Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Probefahrt

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2015
    Ort
    Marburg
    Erhielt 10 Danke

    Probefahrt


    Hallo zusammen,

    ich habe bei einigen gelesen, dass sie eine 3 Tägige Probefahrt vor Kauf durchführen konnten.

    Bei meinem FMH darf man nur 50km fahren. Ich habe mit ihm jetzt ausgehandelt, das ich das Auto für einen halben Tag nächsten Freitag become, aber eine Rechnung erhalte für die mehr-gefahrenen KM und diese dann bei Kauf annulliert wird.

    Was sagt ihr dazu? Ist das normal, oder sollte ich mir einen anderen FMH suchen?

  2. #2
    Benutzer Avatar von Mortifyer
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Bayern
    Erhielt 759 Danke
    Also ich hatte ihn als werkstattwagen als meiner beim Tüv war, drum viel das Flach. Aber freunde von uns die kürzlich gekauft haben, hatten ihn auch freitag/samstag zur probefahrt. Haben nix bezahlt...

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    18.12.2014
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    hatte ihn sa bis mo, sollte ihn halt wieder volltanken...

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2015
    Ort
    Marburg
    Erhielt 10 Danke
    Habe eben noch einen anderen Händler in der Nähe angerufen und die ähnliche Aussage wie von meinem Marburger erhalten, mit dem Zusatz: "Sie müssten ja auch kalkulieren... etc... bla bla" und ohne Angebot über die Verrechnung der Probefahrt.

    Auf mein "Ich möchte bei Ihnen ein Auto für 40000+€ kaufen" ging er dabei auch nicht wirklich ein, zu gesund???

  5. #5
    Benutzer Avatar von Mortifyer
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Bayern
    Erhielt 759 Danke
    Keine ahnung. Denke aber auch dass eine probefahrt von mehr als einer stunde nicht notwendig ist. Just my 2 cents

  6. #6
    cgm
    cgm ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Dinslaken
    Erhielt 37 Danke
    Klar ist das für den Kunden ärgerlich aber was meinst du wieviele Leute nur eine Probefahrt schnorren wollen und dann nicht kaufen oder woanders bzw im Internet kaufen. Solang die Kosten bei Vertragsabschluss erstattet werden ist doch alles okay.

  7. Für diesen Beitrag bedanken sich bei cgm die folgenden 5 User:


  8. #7
    Benutzer Avatar von Mortifyer
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Bayern
    Erhielt 759 Danke
    finde ich auch. Und ganz ehrlich. Was soll man 3 tage lang testen???

  9. #8
    MK2
    MK2 ist offline
    Benutzer Avatar von MK2
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Bottrop
    Erhielt 1.299 Danke
    Zitat Zitat von Pyro Beitrag anzeigen
    ...Auf mein "Ich möchte bei Ihnen ein Auto für 40000+€ kaufen"...
    Sowas habe ich hier schon öfters gelesen. Bin ich im falschen Forum? Geht doch um den CX5, oder? Mich würde mal interessieren, wieviele der Leute hier für ihren CX5 mehr als 40.000,- € bezahlt haben..

    Zitat Zitat von Pyro Beitrag anzeigen
    ..., zu gesund???
    Wohl eher das Gegenteil. Oft genug die Erfahrung mit Kunden gemacht, die sich ausführlich beraten lassen, tagelange Probefahrten, am besten noch mit allen Motor- und Getriebevarianten und schlußendlich, wird dann online bei einem Vermittler bestellt, weil der Wagen dort 500,- € billiger ist. Und zu guter letzt dann noch über den niedergelassenen Händler vor Ort schimpfen, weil der ja so eine "Apotheke" ist, absolute Wucherpreise verlangt.

    Mag ja sein, daß Du im speziellen tatsächlich auch dort Deinen Wagen kaufen würdest, aber der gute Mann, auch wenn es noch so ein erfahrener Verkäufer ist, kann Dir, genau wie allen anderen potentiellen Kunden nicht in den Kopf kucken. Von daher ist es doch völlig in Ordnung ein paar Euro für die Probefahrt zu zahlen. Kaufst die Karre dort wirklich, dann bekommst Du es ja komplett angerechnet, entscheidest Du Dich aus irgendwelchen Gründen dagen, dann hast Du halt ein paar Euro investiert, die Dich aber vor einem Fehlkauf in Höhe von mehr als 40.000,- € bewart haben.

  10. Für diesen Beitrag bedanken sich bei MK2 die folgenden 8 User:


  11. #9
    Benutzer Avatar von Steini85
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Berlin
    Erhielt 3.754 Danke
    Zitat Zitat von Mortifyer Beitrag anzeigen
    finde ich auch. Und ganz ehrlich. Was soll man 3 tage lang testen???
    Bei vielen "Mängeln" die hier im Forum angeprangert werden hätte man sich eine längere Probefahrt der Beteiligten gewünscht...

  12. #10
    Benutzer Avatar von Mortifyer
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Bayern
    Erhielt 759 Danke

    Mängel? Ölverdünnung stellen die Jungs auch in einer Woche nicht fest. Dass das Usb Problem vorliegt merke ich beim 3. starten. Spiegel/haubenzittern auf den ersten 20 km. Und zum testen ob das wägelchen in die Garage passt reicht eine stunde auch. Aber wie gesagt. Vielleicht sehe nur ich das so.

  13. Für diesen Beitrag bedanken sich bei Mortifyer die folgenden 3 User:


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eindruck während der Probefahrt
    Von Brauni im Forum Mazda CX-5 Probleme, Mängel & Lösungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.02.2014, 10:09
  2. Fazit Probefahrt ;-)
    Von Mädi im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 20:02
  3. Erfahrungen mit Probefahrt
    Von Berliner im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.09.2013, 14:33
  4. Probefahrt mit dem Mazda CX-5
    Von mazdafahrer im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 12:40
  5. Probefahrt - Erfahrungen?
    Von phil im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 16:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •