Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

Thema: 3 Jahre und 93000KM mit dem CX5

  1. #1
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    3 Jahre und 93000KM mit dem CX5


    Hallo zusammen,

    mein CX5 ist jetzt 3 Jahre alt und 93000KM gelaufen und ich wollte hier eine Zusammenfassung bzw. Langzeittest posten. Ich versuche alles so strukturiert wie möglich zu beschreiben, aber das wird bestimmt nicht 100%ig funktionieren Eine Sache möchte ich von vorne weg betonnen sogar wenn es im Text unten nicht immer danach klingt - der CX5 war definitiv kein Fehlkauf und ich bin alles in allem zufrieden damit! Wäre heute Winter 2012 und ich ein neues Auto bestellen müsste, würde ich nochmal den CX5 nehmen. Liegt nicht nur am Auto selbst, sondern auch an meinem fMH und vor allem an dem tollen Community hier!


    Ich bin mit dem Auto nur ca. 25000KM selber gefahren aber alle 20 Werkstattbesuche und die deutlich weniger Autowäschen habe ich selber gemacht. Trotzdem kann ich gut beurteilen was am CX5 gut und was nicht so gut gemacht ist.


    Werde die Punkte als einzel Beiträge schreiben damit es übersichtlich und nicht zu lang bleibt. Somit könnt Ihr nur das lesen was Euch auch interessiert


  2. #2
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    Defekte

    Das was die meisten Leute bei so einem Test interessiert ist wie oft das Auto ausgefallen ist. Und das ist ziemlich oft passiert Zumindest die ersten 4-5 Monaten nach dem Kauf war ich alle 2-3 Wochen in der Werkstatt. Es war so schlimm, dass ich Ende August 2012 das Auto verkaufen wollte. Es hat sich sogar ein fMH gemeldet und wollte mein CX5 sofort nehmen. Ich weiß heute nicht mehr warum ich es damals nicht verkauft habe? Denn die Monaten danach waren auch nicht leicht - 2xÖlverdünnung, 2x Differenzdrucksensoren, 2x1000KM Aufnahmegerät für Mazda spazieren fahren, n-mal Software Updates, neue Spiegelkappen, 2xMotorhaube geklebt. Das Auto müsste insgesamt ca. 10-12 Tage bei meinem fMH stehen - meine Frau ist in der Zeit alle andere Mazda Modellen probe gefahren Irgendwann, als ich alle Mitarbeiter in der Werkstatt geduzt habe, hat sich alles gelegt. Ich kann jetzt nicht sagen wann genau das war, aber ab 20000KM habe ich keine Probleme mehr mit dem CX5 gehabt. Abgesehen von den Bremsen die extrem unterdimensioniert sind und schon bei ca. 30000KM angefangen haben zu vibrieren. Ich und meine Frau bremsen relativ wenig und diese Sache hat uns nicht weiter gestört bis es bei ca 75000KM einfach extrem viel geworden ist. Dann bei 80000KM kamen neue Bremsscheiben+Beläge drin (danke @HRO CX5) die nicht wirklich geholfen haben. Bei 85000KM habe ich neue Scheiben eingebaut und das Problem (Lenkrad Vibrationen beim bremsen ab 70-80km/h) ist trotzdem geblieben. Erst nach dem ich (voll verzweifelt) die hintere Bremsen gewechselt habe, war die Sache erledigt. Warum das Lenkrad vibriert wenn die hintere Bremsen einen Schlag haben, könnte mir niemand erklären? Ich habe das Auto echt früh bestellt und natürlich mit Probleme gerechnet, deswegen habe ich mich im Forum nie richtig darüber beschwert. Finde eigentlich, dass das Auto (zumindest mein Exemplar) recht wenige Mängel hat wenn man bedenkt, dass Mazda alles neu gemacht hat. Jetzt als die Garantie abgelaufen ist, gibts es zwei Sachen die bei Mazda für meinen Auto noch offen sind: Schalthebel vibriert im 5. und 6. Gang unter Last und die Spiegel vibrieren wie am Anfang. Hoffe, dass zumindest diese Vibration im Getriebe irgendwann repariert wird. Mit den Spiegel haben wir uns schon abgefunden - State of the Art eben.


  3. #3
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    Verbrauch

    Hier möchte ich nicht nur über Dieselverbrauch, sondern auch über Reifen, Bremsen, Öl, Wasser, etc was schreiben. Der Diesel Verbrauch ist uns allen bekannt - von 5 bis 15L geht alles Ich habe zwar nie die 5 oder 15L geschafft, aber 6 und über 10,5L innerhalb paar Stunden schon. Die 6L waren in CH und die ca. 11 von Basel nach Darmstadt (300KM für 1:45 Stunden!)





    Das Auto ist kein Spritsparwunder, kann auch nicht sein bei über 1,7m hohe. Wenn man nur Landstraße fährt oder in der Schweiz wohnt, der wird den Normverbrauch mehr oder weniger schaffen. Für die deutschen, die auch den Fahrt ohne Tempobegrenzung genießen, wird das nichts Das was mich bei dem CX5 überrascht hat ist wie wenig Reifen er frisst. Ich fahre die Original 19" Toyos und in Winter Pirelli All-Season. Alle Reifen haben mehr als 45000KM drauf und immer noch über 5mm Profil.

    Toyo R36




    Pirelli All-Season





    Genau aus dem Grund, dass die Bremse wenig benutzt wird (was die Reifen Abnutzung auch zeigt), habe ich mit mehr KM gerechnet bevor die Bremsen zu wechseln sind. Das Problem der Originalbremsen sind eher die Scheiben und nicht die Beläge. Meine vordere Beläge könnten auch 100000KM halten wenn die Vibrationen nicht da wären. Die Teile hinten haben noch gut über 50% drauf gehabt







    und müssten weg weil die Scheiben fertig waren. Nach drei Jahre war die Scheibe hinten so verostet, dass ich sie mit dem 500G Hammer abmachen müsste.




    Das Auto, was ich jeden Tag bewege fährt nur in der Stadt und hat vorne und hinten die Originalscheiben bei inzwsichen ca. 175000KM! Das ist ein Punkt wo Mazda sich auf jeden Fall verbessern kann.




    Zum Wasserverbrauch - mein CX5 hat Xenon und somit der großere Wischwasserbehälter der nie leer gelaufen ist. Also der Wasserverbrauch hält sich im Grenzen



    Die Kupplung ist erstaunlicherweise noch ganz. Mein CX5 hat ja seit über 40000KM ca. 470NM und da ich die Bremsen kenne, habe ich gedacht, dass die Kupplung entsprechend unterdimensioniert ist. Habe damit gerechnet, dass ich ihn noch vor 100000KM ersetzen muss aber bis jetzt hält er wirklich gut. Und es ist nicht so, dass wir das Drehmoment nicht nutzen Gestern erst bei meiner Frau mitgefahren und dabei wieder gedacht wie robust die Technik im CX5 ist



    Ölverbrauch gibts so gut wie kein oder zumindest kann man es nicht messen, da ständig Diesel dazu kommt. Wobei wir schon bei Punkt 3 sind...
    Geändert von bigi1983 (29.06.2015 um 11:45 Uhr)


  4. #4
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    Euro 6

    Braucht kein Mensch! Da wird so getan als ob das Auto jetzt extrem sauber ist. Da ist der Unterschied zu Euro 4 oder 5 so gering, dass die notwendigen technische Maßnahmen einfach in keine Relation dazu stehen. Es wird ein DPF Filter eingebaut, der so feinporig ist, dass er nach ca. 220KM voll ist und gereinigt werden muss. Der "Spaß" kostet dann 1 Liter Diesel und ca. 10 Minuten auf der Autobahn bei 120km/h. Mich stört der Mehrverbrauch dabei genau so viel wie der Leistungsverlust was das Auto währenddessen hat. Die ca. 210PS reichen auf der Ebene immer für 220km/h nach Tacho, wenn der Filter sich reinigt sind max. 200km/h drin! Dazu kommt das Öl was man alle 20000KM wechseln muss - zumindest wenn alles nach Plan läuft Mein CX5 hat für die drei jahre 36Liter Öl bekommen. (7x Wechsel) Das hat mit Ökologie nichts zu tun! Im gleichen Zeitraum hat mein Zweitwagen kein Ölwechsel gehabt. Das was beim SkyActiv-D wirklich stört ist, dass es nicht möglich ist die DPF Reinigung zu beeinflussen. Ob man mit 100 oder 200km/h fährt spielt keine Rolle. Offensichtlich ist der Filter zu weit weg vom Motor positioniert und die Abgastemperatur reicht allein nicht für die Freibrennung. Dazu könnte Mazda locker den Filter doppel so groß machen, aber das kostet. Auf der anderen Seite ist das Auto nicht gerade billig und ich hätte gerne noch 500€ investiert die ich auf dauert durch wenige Regenerationen bzw. weniger Sprit wieder reinbekomme. Es wird eine teuere Batterie verwendet die mit dem Start-Stopp System funktioniert. Die ganze Start-Stopperei ist mir außer suspekt und ich bin schon dabei sie auf dauer auszuschalten. Oder zumindest so zu machen, dass sich das System den Zustand merkt und beim nächsten Motorstart wieder so eingestellt ist. Sprich i-Stop AUS, Motor Aus, Motor AN, i-Stop immer noch AUS. Das Modul dafür habe ich bestellt und sollte eigentlich schon da sein, aber DHL lässt sich Zeit. Wenn er drin ist, poste ich wie immer die Anleitung im HowTo-Bereicht.


  5. #5
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    Materialien

    Das ist eine Frage die oft im Forum gestellt wird. Kurze Antwort - das Auto kommt nicht aus Bayern oder Stuttgart. Für mich ist außen nur der Lack wichtig und innen nur das Lenkrad Der Lack ist sehr dünn - da kann mir niemand erzählen, dass es am Leichtbau liegt. Noch 1-2Liter Lack wären deutlich besser gewesen als die 0,0001L Diesel Ersparnis auf 100KM. Im Innenraum habe ich das Kenstyle Lenkrad und somit ist alles bestens. Das Lenkrad war das beste was ich für den CX5 gekauft habe. (Das beste was ich dafür selber gemacht habe steht >>hier<<). Die Sache die mich im Innenraum gestört hat waren die Fahr-/Windgeräusche auf der Autobahn ab 130-140km/h. Deswegen habe ich das Auto gedämmt . Es hat schon viel gebracht aber die Windgeräusche sind leider geblieben. Bei dem Facelift hat Mazda die Hausaufgaben in diesem Hinsicht viel besser gemacht. Ich erwarte, dass es beim neuen CX5 in 2017/2018 es noch besser sein wird. Natürlich erwarte ich nicht BMW oder Audi Niveau aber mindestens 95% davon Wenn mein CX5 dann nicht mehr fährt wird die Entscheidung für neues Auto stark davon abhängen...

    Wenn man jetzt die Sachen sich noch genauer anschaut gibts doch viele Kleinigkeiten im Inneraum die stören. Angefangen von Klimabeleuchtung und die fehlende Beleuchtung für die Spiegelverstellung bis hin zum fehlende Auswahl an Lederfarben bei der Bestellung. Da kann Mazda einfach nicht mit den großen Hersteller mithalten und das verstehe ich auch. War mit beim Kauf bewust
    Geändert von bigi1983 (29.06.2015 um 13:00 Uhr)

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 19 User:


  7. #6
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de

    Abschluss

    Wie am Anfang schon geschrieben, bin ich mit dem CX5 zufrieden. Ich wollte es zwar am Anfang verkaufen, später gegen einen Lexus NX200t tauschen aber jetzt darf er doch länger bleiben. Meine Frau frag nur alle paar Monaten nach einem Mini Cooper SD als 5 Türer - bis jetzt könnte ich immer dagegenhalten



    Alles in einem, ein GROßartiges Auto...





    ...das auch mal in kleinen Lücken passt...





    ...und mit der Darmstädter Luft unter der Haube echt gut motorisiert ist






    Gruß,
    BIGI


  8. #7
    Benutzer Avatar von PEliegtimSchnee
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    65232 Taunusstein
    Erhielt 288 Danke
    Also bigi,

    ich muss wirklich sagen, wenn man das so liest, dass wenig gutes am CX-5 übrig bleibt . Trotz deinem Satz am Anfang.
    Respekt habe ich davor das du ihn behalten hast nach all den Problemen und vor allem was du selber für Engagement gezeigt hast dein Auto besser zu machen.

    Ich hoffe mit dem Facelift hat Mazda in vielerlei Hinsicht etwas besser gemacht damit nicht jeder sich mit den Ärgernissen die du hattest rumärgern muss.

    Schön das du trotz allem dem CX-5 treu geblieben bist und er es dir bisher auch mit Treue zurückgezahlt hat. Hoffen wir es bleibt so und das du in Zukunft wieder vllt. beim ganz neuen CX-5 schwach wirst.

    Grüße PE

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei PEliegtimSchnee die folgenden 4 User:


  10. #8
    Benutzer Avatar von ROF-CX 5
    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    osthessen
    Erhielt 93 Danke

    Daumen hoch

    Ein Danke für diesen tollen Bericht. Kann es denn sein das Du auf dem Bild 2 " EINGEPARKT " wurdest ?!

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei ROF-CX 5 die folgenden 2 User:


  12. #9
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.730 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von PEliegtimSchnee Beitrag anzeigen
    vllt. beim ganz neuen CX-5 schwach wirst.

    Das nächste Auto wird zu 99% kein SUV sein.



    Zitat Zitat von ROF-CX 5 Beitrag anzeigen
    Kann es denn sein das Du auf dem Bild 2 " EINGEPARKT " wurdest ?!
    Nein, habe wirklich da geparkt. Der Besitzer des Evoques ist irgendwann raus, hat sich das ganze angeschaut und als ich schon in der Lücke war, wollte er sein Auto paar cm nach hinten bewegen damit ich es beim rausfahren einfacher habe

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 2 User:


  14. #10
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.213 Danke

    Zitat Zitat von bigi1983 Beitrag anzeigen
    Das nächste Auto wird zu 99% kein SUV sein.
    Bigi braucht dann was "kleines wendiges"


  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Ivocel die folgenden 7 User:


Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Jahre sind rum und über 60.000 km gefahren
    Von daddycool im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 13:02
  2. 2 Jahre alt, 140.000km runter. Trotzdem ansehen?
    Von Hullabaloo im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 06:40
  3. Ich bin neu hier, mein CX-5 allerdings schon 2 Jahre alt....
    Von kwb-handy im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 22:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •