Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 128

Thema: Resümee nach 2 Wochen CX-5

  1. #1
    Epo
    Epo ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2016
    Erhielt 97 Danke

    Resümee nach 2 Wochen CX-5


    Gleich mal vorne weg, es wird nicht nur gute Kritik zu lesen sein.

    Was bewerte ich:
    CX-5, Sportsline, Allrad, Automatik, 2,2 Liter 4 Zylinder, 175 PS EZ 2016
    Was hatte ich vorher:
    Audi A6 Avant, Front, Schalter, 2,7 Liter 6 Zylinder, 179 PS EZ 2006

    Fangen wir mal bei der Optik an:
    Im Moment habe ich Winterreifen mit schwarzen Alus und einer 38er ET, mit denen sieht das ganze schon richtig gut, wenn die 19" Serien Sommerreifen drauf kommen, muss eine Spurverbreiterung her.
    Dann passt das auch.
    Endrohrer habe ich 100mm drauf, die kleinen mickrigen von Werk sehen einfach albern aus.
    Mit diesen kleinen Modifikationen sieht der CX-5 um einiges besser und "bulliger" als der Audi aus.

    Handling, Verarbeitung, Haptik:
    Im Vergleich zu vielen anderen Asiaten und selbst auch dem ein oder anderen deutschen Autobauer, ist der CX-5 wirklich exzellent verarbeitet und auch die Schalter, Hebel und Taster
    fühlen sich nicht, wie ich das von früheren Mazda kenne, so absolut billig an. Verarbeitung und Haptik somit auf Niveau eines deutschen Neuwagens, aber nicht besser
    als der 10 Jahre alter Audi, dort waren die Schalter sogar ein wenig "massiver" und wertiger.
    Würde hier ein Unentschieden sagen.

    Navi, Radio, Elektrik:
    Mit den richtigen Einstellungen kann man aus dem Bose System schon richtig was raus holen, natürlich nicht mit einer ordentliche Anlage zu Hause zu vergleichen, aber es
    reicht aus für Unterwegs.
    USB, DAB, UKW hat bisher tadellos funktioniert, auch wenn es mir ab und zu so vorkam als ob das Umschalten bei DAB ewig dauert.
    Das Navi hatte die ersten Kilometer ein wenig Schwierigkeiten meine Position zu kennen, das hat sich aber mittlerweile erledigt, keine Ahnung
    warum. Hoffe das bleibt so.
    Auto LED Licht, Auto Scheibenwischer, Klima/Heizung/Sitzheizung funktionieren bestens, hier gibt es nichts zu meckern.
    Im Vergleich zum Audi allerdings nicht besser, der konnte alles schon damals, nur hatte er Xenon statt LED.
    Daher auch hier nur ein Unentschieden.

    Motor, Fahrleistung:
    Leider kommt hier die erste Kritik und ich bereue es so einen kleinen Motor gekauft zu haben.
    Der 175 PS Allrad Diesel ist im Vergleich zu meinem damaligen Audi einfach lahm. Gibt es das "in den Sitz drücken" heutzutage gar nicht mehr?"
    Schnellere und bessere Beschleunigung im Vergleich zum Audi, hat man dann, wenn man z.B. an T Kreuzungen beim Lenken direkt einfach weiter
    Gas geben kann. Ansonsten ist der Motor einfach zu wenig spritzig, Kick Down hat ein 1-2 Sekunden Loch bis was passiert und auch hier dreht der
    Diesel zwar ewig hoch, aber es kommt einfach keine so enorme Beschleunigung wie beim Audi.
    Endgeschwindigkeit ist er auch um ca. 20-25 km/h unterlegen. 225-230 km/h waren mit dem Audi kein Thema, mit dem CX-5 ist bei 200 km/h Ende
    und um bis dahin zu kommen braucht es eine gefühlte Ewigkeit, der Audi hatte da weniger Probleme die Geschwindigkeit zu erreichen.
    Außerdem waren auch die Reserven bei hohen Geschwindigkeiten besser, wenn man bei 180 km/h aufs Gas ging, gab es noch mal einen richtigen Ruck.
    Beim CX-5 ist ab 160 km/h einfach Ende mit "Ruck".

    Spritverbrauch:
    Und nun das größte Mango, was hat sich denn Mazda hier bitte gedacht. Man wird hier mehr als dreist belogen und Angaben von 5,5 l/100km kombiniert sind einfach
    unverschämt. Ist evtl. nicht unbedingt ein Mazda Thema aber ich habe nun mal einen gekauft. Früher waren die Angaben wenigstens richtig, zwar höher aber richtig.
    Heute sind die Angaben um 4 Liter geringer aber die Autos brauchen genau so viel wie früher, wenn nicht sogar mehr.
    Im Moment steht die Durchschnittliche Anzeige noch bei 8,2 Liter, wie der CX-5 allerdings auf diesen geringen Wert kommt, ist mir schon ein Rätsel obwohl er ja schon deutlich über 5,5 liegt.
    Ich fahre zu ca. 90% Autobahn auf dem Weg in die 35 KM entfernte Arbeit, momentan mit vielen Baustellen wodurch nur 80-100 km/h möglich sind.
    Gestern wollte ich dann mal wissen wie viel der CX-5 so braucht im Vergleich zum Audi.
    Normal los gefahren und nach ca. 500 Meter bin ich auf der Autobahn, die ersten 5 Kilometer sind zwischen 80 und 120 begrenzt, also auch nicht schneller gefahren.
    Danach kommt eine Baustelle die ist ca. 10 KM lang und man kann auch wieder nur 80-100 fahren.
    Danach gings dann für ca. 10 Kilometer mit gemütlichen 130 weiter. Dann kommt eine sehr angenehme und freie Strecke von ca. 5 KM, dort hab ich den CX-5 dann mal ausgefahren.
    Am Ende dann noch 5 Kilometer Landstraße mit 100 km/h. Als ich dann zu Hause ankam dachte mir wird schlecht, 10 Liter Durchschnitt!
    Mit dem Audi hatte ich bei ähnlicher Fahrweise und höherer Endgeschwindigkeit ca. 5,5-6 Liter.

    Fahrverhalten:
    Hier dafür nun was positives, hier kann der Audi mit dem CX-5, zumindest auf Landstraßen absolut nicht mithalten. Das Fahren macht einfach mehr Spaß,
    auch wenn der Motor gefühlt nicht so viel Leistung hat.
    Es ist alles wesentlich übersichtlicher, beim Fahren sowie beim Aus/Einparken und auch das Kurvenverhalten ist sehr angenehm. Wobei ich gestehen
    muss das ich den Spurhalte Assi nach 1 Woche deaktiviert hab, der nervt einfach. Wenn ich Kurve schneiden will, dann will ich Kurve schneiden und niemand
    der mir ins Lenkrad greift.
    Im Gelände war ich auch schon, mit dem Audi ging das nicht.
    Ich beziehe das Fahrverhalten ausschließlich auf Landstraße und Gelände, auf der Autobahn hat der Audi die Nase extrem weit vorne. Der Audi ist viel viel leiser, schneller und hat einen niedrigeren Verbrauch.

    Platzangebot:
    Da der A6 Avant ein Kombi ist, war der Kofferraum hier natürlich ein wenig größer, ist aber auch Blödsinn dies zu vergleichen aber egal.
    Dem Fahrer bieten beide Wagen genügend Platz, wenn man beim Audi den Fahrersitz bis Anschlag nach hinten schiebt, ist hinten allerdings absolut kein Platz mehr. Beim CX-5 bleibt da mehr.
    Kindersitz einbauen geht beim CX-5 wesentlich angenehmer weil höher ;-)


    Kleinigkeiten die nicht die Welt sind, aber auch aufgeführt gehören:
    - Wie schon erwähnt hat es mich gestört das die Motorhaube keine Lifter hat und die Heckklappe so niedrig ist (ich 1,90 Meter).
    Konnte mit dem ATH Zubehör für 250 Euro allerdings relativ schnell gelöst werden.
    - Wollte eigentlich unbedingt eine Standheizung, leider biete dies Mazda nicht an wenn man einen Neuwagen konfiguriert, Schade.
    Die Preise die man so liest (2-3000 Euro) wenn man es sich nachträglich einbauen lässt, sind schon unverschämt im Vergleich zu anderen
    Herstellern bei denen man es direkt mit konfigurieren kann. (750-1500 Euro)

    Fazit:
    Im Moment bin ich ein wenig unzufrieden mit dem "schwachen" Motor und dem extrem hohen Verbrauch. Der Audi hatte einen 80 Liter Tank wegen
    seiner Standheizung. Tanken musste ich alle 2-3 Wochen. Der CX-5 einen 48 Liter Tank bei fast doppeltem Verbrauch, sagt ja alles.
    Zwischen den Beiden Wagen liegen 10 Jahre Entwicklung und trotzdem ist der CX-5 nicht wirklich "besser", vom Motor sogar unterirdisch unterlegen. Das ärgert mich wenn ich ehrlich bin.
    Denn wirklichen "Gewinn" den ich durch den CX-5 habe, ist die Rückfahrkamera, das Key-Less System und der Allrad für schöneres auf Landstraßen fahren.
    Der Rest ist gleich oder ein "Verlust"

    Nun noch ein paar Fragen und Anmerkungen:
    - Liegt der hohe Verbrauch evtl. noch am Einfahren? Glaube zwar selber nicht dran aber ein wenig Hoffnung muss ja sein. Wobei da ja auch keine 2-3 Liter rum kommen würden.
    - Hat jemand der einen CX-5 fährt ein Auto zum Vergleich das ein wenig Leistung hat um mir meine Aussage/Annahme mit der schwachen Leistung zu bestätigen. Oder "ging" mein A6 einfach so grandios
    und ich hatte vorher einfach schon ein klasse Auto.
    -Macht der Unterschied zwischen 4 Zylinder 2,2 Liter und 6 Zylinder 2,7 Liter so massiv viel aus um den mageren und lauten Motor eventuell darauf zu schieben?

    - Im Moment probiere ich mit dem Race Chip Ultimate ein wenig umher, muss sagen man merkt nicht wirklich einen Unterscheid. Die Aussagen oben beziehen sich übrigens auf den Serienzustand, den Chip
    kann man ja per App ganz einfach deaktivieren und wieder aktivieren.


    Sollte jemand an meinen Aussagen was zu bemängeln haben, bitte um sachliche Kritik und keinen geistigen "dann kauf dir doch einen Premiumwagen zu Premiumpreisen" Dünnschiss.
    Ich stelle den CX-5 nur so dar, wie er sich für mich nach den ersten 14 Tagen anfühlt, da es so ist, wie es ist, da ich kann ja ich nichts dafür.

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Epo die folgenden 3 User:


  3. #2
    Benutzer Avatar von Chriz
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Rheinland
    Erhielt 400 Danke
    Ab da wo du den 4 Zylinder mit dem 6 Zylinder verglichen hast, habe ich aufgehört zu lesen...

    Der 4 Zylinder hat eine 1,2 Sek langsamere Beschleunigung bei ca. 30kg weniger Masse. Er hat aber statt 400, 420nm bei 2000rpm.

    Also ist es eher subjektiv dein Gefühl, weil dir der alte TDI-Bums fehlt.

    Der CX-5 hat 13l mehr Kofferraumvolumen.
    Geändert von Chriz (16.03.2016 um 14:19 Uhr)

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Chriz die folgenden 6 User:


  5. #3
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.757 Danke
    Guter, sachlicher Bericht wie ich finde. Nur Kombi und SUV in Endgeschwindigkeit zu vergleichen halte ich für nicht so einfach, ausserdem hat der Mazda natürlich keinen 48l Tank, wenngleich er mit 10l mehr auch nicht wirklich groß ist.

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Steini85 die folgenden 2 User:


  7. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2016
    Ort
    Kürten
    Erhielt 40 Danke

    Spritmonitor.de
    Sehe ich das richtig du vergleichst einen Kombi mit einem SUV und dazu ein V6 mit einem V4?

    Dazu vergleichst du ein 35K Auto mit einem etwa 50K Auto?

    Ich habe zwar nur die 150PS Version aber meiner zieht bis knapp 200 Km/h ohne Probleme so durch, klar es ist kein Rennwagen liegt vielleicht auch daran das Mazda und Audi 2 verschiedene Firmenphilosophien haben.

    Und das mit dem Spritverbrauch liegt wohl eher am fahrer als am Auto, es sein denn am Auto ist was kaputt.
    Fahre selber jeden Tag zur 42km zur Arbeit und verbrauche nur 7L liegt aber auch daran das da Hochgeschwindigkeitsfahrten mit dabei sind sonst würde ich sicherlich noch 0,5L weniger verbrauchen

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei drako666 die folgenden 2 User:


  9. #5
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.207 Danke
    Sehe es auch wie Steini....

    Eine "fahrende Schrankwand" mit einem Kombi zu vergleichen in der Endgeschwindigkeit ist nicht fair.

    Wäre so, als würde ich ein X6 M mit einem Lamborghini Galardo LP 570 vergleichen.
    Beide haben ungefähr die gleiche Motor-Leistung..... aber das war es dann schon.

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Ivocel die folgenden 2 User:


  11. #6
    Benutzer Avatar von HardRockMark64
    Registriert seit
    22.04.2015
    Erhielt 332 Danke
    Leiser Motor bei AUDI??? HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHHAHAHAHAHA!!!!!!! Einen leiseren und vibrationsärmeren Motor als der 2,2l Peugeot/Mazda hat bisher nur Honda bauen können. Da nutzen die 6 Zylinder des Audi auch nichts. Und von wegen die Hälfte des Verbrauchs des CX5, klar wenn man im Windschatten von LKW's rumschleicht...

  12. #7
    Plus Mitglied Avatar von Der Inschenör
    Registriert seit
    23.11.2014
    Ort
    Bremer Umland
    Erhielt 1.725 Danke

    Spritmonitor.de
    Hallo Epo.

    Wie die Kollegen schon angemerkt haben, vergleichst Du Fahrzeuge die man eigentlich nicht vergleichen kann.

    Zum Spritverbrauch kann ich sagen, zumindest 5 l/100km habe ich schon erreicht - im Urlaub, entspanntes Dahingleiten auf der Landstraße. Wo ich üblicherweise liege siehst Du links. Aber das ist mir der Spaß allemal wert.

    Die "gefühlte" Beschleunigung bekommt Audi besser hin. Bei mir standen der Q3 und der CX-5 zur Debatte. Der Audi hatte gefühlt den deutlich größeren Bumms. Auf dem Papier war er, zu meinem Erstaunen, sogar etwas schlechter als der CX-5. Audi bringt die Beschleunigung m. E. nur "spektakulärer" auf die Straße, beim CX-5 geht es "unspektakulär" einfach vorwärts. Und gegen zuwenig Leistung kannst Du ja etwas tun, hast ja einen Diesel. In Darmstadt, da werden sie geholfen.
    Aber ist Dir die "Leistungsschwäche" nicht schon bei der Probefahrt aufgefallen?

    Gruß
    Stefan

  13. #8
    Benutzer Avatar von Siutsch
    Registriert seit
    05.03.2015
    Ort
    knapp im Norden von Bremen
    Erhielt 841 Danke
    Ich finde den Vergleich grundsätzlich zwar ganz OK und fair, aber sehe das ähnlich, wie meine Vorschreiber, der Vergleich von Kombi und SUV und 4- oder 6-Zylinder passt nicht so ganz.

    Das Problem mit der Gedenksekunde, Spritzigkeit und mit Glück auch Endgeschwindigkeit bekommst Du mit der hier schon oft angesprochenen "Luft" eigentlich komplett gelöst, ich zumindest bin SEHR zufrieden damit.
    Solltest Du mal bei einem Treffen teilnehmen (was ich Dir unbedingt empfehlen kann), dann lass Dir das mal vorführen.

    Einzig mit dem Verbrauch und der Kapazität des Tanks bin auch nicht nicht zufrieden, mehr, als 50 Ltr. kann auch ich nicht nachtanken, obwohl 57 oder 58 Ltr. reinpassen sollen. Hier wird schon recht früh in's Notprogramm gewechselt, hatte ich schon ein mal erleben dürfen und auch kürzlich, dass die Kiste gar nicht mehr fahren wollte (etwas zu hoch gepokert).
    Man kann also nur max. 50 Ltr. nutzen, zusammen mit den knapp 1 - 1,5 Ltr. höhreren Verbrauch, als mein alter 6er Diesel kommt man so leider auf höchstens 650 km, statt vorher 850,- km, daran muss man sich halt gewöhnen.

    Die Möglichkeiten des Entertainment Systems sind schon ganz nett (siehe AIO), und auch sonst gebe ich ihn nicht wieder her.

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Siutsch folgende User:


  15. #9
    Pitrie
    Gast
    Hättest mal den BPP nicht verkauft

  16. #10
    Benutzer Avatar von cx5camper
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Enzkreis
    Erhielt 98 Danke

    Also mit dem Spritverbrauch bin ich auch noch nicht ganz zufrieden.
    Ich liege hier mit vielen Bergen jeden Tag so bei 8.3 bis 8.5 Liter.

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ledersitz - Sitzfläche (Wangen) weißt nach 2 Wochen starke Gebrauchsspuren auf
    Von Spesking im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 05:25
  2. Noch vier Wochen
    Von JME im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2015, 20:32
  3. Probleme nach 4 Wochen
    Von myway im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2015, 07:36
  4. Batterie nach 2 Wochen Urlaub leer
    Von TeddyXXL im Forum Mazda CX-5 Elektrik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.05.2015, 09:14
  5. Ein 1. Resümee
    Von Fraenk im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 19:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •