Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115

Thema: Allrad / Frontantrieb - Probefahrt

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2013
    Erhielt 0 Danke

    Allrad / Frontantrieb - Probefahrt


    Hallo ihr Lieben,

    auch bei uns steht ein Neuwagenkauf an. Derzeit sind wir auf die 165 PS Benzinervariante aus. Wir sind uns aber noch nicht sicher ob mit Allrad oder Fronttriebler.

    Ist der Allradantrieb eigentlich ein permanenter Allrad oder nur bei ,,Bedarf''?
    Merkt man beim fahren hier eigentlich einen direkten Unterschied?

    Wielang durftet ihr denn eure Probefahrt machen? Eine Stunde fände ich jetzt für eine solch wichtige Entscheidung schon recht wenig. Zumal wir zwei Fahrer sind. Bringt ja nichts wenn meine Partnerin dann nicht mit solch einem Auto klar kommt. Derzeit fahren wir den Megane 3 Grandtour.

    Ich danke euch für euer Feedback.

    Lg
    Toni

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    27.10.2012
    Erhielt 17 Danke
    Hallo,
    da steht ihr vor einer Frage die ich mir auch gestellt habe! Treibe mich schon etwas länger hier im Forum herum weil ich auch bei einigen Entscheidungen noch unschlüssig bin. So auch die Frage Diesel oder Benziner.
    Nun aber zu AWD oder FWD. Ich werde mich wohl für den AWD entscheiden, da ich zum einen doch schon mal den einen oder anderen Weg abseits von öffentlichen Straßen fahre, auch bei schlechtem Wetter (allerdings nicht reines Gelände). Zum anderen bietet AWD gerade auf nassen, schmierigen und natürlich verschneiten Straßen einiges mehr an Sicherheit. Nicht umsonst bieten viele Autohersteller auch für "normale" PKW immer häufiger Allrad an.
    Klar, stellt sich die Frage wann brauch ich es wirklich? 5 % meiner jährlichen Kilometerleistung? 1 % meiner jährlichen Fahrzeit? Öfter oder nie? Das ist für mich dann wie der Airbag oder der Sicherheitsgurt. Man brauch es hoffentlich nie, nur wenn man es braucht dann hat man es an Bord.
    Der AWD beim Cx5 ist permanent, man braucht oder kann ihn nicht zuschalten. Im normalen Fahrbetrieb wird der Wagen nur über die Vorderachse angetrieben. Der Allradetrieb schaltet sich dann erst bei Bedarf auromatisch zu (Schlupf, leichtes Ausbrechen des Wagens o.ä.).
    Zur Frage ob man den AWD-Antrieb irgendwie merkt, weiß ich aus Erfahrung mit anderen Automarken, dass das im normalen Fahrbetrieb nicht der Fall ist (zumindest nicht bei mir). Anders ist es z. B. bei Schnee, dann fährst du wie auf Schienen. Ist im Winter schon schön!

    AWD kostet halt 2 Tsd. € mehr und erhöht den Benzinverbrauch um etwa 0,5 ltr (Aussage eines fMh). Dafür hat man später ggf. einen bessern Wiederverkaufswert
    Muss jeder selbst wissen ob es das Wert ist.

    Eine Probefahrt habe ich noch nicht gemacht.

    Viel Spass noch im Forum

    Gruß Caspar

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei caspar folgende User:


  4. #3
    Plus Mitglied Avatar von esenser01
    Registriert seit
    20.11.2012
    Ort
    Ostfriesland
    Erhielt 2.277 Danke
    Hallo,
    die Argumente von Caspar sind nachvollziehbar. Ich habe mich beim Kauf jedoch für den FWD entschieden - weil ich den AWD nicht brauche. Ich wohne in Ostfriesland, ca. 4 km von der Nordsee entfernt. Da haben wir alles Mögliche, aber keine Berge. Abseits befestigter Straßen bin ich in der Regel auch nicht unterwegs, dann bliebe da nur der Winter mit Schnee. Den haben wir hier zwar auch ab und zu, aber nicht vergleichbar mit dem Schnee in den Bergen. Ich habe mir dann überlegt, die 2 TEUR Mehrpreis zu sparen. Im Übrigen bin ich voll zufrieden. Habe jetzt 3 Tkm runter (auch mit Schnee, war aber dank guter Winterreifen kein Problem) und bin immer noch begeistert. Fahre den Benziner mit 165 PS und habe z.Zt. einen Durchschnittsverbrauch von 7,8 Liter (Kurzstrecke und Landstraße). Bin damit voll zufrieden!
    LG,
    Ingo

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei esenser01 die folgenden 2 User:


  6. #4
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.859 Danke
    Ich habe auch FWD. Habe mir das auch durch den Kopf gehen lassen (erhöhter Verbrauch, teurerer Anschaffungspreis, mehr Technik).

    Habe seit Juni 2012 genau 1 mal daran gedacht, hätte ich bloß den AWD gehabt, dann wäre ich leichter in die Garage gekommen. Aber ich kam auch ohne rein

    Jetzt im Ernst, hätte ich AWD, wäre ich auch in den nassen Kurven wahrscheinlich tollkühner, zumindest hätte ich es dann ausprobiert. (wenn es da überhaupt so hilft, wie der fMH gesagt hat).
    Hätte ich AWD, so wäre ich bei Schnee auf der Überholspur halt 10 km schneller als ich es jetzt war. Bin aber auch ohne mühelos an den Kriechern vorbei. Tag für Tag.
    Hätte ich mehr Taschengeld für die Anschaffung und Verbrauch, hätte ich schon gerne den AWD. Nächster wird AWD. für mich und meine Frau

    Jetzt zu deiner Frage:
    Bei der Probefahrt mußt du schon eine Stelle finden wo du den AWD austesten kannst. frage den fMH... Oder wenn ihr noch Restschnee habt, suche eine Kuppe... Oder gehe auf den nassen Feldweg, da müsstest du den Unterschied merken.

  7. #5
    inaktiv
    Registriert seit
    25.01.2013
    Erhielt 267 Danke
    Probefahrt mit AWD:

    Am besten geht es auf einer schneebedeckten und womöglich noch von Schlitten platt gefahrene Steigung. :-)

    Bei uns am Ortsrand gibt es einen Feldweg der gerne zum Schlitten fahren genommen wird.
    Steigung: ?? Keine Ahnung - aber schon ganz schön....

    Da war wirklich alles platt gefahren und glatt.

    Ich konnte es nicht lassen.... ich habe am Berg angehalten :-)

    Beim Anfahren hatten die Vorderräder nur ganz kurz durchgedreht.
    Auf einmal merkt man dass der Wagen Gripp bekommt und bin dann ohne Probleme wieder angefahren.

    Schon eine feine Sache mit dem AWD. :-)

    Also wer die Möglichkeit hat beim nächsten Schnee eine Probefahrt zu machen - dann macht das.
    Sucht euch eine Steigung aus und testet dort das anfahren.
    Ich denke der Winter ist noch nicht vorbei - im Februar und März kann es sicher nochmal Schnee geben. ;-)

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei magic.frank die folgenden 2 User:


  9. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bocholt
    Erhielt 440 Danke

    Spritmonitor.de
    Wenn das AWD wie beim CX-7 zugeschaltet wird merkt man da (ausser bei schnee) nix von. Mein Daddy fährt nen CX-7, und bevor ich meinen CX-5 hatte bin ich immer mit Papas Auto auflegen gefahren, einmal nachts hatte ich riiiichtig schnee, und auf dem Rückweg habe ich das Auto (ink Anhänger) richtig schön kontrolliert quer um die Kurve gesetzt, dank AWD, aber das war auch das einzige mal, das ich gemerkt habe das das AWD arbeitet.

    Aber nach dem Schneechaos hier bei uns (ja, 6cm sind für die Stadt schon Chaos, der schnee fällt nämlich immer ganz überraschend, ohne Wettervorhersage ) habe ich es bereut das Geld für AWD zu sparen Hätte bestimmt mehr Spaß gemacht (Ja ich weis, jugendliche Spinnerei und Leichtsinn, aber das mache ich ja auf abgelegenen Straßen )

  10. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 168 Danke
    Zitat Zitat von caspar Beitrag anzeigen
    Der AWD beim Cx5 ist permanent, man braucht oder kann ihn nicht zuschalten. Im normalen Fahrbetrieb wird der Wagen nur über die Vorderachse angetrieben. Der Allradetrieb schaltet sich dann erst bei Bedarf auromatisch zu (Schlupf, leichtes Ausbrechen des Wagens o.ä.).
    Du widersprichst Dir! Der Allradantrieb beim CX-5 ist eben NICHT
    permament. Normalerweise werden nur die Hinterräder angetrieben.
    Die Hinterräder werden automatisch (kann man also selbst nicht
    über einen Schalter beeinflussen) über eine Haldexkupplung
    mitangetrieben, falls ein Drehzahlunterschied zwischen den Rädern
    der Vorderachse und der Hinterachse festgestellt wird.
    Dieses Konzept unterscheidet sich z.B. von der M-Klasse von
    Mercedes, bei der immer alle vier Räder angetrieben werden.
    Man kann dies auch recht deutlich an der Auslegung der
    Antriebskomponenten der Hinterachse erkennen: Sieht alles
    erstaunlich "dünn" aus, was nur für einen Unterstützungsantrieb
    spricht.

    Solange das Auto mit ESP ausgestattet ist, ist diese automatische
    Zuschaltgeschichte völlig gefahrenlos. Bei älteren Autos birgt
    diese Konstruktion nämlich die Gefahr eines plötzlich ausbrechenden
    Hecks, wenn die Hinterachse dazugeschaltet wird, und die Hinterräder
    auf sehr rutschigem Untergrund stehen/rollen.

    Ich habe bei meiner Probefahrt ausgiebig probiert, wann/ob die
    Hinterachse zugeschaltet wird. Man merkt es fast überhaupt nicht!

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wiegt die Allradversion 60kg mehr.

    Bei mir kam angesichts von Benziner+Automatik leider nur die AWD-Version
    in Frage, wodurch das Feature "Automatikgetriebe" mal eben 3800 Euro
    Aufpreis kostet (1800 (Automatik) plus 2000 (AWD); Kotz!)

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei shyce die folgenden 3 User:


  12. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    27.10.2012
    Erhielt 17 Danke
    shyce, hast ja recht, aber so gut kann ich das nicht beschreiben. Mit "permanent" war gemeint, dass man nicht zuschalten braucht.

    Gruß caspar

  13. #9
    Benutzer Avatar von andreas9996
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Trier
    Erhielt 1.859 Danke
    nennen wir mal so, automatische Allradbedafszuschaltung.

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei andreas9996 die folgenden 2 User:


  15. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2012
    Erhielt 168 Danke

    Zitat Zitat von andreas9996 Beitrag anzeigen
    automatische Allradbedafszuschaltung
    Naja, es wird ja nicht der AllradbedaRf automatisch zugeschaltet sondern
    bei Bedarf (festgestellter Drehzahlunterschied zwischen Vorderachse und Hinterachse)
    wird automatisch der Allradantrieb mittels Zuschaltung des Antriebs
    der Hinterachse aktiviert.

    Es schrieb der Wortfuchs!

  16. Für diesen Beitrag bedanken sich bei shyce folgende User:


Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probefahrt mit dem Mazda CX-5
    Von mazdafahrer im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 12:40
  2. Probefahrt - Erfahrungen?
    Von phil im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 16:40
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 20:19

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •