Seite 198 von 199 ErsteErste ... 98148188196197198199 LetzteLetzte
Ergebnis 1.971 bis 1.980 von 1982

Thema: CX-5 und Konkurrenten

  1. #1971
    Plus Mitglied Avatar von Schaenud
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    Ratingen
    Erhielt 2.111 Danke

    Spritmonitor.de

    Michel, ich bewundere deine Ruhe, mit der du hier immer wieder diskutierst, ohne dich provozieren zu lassen. Respekt.

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Schaenud die folgenden 8 User:


  3. #1972
    Benutzer
    Registriert seit
    30.10.2017
    Ort
    Middle Franconia
    Erhielt 185 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Mazzger5CX Beitrag anzeigen
    Sooo dumm, finde ich, ist es auch nicht. Denn bei reinen E-Autos die zusätzliche sehr teuere Produktionsstufe (Wasserstoff) entfällt. Auto wird direkt aus der Steckdose getankt und braucht dabei kein weiterer Energieträger. Es wird quasi sehr viel Energie verwendet um aus dem entstandenen Produkt WIDER Energie zu gewinnen. Das finde ich absurdum, oder doppelt-gemoppelt, und dabei die Umwelt wird noch mall mehr belastet.
    Also lieber mehr in die Entwicklung von Akkus zu investieren, statt in die sehr aufwendige Technik und Tankstellen-Infrastruktur.

    Welche Alternativen gibt es denn da noch? Druckluft-Antriebe vielleicht...
    Das Problem mit einer solchen Entscheidung ist man davon ausgeht dass diese Lösung die einzig richtige Lösung ist und damit jeglichen Spielraum vergibt das irgendjemanden etwas besseres einfällt an das man momentan nicht denkt. (Oder auch eine Kombination von verschiedenen Lösungen). An die Lösungen von morgen denkt heute vielleicht aber noch niemand, sonst würden wir heute noch Kutsche fahren und nicht Auto ;-)


    Einfaches Beispiel: Statt einen Feinstaubfilter vorzuschreiben hat man die Grenzwerte definiert. Während fast die ganze Automobilbranche Otto-Partikelfilter verbaut, hat Mazda das Problem ohne Filter gelöst.
    Hätte der Gesetzgeber den Filter vorgeschrieben müsste man ein Bauteil verbauen dass man gar nicht braucht.

    Warum also einseitig eine bestimmte Variante bevorzugen und nicht alle, gemäß den real erzeugten Abgasen, gleich behandeln? Bei der breiten Masse setzt sich dann eh die günstigste und damit umweltfreundlichste Variante durch.
    Und wenn irgendeinem Ingenieur noch was tolles einfällt, warum nicht?

  4. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CurtisNewton folgende User:


  5. #1973
    Benutzer Avatar von Mazzger5CX
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Erhielt 368 Danke
    Zitat Zitat von Schaenud Beitrag anzeigen
    Michel, ich bewundere deine Ruhe, mit der du hier immer wieder diskutierst, ohne dich provozieren zu lassen. Respekt.
    Ich schließe mich voll zu. Und habe über den Sinn des E-Autos in meinem Kurzbeitrag genau dasselbe gemeint wie Du michel im Beitrag #1963

    Dass ich dabei nicht um Süd Amerika und armen Kindern aus Afrika nachgedacht habe, tut mir leid Willie. Aber das ist ja eine ganz andere Thema, oder?. Was glaubst Du denn, ist das bei anderen Antriebstechniken anders (hat michel auch schon darauf hingewiesen)? Oder Dein heutiges Auto, auch nicht schlecht - ein neues Model von CX-5, hast Du dir beim Kauf auch sehr gut überlegt was die Rohstoffe-Gewinnung angeht?... Da höre ich nur einen sehr frustrierten Mann, der sich in seinem Leben ein technologisch neu entwickeltes Auto wird nie mehr(?) leisten können. Und neidisch (das schlimmste im Mensch) klingt es auch leider.

    Ich habe mir im letzten Jahr auch ein fast neues auto zugelegt, ein aktuell sehr umstrittener 3L-Diesel. Das war mein Traum und ich wollte es mir einmal im Leben genießen. Das wird wahrscheinlich mein letzter teurer Einkauf in meinem Leben sein, denn ich bin auch nicht mehr der jungste, und den möchte ich so lange behalten bis er auseinander fällt, gerne auch mit mir zusammen Weis ja keiner wie lange noch werde ich die langen überland Urlaubsstrecken bewältigen können, wenn Gesundheit langsam nachlässt, UND auch bezahlen können, wenn Maut und CO2-Steuer eingeführt werden. Bis dahin gehören meine Generation und Verbrennungsmotoren zusammen.

    Die vergleichbar alltagstaugliche E-Autos werden kommen, aber das ist die Zukunftsmusik für jungere Generationen. Das es vielleicht nur in 20 Jahren passiert (was ich sehr sehr bezweifle, eher viel früher), auch gar nicht schlecht, aber da werde ich längst über 70. Daher ist es mir jegal wer am Ende gewinnt, reine E- oder Wasserstoff- oder noch welche Art von Antrieben. Momentan, nur aus meiner Sicht, E-Auto wird gewinnen, denn es kann sehr günstig und unkompliziert gebaut werden. Dabei kann auch alles politisch und Ökologisch korrekt verlaufen, nur wenn es die entsprechenden Instanzen dies nur wollten (gewinnabhängig). Darauf haben wir leider nur wenig bis gar kein Einfluss, außer auf ein Auto ganz verzichten... Das wollen wir doch nicht.

  6. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Mazzger5CX folgende User:


  7. #1974
    Benutzer Avatar von Mazzger5CX
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Erhielt 368 Danke
    Zitat Zitat von CurtisNewton Beitrag anzeigen
    Das Problem mit einer solchen Entscheidung ist man davon ausgeht dass diese Lösung die einzig richtige Lösung ist und damit jeglichen Spielraum vergibt das irgendjemanden etwas besseres einfällt .................................................. .................

    Warum also einseitig eine bestimmte Variante bevorzugen und nicht alle, gemäß den real erzeugten Abgasen, gleich behandeln? Bei der breiten Masse setzt sich dann eh die günstigste und damit umweltfreundlichste Variante durch.
    Und wenn irgendeinem Ingenieur noch was tolles einfällt, warum nicht?
    CurtisNewton, Du verstrickst dich und uns alle in eine Diskussion die man gar nicht braucht. Ich habe (noch) gar keine Entscheidungen getroffen, es war NUR meine Meinung. Und zwinge niemanden dazu, genau so zu denken. Du willst es einfach nicht akzeptieren dass Wasserstoff-Autos unwirtschaftlich und viel zu kompliziert aufgebaut? Wenn das so ist, ist auch eine Entscheidung - Deine. Habe absolut nichts gegen andere Alternativen, nur ob welche gibt, außer schon erwähnten, hast Du leider nichts gesagt. Ach ja, ist noch keinem Ingenieur was neues eingefallen? Wovon reden wir dann überhaupt? Schriftverkehr der NUL-Wert ist und vermüllen damit den Thread weiter.

  8. #1975
    Benutzer Avatar von michel
    Registriert seit
    15.03.2014
    Ort
    In den tiefen Wäldern des Sauerlands
    Erhielt 8.514 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Schaenud Beitrag anzeigen
    Michel, ich bewundere deine Ruhe, mit der du hier immer wieder diskutierst, ohne dich provozieren zu lassen. Respekt.
    Danke Udo. Aber das ist ganz einfach.

    Zum einen habe ich schon lange aufgehört mich über Dinge aufzuregen die ich nicht ändern kann und zum zweiten, es ist mir tatsächlich egal, wer welches Auto mit welchem Antriebskonzept fährt. Ich renne nicht mit erhobenem Zeigefinger rum und verlange von anderen es mir gleich zu tun aber ich verlange Respekt für meine Entscheidung und zumindest die Bereitschaft mal über den Tellerrand hinweg zu sehen. Man muss es ja nicht mögen aber akzeptieren könnte man es.

    Dieses ständige, verlogene herunterbeten von der immer gleichen Geschichte der armen kleinen Kinder, die ihr Leben für einen Autoakku geben und den trostlosen Wüsten die die Lithiumgewinnung hinterläst, die nervt einfach nur noch. Zum Glück fließen Diesel und Benzin ja bei uns aus Rosenblüten. Nur mal als Beispiel...

    Nie hat es auch nur eine Sau interessiert wie Rohstoffe, die wir für unsere Autos oder überhaupt für unser Leben hier im heimeligen Europa brauchten, gewonnen werden. Jetzt plötzlich kommen überall die barmherzigen Sarmariter aus ihren Löchern und entdecken ihr Herz für für die Kinder im Kongo und die Bauern in Boliviens Salzwüsten. Eine Sache über die man ja uch durchaus mal nachdenken könnte.

    Das schlimme an der heutigen Gesellschaft sind Egoismus und schwarz/weiß denken. Es gibt meine Meinung und die Meinung des/der anderen. Da meine Meinung richtig ist muss zwangläufig die andere falsch sein. Das es einen nicht unerheblichen Bereich dazwischen geben könnte, kommt im Verständniss vieler Menschen nicht mehr vor. Leider...

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei michel die folgenden 11 User:


  10. #1976
    Benutzer Avatar von Japanzer
    Registriert seit
    07.07.2019
    Ort
    Bad Nauheim
    Erhielt 141 Danke

    Spritmonitor.de
    Zitat Zitat von Mazzger5CX Beitrag anzeigen
    und vermüllen damit den Thread weiter....

    Das ist leider schon lange so......

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Japanzer folgende User:


  12. #1977
    Benutzer Avatar von Chriz
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Rheinland
    Erhielt 404 Danke

  13. #1978
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 1.165 Danke
    Wahrscheinlich wie alle Chinesen optisch ganz gut, aber Trabi-Qualität

  14. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Rainer dre folgende User:


  15. #1979
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    Vorderpfalz
    Erhielt 603 Danke
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/VW-Ab...e21267728.html

    Unglaublich, VW betrügt weiterhin auch bei aktuellen Euro 6-Motoren. Was soll man dazu sagen?

  16. #1980
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 1.165 Danke

    In dem Bericht sind mir Zuviel "soll" und "könnte" eingebaut. Beweise führt der Bericht nicht auf.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass VW so einen Betrug nochmal macht.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •