Erfahrung mit 6. Inspektion / 120000 km

Tristan

Plus Mitglied
Alle 2 Jahre ist der Leistungsumfang größer... siehe Plan.
 

Edvonschleck

Mitglied
Ich habe mit meinem cx-5 Baujahr 2015 jetztt 91000km runter.
Er zeigt an Inspektion und Ölwechsel. Habe einen Termin beim fMH gemacht. Der sagte, es müsste die große 120000 Inspektion gemacht werden. Ist das bei meinem km Stand richtig? Ich fahre vllt. so 10-13000km im Jahr...
Oder geht es in meinem Falle eher um die 6 Jahre als um die Kilometer?
Preislich nannte er mir, dass es " an die 600€ kostet"
 

Tristan

Plus Mitglied
Inspektionen richten sich nach Alter (jedes Jahr) oder Kilometerstand (alle 20.000 KM) - je nachdem, was eher eintritt. Bei Dir es dann wohl das Fahrzeugalter. So sind die Vorgaben von Mazda Deutschland an Ihre Händler. Der Händler kann da nix machen. Wenn eine reguläre Inspektion gemacht werden soll, dann muss er wohl die Große machen. Zu den Kosten findest Du ja Beispiele hier im Thread. Beachte, dass Diesel-Inspektionen ggf. teurer sind, als die vom Benziner - hängt vom Leistungsumfang ab, den man im Handbuch findet. Da steht das auch mit den Inspektionsintervallen zum Nachlesen ;-)
 

Edvonschleck

Mitglied
Danke für die schnelle Antwort Tristan!
Hatte das auch gerade mit den 6 jahren gelesen..
Ich habe allerdings nichts zum Automatikgetriebe/Getriebeöl gefunden..
Da wird also nichts gemacht?
 

Tristan

Plus Mitglied
Glaube nicht, dass das im Inspektionsplan drin ist, aber man kann es ja zusätzlich mit beauftragen - habe ich bei ca. 65.000 auch machen lassen - kann ja nicht schaden. In einer Fußnote bei den Inspektionen steht dazu was, wann es empfohlen ist. Such mal danach.
 

Edvonschleck

Mitglied
Habe gerade gelesen, dass es angeblich eine "Lifetime" Füllung sein soll..Also angeblich nie getauscht werden muss, falls kein Grund besteht..
Ich werde da aber nochmal genauer nachlesen!
 

Edvonschleck

Mitglied
Genau das hatte ich gerade auch gefunden.
Ich werde mal meinen fMH fragen, was der dazu sagt!
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
@Edvonschleck ... fährst du einen Diesel oder Benziner?
Wenn es ein Benziner ist, dann werden gerne bei der 6.Inspektion die Zündkerzen mitgewechselt.
Laut Wartungsplan sind sie aber erst bei 120000 km dran, in deinem Fall erst bei der 7. oder 8. Inspektion.
 

Edvonschleck

Mitglied
Ich fahre einen Benziner.
Auf Nachfrage sagte mein Händler mir, dass es 120.000km oder 6 Jahre sind. 6 Jahre passt bei mir..
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Ich fahre einen Benziner.
Auf Nachfrage sagte mein Händler mir, dass es 120.000km oder 6 Jahre sind. 6 Jahre passt bei mir..
die Aussage von deinem Händler ist schlicht FALSCH ich wurde auch über den Tisch gezogen (134,88€).
Zündkerzenwechsel sind nicht an die Jahre gebunden, nur an die Laufleistung siehe Wartungsplan.
 

Anhänge

  • 20210316_103728.png
    20210316_103728.png
    455,9 KB · Aufrufe: 40

Edvonschleck

Mitglied
Ah Okay..
Das bringt etwas Licht ins Dunkel! Danke dafür!
Die Frage die ich mir stelle, hat es einen Nachteil wenn ich es jetzt einfach schon machen lasse?
Überlege auch zusätzlich ein Automatikgetriebeölwechsel machen zu lassen.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Der einzige Nachteil ist, dass du zu früh ca. 135€ + Arbeitslohn bezahlt hast.
Da es Longlife Zündkerzen sind hast du aber auch kein Vorteil.
 

Edvonschleck

Mitglied
Noch steht der Termin aus.
Ich erwarte auch noch einen Rückruf bzgl. der Kosten des Automatikgetriebeölwechsels.
Ich hatte eigentlich überlegt, evlt. auch in einer freien Werkstatt nachzufragen, was das ganze da kosten würde.
Nachteile sollten man ja deswegen ja nicht haben.

Das mir der fMH die Kerzen jetzt schon unterjubeln will, finde ich echt...scheiße.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Das mir der fMH die Kerzen jetzt schon unterjubeln will, finde ich echt...scheiße.
kannst dir ja Denken was mein fMH sich hat anhören müssen. :mad:
Zumal die Kerzen OE Nr. PE5R-18-110 auf dem freien Markt das Stück für 8,79 € bei Bosch zu haben sind, beim selber wechseln sehe ich auch kein Problem.
Ich vermute die Kerzen halten locker über 200.000 ist so eine Erfahrung aus meinem Fuhrpark da laufen die auch schon lange ohne Aussetzer.
Beschaffungs_Link: https://www.pkwteile.de/oen/pe5r181...VffOXVxe0YoO61H4SqJydbJFPtcKgc7waAtjcEALw_wcB
 

Anhänge

  • 20210316_111900.png
    20210316_111900.png
    602,1 KB · Aufrufe: 14

Tristan

Plus Mitglied
Ist das Automatikgetriebeöl das gleiche wie das Differentialgetriebeöl?

Ein Beispiel für die Kosten des Wechsels des Differentialgetriebeöls (vorne/hinten, AWD, Automatik) findest Du hier in meinem Post:
RG_02.jpg
Ende 2020 waren es bei mir ca. 90 € zzgl. MwSt. = ca. 107 €
 

Edvonschleck

Mitglied
Danke für die Erklärung!
Was hat der fMH zu seiner Verteidigung gesagt?
Vllt. hat jemand Erfahrungen zur Wartung in freien Werkstätten gemacht und kann sie hier bzgl. der 120.000 teilen.

Das ist eine gute Frage Tristan...
Ich warte wie gesagt,noch auf den Rückruf vom Händler bzg. des Preises. Hatte aber auch irgendwo gelesen, dass jemand für das Wechseln des AUtomatikgetriebeöles um die 300€ gezahlt hatte. Kann also mit deinem Post / Vergleich hinkommen!
 

Tristan

Plus Mitglied
Nur das Wechseln des Öls für 300€ finde ich zu viel. Bei mir waren es Ende 2020 ca. 90 € zzgl. MwSt. = ca. 107 €. Alles andere auf dem Screenshot waren andere Punkte von der vorigen Seite bei der Inspektion. Die Summe unten ist also nicht nur der Diff-Öl-Wechsel!
 

Edvonschleck

Mitglied
Ah okay, dann hatte ich das übersehen!
Falls mein Händler sich mal noch zurückmeldet, werde ich ihn direkt fragen, wieso er der Meinung ist dass die Zündkerzen gewechselt werden müssen. Dann werde ich berichten was er mir für einen Preis genannt hat.
Mein Vetrauen in den Händler, hat die ganze Sache aber schon etwas beeinträchtigt...
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Danke für die Erklärung!
Was hat der fMH zu seiner Verteidigung gesagt?
Vllt. hat jemand Erfahrungen zur Wartung in freien Werkstätten gemacht und kann sie hier bzgl. der 120.000 teilen.

Das ist eine gute Frage Tristan...
Ich warte wie gesagt,noch auf den Rückruf vom Händler bzg. des Preises. Hatte aber auch irgendwo gelesen, dass jemand für das Wechseln des AUtomatikgetriebeöles um die 300€ gezahlt hatte. Kann also mit deinem Post / Vergleich hinkommen!
Bei kommenden KD wird der Betrag irgenwie verrechnet, ich behalte ihn im Auge.
 
Oben