Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Schlüssel gewaschen

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2018
    Erhielt 11 Danke

    Schlüssel gewaschen


    Hallo Leute,

    nun fahre ich den CX 5 schon seit etwa 3 Jahren. So weit ist das Auto ok und ich bin zufrieden. Allerdings bin ich heute wirklich geschockt worden:
    Mein Autoschlüssel ist in der Waschmaschine bei 60 Grad in der Hosentasche mitgewaschen worden. Er hat das volle Programm bekommen, inkl. einer Runde im Trockner.

    Danach habe ich den Schlüssel geöffnet, es war keine Feuchtigkeit drin. Ich habe dem Schlüssel eine neue Batterie gegönnt und er funktionierte auch wieder. Alles so weit gut.... aber wie lange geht das Ding. Ich will nicht irgendwo in Timbuktu stehen und dann merken, dass es den Schlüssel dahingerafft hat.

    Also heute Mazda nachgefragt: Ein Ersatzschlüssel kostet 300 Euro....dafür kaufen andere ein ganzes Auto!
    Deshalb meine Frage an die CX 5 Gemeinde: Gilt es Alternativen???? Hat da einer einen Tipp.

    Grüße Walter aus Lippe

  2. #2
    Plus Mitglied Avatar von Volker Arnold
    Registriert seit
    27.06.2017
    Ort
    Mönsheim
    Erhielt 2.267 Danke
    Ja, ich würd das Auto für 300 Euro kaufen.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Volker Arnold die folgenden 8 User:


  4. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    30.10.2017
    Ort
    Middle Franconia
    Erhielt 226 Danke

    Spritmonitor.de
    Nimm doch mal die Batterie raus und probiere ob der "Notbetrieb" mittels RFID und Schlüssel an den Startknopf halten noch funktioniert. Wenn das noch tut kann ja erst mal nix Schlimmes passieren. Die passiven RFID Chips sind da recht unempfindlich, gibt sogar Textilverleiher die RFIDs in die Wäsche einnähen, die überleben Hunderte von Industriewäschen und Trocknern.

    Wenn was kaputt geht durch Wasser dann die aktive Elektronik, also die (Funk-) Fernbedienung.
    Um den passiven RFID zu schrotten musst Du schon zu fortgeschrittenen Methoden wie Mikrowelle oder Backofen schreiten.
    Geändert von CurtisNewton (18.09.2018 um 20:54 Uhr)

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CurtisNewton folgende User:


  6. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2016
    Erhielt 915 Danke
    Wenn der Schlüssel noch funktioniert, dann ist das ja schon mal die halbe Miete. Ich würde dir aber dringend empfehlen, die Batterie vorerst wieder aus dem Schlüssel zu nehmen und diesen erst komplett (wirklich komplett!) durchzutrocknen, da es sonst zu Korrosion der Leiterbahnen/Bauteile kommen kann. Das heißt, Schlüssel öffnen und mehrere Tage lang am besten an einen trockenen, sonnigen Ort (z. B. Fensterbank) zu legen und vielleicht ab und zu noch mit einem nicht zu warmen Fön nachhelfen. Hintergrund ist, dass das Platinenmaterial (in der Regel FR4/glasfaserverstärkt) leicht hygroskopisch ist und in gewissem Maße Feuchtigkeit aufnehmen/speichern kann. Außerdem bleibt immer ziemlich lange etwas Wasser unter den Bauteilen haften. Die Platine kannst du zusätzlich vor dem kompletten Trocknen noch mit einem Wasserverdrängungsspray (früher gab es das Fluid101 von Kontakt-Chemie, heißt heute glaube ich anders). Isopropanol kann man auch zum Abwaschen der Platine vor dem Trocknen verwenden. Dazu noch die Kontakte mit gutem Kontakspray reinigen (z. B. Teslanol T6, verdunstet rückstandsfrei). Und wenn du ganz sicher gehen willst, dass auf Dauer die Funktion erhalten bleibt, kannst du die komplette Platine (natürlich außer den Kontakten der Taster und den Batteriekontakten) mit Palstikspray (z. B. Plastik70 von Kontakt-Chemie) einpinseln. Dann sollte das die nächsten 10 Jahre problemlos funktionieren.

    LurchiBW

  7. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Süddeutschland
    Erhielt 513 Danke
    Zitat Zitat von waltersch Beitrag anzeigen
    Danach habe ich den Schlüssel geöffnet, es war keine Feuchtigkeit drin. Ich habe dem Schlüssel eine neue Batterie gegönnt und er funktionierte auch wieder.
    - Wenn keine erkennbare Feuchtigkeit IM Schlüssel war, warum dann eine neue Batterie?

    - Wenn keine erkennbare Feuchtigkeit IM Schlüssel war, warum machst du dir dann Sorgen um die Funktion?

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Tobi-HN folgende User:


  9. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2018
    Erhielt 11 Danke
    Erst mal danke für die Rückmeldung. Ich habe den Schlüssel schon so weit geöffnet, dass man die Batterie entnehmen kann. Da ist dann unter der Batterie ein kleiner Schlitz. Den Schlüssel habe ich mehrere Tage geöffnet liegen lassen. Die neue Batterie wäre nicht nötig gewesen, aber wenn das Ding schon auf ist, ersetzt man sie.

    Eine Behandlung der Platine mit Kontaktspray o.ä. hatte ich auch schon überlegt. Aber das ganze ist wohl vergossen. Gut und schlecht. Gut: Es kann kein Wasser an die Elektronik kommen, außer über die Taster und über den Batteriedeckel (der ist aber auch abgedichtet). Schlecht: An die Platine kommt man so wohl nicht dran.

    Meine Überlegung: Den Schlüssel erst mal weiternutzen und abwarten. Und Ausschau halten, nach einer Alternative. Vielleicht gibts die Schlüssel als Nachbauten und dann muss man sie nur noch programmieren lassen... oder so was.

    Grüße Walter

  10. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2018
    Erhielt 11 Danke
    Das mit dem RFID wusste ich gar nicht... das werde ich morgen gleich mal ausprobieren. Meine Angst war nur die, dass ich mit dem Schlüssel nicht mehr starten kann.
    Aber wenn die Elektronik hin ist, kann ich mit dem Schlüssel manuell aufschließen und dann mit dem RFID auch starten.

    Das das so geht, wusste ich gar nicht. Das war wirklich noch nen guter Tipp. Danke!

  11. #8
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.872 Danke

    Spritmonitor.de
    @waltersch - schau mal hier http://www.cx5-forum.de/f2/cx5-schlu...hine-1760.html

    Habe den CX5 ziemlich genau zwei Jahre später verkauft und der Schlüssel hat nie Probleme gemacht.

    Gruß,
    BIGI

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 folgende User:


  13. #9
    Benutzer Avatar von Ingo
    Registriert seit
    26.06.2015
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Erhielt 2.246 Danke

    Spritmonitor.de
    Meiner war auch in WaMa und Trockner, läuft seit fast 2 Jahren ohne Probleme.

  14. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2018
    Erhielt 328 Danke

    Mein Nissan 370Z Schlüssel hat auch schon mal die Waschmaschine gesehen und hat danach noch funktioniert bis ich den Wagen im Februar dieses Jahres verkauft hab.
    Ein Kumpel hatte einen Mercedes ML, der ist in Bulgarien mit dem Schlüssel in den Shortshosentasche in den See gesprungen und ist sofort raus, weil er sich an den Schlüssel erinnerte. Da ging nichts mehr und sein Ersatzschlüssel lag zuhause in Hamburg.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Informationen auf Schlüssel
    Von aboutschmidt im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.03.2018, 01:22
  2. 2. Gen. Schlüssel CX5 II (KF) nur die, mit elektrischer Heckklappe ;)
    Von Der Meister im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 19:31
  3. CX5 Schlüssel und die Waschmaschine
    Von bigi1983 im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.11.2015, 07:02
  4. Schlüssel defekt?
    Von sundowner im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 08:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •