Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Ein paar Fragen zum CX-5 (Benziner)

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Erhielt 15 Danke

    Ein paar Fragen zum CX-5 (Benziner)


    Hallo zusammen,

    wir interessieren uns für einen Mazda CX-5 Benziner AWD AT. Wir hatten noch nie einen Mazda und sind auf das Auto gekommen, weil es eine hohe Sitzposition haben sollte, genug Platz für die Familie und vor allem, weil er hübsch ist (rot soll er sein).

    Motor
    Wir können uns vorstellen, dass der Diesel den besten Probefahreindruck machen wird. Allerdings werden viele Fahrten so ca. 20 km lang sein und wir fürchten, dass dies etwas zu kurz sein wird, um dem Partikelfilter zuverlässig seine Regenerationszeit zu bieten. Wie seht ihr das? Ist das übertriebene Vorsicht?
    Allerdings kann man hier schon anmerken, dass uns die meisten Verkäufer auch schon zum Benziner geraten haben. Schön, dass man hier nichts "aufgeschwätzt" bekommt.

    Uns ist aufgefallen, dass der Benziner unterschiedliche Leistungswerte hat, wenn man AWD oder FWD nimmt. Weiß jemand, wieso das so ist?

    Und noch: Denkt Ihr, dass es Chancen gibt, dass der 2.5er auch hier eingeführt wird?

    Daneben möchten wir noch ein paar Fragen loswerden, die man in einer Probefahrt oft nicht zufriedenstellend lösen kann:

    Assistenzsysteme
    Wie gut funktionieren die?
    Also Totwinkelwarner, Fernlichtassistent und Spurverlassenwarner. Merkt man etwas vom Kurvenlicht?

    Sitzbezüge
    Wir haben hier gelesen, dass bei den Lederbezügen mitunter die Nähte aufgegangen sind und die Bezüge dann nicht so willig getauscht werden. Ist das ein Problem der ersten Modelle gewesen oder muß man damit immernoch rechnen? Wie ist die Kulanz im allgemeinen?

    Kindersitze
    Wieso kann man vorn keine Babyschale befestigen, die entgegen der Fahrtrichtung montiert wird?

    Wendekreis
    Wie stark stört Euch der große Wendekreis in der Praxis?

    Tank
    Ist der Tank gut nutzbar? Wann geht die Reservelampe an?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    LG,
    H6Fan

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    Vorderpfalz
    Erhielt 576 Danke
    Hallo und willkommen,

    die meisten Fragen wurden ja schon hier etliche Male durchgekaut.

    Trotzdem:

    Ölverdünnung durch Regeneration ist bei den allermeisten Dieseln nach diversen Softwareupdates kein Thema mehr, einige haben aber noch Probleme, warum auch immer.

    Assistenzsysteme funktioneren

    2,5l-Benziner wird wohl in D nicht kommen.

    Babyschale auf Beifahrersitz darf nicht montiert werden, keine Ahnung warum, der Beifahrerairbag ist doch deaktivierbar

    Großer Wendekreis?? Ist mir noch gar nicht aufgefallen

    Tank?? Kann man gut betanken und Reservelampe geht bei glaub ich 50 oder 60km Restreichweite an.

    Warum der Benziner AWD 5PS weniger als der FWD hat, konnte noch niemand erklären. Es wurde eine geänderte Abgasführung als Grund genannt, aber warum haben dann die Diesel als AWD und FWD die gleiche Leistung?

    Gruß
    Webster

  3. #3
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.756 Danke
    Habe einen AWD AT Benziner und bin glücklich damit

    Zum 2.5er, es gibt unterschiedliche Meinungen - meine und die meines fmh kommt der Motor nicht mehr im aktuellen Modell. Also frühestens beim ersten richtigen Facelift.

    Alle Assistenzsysteme funktioneren bei mir gut. Allerdings habe ich auch den Spurhalteassi deaktiviert da mir das brummen auf die Nerven geht und man beim Cx-5 fahren gar nicht einschlafen kann

    Meine Ledersitze zeigen keine Auflöseerscheinungen, mussten meinen Hintern aber auch erst 9000km ertragen. Fahre auch einen KE, also eher zur ersten Generation zu zählen.

    Babyschale geht vorne - nur keine ISOfix-Basis o.ä.

    Wendekreis ist mir nie irgendwie aufgefallen, soll der so groß sein?!

    Zum Tank hab ich ja meine eigene Meinung. Mir persönlich zu vorsichtig die Anzeige. Bei Restreichweite 0km (lampe an bei ca. 40km) kann man davon ausgehen das noch 8-12 Liter drin sind, also kein Grund zur Panik Dazu gibt es auch einen eigenen Thread.

    Ansonsten kannst du ja mal die Suchfunktion benutzen, viele Fragen wurden schonmal ausführlich erläutert. Sei dir auch im klaren das der Benziner mit Allrad und Automatik kein Verbrauchswunder ist, mich persönlich stört das aber nicht.
    Geändert von Steini85 (10.03.2014 um 13:01 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Erhielt 15 Danke
    Tja, der Verbrauch.
    Wir hoffen, dass der Mazda einen Liter weniger als der Subaru Legacy 3.0 (auch Benziner + Allrad+AT) verbrauchen wird. Bei einem vergleichbaren Fahrprofil nimmt der 10,5l übers Jahr. Ergo: 9,5l wäre ganz ok. Und das liegt ja auch ziemlich in der Mitte der Verbräuche von Spritmonitor.de, wenn man nach CX-5+AWD+AT schaut.

    Nett wäre ein Hybrid-Benziner wie zB der Honda Vezel. Der wäre zwar etwas kleiner, aber den gibts noch nicht (in Deutschland).

    LG, H6Fan

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2014
    Erhielt 13 Danke
    Die Assistenzsysteme funktionieren alle.
    Spurhalteassi bleibt dauerhaft aus , der nervt nämlich nur.
    Fernlichtautomatik nur bedingt nutzbar , da die LKW auf der Gegenseite oft geblendet werden.
    Kurvenlicht find ich pers. gut.
    Den Wendekreis finde ich gar nicht so gross.
    Der Tank könnte etwas grösser sein ,die Reserve kommt so zwischen 30 und 60 Restkilometer
    Den Verbrauc h finde ich soweit o.k.Liegt bei mir z.Zt. bei 8,7 ltr.bei sehr viel Kurzstrecke.
    Die Ledersitze sind nach 2 J.bzw 19000 km noch nicht kaputt
    Fazit : Das Auto ( Benziner AWD ) kann ich dir nur empfehlen.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Erhielt 15 Danke
    Danke für Eure Antworten.

    "Kaputt" sein wäre für Ledersitze nach 19tkm auch etwas früh.
    Im Subaru haben wir helles Leder, das nach 260tkm/10 Jahren noch intakt ist. Allerdings gibt es an den Sitzwangen am Fahrersitz Falten und eine Patina (Fahrer=schwarze Jeans), die sich nicht mehr leicht entfernen lässt. So ein Verschleißbild hofft man dann automatisch für den nächsten...

    Wir werden berichten, wie es weitergeht. Allerdings haben wir keinen akuten Bedarf (der Mazda lockt "lediglich" mit Schönheit , so dass es noch etwas später im Jahr werden könnte.

  7. #7
    Benutzer Avatar von Booma
    Registriert seit
    10.02.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 316 Danke

    Spritmonitor.de
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen... alles funktioniert

    20km Strecke am Stück reichen dem Diesel... ich fahre in der Woche Strecken von 13km und am WE von 25km und er läuft einwandfrei. Auch i-stop funktioniert bei diesen Distanzen bestens, nach 6.500km immerhin schon 23 Stunden. Einzig was nerven könnte sind die Regenerationen, einfach weil Mehrverbrauch entsteht und der Motorlauf rauher wird, aber Angst haben, dass er nicht Reinigen kann, brauchst du nicht.

    Wenn du lieber den Benziner willst, dann gebe ich dir einen Tipp... Fahre auf keinen Fall den Diesel probe

  8. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Booma die folgenden 3 User:


  9. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Erhielt 15 Danke
    Ahh, der erste der uns den Diesel nahe legt!

    Auch wenn es etwas anderes ist, haben wir den CR-V schon als Diesel Probe gefahren. Dort hat der Wagen einen guten Eindruck gemacht (obwohl der schwerer ist und nur eine 5-Gang-AT hat). Generell ist das ein angenehmes Auto - leider mit einem etwas hässlichen Heck.

    Erstaunlich: Sobald wir unser Fahrprofil angesprochen haben (viele Fahrten max. 20km) hat man den Diesel nicht mehr empfohlen. Das gleiche beim Mazda-Händler. Wir werten das zunächst positiv, dass die Händler nichts aggressiv aufschwätzen wollen.

    Prinzipiell vermuten wir, dass der Benziner bei 10tkm p.a., vielleicht max 15tkm im Jahr die vernünftigere Lösung sein wird, aber der Mensch ist nicht immer vernünftig...
    Der CX-5 soll ja die Familienkutsche spielen. Wenn es mal flotter gehen soll, habe ich ja noch meinen Firmenwagen (360 PS Hybrid-Benziner).

    LG,
    H6Fan

  10. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2014
    Ort
    Krefeld
    Erhielt 32 Danke

    Spritmonitor.de

    Benziner bei "Kurzstrecke"

    Hallo zusammen,
    genau aus diesem Grund haben wir uns den Benziner (Automatik) bestellt.
    Wir fahren jetzt einen Zafira Diesel der alle 600 - 800 Km freibrennt. Dauer ca 7- 10 km.
    Unser Fahrprofil: Kurzstrecke bis ca 5Km, Stadtverkehr.
    Es kommt zwar nicht oft vor, aber wenn er gerade freibrennen möchte, bin ich schon eine " Ehrenrunde" um den Block gefahren. Dies ist bei dem langen Zyklus für mich ok, auch wenn ich es beim Kauf nicht wusste. Ich lese hier schon ca 6 Monate mit, speziell zur Freibrennproblematik. Wenn der "dicke" alle 200 Km freibrennt, würde er bei unserem Profil nie mit dem freibrennen fertig werden, da die Strecken einfach zu kurz sind.
    Deshalb, auch mit Empfehlung des Verkäufers, der Benziner!
    (Zu) viele Schielen nur auf den Verbrauch und sind dann Enttäuscht, wenn sie sich mit dem freibrennen auseinander setzen müssen...
    Trotz besserem Drehmoment und (vermeintlich) niedrigerem Verbrauch ist mir der mögliche Ärger mit einem zusitzenden Partikelfilter zu groß.
    Ich habe den Benziner Automatik gefahren, er ist im Vergleich mit unserem 120PS Diesel schon "schlapp". Speziell beim Überholen ist das fehlende Drehmoment spürbar.
    Aber, aus o.g. Gründen, für uns kein Thema.

    Schönes Wochenende
    Tiger

  11. Für diesen Beitrag bedanken sich bei CX5-Tiger folgende User:

    TTU

  12. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Erhielt 15 Danke

    Ahh, noch ein Mazda-Neukunde!

    Die Autos sind sehr attraktiv, nicht wahr?
    Uns geht das genauso. Und ich kann mir vorstellen, dass die Eroberungsquote des CX-5 sehr gut ist - nicht nur deshalb, weil es keinen direkten Vorgänger gab. Vor 10 Jahren hätte es für mich nur Audi "gegeben". Aber davon bin ich kuriert. Zum Spaß haben wir uns natürlich auch einen Q3 konfiguriert.
    Dabei kam es zu einer Differenz von locker EUR 10.000.- zum Mazda. Und den Q3 finde ich nicht schöner, größer oder praktischer. Die Materialien im Innenraum finde ich gleichwertig und die Gestaltung im Mazda etwas besser. Und dann noch die Gedanken, wieder in die Werkstatt von damals zu müssen: nein, danke!

    LG,
    H6Fan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorfrage Benziner
    Von Andi Bernhardt im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 22:00
  2. CX-5 Benziner als Zugwagen?
    Von Bulli Angel im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 18:43
  3. Neu hier und viele Fragen
    Von andi478 im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 17:16
  4. Zwei Fragen
    Von shuqush im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2013, 21:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •