Rückfahrkamera

oldy

Mitglied
Hallo,

ist es möglich eine Rückfahrkamera mit den entsprechenden Anzeigen im Display,
wie beim Sportsline, auch in den CenterLine einzubauen?
Sind die Leitungen bereits vorhanden, braucht man ein anderes Display?
Habe den Sportsline nicht genommen weil ich kein Leder mag.

Gruß oldy
 

weristda

Mitglied
Das ist leider nicht so einfach.
Die Kamera im Sportsline wird an ein Modul im Heck angeschlossen, welches auch nur im Sportsline verbaut ist. Ein Kabel, dass direkt zum Display geht, gibt es nicht.

Bisher gibt es noch kein Workaround dafür.
 

shyce

Mitglied
Hallo,

ist es möglich eine Rückfahrkamera mit den entsprechenden Anzeigen im Display,
wie beim Sportsline, auch in den CenterLine einzubauen?
Sind die Leitungen bereits vorhanden, braucht man ein anderes Display?
Habe den Sportsline nicht genommen weil ich kein Leder mag.

Gruß oldy

Das wurde von den Marketing/Preisbildungs-Asis von Mazda für Deutschland
extra so entworfen, dass es die begehrte Rückfahrkamera für
Nicht-Lederfetischisten nur für einen Quasiaufpreis von unverschämten
2000 Euro gibt! Diese Konstellation ist keinesfalls technisch bedingt.

Beweis: In Australien ist bei 4 von 5 bestellbaren
Grundkonfigurationen die Rückfahrkamera automatisch dabei!
Ähnliches gilt für USA/Kanada. In USA hat nur die primitivste
Grundkonfiguration keine Rückfahrkamera dabei.


Hier (ja, auch in diesem eher spärlich ausgestattenen Forum, da findet
sich sogar ein Bild der Steckerbelegung des Displays) und in einem
anderen Forum wurden bereits Ideen für die Aufrüstung
präsentiert (Kameramodul inkl. Rückfahrleuchte als Ersatz für
eine Original-Rückfahrleuchte + Steuermodul zum Anschluss an
das Original-Display). Alternativ funktioniert es natürlich auch
mit einem Nachkauf der schweineteueren Mazda-Originalteile.
Da die Autos aber noch so neu sind, hat es noch keiner
wirklich durchgezogen bzw. entsprechend dokumentiert.
Letztlich tut es ja auch eine Nachrüstlösung mit 2. Bildschirm
an/auf der Rücksitzbank und Kommunikation von Kamera und
Bildschirm per Funk (= keine Kabel von außen nach innen) für
ca. 100-200 Euro. So werde ich das wohl zunächst regeln.

Was richtig dämlich für uns Nicht-Sportsliner ist:
Dadurch dass es in USA die Kamera quasi (außer in der
Totalprimitivversion) immer für lau dazu gibt, können wir
aus USA keine brauchbaren Bastellösungen erwarten.
Von anderen jap. Fahrzeugen kenne ich es nämlich so,
dass die Amis basteltechnisch vorangehen, und man es
hier dann mit 1 bis 2 Jahren Verzögerung nachbasteln kann.
 

Dj-Bierbauch

Mitglied
In dem anderen Forum sind sie endlich so weit =) Und es scheint super zu funktionieren =) ich warte noch auf die bestätigung des kompletten einbaus, und dann bestelle ich auch, und baue ein =) jippiiii ;)
 
Die Ausstattungen für den deutschen Markt sind natürlich anders als für andere Märkte!
Der Mazda-Marktanteil in Deutschland liegt glaube ich bei 1,7%, da lohnt es sich für die Werke in Japan nicht solch eine geringe Stückzahl individuell auszustatten, sondern es gibt nur Pakete oder für manche Ausstattungen erst keine Sonderausstattungen wie beispielweise die Rückfahrkamera.
Die wird gleich mit der Lederausstattung verbaut, son hat man weniger arbeitet als wenn die Rückfahrkamera für jede Aussttattungslinie bestellt werden könnte.

Ist doch alles eine Kostensache! Mazda will die Preise relativ gering halten und dafür mit Ausstattung punkten, anders würde es kaum gehen!
 

shyce

Mitglied
Die wird gleich mit der Lederausstattung verbaut, son hat man weniger arbeitet als wenn die Rückfahrkamera für jede Aussttattungslinie bestellt werden könnte.

Ist doch alles eine Kostensache! Mazda will die Preise relativ gering halten und dafür mit Ausstattung punkten, anders würde es kaum gehen!

Arbeitest Du in der Marketing-Abteilung von Mazda? Anders kann ich mir
Deine Thesen nicht erklären.

Es wäre ein leichtes gewesen, die Rückfahrkamera (wie sonst nahezu überall
auf der Welt) auch in der mittleren Ausstattungsversion (=Centerline)
zu verbauen, und zwar ohne Option sondern als
Centerline-Bestandteil. Eine derartige Kamera kostet den
Autohersteller weniger als 30 Euro pro Fahrzeug.
Der entsprechende Bildschirm ist ja bereits
vorhanden. Aber dann würden weniger zum Umsatzbringer Sportsline
greifen. Ich hätte auch beinahe zum Sportsline gegriffen.

Nun ja, was soll's?! Nun basteln wir Centerliner uns das Teil halt
selbst in die Karre!
 
Arbeitest Du in der Marketing-Abteilung von Mazda? Anders kann ich mir
Deine Thesen nicht erklären.

Es wäre ein leichtes gewesen, die Rückfahrkamera (wie sonst nahezu überall
auf der Welt) auch in der mittleren Ausstattungsversion (=Centerline)
zu verbauen, und zwar ohne Option sondern als
Centerline-Bestandteil. Eine derartige Kamera kostet den
Autohersteller weniger als 30 Euro pro Fahrzeug.
Der entsprechende Bildschirm ist ja bereits
vorhanden. Aber dann würden weniger zum Umsatzbringer Sportsline
greifen. Ich hätte auch beinahe zum Sportsline gegriffen.

Nun ja, was soll's?! Nun basteln wir Centerliner uns das Teil halt
selbst in die Karre!


Erstens arbeite ich nicht in der Marketing-Abteilung von Mazda sondern bei einem anderen Hersteller, somit kann ich mir Sachen, wie die nicht bestellbare Rückfahrkamera, erklären. Weil der deutsche Marktanteil für Mazda gering ist lohnt es nicht in Japan Teile einzubauen.
Autos wie Hyundai und Kia aus Korea werden beispielweise nur in der GRUNDAUSSTATTUNG nach Deutschland geliefert. Zusatzausstattung, die von der Grundausstattung abweicht wird erst in Deutschland nachgebaut. Deshalb bringen ausländische Hersteller auch oft Sondermodelle heraus und das Individuelle für jeden Kunden gering zu halten.
Zum zweiten arbeitet mein Bruder als Verkaufsleiter in einem Autohaus bei Mazda und er hat mir das so ähnlich erklärt.


Gruß
 

weristda

Mitglied
Am Sonntag lief in Galileo ein interessanter Bericht über den Import von Fahrzeugen.
Die kommen per Schiff z. B. in Bremerhaven an, werden dort abgeladen und dann mit der bestellten Ausstattung versehen. Dort wurde auch erwähnt, dass die Hersteller nur Grundmodelle verschiffen. Selbst Farben werden nur in einer geringen Anzahl angeboten und hier dann neu lackiert. Dann kommt noch die deutsche Bedienungsanleitung ins Auto, die deutschen Aufkleber drauf und ab auf den Autotransporter.
In Antwerpen, wo Mazda für Europa anliefert, wird es ähnlich laufen.
 

andreas9996

Mitglied
Am Sonntag lief in Galileo ein interessanter Bericht über den Import von Fahrzeugen.
Die kommen per Schiff z. B. in Bremerhaven an, werden dort abgeladen und dann mit der bestellten Ausstattung versehen. Dort wurde auch erwähnt, dass die Hersteller nur Grundmodelle verschiffen. Selbst Farben werden nur in einer geringen Anzahl angeboten und hier dann neu lackiert. Dann kommt noch die deutsche Bedienungsanleitung ins Auto, die deutschen Aufkleber drauf und ab auf den Autotransporter.
In Antwerpen, wo Mazda für Europa anliefert, wird es ähnlich laufen.

als ich meine Centerline gekauft habe, da hat mir mein fMH auch erklärt, dass die AHK bei ihm eingebaut wurde. Auf die Frage von parksensoren hat er mir gesagt, dass diese auch nachträglich in Deutschland gemacht werden. Bei der Kamera habe ich nicht gefragt. kein Grund, da Centerline.

Was mir an der schönen Marketingstrategie nicht gefällt, 30 Euro hin oder her, ich zahle auch gerne für das originale System 300€. Die haben ja die Videoeingänge verändert, damit wir hier uns dumm laufen. Dabei hat jeder andere Bildschirm die normalen Chinch Buchsen. Das kann ich hier nicht als Kostenfrage stehen lassen, sondern als Zwang. das nur meine Meinung. :eek:
 

weristda

Mitglied
Was mir an der schönen Marketingstrategie nicht gefällt, 30 Euro hin oder her, ich zahle auch gerne für das originale System 300€. Die haben ja die Videoeingänge verändert, damit wir hier uns dumm laufen. Dabei hat jeder andere Bildschirm die normalen Chinch Buchsen. Das kann ich hier nicht als Kostenfrage stehen lassen, sondern als Zwang. das nur meine Meinung. :eek:

Das ist 100% Strategie, den Kunden auf die höhere/teurere Ausstattung zu lotsen.
Ich würde für die Kamera auch 500 Euro zahlen, sollte es sie einzeln geben.
Vergleiche ich das mit dem LED-TFL, ist das geradezu ein Schnäppchen.

Ich wollte allerdings kein Leder, 19"-Räder sind mir egal und Allrad halte ich für meine Strecken für unnötig. Und dafür dann 5000 Euro Aufpreis? - Nö!
 
Das ist 100% Strategie, den Kunden auf die höhere/teurere Ausstattung zu lotsen.
Ich würde für die Kamera auch 500 Euro zahlen, sollte es sie einzeln geben.
Vergleiche ich das mit dem LED-TFL, ist das geradezu ein Schnäppchen.

Ich wollte allerdings kein Leder, 19"-Räder sind mir egal und Allrad halte ich für meine Strecken für unnötig. Und dafür dann 5000 Euro Aufpreis? - Nö!


Seh ich genauso! Ich muss auch kein Leder haben und kein LogIn oder Allrad. Dann lieber eine Center-Line, schließlich gibt es noch Touring- und Technik-Paket und die 19" Felgen im Sonderzubehör. Dann hat man ja auch schon fast eine Sports-Line.
 

andreas9996

Mitglied
Habe heute statt der Kennzeichenbeleuchtung meine Rückfahrkamera eingebaut. Leider fehlen immer noch die Konverter. Seit 2 Wochen mit der USPS unterwegs. habe heute mit schrecken gelesen, dass es bis zu 4 Wochen dauern kann. Die brauche ich aber, da dass Bild mit 6V bei mir nicht funktioniert - sehe nur die Abstandslinien und den unteren Text...

Einbau ging eigentlich einigermassen leicht von statten. Musste nur 2 Millimeter abpfeilen.
 

shyce

Mitglied
@andreas9966: Lässt Du uns ein paar Fotos von Deinen Werken
sehen? Gerne auch im anderen Forum, in dem die Sache deutlich
aktiver (wenn auch nicht so übersichtlich) vorangetrieben wird...
 

shyce

Mitglied
Besten Dank für die Fotos!

Wie hast Du denn den Originalstecker der Kennzeichenleuchte
und die Kamera miteinander "passend gemacht" ?
Das kann ich auf den Fotos so nicht erkennen.

Könntest Du noch ein Foto in der Dunkelheit mit
eingeschalteter inhomogener Kennzeichenbeleuchtung machen?
 

andreas9996

Mitglied
Naja, es ging mir hier in erster Linie um die Passform der Kamera. Die Üußere Plastikblende an der fünften Tür war leider bei meiner Kamera nicht so passen, wie ich es wollte. habe also 1 mm nachgefeilt.
Beim Stecker an die Rückleuchte ist da so eine Sache, ich habe die Kabel einfach in den alten Stecker geklemmt (wollte Nichts aufschneiden), keine Ideale Lösung! muss später wenn die Konwerter da sind sowieso wieder alles öffnen. Bis dahin habe ich dann eine bessere Idee. Habe von jedem Vorgang auch Fotos gemacht. Hat jetzt aber kein Sinn alle reinzustellen. Später, wenn alles fertig ist.
 

Dj-Bierbauch

Mitglied
Danke für die Bilder =)
Schaut gut aus =)

Woran musstest du jetzt genau feilen? An der Karosserie oder an der Kamera selber?
Du hattest doch im anderen Forum geschrieben, dass du 3 Konverter bestellt hattest oder? Brauchst du die alle, oder hast du nachher vllt den dritten über und würdest den an mich veräußern? :D
 

andreas9996

Mitglied
Woran musstest du jetzt genau feilen? An der Karosserie oder an der Kamera selber?

Ich habe an der Karosserie ca. 1-2 mm runtergefeilt (Plastik). Hätte das lieber an der Kamera machen sollen, ist mir aber zu späte eingefallen. Bei einigen Kameras muss man Nichts feilen! Hängt von Kamera ab.
Schau im Bild, das rot unterstrichene habe ich abgefeilt. Optisch kein Einfluss.



Du hattest doch im anderen Forum geschrieben, dass du 3 Konverter bestellt hattest oder? Brauchst du die alle, oder hast du nachher vllt den dritten über und würdest den an mich veräußern?

Sorry, habe zwei Kameras und einen möchte ich als Ersatzteil lassen. Aber erst mal müssen die kommen und wenn ich einen doch nicht benötige, bekommst du ihn (wenn noch benötigt wird.
 
Oben