Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Eigenimport aus den Niederlanden

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2019
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Eigenimport aus den Niederlanden


    Hallo zusammen, ich bin der Neue!

    Ich bin am Überlegen, meinen Neuen aus NL selbst zu importieren. Hat das hier schonmal jemand gemacht?

    Hintergrund ist vor allem die Tatsache, daß in D die Top-Ausstattung nur mit dem großen Diesel und Allrad bestellbar ist. In Holland bekomme ich den D150 FWD in der Luxury-Version in Vollausstattung. Da ist wirklich absolut jeder erhältliche Scheiß drinnen!

    Als Goodie hat man dann noch je nach Verhandlungsgeschick eine gute bis sensationelle Preisersparnis.

    EU-Importhändler möchte ich lieber meiden, da diese nicht garantieren, daß man ein NL-Modell erhält, die Lieferzeiten u.U. Glückssache sind und man i.d.R. den Kaufpreis vorab auf ein Treuhandkonto einzahlen muß.

    Hier gibt es nützliche Informationen zum Thema. Wenn ich das richtig verstanden habe, braucht man nur ein Exportkennzeichen vom RDW und kann damit zur heimischen Zulassungsstelle wackeln. Die erstellt anhand des COC dann den deutschen Brief und den ganzen Rest.

    Kann das jemand bestätigen?

    Viele Grüße
    Thomas

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    30.10.2017
    Ort
    Middle Franconia
    Erhielt 211 Danke

    Spritmonitor.de
    Schau mal https://www.adac.de/der-adac/rechtsb...kauf/reimport/

    Insbesondere werden beim deutschen Finanzamt die 19% Mwst. fällig. Dafür zahlst Du natürlich die niederländischen Steuern nicht, aber mal drauf achten ob der Kaufpreis Netto oder Brutto ist.

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CurtisNewton folgende User:


  4. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2019
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Danke für den Link. Den kannte ich noch nicht.

    Hier wäre mein Wunschmodell. Ganz unten stehen die Preise, wobei BTW der MWSt. entspricht und BPM die "Zulassungssteuer", oder wie immer man das nennen will.

    Code:
    Catalogusprijs		€ 29.058,-	<= Nettopreis
    Afleverklaar maken	€ 660,-		<= Fahrzeugaufbereitung/Überführungskosten
    Brandstof		€ 41,-		<= Sprit
    Wettelijke kosten	€ 80,-		<= Gesetzliche Kosten (?)
    BPM			€ 12.190,-
    BTW			€ 6.261,-
    Adviesprijs		€ 48.290,-
    Gekozen opties 		€ 698,-  	<= Optionen, hier Metallic Lackierung
    BTW Opties 		€ 147,-
    Ohne nachzuverhandeln käme ich incl. deutscher MWSt. auf 35.632,17 €, wobei 10% doch ohne weiteres möglich sein müßte. Dann wären es 32.705,13 €.

    Deutscher Vergleichspreis wäre ein Sportsline Diesel Schaltgetriebe +Technikpaket +CarPlay +Leder schwarz +Metallic Lack. Das sind 43.180 €. Abziehen muß man natürlich einen fiktiven Preis für den fehlenden Allradantrieb und den kleineren Motor

    Klingt doch unterm Strich nicht schlecht, oder?

    VG, Thomas
    Geändert von mrbassman (06.02.2019 um 11:19 Uhr)

  5. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2017
    Erhielt 150 Danke
    Ich habe mich mit den Preisen jetzt konkreter nicht mehr befasst, aber dennoch als Hinweis:

    Mein G194 (Benziner) in der Sportsline + Technik Paket + CarPlay + Rundum die Schürzen aus dem Zubehör = Alles drin, außer Schiebedach hat mich um die 36k€ gekostet. Es macht daher wahrscheinlich Sinn in Deutschland auch ein paar Händler abzuklappern und sich dann ggf. die restliche Bürokratie zu sparen. 32k€ wirst du nicht erreichen, aber ich habe schon mit Verhandlungsgeschickt Preise von rund 34k€ bei gleicher Ausstattung (ohne die Schürzen) gelesen. 😊

  6. #5
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.268 Danke
    Naja, zum einen möchte er aber einen Diesel und ein FWD haben.

    Diese Kombi gibt es in Deutschland in Sportsline Austattung nicht.

  7. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2019
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Genau so ist es...

    Ich hab' mir das ja schon überlegt. Meine Wunschkombination in D abzüglich Dieselprämie und wenn ich vom Händler nochmal 15% Rabatt rausschlagen könnte, wäre ich in der gleichen Preisregion.

    Aber 15% ist wahrscheinlich etwas zu ambitioniert...

    Und außerdem brauche ich wirklich kein AWD. Kostet nur unnötig Sprit.

  8. #7
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.268 Danke
    Zitat Zitat von mrbassman Beitrag anzeigen

    Aber 15% ist wahrscheinlich etwas zu ambitioniert...
    Wäre ich mir gar nicht so sicher.......

  9. #8
    Benutzer Avatar von Chriz
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Rheinland
    Erhielt 409 Danke
    Bedenke den Wiederverkauf, außer du fährst den Wagen eh 7 Jahre aufwärts.

  10. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2018
    Ort
    Allgäu
    Erhielt 18 Danke
    Zitat Zitat von Ivocel Beitrag anzeigen
    Wäre ich mir gar nicht so sicher.......
    ich auch nicht... über carwow habe ich Angebote von 14,2 bis 17,2% von offiziellen Mazda Händlern bekommen...

  11. #10
    Benutzer Avatar von Rainer dre
    Registriert seit
    01.02.2015
    Ort
    Fürth
    Erhielt 1.204 Danke

    Zitat Zitat von Chriz Beitrag anzeigen
    Bedenke den Wiederverkauf, außer du fährst den Wagen eh 7 Jahre aufwärts.
    Das denk ich auch.
    Den großen Diesel, nur mit FWD und dann noch als EU Fahrzeug wo jeder davon ausgeht dass der ja sooooo viel günstiger gegenüber dem deutschen Preis ist. Das wird den Wiederverkaufspreis mehr als um die 2000 Euro drücken die gespart wurden.

    Und von wieviel Mehrverbrauch sprechen wir denn? 0,4 - 0,5l/100 km = 40 - 50 Liter auf 10000 km, also um die 70 Euro/10000km. Das ist natürlich ein totschlagsargument.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •