmodernen Karre, auf den letzten Metern selig ein

    Brave new World
    Geändert von Japanzer (15.07.2019 um 08:13 Uhr)

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Japanzer die folgenden 3 User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von Okidoki111
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    NRW
    Erhielt 94 Danke
    Moin
    Stimmt.....du wirst dann wohl alt/altmodisch. Das ist halt der lauf der zeit. Entweder macht man den ganzen spass mit, oder man holt sich ein pferd und spannt eine kutsche hinten dran........DU hast die wahl

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Okidoki111 die folgenden 4 User:


  5. #3
    Benutzer Avatar von arminCX5
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Kärnten
    Erhielt 1.878 Danke
    Das ist aber jetzt bewusst das andere Ende der Fahnenstange. Ich weiß schon-Ironie...
    Man kann schon die Modellvariante so wählen, dass einiges vom „Overkill“ nicht dabei ist. Manches muss man nehmen, was man vielleicht auf den ersten Blick nicht braucht oder ablehnt. Aber wenn man dann draufkommt, dass das „Goodie“ doch nicht so unnütz ist, dann freut man sich doch wieder.
    Ich hab damals auch mit Absicht NUR die zweitbeste Ausstattung genommen und bin bis heute damit mehr als zufrieden.
    Und ich werde heuer auch noch 60 und kenne das Autofahren pur aus früheren Zeiten.
    Gruß Armin

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei arminCX5 die folgenden 4 User:


  7. #4
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 141 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Okidoki111 Beitrag anzeigen
    .....oder man holt sich ein pferd und spannt eine kutsche hinten dran........DU hast die wahl
    Ich habe mich doch bereits entschieden und in Ermangelung eines Pferdes (statt dessen einen dicken, aber zu schwachen Hauskater ) habe ich die Wahl „Prime Line“ getroffen

    Wirklich „notwendige“ techn. Neuerungen sind da durchaus vorhanden (bevor mich jetzt noch jemand fragt ob ich ABS auch ablehne und daheim auf Stromversorgung verzichtend bei Kerzenlicht meinem Ende entgegendämmere...) und ich will auch niemandem seinen Spaß an all den oben genannten Gimicks nehmen, aber ich frage mich wirklich manchmal, ob dieser Overkill nicht irgendwann eine Generation von Fahrern heranzüchtet, die ohne all diese Helferlein nicht mal mehr nen Berg anfahren kann wenn die Elektronik versagt, weil sie das Spiel mit Gas/Kupplung/Handbremse nie gelernt haben, die ohne Navi nicht mal mehr wissen, dass es auf der A5 in Richtung Kassel nicht nach Heidelberg führt
    Geändert von Japanzer (15.07.2019 um 09:28 Uhr)

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Japanzer folgende User:


  9. #5
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 141 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von arminCX5 Beitrag anzeigen
    Das ist aber jetzt bewusst das andere Ende der Fahnenstange. Ich weiß schon-Ironie...
    Und ich werde heuer auch noch 60 und kenne das Autofahren pur aus früheren Zeiten.
    Gruß Armin
    Ironie erkannt
    Und was „heuer“ betrifft, gratuliere ich dir damit ganz herzlich zum Geburtstag 🎂

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Japanzer folgende User:


  11. #6
    Benutzer Avatar von CX5Schmal
    Registriert seit
    12.03.2019
    Erhielt 215 Danke
    Herzlich Glückwunsch, Armin!!!!!!! 😊

    Viele Grüße CX5Schmal!

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX5Schmal folgende User:


  13. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2017
    Erhielt 134 Danke
    Zitat Zitat von Japanzer Beitrag anzeigen
    Ja ich übertreibe (bewusst), aber ganz ehrlich - wenn ich sowas lese, fühle ich mich in meiner Entscheidung für die „Prime Line“ beim Kauf meines CX 5 bestätigt - ich (!) brauche all diese „Helferlein“ wirklich nicht....
    Schön.
    Ich brauch auch keinen Kofferraum, ich brauch keine 165PS, ich brauch keine 6-Gänge, ich brauch keine erhöhte Sitzposition, im Prinzip reicht ein Smart. Oder so ein italienisches Dreiraddingens. Ich brauch auch keine 25 Airbags, ich habe ja eh nie vor einen Unfall zu bauen.
    Trotzdem mag ich die Annehmlichkeiten eines modernen Autos.

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Cillian die folgenden 3 User:


  15. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2018
    Ort
    Hannover
    Erhielt 239 Danke
    Es sollte doch nun auch der Letzte gemerkt haben, daß die Industrie uns mit diesem ganzen Quatsch abhängig machen will. Und bei den Meisten schafft sie es ja auch (siehe Smartphones, Streamingplattformen, Lebensmittelfertigprodukte u.s.w.)

    Brauchen tut das kein Mensch, aber die Umsätze müssen mit neuen Features angekurbelt werden.

    Der aktuelle Klimawahn funktioniert nebenbei genauso.
    Da werden Dinge hochgepuscht und den Leuten neue Kosten aufgerückt, die überhaupt keine Auswirkung auf das Klima haben werden. Aber alle machen mit.

    Gruß
    Thomas

  16. #9
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 141 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen
    Es sollte doch nun auch der Letzte gemerkt haben, daß die Industrie uns mit diesem ganzen Quatsch abhängig machen will. Und bei den Meisten schafft sie es ja auch
    Gruß
    Thomas
    Zumindest sehe ich, dass bei meinem alten (21 J) Toyota Carina noch fast alles selber (bzw. vom befreundeten Mechaniker) gemacht werden konnte, während dank der unzähligen neuen "Features" und OBD heute meist nicht mal eine defekte Beleuchtung selber geregelt werden kann. Und OBD Fehlermedlungen müssen selbst dann ausgelesen werden, wenn gar kein Fehler vorliegt - u.a. das meinte ich mit "Brave New World"

    In dem vor fast 100 Jahren erschienenem Buch von Aldous Huxley (das zwar in erster Linie auf Gesellschaftsformen abzielt, aber durchaus auch auf andere Bereiche heute übertragbar ist) gibt es ein interessantes Vorwort von Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew, in dem dieser die Erwünschtheit von Utopien in Frage stellt und seiner Hoffnung Ausdruck gibt, „zu einer nicht-utopischen Gesellschaft, weniger perfekt und dafür freier“ zurückzukehren:

    "Utopien erscheinen realisierbarer als je zuvor. Wir finden uns mit einer neuartigen, besorgniserregenden Frage konfrontiert: Wie sollen wir ihre endgültige Verwirklichung verhindern? Utopien sind verwirklichbar. Das Leben strebt ihnen entgegen. Und vielleicht wird ein neues Jahrhundert kommen, eines, in dem Intellektuelle und die Bildungsschicht darüber nachdenken werden, wie man Utopien verhindern und zu einer nicht-utopischen Gesellschaft zurückkehren kann, weniger perfekt und dafür freier.“

    Um das mal konkret zu machen, in einigen Jahren kann es sein, das wir nur noch "autonom" fahren werden - vieleicht "perfekt", aber ganz sicher nicht "frei" - mir graust es davor

  17. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Japanzer die folgenden 2 User:


  18. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2014
    Ort
    Köln
    Erhielt 128 Danke

    Zitat Zitat von CX5Schmal Beitrag anzeigen
    Herzlich Glückwunsch, Armin!!!!!!! ��

    Viele Grüße CX5Schmal!
    'Heuer' bedeutet eigentlich dieses Jahr und nicht heute.

  19. Für diesen Beitrag bedanken sich bei peho49 die folgenden 3 User:


Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •