Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Ist Metallic-Lackierug hochwertiger?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2014
    Erhielt 0 Danke

    Ist Metallic-Lackierug hochwertiger?


    Guten Tag,

    ich spiele mit dem Gedanken mir einen CX 5 zuzulegen, war auch schon beim fmh. Bei der Frage nach der Farbe entgegnete ich "Uni weiß". Der fmh meinte daraufhin, dass der Lack die letzte Position sei, an der er sparen würde, eine Metallic-Lackierung wär ein Muss! Denn die sei viel langlebiger und robuster.

    Stimmt das?

    Besten Dank für Eure Antworten.

  2. #2
    Moderator Avatar von bigi1983
    Registriert seit
    12.04.2013
    Erhielt 6.698 Danke

    Spritmonitor.de
    Mit oder ohne Metallic ist die Lackschicht beim CX5 extrem dünn. Ich habe Arachneweiß und nach ca. 65000KM mehr Steinschlaglöcher als Farbe auf der Motorhaube. OK, ich gebe zu, dass das Auto fast nur auf der AB unterwegs ist aber trotzdem normal ist was anderes

    Wenn die Uni-Lackierung noch schlechter ist, dann weiß ich nicht warum überhaupt lackieren


    Gruß,
    BIGI

  3. Für diesen Beitrag bedanken sich bei bigi1983 die folgenden 2 User:


  4. #3
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.851 Danke

    Spritmonitor.de
    Metallic-Lack ist als 2-Schicht-Lack schon hochwertiger als ein Uni-Lack. Hier kann man sich mal reinlesen: Einschicht- vs. 2-Schicht-Lack

  5. Für diesen Beitrag bedanken sich bei AmiVanFan die folgenden 2 User:


  6. #4
    MK2
    MK2 ist offline
    Benutzer Avatar von MK2
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Bottrop
    Erhielt 1.299 Danke
    Kann man so nicht sagen. Normalerweise sind heutzutage alle Farben, egal ob Standard oder metallic mit einer Klarlackschicht überzogen. Von daher kein Unterschied. Häufig ist sogar silber metallic die minderwertigste Lackierung, da hier die geringste Schichtdicke ausreicht um auf einer grauen Grundierung den Anschein einer Farbdeckung hinzubekommen (Schau Dir mal 10 Jahre alte Mercedes E-Klasse in silber metallic an, da wirst Du keinen finden, der keine Durchrostungen hat). Am dicksten (und auch am teuersten in der Produktion) ist in der Regel roter Lack, da hier die meisten Farbpartikel benötigt werden um eine Deckung zu erzielen. Bei rot gab es nur lange das Problem, das die Farbe durch UV-Strahlung extrem ausgeblichen ist, machmal kann man bei älteren Wagen, die immer draussen standen sehen, daß die fast schon weiße Flecken bekommen haben. Dieses Problem sollte heute aber eigentlich gegessen sein.

    Nimm die Farbe, die Dir gefällt oder halt weiß, wenn es Dir egal ist und Du Dir den Aufpreis sparen willst (habe ich bei meinem Sedici auch gemacht). Den Aspekt der Haltbarkeit kann man vernachlässigen. Wenn ein Auto nach ein paar Jahren anfängt zu rosten, dann nicht weil es nur eine nicht aufpreispflichtige Farbe ist, sondern, weil irgendwo in der Produktion Murks gemacht wurde, angefangen vom Stahleinkauf, über mangelhafte Entfettung, u.s.w. u.s.w..

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei MK2 folgende User:


  8. #5
    Benutzer Avatar von Niubee
    Registriert seit
    02.04.2014
    Erhielt 454 Danke

    Spritmonitor.de
    Der Arachneweiß ist ein vier Schichten Lack der deutlich besser ist als der Uni Lack.
    Das Problem ist auch nicht primär, dass der Lack dünn sondern das er beim CX5 recht hart ist. Der Vorteil beim harten Lack liegt in der Stabilität gegenüber Waschtrassen und Kratzern, der Nachteil sind die von Bigi erwähnten Steinschlagschäden.

    Dazu habe ich mir schon ein Lackstiftset besorgt was eben aus 4 Komponenten besteht.

    Hier kann ich nur jeden empfehlen gerade bei harten Lacken nachzubessern und zwar ASAP und nicht warten.

    Wenn nun jemand kommt und sagt er hätte gerne einen weichen Lack so kann ich das bei einem weissen Fahrzeug verstehen. Bei einem schwarzen hat man nach nur 2 Jahren lauter nicht mehr einfach polierbare Streifen im Lack.
    Aber kleine Defekte heilen da je nach Hersteller auch wieder aus...

    Somit alles eine Frage von Vor und Nachteilen.

    "Billig" ist die Verarbeitung des CX5 metallic Lack auf gar keinen Fall...

  9. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Niubee die folgenden 4 User:


  10. #6
    Benutzer Avatar von arminCX5
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Kärnten
    Erhielt 1.821 Danke
    Es spricht eigentlich fast alles für Metallic oder Mica-
    -es sieht deutlich schöner und/oder eleganter aus,
    -es ist aufwändiger produziert,
    -es hält länger seine Farbbrillanz und -intensität und
    -beim Wiederverkauf wird man sich später mit einem Uni-Lack in den Hintern beißen,
    nicht Metallic genommen zu haben.

    Dagegen spräche oder spricht nur, dass Metallic eben Aufpreis kostet(bei Mazda gerade etwa die Hälfte von AUDI oder BMW) und die Reparatur, also Lackierarbeit, nach einem Schaden mehr Einsatz und Können des Fachmannes benötigt.

    Und dann muss jeder für sich selbst abwägen, was ihm wichtiger ist.
    Gruß
    Armin

  11. #7
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.851 Danke

    Spritmonitor.de
    Ich möchte nochmal auf die Eingangsfrage des TE zurück gehen: Er sagte etwas von "Uni-Weiß" und meinte damit sicherlich das einfache "Purweiß" bzw. auch "arctic white" (jeweils Farbcode A4D).

    Das andere Weiß nennt sich "Arachneweiß Metallic" (Farbcode 34K, im nicht-deutschen Sprachraum auch als "Crystal White Pearlescent" oder "Crystal White Pearl Mica" bekannt unter dem identischen Farbcode 34K).

    Der Mehrpreis von ca. 500 EUR muss also im Lackmaterial / -aufbau begründet sein.
    Sicher gibt es auch einfarbige UNI-Lacke, die zusätzlich mit Klarlack überzogen werden.
    Das scheint aber hier beim "Purweiß" wohl eher nicht der Fall zu sein, oder? Sonst würde der Aufpreis zum Arachneweiß" ja wenig Sinn machen...

    Daher auch der "Gedankenanstoß" vom fMH, mal über die Metallic-Lackierung nachzudenken...

  12. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2013
    Erhielt 43 Danke
    Hallo,

    also ich bin weder Lackexperte noch möchte ich bestreiten daß ein Metallic-Lack hochwertiger ist. Ich kann als Otto-Normal Autofahrer auf jeden Fall eines behaupten:
    Ich habe vor etwa einem Jahr "purweiß" gewählt. Ich bin super zufrieden; kann bisher nix nachteiliges feststellen. Und ob Arachneweiß-Met. nun wirklich soviel schöner ist, ist meines Erachtens Geschmacksache. Für mich war es die 500,- € nicht wert.

    Viele Grüße
    Alex

  13. #9
    Benutzer Avatar von Niubee
    Registriert seit
    02.04.2014
    Erhielt 454 Danke

    Spritmonitor.de
    Also der Arachne-Lack geht in die Richtung pearl Effekt. Bei Sonnenschein ein sehr schöner Effekt wie ich finde. Wer eine kitchen aid zuhause hat kennt evtl. Das sondermodell white Pearl. So ähnlich kann man sich das metallic weiß vorstellen.
    Ich persönlich finde es sehr stimmig mit ein wenig schwarzen Applikationen oder wie bei mir mit roten Akzenten.
    Somit der Aufpreis ist ja sehr gering und der Widerverkauf immer ein Argument...

  14. #10
    Benutzer Avatar von FiveCX-5
    Registriert seit
    04.02.2015
    Ort
    Leiderdorp Holland
    Erhielt 401 Danke

    Spritmonitor.de

    Ist bei dir auch den Arachneweiss an die innenseiten des Türen gespritzt ? Bei mir ist nur die Ausseite mit metallic, bei geöffnete Türen sieht man innen normal Purweiss !!!!
    Das hab ich noch nie gesehen ! (zB bei Renault, Volkswagen usw)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein CX5 - Holzkohle MATT metallic
    Von Bouana im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 00:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •