Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Überführung/Versicherung v. Mietwagen?

  1. #1
    Benutzer Avatar von Michael87
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    Landkreis LB
    Erhielt 152 Danke

    Überführung/Versicherung v. Mietwagen?


    Hallo zusammen,
    habe mir bei einem Autohändler einen CX-5 gekauft, Vertrag und Finanzierung sind eigentlich geklärt, nun sind aber noch vor Abholung des Fahrzeuges (steht ein paar 100km entfernt) ein paar Probleme/Ungereimtheiten aufgetaucht...

    Das Fahrzeug ist laut Kaufvertrag ein Mietwagen (das erfuhr ich leider erst bei Durchsicht des Vertrages - machte mir an sich aber nix aus, lediglich 100km aufm Tacho). Als ich wegen Anmeldung fragte, meinte der Händler, das Auto sei noch angemeldet, ich müsse mich nur um die Versicherung kümmern. Außerdem müsse das Fahrzeug noch 4 Monate unter dem Autohaus angemeldet bleiben, danach könne ich es ummelden. Fand das ganze nun im Nachhinein irgendwie komisch, da meines Wissens ein Auto nicht angemeldet sein kann, wenn es nicht versichert ist. Auf die Frage danach bekam ich folgende Antwort:

    Das Fahrzeug ist schon mit unserer Versicherung angemeldet worden. Trotzdem müssen Sie sich mit Ihrer Versicherung auseinandersetzten und eine neue EVB Nummer beantragen zum Tausch, damit das Fahrzeug auch auf Ihren Namen versichert ist. Bitte dabei unbedingt mit angeben, dass das "Autohaus [...]" Fahrzeughalter ist und Sie der Versicherungsnehmer. Bitte unbedingt dazu sagen, dass das Fahrzeug ein Selbstvermietfahrzeug ist.
    Jetzt meine Frage: kommt euch das ganze irgendwie faul vor? Oder ist das gängig, dass der Fahrzeughalter nach dem Kauf des Fahrzeugs erst mal noch das Autohaus bleibt und ich es nur versichere, bis ich ummelden kann? Habe da irgendwie ein komisches Gefühl, es nicht "wirklich" zu besitzen. Außerdem weiß ich nun nicht, wie das mit dem "Selbstvermietfahrzeug" ist, bei der Online-Anfrage bei der Versicherung (HUK24) kann ich das gar nicht angeben - und ich habe so das gefühl, dass die Sache dadurch auch nicht grad günstiger werden würde. Allein schon, weil die ersten 4 Monate der Halter (Autohaus) nicht der Fahrer wäre...

    Was mir zudem eben noch auffiel: im Fahrzeugschein sind andere Reifen/Felgen vermerkt als der CX-5 Sports laut Mazda (und auch laut Kaufvertrag) haben sollte. Im Schein stehen nämlich 225/65 R17 statt 225/55 R19...

    Danke im voraus für eure Hilfe, ich bin echt am Grübeln...

    Grüße,
    Micha

  2. #2
    Moderator Avatar von AmiVanFan
    Registriert seit
    27.03.2013
    Erhielt 4.824 Danke

    Spritmonitor.de
    Prinzipell finde ich das schon seltsam, dass der Händler nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt hat.

    Eigentlich ist es ja nicht unüblich, dass Fahrzeuge eine Zulassung auf das AH haben (z.B. Tageszulassung), um so den Verkauf anzukurbeln und Rabatte oberhalb der vom Hersteller vorgegebenen Grenzen geben zu können.

    Aber was bei Dir gerade abläuft, würde mir auch nicht schmecken. Es werden sich bestimmt noch einige dazu melden, bei denen das Fahrzeug auch erst nach einer bestimmten Haltedauer auf den neuen Besitzer umgeschrieben wurde...

  3. #3
    bastel
    Gast
    das gleiche hatte mir mein Händler auch angeboten. Dafür hätte ich einen kleinen Rabatt bekommen. Aber die ganze Ummeldung auf meinen Namen, neue Nummernschilder, und bei der Versicherung must du auch wieder alles ändern. Darauf hab ich keinen Bock.

    MfG

  4. #4
    Benutzer Avatar von Michael87
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    Landkreis LB
    Erhielt 152 Danke
    Naja, ummelden hätte ich ihn wohl sowieso müssen, Nummernschilder würde ich von meinem alten übernehmen - nur das mit der Versicherung bereitet mir halt Bauchschmerzen. Allein schon, weil Halter nicht der Versicherungsnehmer ist, wird es ja teurer - aber diese Mietwagengeschichte is für mich ganz dubios...

  5. #5
    bastel
    Gast
    nun gut, aber sag doch einfach er soll das FZ abmelden und fertig. Melde alles neu auf Deinen Namen an wie du es gewohnt bist und gut ist. Mir hatte man dies Angeboten als eine Art Tageszulassung, ich hätte auch 4 Monate mit den Nummerschildern vom Autohaus fahren müssen und im KFZ Brief hätte als erst Besitzer das Autohaus gestanden.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2014
    Erhielt 360 Danke
    So wie ich das sehe läuft da gerade ein "Absatzprogramm" bei Mazda um mehr Autos in den Markt zu bekommen. (Evtl. um mehr Firmenwagen zu verkaufen)
    Ich habe meinen CX-5 auch genauso bestellt. (Mit gar nicht so kleiner Rabattdifferenz >1500,-€ zum "Normalrabatt")
    Daher ist es mir die Mühe wert nach den 6 Monaten kurz bei der Zulassungsstelle vorbeizuzuckeln und die Kiste auf mich umzumelden, kostet max. 50,-€ und bei einer geplanten Fahrzeughaltung von über 4 Jahren ist das für den Wiederverkaufspreis auch nicht mehr schädlich.

    Der Wagen wird 6 Monate auf eine Firma zugelassen. (ob das immer eine Mietwagenfirma ist weiß ich nicht)
    Fahrzeughalter ist solange die Firma (die Fahrzeugpapiere bekommst Du aber sofort, wer die Papiere hat dem gehört die Kiste)
    Versicherungsnehmer bist dann sofort Du.

    Hat man früher auch schon so ähnlich machen können um die Versicherung für Fahranfänger zu drücken. (Z.B. Sohnemann=Fahrzeughalter, Papa=Versicherungsnehmer, da der günstiger versichern konnte)

  7. #7
    Benutzer Avatar von Michael87
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    Landkreis LB
    Erhielt 152 Danke
    Vielen Dank schon mal für eure Infos!

    @Lennor: war deins auch ein Mietwagen? Hat sich das irgendwie auf die Versicherung ausgewirkt (der Händler wies ja extra darauf hin, dass ich das bei meiner Versicherung angeben müsse - nur bietet zumindest online keine Versicherung diesen Vermerk an)?

    Grüße und nochmal danke an alle!

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2014
    Erhielt 360 Danke
    Da ich das mit der Versicherung ganz altmodisch mit meinem "Agenten" kläre kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen.

    Da heute die Versicherungen ja alles wissen wollen muss man das auch alles angeben. (Sonnen oder Schattenparker, links oder rechtsträger...)
    Da aber nur ich mit dem Fahrzeug fahre ist da sicher kein riesen Unterschied für das halbe Jahr...

    ich denke das ist das gleiche bei Leuten die von Ihrer Firma einen Geschäftswagen "gestellt" bekommen, die müssen den ja auch auf sich versichern. Oder?

  9. #9
    Benutzer Avatar von Ivocel
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Berlin
    Erhielt 6.141 Danke
    Zitat Zitat von Lennor;

    ich denke das ist das gleiche bei Leuten die von Ihrer Firma einen Geschäftswagen "gestellt" bekommen, die müssen den ja auch auf sich versichern. Oder?
    Nö, sowas läuft alles über die Firma, dafür musst man den geldwerten Vorteil versteuern

  10. #10
    Benutzer Avatar von yoda-55
    Registriert seit
    22.06.2014
    Ort
    Landkreis Rosenheim
    Erhielt 76 Danke

    Hallo Micha,

    noch ein Punkt, was ist mit dem TÜV (äh, Hauptuntersuchung), soweit ich weiß,
    hat ein Mietwagen nur 1 Jahr TÜV.
    Hatte ich mal bei dem MX 5 Vorführer meiner Frau, war als Mietwagen zugelassen
    und musste dann 8 Monate nach der Übernahme zur 1. HU. Keine große Sache aber
    halt wieder Kosten und Aufwand.
    Muss sich eben "rentieren" vom Rabatt.

    Gruß
    Yoda

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versicherung für den CX-5 wird etwas teurer
    Von weristda im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 08.12.2015, 21:29
  2. Versicherung CX-5 über Mazda bzw. Kravag? Meinungen dazu??
    Von MerlinMuc im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 18:40
  3. Versicherung neue TK
    Von Günni im Forum Mazda CX-5 Allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 08:28
  4. Versicherung + Steuer
    Von canonball im Forum Mazda CX-5 Kaufberatung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 10:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •