My Mazda + Schwerbehindertenrabatt

Conqueror

Mitglied
Hallo zusammen,

es gibt ja einige hier im Forum, die ebenfalls beim Kauf Ihres CX-5 den Schwerbehindertenrabatt in Anspruch genommen haben. Ich habe es auch so gemacht, Fahrzeug mit dem Rabatt über meinen Vater gekauft. Er ist also Besitzer und ich fahr damit rum. Nun habe ich mich versucht auf MyMazda zu registrieren und zwar via FIN, Name etc. Einen Tag später bekomme ich als Antwort, dass ich durch den Schwerbehindertenrabatt als gewerblicher Nutzer im System hinterlegt bin und MyMazda nur für Privatkunden ist. Mazda wüsste auch das ich eigentlich Privatkunde bin, aber es ist aus technischen Gründen nicht möglich mich zu registrieren. Wann eine Lösung kommt, kann man nicht sagen.

Nun geht es mir speziell darum meine Wartungen darüber nachzuverfolgen, da es ja kein Serviceheft mehr gibt. Hat sonst noch wer das Problem und wie geht ihr damit um?

Danke.
 

AmiVanFan

Moderator
Teammitglied
Da mein Fzg. ebenfalls gewerblich zugelassen ist, ist es ebenso, dass kein Zugriff auf MyMazda freigeschaltet wird. Da muss man sich eben die Wartungsnachweise in Papierform vom fMH geben lassen (hat er bisher immer von sich aus gemacht) und ordentlich abheften / sichern / einscannen etc. Bis jetzt habe ich den Zugriff auf MyMazda noch nicht vermisst ;)

Und falls mal doch ein Nachweis benötigt wird, kann man ja zum fMH gehen. Der kann das online prüfen und ausdrucken...
 

weristda

Mitglied
Das kann ich bestätigen.
Mit jeder Rechnung nach der Inspektion, gab es auch einen Ausdruck aller bei Mazda gespeicherten Arbeiten.
Diese sind gleich derer, die man mit MyMazda runterladen kann.
Man braucht MyMazda nicht unbedingt.
 

Ivocel

Mitglied
Praktisch war bei myMazda, dass da die Intervalle hinterlegt waren, bis wann deine Garantie läuft mit Verlängerung, die Anbindung der App an den Mazda Europe Service und GPS.

Auch wenn ich es nie genutzt hatte beim vFL, praktisch fand ich es schon.
Jetzt habe ich auch keinen Zugriff mehr durch Gewerbe....
 

Conqueror

Mitglied
Danke soweit für eure Antworten. Ok, also muss ich weiter mit der Zettelwirtschaft leben. Aber ich verstehe nach wie vor den Sinn dahinter nicht, warum eine schwerbehinderte Privatperson automatisch als gewerblich eingestuft wird. Das ist doch unlogisch. Wenn ich dann den Wagen mal auf mich ummelden lasse, gelte ich doch wieder als Privatkunde, oder?
 

Moorbiker

Mitglied
Hallo, ja das wundert mich auch. Komischerweise erhielt ich auch den Rabatt bei meinem CX5 zumindest sagte man mir das. Bin bei dem aber wohl normal gelistet, oder der Rabatt wurde in gleicher Höhe gewährt ohne Behi%.
Ein Jahr später kaufte ich dann einen Mazda 2, den dann aber mit Behi% die auch ausgewiesen sind. Bei diesem Fahrzeug habe ich das selbe Problem wie du.
Warum hier Behinderte zweitklassig behandelt werden erschließt sich mir nicht. Der Preis war ja ok, aber ich würde schon gerne das My Mazda nutzen wollen.
Eigentlich sollte für Behinderte ja eine Erleichterung geschaffen werden, hier wird das aber eher erschwert.:mad:

Bei meinem nächsten Fahrzeug werde ich auf Teufel komm raus verhandeln und wenn ich einigermaßen in die Nähe vom Behi-Rabatt komme dann lass ich den ungenutzt!!

Viele Grüße vom Moorman
 

Chirurg

Mitglied
Also, wenn über EINEN Schwerbehinderten in der Familie ZEHN Autos mit Rabatt angeschafft werden, kann ich nun wirklich nicht mehr nachvollziehen, wo hier jemand benachteiligt sein soll, erst recht nicht der zu bedauernde Behinderte.
Vielleicht solltest Du mal drüber nachdenken, ob das nicht Betrug ist, was Du da begehst.....:confused:
 

Chirurg

Mitglied
Ihr Nutzniesser solltet Euch schämen, so was öffentlich zu diskutieren und froh sein, NICHT schwerbehindert zu sein. Mein Vater war nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und hat sich auf eigene Kosten in der Schweiz in einer Spezialklinik soweit hochgeschafft, dass er 2 Jahre später wieder Auto fahren konnte. Der hat sich dann einen rabattierten VW Bora Kombi behindertengerecht umbauen lassen und selbst gefahren. Ich habe jedes meiner Autos ohne diesen Scheiss gekauft.
Fall 2) Kollege von mir, Oberarzt, schuldenfrei, mit anerkannter Schwerbehinderung um 50%, kauft sich einen neuen Porsche Macan Turbo mit Rabatt, danach schnappt sich Söhnchen (selbst Arzt) den Ausweis vom Papi und bestellt sich mal eben einen SQ 5 von Audi.
Und sich dann dran aufgeilen, wenn mazda fehlt.....

Da kann ich aber so richtig abkotzen! Und jetzt ist gut.......
 

menkman

Mitglied
Ich habe meinen ebenfalls mit SBR gekauft, fahre ihn selber und kann mymazda problemlos nutzen.
So richtig leuchte mir nicht ein warum Mazda den TE als gewerblichen Kunden führt. Es geht ja aus dem Post auch nicht
hervor das es bereits das xte Auto ist welches mit dem Rabatt gekauft wurde.

Schon verwunderlich...

Grüsse
Claus
 

Conqueror

Mitglied
Vielleicht sollte der Herr Chirurg mal darüber nachdenken, dass ich kein "Nutzniesser" bin, sondern mein Vater durch die Schwerbehinderung nicht mehr Auto fahren DARF und ich deshalb mit dem Auto fahre, auch für IHN. Und deshalb läuft es über seinen Namen. Ich habe mich auch nicht an irgendwas aufgegeilt, sondern eine normale Frage gestellt und darauf eine Antwort erhalten. Wenn du mir so eine Unterstellung persönlich sagst, hast du meine Faust im Gesicht. So und nun ist gut.
 

holli1

Mitglied
In manchen Fällen sollte man auch ein "dislike" verteilen können.
Klar gibt es immer Fälle, die so etwas missbrauchen, aber deswegen gleich alle über einen Kamm zu scheren finde ich auch nicht in Ordnung.
(- mir persönlich wäre es lieber, wenn ich keinen Behinderten-Rabatt in Anspruch nehmen könnte, ich bin zwar nicht direkt betroffen, sondern meine Frau, aber ich wäre der glücklichste Mensch auf der Welt, wenn ich so etwas gar nicht bekäme-).
Gruß
Tom
 
A

anonymous14005

Guest
Vielleicht sollte der Herr Chirurg mal darüber nachdenken, dass ich kein "Nutzniesser" bin, sondern mein Vater durch die Schwerbehinderung nicht mehr Auto fahren DARF und ich deshalb mit dem Auto fahre, auch für IHN. Und deshalb läuft es über seinen Namen. Ich habe mich auch nicht an irgendwas aufgegeilt, sondern eine normale Frage gestellt und darauf eine Antwort erhalten. Wenn du mir so eine Unterstellung persönlich sagst, hast du meine Faust im Gesicht. So und nun ist gut.

Hallo zusammen,

es gibt ja einige hier im Forum, die ebenfalls beim Kauf Ihres CX-5 den Schwerbehindertenrabatt in Anspruch genommen haben. Ich habe es auch so gemacht, Fahrzeug mit dem Rabatt über meinen Vater gekauft. Er ist also Besitzer und ich fahr damit rum.

Danke.

Vielleicht hat diese Aussage etwas zu dieser Unstimmigkeit beigetragen?
 

Chirurg

Mitglied
Wenn du mir so eine Unterstellung persönlich sagst, hast du meine Faust im Gesicht. So und nun ist gut.[/QUOTE]g

Hoffentlich weiss Dein Papa nicht, was für `ne Niete er mit Dir in die Welt gesetzt hat......

VG Andreas
 
G

Gelöschtes Mitglied 14254

Guest
genau deshalb

Tach,

genau aus diesem Grund, nämlich wie hier von einigen teilw. unsachliche Anfeindungen und Unterstellungen gegen andere vorgebracht werden, habe ich dem Forum den Rücken zugewandt.

Übrigens wurde mein CX5 auch auf den GdB rabattiert, habe allerdings schon einen Account. Und um Unkenrufen vorzubeugen, es ist mein GdB, der letztlich vom ursächlichen Grund auch zum Vorruhestand führte.

Grüße
 
Was soll dieser Kindergarten? Wenn jemand die Möglichkeit hat zusätzlichen Rabatt zu erhalten wäre er doch schön blöd diesen nicht in Anspruch zu nehmen?! Oder glaubt jemand ernsthaft dass Mazda oder welche Firma auch immer nicht sämtliche Möglichkeiten zur Steuerersparnis nützt? Und dann Andere anfeinden nur weil man selber nicht die Möglichkeit hatte, nenn ich einfach nur Neid!

Gruss Gerhard
 
Oben