CX-5 2012 gekauft, dumm?

autoclown

Mitglied
Ahoi, nette Gemeinschaft der Mazda-Liebhaber. Ich war auf der Suche nach einem günstigen gebrauchten SUV und musste 3 mal mein Budget nach oben korrigieren. War irgendwann so müde vom Vergleichen und Lesen, dass ich mir spontan einen CX-5 gekauft habe und nun auf die Lieferung warte. Leider habe ich dieses tolle Forum zu spät entdeckt. Schon nachdem der Beitrag überwiesen worden war, fand ich heraus, dass es erstens die erste Generation ist, zweitens las ich von den ganzen Problemen mit flatternden Spiegeln, Motorhaube und fehlender Unterbodenbehandlung bei deutschen Modellen (an dieser Stelle ein lautes WTF Richtung Mazda). Leider muss ich sagen, dass ich den Kauf nicht gemacht hätte, wenn ich all das vorher gewusst hätte.

Bezahlt habe ich also 17000 (Händler) für das folgende Fahrzeug:

Mazda CX-5 2.0 Benzin, Automatik, Sportline, AWD, Touringpaket, Technikpaket, Xenon
Erstzulassung 07/2012, 84800 km

Jetzt finde ich es irgendwie zu teuer und würde gerne wissen, ob es ein total dämlicher Kauf ist. In jedem Fall habe ich das Bedürfnis darüber zu reden. Ich stelle halt fest, dass es für noch ein paar tausend Euro schon wieder vergleichbare und jüngere Autos gibt allerdings scheint es permanent so zu sein, dass wenn man noch paar tausend dazulegt, es ein besseres Angebot gibt. Irgendwo muss man ja auch Schluss machen :-D Ursprünglich war mein Budget auf 10000 EUR begrenzt.

Fährt noch jemand von euch einen CX-5 vor Facelift und ist womöglich zufrieden?

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich fahre einen vFL von 07/2014 und bin sehr zufrieden. (y)
Natürlich gab es hier und da einige Prpblemchen, die dann zum MJ 2014 behoben wurden. Einige davon hast du ja selbst schon aufgezählt.
Hängt halt davon ab, ob dein Vorbesitzer das bemängelt hat und ob der Fehler beseitigt wurde. Es waren keine offiziellen Rückruf.
Ob du zu viel bezahlt hast ... schwer zu sagen. Die Benziner vom CX-5 sind auch gebraucht beliebt und daher wertstabil.

Dafür hast du einen robusten Benziner, einen Sportsline mit kurvenmitlenkendem Xenon (fasziniert mich heute immer noch), und hast die größte Ausstattunglinie
 

Fraenk

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Meiner aus 09/13 (G160) hatte ebenfalls eine flatternde Motorhaube. Wurde durch den fMh abgestellt.
Der Spiegel links hatte minimale Bewegungen die mich nicht gestört hatten. Zudem konnte ich im Seitenspiegel alles sehr erkennen. Beides wurde durch Mazda modifiziert.
Ansonsten habe ich den Wagen vier Jahren gefahren und keine weiteren nennenswerte Probleme damit gehabt.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
> Erstzulassung 07/2012, 84800 km
Lass Dir mal das Checkheft zeigen. 90 allgemein ist eine magische km-Zahl für einen gründlichen Werkstattbesuch, wobei Benziner unauffällig sind. Lies noch ein bisschen im Forum.
 

autoclown

Mitglied
> Erstzulassung 07/2012, 84800 km
Lass Dir mal das Checkheft zeigen. 90 allgemein ist eine magische km-Zahl für einen gründlichen Werkstattbesuch, wobei Benziner unauffällig sind. Lies noch ein bisschen im Forum.
Je mehr ich lese desto weniger freue ich mich auf das Ding, weil allererste Generation. :ROFLMAO: Ich lese lieber den Post von Mazda23 :-D:-D, der hat eine ganz beruhigende Wirkung auf mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

MOLLI

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
> Erstzulassung 07/2012, 84800 km
Lass Dir mal das Checkheft zeigen. 90 allgemein ist eine magische km-Zahl für einen gründlichen Werkstattbesuch, wobei Benziner unauffällig sind. Lies noch ein bisschen im Forum.
Er hat das Auto bereits gekauft und steht nicht mehr vor der Wahl. Also was soll der Hinweis, er sieht ggfs. ob die Services gemacht wurden und mehr eher nicht. Welche Krankheiten der Wagen hatte, daraufhin gibt's wohl kaum Hinweis.
Wieder mal sehr wertvoll dein Beitrag 🙈
 

Bernd_57

Mitglied
Ich würde mir da jetzt nicht so große Sorgen machen, wenn der Vorbesitzer alles gemacht hat was damals Kinderkrankheiten waren wie die Flatternde Motorhaube etc.. den Unterbodenschutz würde ich ihn mir mal Anschauen und man kann das nachholen, Ansonsten ist das Auto problemlos gerade die Benziner machen keine Probleme. Ich hatte den M6 aus der ersten Bauzeit hatte auch die Flatternde Motorhaube nach der „Reparatur“ alles gut nie mehr aufgetreten.
 

Stesa1

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Zur Beruhigung, ich hab einen von 06/2013, Diesel, jetzt 152.000 gelaufen, alle Kinderkrankheiten mitgemacht, aber auch alle Inspektionen innerhalb der Garantiezeiten incl. Anschluss Car-Garantie beim FMH machen lassen, dadurch meine Beanstandungen auch immer gemacht bekommen.
Ich fahr meine Black Pearl immer noch gerne.
 

Mr.Mart

Mitglied
Fahre auch einen CX5 Bj 2012. Zwar nur den FWD, finde aber nicht das du einen schlechten Kauf gemacht hast! Du hast die Sportslineversion für die ich dich beneide;-) Motormässig scheinen die echt stabil zu sein. Am Freitag hat mein Dicker bei 137309 km seinen Ölwechsel bekommen und im August neuen Tüv. Es mussten nur die Spurstangenköpfe vorne links und rechts getauscht werden.( bei 134545 km) Ansonsten war alles okay.
Das einzige was ich schade finde, ist das er in der Beschleunigung etwas träge wirkt. Aber vielleicht ist er ja so gebaut das man aus Komfort-Gründen die richtige Beschleunigung nicht merkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olly

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Wenn ich -egal in welchem Forum BMW, Mercedes, Audi oder Mazda- lese, finde ich immer einen großen Teil User, die Probleme mit ihren Fahrzeugen haben. Die große schweigende Mehrheit ist zufrieden, ihre Autos sind auch mehr oder weniger problemlos. So gesehen, dürfte man sich gar kein Auto kaufen.

Check Deine Servicenachweise, mache ausgiebige Probefahrten und falls Probleme, so wie Du sie beschrieben hast, auftreten, moniere es beim Händler.

Alles keine Gründe, sich selbst die Kaufentscheidung zu vermiesen.

(Wie sagte meine Oma: Wenn die Maus satt ist, schmeckt das Mehl bitter ;) )

O.
 

autoclown

Mitglied
Das einzige was ich schade finde, ist das er in der Beschleunigung etwas träge wirkt. Aber vielleicht ist er ja so gebaut das man aus Komfort-Gründen die richtige Beschleunigung nicht merkt.
Ja 10 Sekunden von 0 auf 100 ist natürlich keine Rakete und mein Fahrstil ist schon eher so, dass ich hier und da gern die Beschleunigung spüre. Aber gut, da es mein erstes Auto sein wird, isses vielleicht auch nicht verkehrt, wenn es nicht gleich eine Bolide ist. Ein bisschen Erfahrung sammeln kann ja nicht schaden.
 

Mr.Mart

Mitglied
Ja 10 Sekunden von 0 auf 100 ist natürlich keine Rakete und mein Fahrstil ist schon eher so, dass ich hier und da gern die Beschleunigung spüre. Aber gut, da es mein erstes Auto sein wird, isses vielleicht auch nicht verkehrt, wenn es nicht gleich eine Bolide ist. Ein bisschen Erfahrung sammeln kann ja nicht schaden.
Ja da hast du recht! Erfahrungen sammeln ist immer gut. Wenn ich dir einen Tip geben darf, hole dir eine Domstrebe für den Motorraum. Dadurch das, das Fahrwerk ziemlich hart ist, kann man ihn dann ziemlich sicher in Kurven reinlegen und auch problemlos rausbeschelunigen. Das entschädigt ein wenig die magere Beschleunigung wenn man zu früh schaltet.
 

Fraenk

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Danke, musste googlen, was das überhaupt ist. :oops:Hab wohl noch viel zu lernen :eek:
Hier kannste dich ja mal rein schnuppern, sofern es dich interessiert:
 

autoclown

Mitglied
Hab heute die Dokumente zur Zulassung abgegeben. Was man definitiv nicht machen sollte ist nach gleichen Fahrzeugen nach dem Kauf zu suchen :ROFLMAO: Das führt nur zum Ärger. Macht sowas bloß nicht.
Gerade frisch bei mobile.de ein 2 Jahre jüngerer CX-5 Sportline vom seriösen Händler, Modell nach Facelift, gleiche Farbe, eingestellt für 2000 EUR mehr allerdings 8fach bereift, fast also zum gleichen Preis 🤬🤬🤬
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Bedenke, der 2015er Jahrgang vom neuen FL hat durch die Modelpflege einige neue Serien-Probleme dazubekommen, speziell an den Scheinwerfer und die hinteren Bremsen.
 

StefanSK

Mitglied
Bedenke, der 2015er Jahrgang vom neuen FL hat durch die Modelpflege einige neue Serien-Probleme dazubekommen, speziell an den Scheinwerfer und die hinteren Bremsen.
Da freu ich mich manchmal, doch einen der allerletzten vFL erwischt zu haben … neue Schaltkulisse, aber konventionelle Handbremse.
Und das NB-1 ist gar nicht sooo schlecht … wenn’s mal gestartet ist, hat es ein super Routing.
 

RobTo

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G AWD
Moin moin, ich habe mir vor 2 Wochen einen 2012er Cx5 Center line 2l Benzin AWD für 15000€ inkl. Nachrüstung einer Rückfahrkamera gekauft. Ich bin total zufrieden mit dem Fahrzeug und meine Spiegelgläser flattern leicht wenn ich auf der Autobahn bin, aber man kann alles einwadfrei erkennen. Es wirklich ein schönes Fahren mit dem Cx5.
Laut diversen Test (ADAC, Autobild usw.) soll der Cx5 ein robustes und solides Fahrzeug sein der als 1. Baureihe eines Modells auch wenig Krankheiten haben soll.
Ich hoffe, ich konnte dir bißchen die Sorgen nehmen und wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem neuen Wagen.
 
Oben