Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 107

Thema: Absoluter Kurzstreckenfahrer - Diesel ja oder nein???

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    21.03.2015
    Erhielt 20 Danke

    Absoluter Kurzstreckenfahrer - Diesel ja oder nein???


    Hallo, bin neu hier. Meine Frau und ich möchten uns demnächst einen neuen Mazda CX5 Exclusive-Line zulegen.
    Ich hätte gerne einen Diesel (110kw mit Schaltgetriebe) wegen dem deutlich besseren Drehmoment. Wir sind aber absolute Kurzstreckenfahrer. Fahrleistung im Jahr zwischen 10.000 und 13.000 Kilometer im Jahr.
    Die meiste Zeit werden wir das Auto zur Einkaufsfahrt benutzen, sprich max. 2 x 2km. 1x die Woche fällt eine etwas längere Fahrt von max. 2 x 20 km an. Dazu kommt noch 2mal im Jahr eine Urlaubsfahrt.
    Also mir gehts nicht darum ob sich das Auto wirtschaftl. rechnet sondern ob ich damit dem Motor und dem Rußpartikelfilter schade.
    Es wäre übrigens mein erstes Dieselfahrzeug.
    Danke schon mal für viele Ratschläge.


    Gruß Klaus

  2. #2
    Benutzer Avatar von wolf545
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Osthessen
    Erhielt 216 Danke

    Spritmonitor.de
    Habe ungefähr das gleiche Fahrprofil wie du. Arbeitsweg 2 x 5km. Mein FMh oder besser gesagt der Werkstattmeister hat mir vom Diesel abgeraten. Der Benziner läuft prima!

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei wolf545 die folgenden 3 User:


  4. #3
    Plus Mitglied Avatar von mischka202
    Registriert seit
    06.12.2014
    Ort
    Elbflorenz
    Erhielt 1.407 Danke
    Dein oder besser euer Fahrprofil ist Gift für einen Turbo (Diesel) Motor. Ich hab 10 km Arbeitsweg und aus diesem Grund einen Benziner ohne Turbo gesucht.
    Den Drehmoment machst mit Drehzahlen wieder wett. Und den Verbrauch bei doch einigen Überholmanövern kannst du links sehen.

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei mischka202 die folgenden 2 User:


  6. #4
    Benutzer Avatar von Yellow
    Registriert seit
    09.12.2012
    Ort
    Memmingen
    Erhielt 300 Danke
    Bin Kurzstreckenfahrer.. drei Jahre den 150 PS Diesel. KEINE Probleme. Mein neuer wird wieder ein Diesel.

    Edit: Einkaufsfahrten einmal die Woche keine 5 km. Wenn ich mich hinreisen lasse und ich mit dem Auto zur Arbeit fahre (Regen, zu kalt..) 2 km einfach.

    Habe im Schnitt 10.000 km im Jahr. Mein fmH meinte, das kann der Diesel ab. Bisher hat er Recht ;-)

    Und noch ein EDIT: ich fahre in der Arbeit seit Jahren Diesel. Die werden kalt ans Limit bewegt, heiss abgestellt, kurze Strecken gefahren, getreten und was weiss ich. Mir ist kein Schaden bekannt bislang. Dabei waren die ersten A4 TDI Motoren von Audi, BMW 525 mit dem grossen Motor und aktuell die Biturbo-Variante mit dem 2 Liter Motor. Diesel hält mehr aus als man denkt :-D

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Yellow die folgenden 5 User:


  8. #5
    Benutzer Avatar von e.d.k
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    Essen
    Erhielt 726 Danke

    Spritmonitor.de
    Ich glaube das ist eher eine subjektive Glaubensfrage.
    Jeder wird die Vorteile seines Motors hervorheben, was völlig normal und absolut ok ist.
    Keiner wird sagen....mein Motor ist sowas von scheisse, laß bloß die Finger davon. Ist völlig ungeeignet für kurze Strecken. Dabei hat jeder Motor seine Vor- und Nachteile.
    Übrigens...welchen ich fahre siehst du in meiner Signatur.
    Ich wünsche dir die für dich beste Wahl.

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei e.d.k folgende User:


  10. #6
    LahmeKiste
    Gast
    Grüß dich, hier kann dir keiner die Entscheidung abnehmen, ich würde an deiner Stelle Probefahrten mit Benziner und Diesel machen.
    Und dann hast du auf der einen Seite als Beispiel: 1). Diesel 175PS AWD Autom. und auf der anderen 192PS AWD Autom., das sind die beiden Top-Ausführungen.
    Beim Diesel kann es aufgrund deines Fahrprofiles Probleme geben, muss aber nicht.

    Wenn du das Geld als Hauptgewichtung nicht beachtest kannst du zumindest persönlich feststellen ob es in die Benzin oder Diesel-Fraktion zielt.

    Viel Glück beim Testen und deiner anschließenden Entscheidung. (Beide Seiten haben ihre Vor- bzw. Nachteile, die Gewichtung ist aber individuell.

    VG LahmeKiste

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei LahmeKiste die folgenden 2 User:


  12. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2014
    Erhielt 44 Danke
    Bin auch Kurzstrecken Fahrer. Hab jetzt ein Jahr hinter mir. Ohne Probleme. Sobald die Reg. Anfängt fahre ich dann noch ne Weile. Ca. 30 km muss man zusätzlich fahren. Damit der reg. Vorgang beendet ist. Ich habe mich damals gegen Benziner entschieden gerade wegen dem schlechten Drehmoment. Und Diesel sind robuster gebaut, zumindest kenne ich das von früher. Deswegen habe ich keine Bedenken nur der Filter könnte Probleme machen.

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX-5 sportsline folgende User:


  14. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    21.02.2015
    Erhielt 90 Danke
    Hi,

    ich als schon immer Dieselfahrer würde zum Benziner raten... ich bin den CX-5 als Benziner gefahren der ist von der Leistung echt ok.
    Was willst Du für zwei Km mit Drehmoment.... das Auto wird nie richtig warm....
    Und das Diesel robuster sind, das ist lange vorbei....

    Mein Tipp nimm den Benziner!

    Grüße
    Jörg

  15. Für diesen Beitrag bedanken sich bei joerg die folgenden 3 User:


  16. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2014
    Erhielt 150 Danke

    Spritmonitor.de
    also als reiner Kurzstreckenfahrer bist Du m.E. mit dem Benziner besser beraten.
    Ich habe 19km Arbeitsweg und das reicht immer wieder nicht aus zum Regenerieren des DPF .... da bin ich schon extra Umwege gefahren um dieses bescheuerte Regenerieren zu Ende zu bringen.
    Ich denke wenn Du auf Drehmoment wert legst musst Du Dir halt den 192PS Boliden anschauen ... das dürfte dann schon ausreichen.

    Auf jeden Fall viel Spaß

    Gruß
    Gerhard

  17. Für diesen Beitrag bedanken sich bei derNiederbayer folgende User:


  18. #10
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 1.271 Danke

    Mein Profil ist auch die Kurzstrecke. Mein Händler hat mir vom Diesel abgeraten wegen der Rußfilter und Ölverdünnungsproblematik. Und wenn ich so ins Forum hier reinschau, seh ich doch einige Probleme beim Diesel, hab aber noch keins beim Benziner.

    Ich bin bisher 1200 km gefahren und mein Durchschnittsverbrauch beträgt 8,4 Liter. Da war ich dann schon erstaunt.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 316
    Letzter Beitrag: 02.01.2019, 11:54
  2. Diesel mit 150 oder 175 PS?
    Von qnick im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 10:17
  3. Weiße Ledersitze Ja oder Nein?
    Von Antihero im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 23:54
  4. Quad ja/nein
    Von Blechkiste im Forum Forum-Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 08:26
  5. Benziner oder Diesel Sportline Allrad Automatik
    Von Kurt1 im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •