Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 152

Thema: G-194 Aut. AWD vs. D-184 Aut. AWD

  1. #71
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2015
    Ort
    Bünde
    Erhielt 128 Danke für 70 Beiträge

    Spritmonitor.de

    Früher hat man runtergeschaltet und Gas gegeben......geht heute auch noch
    CX5 FL Exclusive-Line G 165 FWD in Rubinrot. Schalter, Navi, DAB, Voll-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht (AFLS), AHK, Eibach Spurplatten, EZ 07.2015

  2. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Leo 67 die folgenden 2 User:


  3. #72
    m@x
    m@x ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2014
    Erhielt 21 Danke für 8 Beiträge
    Zumindest zum theoretischen Teil dieser Diskussion ein interessanter Thread aus einem Nachbarforum.

    Gruß
    bis Dezember noch CX-5 Sendo SKYACTIV-D 150, SKYACTIV-Drive, AWD, Purweiß, Technik, Navi, 12/2014

  4. #73
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Erhielt 100 Danke für 66 Beiträge
    Die Lösung ist doch so einfach:

    Einfach auf eine andere Marke umsteigen und sich einen Turbo-Benziner kaufen.

  5. #74
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2016
    Erhielt 740 Danke für 205 Beiträge
    Ich finde die Diskussion und die unterschiedlichen Sichtweisen durchaus interessant. Ich bin insgesamt 32 Jahre lang nur Diesel gefahren (6 Jahre einen Fiesta mit Saugdiesel und danach 26 Jahre nur noch Turbodiesel). Und ich war der felsenfesten Überzeugung, niemals im Leben mehr einen Benziner zu fahren, weil.... durchzugsschwach, lahm, säuft etc.
    Tja, und jetzt fahre ich seit fast 2 Jahren mit vollster Zufriedenheit doch wieder einen Benziner, auch noch einen Sauger, ohne jeglichen Turbobums - omg!
    Es kommt eben immer auf das Gesamtpaket an. Und wenn das stimmt, bzw. einem persönlich zusagt, dann passt das. Die Diskussion ums Drehmoment ist müßig, es ist die Leistung, die entscheidet. Natürlich bringt ein hohes Drehmoment bei gegebener Drehzahl mehr Leistung zustande, keine Frage. Aber die Drehzahl ist ja nicht in Stein gemeißelt, sondern wird über das Getriebe entsprechend umgesetzt. Wenn der Diesel mit 400 Nm bei 2000 U/min ca. 109 PS leistet, braucht der Benziner mit 250 Nm dazu eben 3200 U/min. Vorteilhaft beim Saugbenziner ist auf jeden Fall die Automatik, mit Handschaltung wäre mir das zu viel Schaltarbeit. Man könnte auch vereinfacht sagen, die AT ersetzt den Turbo. Dazu kommt noch, dass bei einer Wandlerautomatik die Hydraulik in bestimmten Fahrsituationen einen drehmomentverstärkenden Effekt hat.
    Und mittlerweile bin ich wieder fasziniert vom Benzinmotor. Diese Leichtigkeit im Hochdrehen, der nach obenraus nicht nachlassende Leistungszuwachs - an das musste ich mich erst wieder gewöhnen. Bis ich den alteingesessenen, vom Turbodieselfahren gewohnten Gedanken, dass es ab 3500 U/min ziemlich zäh wird, aus dem Kopf hatte, das hat schon eine Weile gedauert.
    Und ich freue mich immer über die zwei Seelen in der Benzinerbrust. Man kann gemütlich mit 100 km/h mit nicht mal 1900 U/min Diesel-like im 6. Gang cruisen. Wenn es aber sein muss (und das muss es eben manchmal), dann schaltet die Automatik bei 60 km/h, 1100 U/min und fast unhörbarem Motorgeräusch in den 2. Gang zurück und geht erst in den 3. Gang, wenn der Tacho über 100 geht, die Drehzahl bei 6500 ankommt, und es da vorne ganz schön faucht. Mittlerweile macht mir das richtig Spass.

    Ich kann jeden verstehen, der lieber den einen oder den anderen Motor fährt. Jeder der Motoren hat seine eigenen Reize, und das Urteil darüber ist ist immer individuell und absolut subjektiv. Eben wie beim Essen, wo jeder eine andere Vorliebe hat.

    LurchiBW
    Seit 10.11.2016 CX-5 Sportsline 2.5, Rubinrot


  6. #75
    m@x
    m@x ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2014
    Erhielt 21 Danke für 8 Beiträge
    ' Amen '
    bis Dezember noch CX-5 Sendo SKYACTIV-D 150, SKYACTIV-Drive, AWD, Purweiß, Technik, Navi, 12/2014

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei m@x die folgenden 2 User:


  8. #76
    Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    Worms
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge
    Hallo zusammen
    Der Aussage von Lurchi BW kann ich mich nur anschließen.
    Ich bin die letzten 17 Jahre Diesel-Pickups gefahren.
    Mitsubishi L200 2.5 Schalter mit 33er Rädern und 10cm höher.
    Isuzu D-Max 3.0 Automatik nicht ganz so hoch.

    Ich habe einen 2-Tonner Bauanhänger und einen 1-Tonner Wohnwagen.

    Auto gekauft ohne Hängerprobefahrt mit Bedenken...

    Ab hier könnte der Text von Lurchi stehen.

    Schönen Gruß
    Andreas
    KF, G194, Matrixgrau, Technikpaket, Leder schwarz, Schiebedach, Dachreling, AHK...

  9. #77
    Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    Worms
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge
    ...Das der CX-5 nicht für die ganz harten Aufgaben gemacht ist, war mir natürlich bewusst.
    Aber das ist ja hier auch nicht das Thema.
    KF, G194, Matrixgrau, Technikpaket, Leder schwarz, Schiebedach, Dachreling, AHK...

  10. #78
    Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2017
    Ort
    Kreis Ludwigsburg
    Erhielt 24 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von 3121 Beitrag anzeigen
    und stinkige Hände beim Tanken...
    Mag sein...aber Du vergisst, dass das in Benzin enthaltene Benzol giftig und krebserregend ist, aber da ergibt sich bestimmt noch ein Betätigungsfeld für die DUH
    Wie auch immer...bevor wir uns letztes Jahr für den Dicken entschieden haben, interessierte ich mich für einen Nissan X-Trail 1,6l Turbobenziner mit 165PS ...was für ne lahme Gurke...trotz Schaltgetriebe... nur mal so, dass Turbo auch kein Allheilmittel ist
    Für uns als Camper mit Wohnwagen kommt nur "etwas" mit Drehmoment von "unten raus" und AT in Frage, ob das jetzt ein Benziner oder Diesel ist, ist uns Wumpe.
    CX-5 Nakama D 150 AWD Automatik, onyxschwarz metallic, Navi, AHK abnehmbar, EZ 03.2017 der mit der schönsten Schnauze

  11. #79
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2018
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Obwohl ich meinen schon bestellt habe, lese ich hier immer wieder über die unterschiedlichen Meinungen bzw. Vorlieben was Benziner oder Diesel angeht. Ich bin ebenfalls beide Probegefahren und möchte meinen Senf auch dazugeben.

    Ich habe auch, bevor ich bestellt habe, beide gefahren - zuerst den 194 (der sollte es eigentlich werden) - mit meiner Frau an meiner Seite.
    Ich muss zugeben dass diesen Wagen meine Frau fahren soll - es soll unseres Familienauto werden - und ich persönlich einen 3-Liter Diesel mit 313 PS fahre. Jedenfalls konnte ich kaum glauben, dass es in heutiger Zeit noch Autos geben kann die sich so lahm anfühlen - vor allem mit 2,5 Liter Hubraum und 194 PS!
    Ich kann nur bestätigen dass, was das Ansprechverhalten beim Gas geben, der Diesel - vom Gefühl her - einfach sich viel dynamischer anfühlt. Das hat ebenfalls meine Frau bestätigt. Beide haben wir uns ohne eine Sekunde nachdenken zu müssen, für den Diesel entschieden. Gebe es einen Turbo-Benziner könnte es - auf Grund des Fahrprofils meiner Frau - ganz anders aussehen. So haben wir keine Wahl gehabt.
    Es mag sein dass es auch daran liegt dass ich im Schwarzwald wohne und dass ich einen starken Diesel gewohnt bin, aber ähnliche Beschleunigungswerte hin oder her, schlussendlich zählt für mich das Ansprechverhalten, und das ist beim Diesel definitiv viel besser.

    Schlussendlich ist das tatsächlich eine Gefühlsentscheidung, also am besten beide fahren und dann entscheiden. Eins ist sicher, ich habe mein Auto vor halben Jahr gekauft, und bin davor viele Autos - auch SUVs - schon Probe gefahren, und bei keinem habe ich so schwache Leistung gespürt wie bei dem 194 - für mich war es eine erschreckende Enttäuschung!

    Ich freue mich schon auf meinen CX-5 den ich im Februar bestellt habe. Leider muss ich - dank neuer Vorschriften - bis Oktober auf den warten.

  12. #80
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.04.2018
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Hallo

    Ich würde gerne Wissen, ob der 184PS Diesel "warscheinlich" auch Kurzstreckenfest ist.
    Mein Fahrprofil sieht ungefähr so aus:

    6 Tage ca. 10Km ein Weg
    10 Tage ca. 15Km ein Weg
    zum Schluss 5 Tage a 25Km.
    Mit dem Rest der Fahrten komme ich an ca. 15Tkm. Wobei die längste Strecke so Richtung 25-30Km ist.

    Wird der Motor das abkönnen. oder sollte ich über den Benziner nachdenken.

    MfG

Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •