Garantieverlängerung sinnvoll?

justinmanu

Mitglied
Hallo zusammen,
mein CX5 geht im Febr. 2022 nun in das 5. Jahr.
Ich hatte nach der Herstellergarantie eine zweijährige Anschlussgarantie für 220,-€ abgeschlossen/ gekauft.
Nun bin ich am überlegen, ob ich noch einmal verlängere. D.h. für ein Jahr 326,-€.
Die Frage stellt sich für mich: 1. Brauch ich das, was habt ihr für Erfahrungen (Inanspruchnahme was könnte mit welchen Kosten kommen)?
2. Zu teuer für die kurze Zeit?
Wie ist eure Meinung?
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Deiner Signatur nach fährst du den Benziner, die laufen eigentlich alle problemlos siehe meinem, ich hatte auch die 5 Jahre, allerdings mit dem Kauf ausgehandelt, von daher würde ICH mir die Verlängerung und das Geld sparen.
Mach etwas schöneres daraus. ;)
 

Fraenk

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Die Benziner sind vom Grunde unproblematisch. Hatte bei G160 die 2-Jahresgarantie gekauft gehabt und beim jetzigen die 2-Jährige vom fMh dazu bekommen. Diese läuft im Sept. 22 aus. Verlängern werde sie nicht mehr! Der Preis für ein Jahr ist doch recht happig und das Geld kann ich anderweitig ausgeben.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich hatte jetzt 3 Mazda Neuwagen und habe bei allen die Garantie 3 + 2 Jahre genommen.
Auch wenn ich meine Autor idR deutlich länger fahre (> 10 Jahre) verlänger ich bei meinen Benzinern die Garantieverlängerung nicht.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Gewöhnlich habe ich meine Mazdas >10 Jahre gefahren ohne größeren Kummer. Es kommt allerdings in manchen Fällen auf die Kilometerleistung und das Kleingedruckte an. Üblicherweise haben Ausfallstatistiken eine Badewannenkurve. Die sollte nach 5 Jahren noch im flachen Bereich sein.
 
Oben