Erfahrung mit 5. Inspektion (100000km)

koidragon

Mitglied
Es wären noch knapp 1500km zum Showdown gewesen, da aber nächste Woche Urlaub an steht, war der Dicke heute zur Durchsicht.
Kostenpunkt 210€
Darin enthalten Ölwechsel und die allgemeinen Punkte zum abarbeiten. Ein Glühlampe am Heck war defekt, und eine Unwucht von -50 Gramm Gewicht an einem Rad. (Deswegen auch das flattern zwischen 80-120kmh, Obwohl letztes Jahr neue Reifen aufgezogen und Räder gewuchtet wurden)...
Dafür muss ich dann leider am Freitag nochmal in die Werkstatt, Bremssattel hinten beidseitig fest -> auf Kulanz von Mazda trage ich nicht die gesamte Rechnung von 680€, sondern "bloß" 220€... nochmal Glück gehabt, da meine Garantie eigentlich schon abgelaufen war.. ;-)

Auf die nächsten 100'000 :)
 

pyromueller

Mitglied
Heute auch die 100tausender gemacht bekommen. 359 Euronen mit Tüv der 1 Monat drüber war. Keine Mängel, die ersten Bremsbeläge hinten schaffen es noch bis zur 120tausender, vorne wurden se ja bei 80tkm gemacht.

Gruz pyro
 

daddycool

Mitglied
100.00km / 5. Inspektion und Gewährleistung

Ich habe nach 3 Jahren und 2 Monaten die 100.000 km geknackt.

20160825_110422.jpg

Was soll ich lange drumherum schreiben. Ich bin nach wie vor sehr zu frieden.

Nur hätte ich fast Probleme mit der Gewährleistung bekommen, da die 3 Jahre eher um waren. Ich hatte im in den letzten Monaten sehr wenig km zu fahren. Plötzlich hatte die 3-Jahres-Regel eher gegriffen. Irgendwelche Manschetten an den Stoßdämpfern mußten gewechselt werden. Mazda hat 50/50 geteilt.
 

daddycool

Mitglied
nach dem Tanken war 1115km mal die höchste Anzeige.
Im normalen Schnit komme ich auf ca. 850 km real. Wobei ich seit einem halben Jahr nur noch Stadt fahre !
 

Desaster

Mitglied
Anzeige der (Rest-) Reichweite

Hallo,
es dürfte jedermann bekannt sein, das es sich dabei um einen grob errechneten und temporären Wert des BC, aufgrund der letzten zur Berechnung herangezogenen Verbrauchsdaten, sowie der übermittelten Füllstandsdaten des Tankgeber handelt....!

Weitere Ausführungen erübrigen sich daher wohl....:cool:

Was in diesem Zusammenhang mit der pubertären Bezeichnung "Pimmelfechten" ausgesagt werden soll:confused:
Desaster
 

HH CX-5

Mitglied

Off-Topic:
Seufz! Natürlich weiß jeder, dass das nur errechnete Daten sind. Was auch sonst?

CX-5 sportsline hatte geschrieben, dass er auch gern mal eine Reichweite von 955 km sehen wollte, und wie es der Zufall will, konnte ich ihm eine von 1034 km zeigen. Das war's.

Der Begriff "Pimmelfechten" stammt aus einem anderen Thread (deshalb die Verlinkung), in dem sich darüber mokiert wurde, dass sich einige mit immer niedrigeren Verbräuchen übertrumpfen wollten (du erinnerst dich?). Und da es hier auch um das Übertreffen zuvor genannter Werte ging, habe ich das aufgegriffen. Ja, das Wort ist pubertär, aber das macht es ja gerade so lustig. ;) Sieht vielleicht nicht jeder so. Damit muss und kann ich leben. :p
 

teddybär

Mitglied
Hallo,
gestern die 100000 Inspektion gehabt.

Vorn neue Bremsbeläge, hinten gehen noch bis zur 120000 Inspektion, sonst alles ok.
Haben die Anschlussgarantie noch bekommen, obwohl wir schon 100230 km auf der Uhr haben. Danke an unser Autohaus.

Sind super zufrieden und freuen uns immer noch auf jede Fahrt mit dem Dicken.

Gruß
Karin:cool::cool:
 

Mazzger5CX

Mitglied
Diese Woche auch 100.000km Inspektion gehabt.
Ohne Öl-Wechsel (im April schon vor 5tkm gemacht) und ohne Innenraumfilter (vor der Urlaubsreise im Mai gewechselt), mit 98,58€ wohl die günstigsten Insp.-Kosten. Technische Mängel wurden keine entdeckt. Es wurden aber Heckklappen-Lifter auf Mazdas "eigene Wunsch" ausgetauscht...
Ansonsten, außer bei 88tkm ausgetauschten Brebsklötze vorne, alles noch original.

Grüß
 

CX-5 User

Mitglied
Sicher der 2. Satz, um die 50.000km halten die Bremsen in der Regel bei Automatik und Allrad.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mazzger5CX

Mitglied
Ja, das sind die ersten. Die hätten bis heute noch geschafft, wenn nicht eine auf Innenseite sich leicht quer stellte und in dieser Position klemmte, und entsprechend schneller abgenutzt wurde.

"Sicher der 2. Satz, um die 50.000km halten die Bremsen in der Regel bei Automatik und Allrad."

Was Allrad betrifft, finde ich unerklärlich, was Abnutzung von Bremsen angeht. Oder hast Du es mit Reifen verwechselt?..

Mit Automatik dagegen, lässt sich die Bremsanlage sehr schonend benutzen, wenn man aber die Kunst des Fahrens auch gut beherrscht: Abstand halten, vorausschauend Fahren und das gesamte Verkehrsgeschehen (nicht nur das Heck des Vordermannes) im Auge halten. Wenn ich zur Arbeit 30km fahre, dann brauche ich meistens nur 3-4 mall abzubremsen, meistens nur wenige Meter vor der Ampel. Der Rest erledigt Automatikgetriebe, und zwar erstaunlich effektiv. Auch der Punkt warum ich für AT immer plädiere. Und wenn Du, wie ich, nicht in einem bergigen Region lebst, dann kannst auch diese Möglichkeit gut nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

CX-5 User

Mitglied
Aufm platten Land in Niedersachsen ist das vielleicht so, dass man auf 30km Fahrtstrecke nur 3-4x die Bremse benutzen muss, aber hier definitiv nicht drin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mazzger5CX

Mitglied
Ja, vielleicht. Nur, einfach interessant, wo ist das "hier drin"? Ich fahre jedes Jahr 3 bis 5 mal durch und quer Deutschland, und meistens sind es bergige Regione wie Harz, Sauerland oder Eifel. Sowie, und das sind meine Lieblingsziele, Alpenländer wie Schweiz, Österreich und Nord-Italien. Ich meide gerne Autobahnen um die schönsten Plätze des Alpens an zusteuern und sie zu bestauen. Macht riesen Spaß mit dem Dicken, schmale Serpentinen zu befahren, denn es bei uns recht langweilig hier (na ja, dafür aber unproblematisch fürs tägliche hin und her). Und sind es durchschnittlich von jährlichen 25tkm etwa 10 bis 12 tkm nur zum verreisen da. Also, ein leichtes Leben hat er trotzdem nicht, obwohl für einige Kollegen hier im Forum vielleicht nur ein viertel davon, was die mit ihren CX-5 leisten.

Man kann auch sagen, jeder fährt anders, wir sind ja (noch...?) keine Roboter. Ich meide gerne Situationen, wo man gezwungen wird, unnötig oft aufs Bremspedal zu klatschen. Nicht nach dem Motto "Wer bremst verliert", eher wer zu oft/viel bremst hat schon verloren. Man kann oft beobachten wie einige Autofahrer irrsinnig sehr nah an Vordermann ran fahren, als hätten sie Angst, dass jemand anderer vor ihrer Nase gleich einschert wenn er etwas mehr Abstand lässt. Und so zieht er die ganze Zeit mit, mit ständiger Bremslichtgeblinkel. Oder Beispiel aus Norwegen: es gab ein 14 km langer Tunnel, der auch eine leichte (in unserer Richtung) Gefälle hatte. Diese Gefälle aber reichte, um das Auto von sich selbst beschleunigte, bei erlaubten 70 km/h. Da unser CX-fünfi über kein Bergabfahrassisten verfügt, hab ich versucht (zum ersten Mall damals), mit Tempomat auf 70 und Getriebe im 5en Gang auf Handmodus, die Beschleunigung zu zügeln. Und das hat gut geklappt. Während ich ganz gemütlich, ohne das Tacho ständig im Auge halten und bremsen zu müssen, runter gleitete, blinzelte etwas weiter, von mir nach vorne gelassene, mit wechselnder Intensität Karneval ähnliche Bremslichtorgie. Na ja, ist wohl technisch bedingt, und nicht alle im Tunnel hatten ein ähnliches Auto...

Also Spielraum für Belägesparendes Fahrvergnügen gibt es genug, man muss nur können, und auch mögen, so zu fahren. Denn wer, wie ein AutoBild Reporter-Team, Bremsbeläge in 40 tkm zu nichte fährt, der hat bestimmt ein Problemchen im Schuh, oder ihm ist das Geld egal (Wohn-Wagen Gespannfahrer ausgenommen natürlich).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schaenud

Plus Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
So...heute bei 98.700 km die 5. Inspektion gehabt. Mit Öl und kostenloser Autowäsche 264,00 EUR. Zudem wurden im Rahmen der Service Aktion die Gasdruckdämpfer der Heckklappe ausgetauscht. Ansonsten sieht der Dicke unten, oben und innen noch gut aus ;)
Dann kann ich ja am Samstag entspannt nach Holland fahren. :D
 

dab_ch

Plus Mitglied
Bei 91'020 km die 100'000km Inspektion zu Schweizer-Preisen ausführen lassen. Keine Vorkommnisse, alles im grünen Bereich, dabei wurden auch noch die Heckklappendämpfer gewechselt und die Winterschuhe montiert. Der Schnee kann kommen, ok heute waren es 26°C:cool:
 

seven

Mitglied
Heute bei 51500 km die 5. Inspektion. Alles gut, Bremsbeläge und Scheiben halten immer noch. Incl. TÜV, ASU und selbst angeliefertem Originalöl 441 €
 
Oben