Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Partikelfilter auch für Benziner ab 09/2017?

  1. #1
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 565 Danke

    Spritmonitor.de

    Partikelfilter auch für Benziner ab 09/2017?


    Weiß nicht ob das schon diskutiert wurde, aber der ADAC schreibt gerade in seiner neuesten Zeitschrift (heute bekommen), dass es ab 09/2017 einen höheren Grenzwert für Abgas-Partikel für Benziner geben wird. Demnach benötigen dann viele Benziner, wie schon lange beim Diesel, einen Partikelfilter.

    ADAC Motorwelt.jpg

    Hier ist ein anderer ADAC Artikel der es nicht so krass formuliert, wo aber die neue Grenze eingezeichnet ist. Der Mazda MX 5, Sportsline, schafft die neuen Werte nicht.
    Wie es beim CX 5 aussieht steht dort leider nicht.
    Muss ich bei meinem eben bestellten Auto, nächstes Jahr schon mit einer aufwändigen (?) Nachrüstung rechnen?

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von dab_ch
    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    Bern/CH
    Erhielt 291 Danke
    Zitat Zitat von Autumn2016 Beitrag anzeigen
    Muss ich bei meinem eben bestellten Auto, nächstes Jahr schon mit einer aufwändigen (?) Nachrüstung rechnen?
    Nein, denn es steht ja klar:

    Ab September 2017 für neue Typgenehmigungen und ab September 2018 für alle neuen Zulassungen ist aber Schluss mit der Kulanzregelung der Behörden

    Da dein bestellter CX-5 sowohl vor September 2017 eine Typengenehmigung erhalten hat und hoffentlich auch vor September 2018 zugelassen wird, hast du da nichts zu befürchten.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei dab_ch die folgenden 2 User:


  4. #3
    Plus Mitglied Avatar von Autumn2016
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Erhielt 565 Danke

    Spritmonitor.de
    Ahhh, o.k. hatte ich zu so später Stunde nicht mehr so aufmerksam gelesen.

    Aber ein komisches Gefühl ist das schon, dass man dann im September ein (fast) neues Auto fährt, dass nicht mehr den neuesten Vorgaben entspricht.

    Ich vermute, dass es ähnlich wie bei den KAT-Nachrüstungen, später dann doch noch kommt, oder durch höhere Steuern oder ähnliches quasi durch die Hintertüre "erzwungen" wird. Aber natürlich erstmal alles nur Spekulation

  5. #4
    Benutzer Avatar von cx-5-cruiser
    Registriert seit
    27.09.2015
    Erhielt 489 Danke
    Zitat Zitat von Autumn2016 Beitrag anzeigen
    Ahhh, o.k. hatte ich zu so später Stunde nicht mehr so aufmerksam gelesen.

    Aber ein komisches Gefühl ist das schon, dass man dann im September ein (fast) neues Auto fährt, dass nicht mehr den neuesten Vorgaben entspricht.

    Ich vermute, dass es ähnlich wie bei den KAT-Nachrüstungen, später dann doch noch kommt, oder durch höhere Steuern oder ähnliches quasi durch die Hintertüre "erzwungen" wird. Aber natürlich erstmal alles nur Spekulation
    Du wirst nie das Vergnügen haben, für lange Zeit ein Fahrzeug nach neuesten Vorgaben haben. Entweder ändert der Gesetzgeber wieder was (man hat fast schon wieder die Einführung des Tagfahrlichts und der Reifendruckkontrolle in den letzten Jahren vergessen) oder aber der Fahrzeughersteller bringt ein Facelift. Wenn man so will, dürfte man eigentlich nie ein neues Auto kaufen....

  6. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Bayern
    Erhielt 27 Danke
    die Frage ist doch auch ob der Partikelfilter eine gute Sache für dich ist?

    Der muss dann warscheinlich auch immer wieder regenerieren wie bei den Dieselfahrzeugen.

    Wie wird das funktionieren, wenn man nur Kurzstrecke fährt?
    Wird das von den ersten Modellen an perfekt funktionieren?
    Wieviel Kraftstoff kostet die Regeneration?
    Wieviel Kraftstoff kostet es wenn es nicht zu Ende gebracht werden kann, weil man nur zum Supermarkt gefahren ist und er gerade angefangen hat zu regenerieren?
    wielange hält der Filter durch bevor er komplett gereinigt werden muss?

    Ich denke der tatsächlich Verbrauch wird dadurch steigen.
    Im ECE Zyklus wird sich das natürlich nicht bemerkbar machen.
    Da kriegt das Fahrzeug einen Filter mit kaum Beladung und schon passt es

    Da wird der Kunde erst mal Betatester spielen müssen.

    Ich will ihn ehr nicht :-)

  7. #6
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.505 Danke
    Es soll sogar Inlands- oder EU-Deppen geben, die Dinge beschließen, die der gute alte Verbrennungsmotor niemals erfüllen kann. Natürlich gibt es dann dazu vorgeschriebene, mit der Industrie insgeheim abgesprochene Tests, die abseits der Realität in einem gemeinsam definierten klinischen Bereich so gerade eben die gewünschte Norm erfüllen.
    Der Käufer erreicht im Alltagsbetrieb weder Normverbrauch noch Normschadstoffausstoß....

    Nun sind die Normdeppen dem Elektroautowahn verfallen, quasi eine neue Meßlatte, sieht ja auf den ersten Blick richtig sauber aus, aber wer sich mal mit der Stromsuppe aus der Steckdose beschäftigt, der wird schnell feststellen, daß diese Suppe häufig Bestandteile von Europas größten Drecksschleudern enthält. Die ganzen Umweltschäden und Spätfolgen durch die Tagebaue lasse ich hier mal unberücksichtigt.
    Beispiel, Rheinisches Braunkohlerevier, man handelt mit der "Landesregierung" ein Megakraftwerk auf der grünen Wiese aus, seinerzeit Europas größte Baustelle, um zwei Megadrecksschleudern stilllegen zu können. Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme ist von Stilllegung nicht mehr die Rede, alle Kraftwerke produzieren weiter auf Höchsttouren. Umweltschutz, Erhalt der Heimat, Schnee von gestern, das gute Geschäft mit dem Strom zählt, Lobbyisten haben, wie immer, die Nase vorn...

    Dann sind nun die Partikel aus den Autoabgasen, politisch gewollt, so klein, daß diese langfristig zu Lungenkrebs führen, aber egal, da kümmern sich die Politiker drum, wenn es, wie immer zu spät ist.

    Eine Frage, warum haben die Amis wohl VW und Audi an den Pranger gestellt? Wer die Antwort weiß, der darf sich einen Wagen aus uramerikanischer Produktion kaufen, und dann ruhigen Gewissens mit V8/10/12 und mindestens 6 Liter Hubraum die Umwelt schützen, besser wäre natürlich noch ein US Pickup mit dickem 8 Zylinder Diesel.... Peterbilt und Co haben ja in den USA mittlerweile Blumenkästen an den Seitenfenstern, wenn ich mich nicht irre

    Ich schmeiß mich gerade weg

    Geändert von karlipe (09.09.2016 um 21:06 Uhr) Grund: Satzzeichen...

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe die folgenden 10 User:


  9. #7
    Plus Mitglied Avatar von Freizeithuper
    Registriert seit
    25.08.2013
    Ort
    Duisburg
    Erhielt 10.617 Danke
    Elektroautos sind voll Klasse 😎......sie werden aus Luft, Liebe, gute absichten und wenn man die Daumen drückt, die Augen ganz fest zukneift und es sich ständig selber sprachlich wie die " Seitenbacher " Werbung vor sich her brabbelt hergestellt ......denn sie Verbrauchen keinerlei Ressourcen.

    Man Denkt sich so ne Karre und dann schwuppts ist sie da....geschaffen aus Pure Energie .......aber ich glaub eher das irgendwo im Orbit ein Ewok- Planet seine Energie dafür opfern mußte.

    Mfg

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Freizeithuper die folgenden 7 User:


  11. #8
    Plus Mitglied Avatar von Finski
    Registriert seit
    24.05.2014
    Ort
    Welzheim
    Erhielt 930 Danke

    Spritmonitor.de
    Ich habe schon immer gewusst dass auch Benziner - Fahrer "Feinstaub - Terroristen" sind.

  12. #9
    Balu646
    Gast

    Feinstaub Ruß und No X

    Wenn man ind der (Schmuddel)Presse so liest , geht einem der Hut hoch-Hauptsache Dreck aufgewirbelt .
    Hat schon mal jemand Feinstaub in der U-Bahn oder Feinstaub vom Schienenverkehr gegoogelt ? Probiert es mal !
    Der PKW und LKW Verkehr insgesamt ist für ca 40 % des Feinstaubs verantwortlich!
    Holzheizungen, vor 30 Jahren verteufelt und in Rente geschickt, stauben heute wieder fröhlich - ist ja sooo gemütlich ! Die Industrie staubt vor sich hin und die ach so Ökofreundliche Bahn staubt nicht nur mit dem extra in Kohlekraftweren erzeugten Strom mit 16 2/3 HZ für die Bahn nur so vor sich hin, zum anfahren wird Quarzsand zwischen Rädern und gleisen zermahlen und zu Krebserregendem Feinstaub.

    Studie entlarvt: Auch die Tram ist ein Feinstaub-Sünder

    (das ist nur einer von vielen Berichten, diese werden nur gern unter den Teppich gekehrt !)

    auch 2 Stunden in der U-Bahn entsricht mehrere gerauchten Zigaretten an Feinstaub in der Lunge !

    In Fernsehbildern werden gern rußende oder qualmende Auspuffrohre gezeigt, die bei kalter Witterung gemacht wurden und Großteils nur Kondensation warmer feuchter Abgase in der Kalten Luft entstehen. Schwarz Rußende Aupuffrohre gibt es nur noch bei PKW und LKW ohne Partikelfilter, schuld sollen aber alle Dieselfahrzeuge sein.
    In einem Eco Test wurden neben DIeseln auch ein Ford Eco Boost Downsizing Turbo Motor mitgetest, welcher unter hoher Last reichlich Stickoxide erzeugte, interessiert aber kaum einen...

  13. #10
    Benutzer Avatar von HH CX-5
    Registriert seit
    15.05.2013
    Ort
    Hamburg
    Erhielt 874 Danke

    Spritmonitor.de

    Zitat Zitat von Balu646 Beitrag anzeigen
    Der PKW und LKW Verkehr insgesamt ist für ca 40 % des Feinstaubs verantwortlich!
    Das ist sicher richtig. Bei der Anzahl von verschiedenen Feinstaubquellen sind 40% für eine einzelne Quelle aber auch nicht gerade wenig, und in Ballungsgebieten ist der Straßenverkehr immer noch eine bedeutende Quelle für Feinstaub (Quelle: UBA). Trotzdem ist die Feinstaubbelastung insgesamt eher rückläufig (Quelle: UBA).

    Zitat Zitat von Balu646 Beitrag anzeigen
    ... zum anfahren wird Quarzsand zwischen Rädern und gleisen zermahlen und zu Krebserregendem Feinstaub.

    Studie entlarvt: Auch die Tram ist ein Feinstaub-Sünder
    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Quelle eine vom österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik initiierte Diplomarbeit, die Schweizer Untersuchungen auf österreichische Verhältnisse umrechnet. Ich will das nicht herunterspielen, aber laut Wikipedia wurden 2001 in Deutschland 42.000 t Feinstaub vom Straßen- und 6.000 t vom Schienenverkehr verursacht. Beim Schienenverkehr wurde Bremssand als Ursache mit einberechnet, d.h. das wusste man vor 15 Jahren bereits.

    Zitat Zitat von Balu646 Beitrag anzeigen
    das ist nur einer von vielen Berichten, diese werden nur gern unter den Teppich gekehrt !
    Das widerspricht sich irgendwie. Wenn es viele Berichte gibt, was wird denn da unter den Teppich gekehrt? Außerdem ist das Problem Bremssand offensichtlich seit mindestens 15 Jahren bekannt (s.o.) (wahrscheinlich weitaus länger, hab ich aber nicht weiter recherchiert).

    Zitat Zitat von Balu646 Beitrag anzeigen
    auch 2 Stunden in der U-Bahn entsricht mehrere gerauchten Zigaretten an Feinstaub in der Lunge !
    Gibt's dafür 'ne belastbare Quelle?

    Zitat Zitat von Balu646 Beitrag anzeigen
    In Fernsehbildern werden gern rußende oder qualmende Auspuffrohre gezeigt
    Das machen die halt zum Illustrieren. Feinstaub ist unsichtbar, und irgendwas gruseliges müssen die halt zeigen.

    Nicht falsch verstehen, natürlich gibt es noch zahlreiche andere Quellen für Feinstaub und NOx als den Straßenverkehr, und natürlich sollte man sich auch um diese Quellen kümmern, aber das bedeutet ja nicht, dass der Straßenverkehr keine Anstrengungen machen sollte, um die Belastung zu senken. Mich stört so ein bisschen die Einstellung, die dahinter zu stehen scheint, dass man mit dem Finger auf andere zeigt, um von sich selbst abzulenken.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cx5 Kalender 2017
    Von siggi im Forum Forum-Talk
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 23.11.2016, 08:18
  2. 15. Mazda Community Treffen 2017 *27.07.17 bis 30.07.2017*
    Von StephanBK im Forum Treffen & Gruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2016, 17:20
  3. Neuer CX5 ab 2017 ??
    Von Willi_Bazilli im Forum Forum-Talk
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 03:29
  4. CX-5 oder CX-4 Modell 2017
    Von dudutennis im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 09:13
  5. CX-5 bald auch als 2,5l Benziner ??
    Von *jx* im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2013, 13:40

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •