Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Verzögerung bei der Beschleunigung

  1. #1
    c0rpi
    Gast

    Verzögerung bei der Beschleunigung


    Hallo zusammen,

    da ich keine Erfahrungen mit den Diesel-Motoren habe und wollte mich hier erkundigen, ob das folgende Verhalten meines Fahrzeugs (CX5, 2,2 D, 150PS) eine Eigenschaft der Diesel-Motoren ist.

    Mir ist aufgefallen, dass ab dem 4 Gang, eine Verzögerung bei der Beschleunigung eintritt. D.h. das Auto braucht nach dem Hochschalten (4-6 Gang), eine Gedenksekunde bis es anfängt zu beschleunigen. Bei den Gängen 1-3 tritt die Verzögerung nicht auf.

    Ist die von mir beschriebene Verzögerung normal bei den Diesel-Motoren?

  2. #2
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.700 Danke

    Spritmonitor.de
    Gedenksekunde = Turboloch Beim CX5 ist es aber kaum zu spüren.

    Nur wenn der DPF regeneriert ist die Gasannahme träge. Das merckt man aber auch in 2. und 3. Gang...

    Grüße,
    BIGI

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    Jap, da muss ich Bigi zustimmen!
    Das kannst du eigentlich in allen Gängen provozieren, wenn du zum falschen Zeitpunkt schaltest Hab mir beim ersten mal auch sorgen gemacht, konnte es dann aber provozieren, nachdem ich festgestellt hab in welchem Drehzahlband das passiert, und hab dann dementsprechend immer erst ein klein wenig später geschaltet ^^

  4. #4
    Benutzer Avatar von juanaaw
    Registriert seit
    10.07.2013
    Ort
    Augsburg (Stadt)
    Erhielt 1.239 Danke
    Zitat Zitat von c0rpi Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    da ich keine Erfahrungen mit den Diesel-Motoren habe und wollte mich hier erkundigen, ob das folgende Verhalten meines Fahrzeugs (CX5, 2,2 D, 150PS) eine Eigenschaft der Diesel-Motoren ist.

    Mir ist aufgefallen, dass ab dem 4 Gang, eine Verzögerung bei der Beschleunigung eintritt. D.h. das Auto braucht nach dem Hochschalten (4-6 Gang), eine Gedenksekunde bis es anfängt zu beschleunigen. Bei den Gängen 1-3 tritt die Verzögerung nicht auf.

    Ist die von mir beschriebene Verzögerung normal bei den Diesel-Motoren?
    Also ich habbei meinem CX5 noch nichts derartiges veststellen können!
    Gruß

  5. #5
    c0rpi
    Gast
    Ich hatte nur eine Vermutung, dass es an dem Turbo liegen könnte, war mir nur nicht so ganz sicher. Ich schalte relativ früh in den nächsten Gang und spüre es ab dem 4 Gang recht deutlich, ca. 2 Sekunden Gedenkpause. Danke für die Aufklärung.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 4

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    hab nochmal drauf geachtet,

    bei mir passiert das in etwa bei 2250upm wenn ich dann in den nächsthöheren gang schalte falle ich voll ins turboloch.
    wenn ich bei ca 2300upm schalte, oder halt früher ist es weg. ich vermute das man da aufgrund der übersetzung genau zwischen beide turbos fällt!?

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 168 Danke
    Die Karre hat einen Turbolader mit verstellbarer Schaufelgeometrie,
    was auch gerne als Biturbolader bezeichnet wird.

    Da gibt es kein Turboloch, kann man auch dem Verlauf des Drehmoments
    zu der Drehzahl (in Diagrammform) entnehmen.

    Die Zeiten von früher (Gas geben in niedrigen Drehzahlen, nichts passiert,
    die Karre dreht langsam hoch, plötzlich kommt der Turbo-Hammer und
    ab geht die Post (in der Kurve auch schonmal in den Graben) sind
    Geschichte.

    Übrigens habe ich beim Diesel+Automatik-CX-5 nichts in Richtung
    des als Problem geschilderten Turbolochs wahrnehmen können.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2013
    Ort
    Allgäu
    Erhielt 157 Danke
    Unser bisheriger Mazda 3 2,2 150PS Diesel EZ 2009 den jetzt unser Sohn fährt hatte noch das Turboloch bei ca 1500 U. danach zog er brachial los. Unser jetziger zeigt dieses nicht, was absolut Klasse ist! Langsames fahren im Parkhaus etc. Berge hoch ohne das Loch, ist echt Spitze. Kraft in jeder Lage! Macht echt Spaß!

  9. #9
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.700 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von shyce Beitrag anzeigen
    Die Karre hat einen Turbolader mit verstellbarer Schaufelgeometrie, was auch gerne als Biturbolader bezeichnet wird.
    Deine "Karre" hat nur einen Turbolader, mein Auto hat zwei. (habe ich auf dem Bild unten extra in Rot markiert)





    Der Verlauf des Drehmoments was man am Diagramm sieht ist so nur wenn man nicht schaltet. Das Problem, was @c0rpi hat, entsteht wenn er den Gang wechselt. Dann verliert der Turbo Druck und brauch einen Moment um wieder "zu starten".

    Grüße,
    BIGI
    Geändert von bigi1983 (24.09.2013 um 20:57 Uhr)

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 4 User:


  11. #10
    Plus Mitglied Avatar von karlipe
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Gangelt
    Erhielt 7.503 Danke

    Und ich sach noch, Automatik, Automatik.....

  12. Für diesen Beitrag bedanken sich bei karlipe die folgenden 6 User:


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •