Starterbatterie erneuern

5bert

Mitglied
Hallo Forianer,
mein CX5 Centerline von 2012 , 165 PS kein Automat, benötigt eine neue Starterbatterie.
I-Stop ist wegen zu wenig Spannung nicht mehr aktivierbar.
Eine Erneuerung der Starterbatterie ist erforderlich für 180 €, so der MH.

Da möchte ich das Teil lieber selbst auswechseln.
Was ist zu beachten beim Ausbau / Einbau?

Muss noch was ausgebaut werden als die Befestigung ?

Verbaut ist noch die Erste: 62 Ah CCA 620 A mit vielen chinesischen Schriftzeichen.

Welche neue Batterie?
EXIDE EL 602 mit 60 Ah, Kältestrom 520 A Bodenausführung BO für 92 € für Start/Stop
OEM Referenznummer(n) vergleichbar mit Original-Ersatzteil-Nummer:
OEN PE1T18520 — MAZDA
OEN PE1T-18-520-9B — MAZDA

oder muss es diese sein:

YUASA YBX7005 mit 64 Ah, Kältestrom 620 A Bodenausführung N für 179 € ohne Hinweis auf Start/Stop
Artikelnummer: YBX7005
Fahrzeugverwendungsnummer(n): YBX7005
EAN-Nummer(n): 2217842053060

Über eure Infos würde ich mich sehr freuen.

LG
5bert
 

CX-5 User

Mitglied
Da brauchst eine EFB von Exide oder einem anderen Hersteller.

YUASA kommt mir keine mehr ins Auto, meine ist nach nichtmal 2 Jahren schon defekt.

Tristan hat von seinem fMH eine Exide verbaut bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
Mein 2016er Exclusive Line/Nakama 160 PS Benzin Automat bekam kürzlich auf Garantie eine neue Starterbatterie - siehe hier. Bei mir wurde die YUASA ersetzt durch die Exide PE1T-18-520 9B - MAZDA. Mein fMH meinte, dass sie die vorher verbaute YUASA nicht mehr bekommen (warum auch immer). Daher geht definitv eine andere Batterie.

Die Batterie muss aber die passenden Maße haben, damit sie in die Bodenplatte/Führung/Wanne/Umrandung rein passt. Es ist auch darauf zu achten, dass sie für Start-Stopp geeignet ist.

Eine engl. Anleitung zum Ausbau/Einbau findest Du hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zebolon cx 5

Mitglied
@5bert,
über den Batteriewechsel habe ich mich schon mit Tristan ausgetauscht.
Wenn meine Batterie (Bj.08-2014) den Geist aufgibt, werde ich den Kunststoffhalter der Batterie nach hinten öffnen (den Rand der Wanne wegschneiden) damit ich nicht an das unmögliche Längeneinbaumaß gebunden bin.
Es gibt viele Günstige EFB Batterien mit besserer Leistung.
Für mich ist neben der Ah Leistung (in meinem Fall 65 Ah und 520 A Kaltstartleitung) eigentlich die Kaltstartleistung wichtiger, da einfach im Winter mehr Reserve vorhanden ist, die im Link:
https://www.ebay.de/itm/LANGZEIT-Au...e=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2055119.m1438.l2649
wäre für mich eine sehr gute Option da 12 Volt 65 Ah und 680 a Kaltstartleistung.
Von den Maßen sehe ich nach der Bearbeitung der Batteriehalterung keinerlei Probleme.
Original neu Exide
Länge 230 mm
Breite 173 mm
Höhe 222 mm

Alternative Langzeit
Länge 242 mm
Breite 175 mm
Höhe 190 mm

Aber in der Leistung und im Preis fast unschlagbar.
Von der Lichtmaschinen-Leistung würde ich sogar eher auf eine 70 Ah – 75 Ah Batterie tendieren, allerdings nur nach vorheriger Absprache mit meinem fMH wegen der Ladeelektronik Start-Stopp ob das machbar wäre.
In meinem Album Power Brick sind mal zwei Bilder vom Original-Batteriehalter hinterlegt, zum besseren Verständnis was ich meine.
LG
Roland
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunny

Mitglied
.... nur mal eine Frage am Rande und aus reiner Neugierde ....

habt ihr schon mal in eure Batterie geschaut und den Stand des Destillierten Wassers geprüft ???

Ich kann euch nur sagen, das da sehr viel Wasser verdunstet ... bei mir hat die Batterie auch nicht mehr genug Saft produziert um das i-Stop zu aktivieren ... ist mir erst nicht aufgefallen, weil ich das sowieso nicht mag :) ... aber irgendwann dachte ich mir ... warum geht da nix mehr ???

Am vergangenen Samstag dann bei unserer BeDi- Schrauberaktion kahm das bei unseren Marcel (Mazda KFZ-Meister) auch aufs Tablett ... und er sagte ganz trocken ... habt ihr euren Wasserstand mal kontrolliert ??? ... die meisten Händler vernachlässigen das gerne um neue Batterien verkaufen zu können ... nun, wir hatten die Batterie eh draußen und da hab ich mal nach gesehen ... und was soll ich sagen ... der Wasserstand war in jeder Zelle nur noch auf 1/3 Stand ... und das bei uns allen drei :) ... Wasser wurde umgehend aufgefüllt und nach der nach Hause fahrt (ca 100km Autobahn) ging alles wieder wie am Anfang ... volle Spannung, und die Batterie hatte soviel Power das der Wagen beim "Drive in" von Mc Donald`s nach Aktivierung des I-Stop garnicht mehr angehen wollte :) ... erst als ich dann meine Ware nach ca 5min entgegen nahm und den Gang wieder einlegte sprang die Kiste wie von Geisterhand wieder an ... jetzt nervt mich i-Stop wieder an jeder Ampel :)

Also Freunde, was ich sagen wollte mit meiner kleinen Geschichte ... Checkt selbst erstmal den Stand des destillierten Wassers in den Zellen eurer Batterie ... wenn die gut voll sind ... und immer noch nix geht ... erst dann ist Zeit für eine neue :p

Gruß Sunny
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Batterie-Wasser kontrolliere ich bei jedem Räderwechsel Sommer/Winter oder andersherum, vieleicht sollte ich da mal öfter einen Blick reinwerfen.
LG
Roland
 

Rainer dre

Mitglied
Ein unabhängiger Test dazu wäre mal interessant. Dazu hab ich leider nix gefunden. Die Lobhudelei auf der Herstellerseite ist mir doch etwas zu einseitig.
Der Preis wäre OK, wenn Sie wirklich 5 x länger halten soll. Da wäre sie sogar billiger als der normale Akku und würde das Auto fast überleben.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
@AndiKKV,
von der Kapazität her wirst du mit Sicherheit Probleme bekommen, Standheizung geht da schon mal gar nicht, und im Winter sehe ich auch schwarz.
Dicker Minuspunkt der Preis.
LG
Roland
 

AndiKKV

Mitglied
Ein unabhängiger Test dazu wäre mal interessant. Dazu hab ich leider nix gefunden. Die Lobhudelei auf der Herstellerseite ist mir doch etwas zu einseitig.
Der Preis wäre OK, wenn Sie wirklich 5 x länger halten soll. Da wäre sie sogar billiger als der normale Akku und würde das Auto fast überleben.
Habe zufällig in einem JP-Performance Video gesehen und scheint nicht schlecht zu sein ist eine deutsche Firma aber mehr weiß ich nicht deswegen war auch die Frage .
 

AndiKKV

Mitglied
@AndiKKV,
von der Kapazität her wirst du mit Sicherheit Probleme bekommen, Standheizung geht da schon mal gar nicht, und im Winter sehe ich auch schwarz.
Dicker Minuspunkt der Preis.
LG
Roland
Gibst ja verschiedene
Und angeblichen die kleine reicht auch für V8 Motor sogar . Aber bin da auch überfragt ob es nicht zu viel versprochen wird als in Wirklichkeit ist.
Nur wenn es wirklich stimmt für mich ist es eine Überlegung wert wenn es soweit ist mit dem Wechsel sogar die kann ja nachher mitnehmen in den nächsten .
 

Zebolon cx 5

Mitglied
@AndiKKV,

Maße: 202 x 123 x 100mm (l x b x h)
Spannung: 13,2V / 14,6V (nom / max)
Kapazität: 17,5Ah / 52,5Ah (nom / Pb-eq)

das wäre die Stärkste für 1480,00 € ganz schön heftig der Preis, das sind über den Daumen gerechnet 10 ZEHN normale Batterien im mittleren Preissegment.

LG
Roland
 

TeamGJ

Mitglied
gibt es eine für den KF passende Starterbatterie (für iStop geeignete) mit mehr als 60Ah? :confused:
Der Link von Zebulon cx 5 sagt laut Dropfdownliste dass die Batterie nicht für den CX5 ab 2017 passt. ;)

Schnappschuss (2019-10-04 20.03.36).jpg
 

TeamGJ

Mitglied
deswegen meine Frage ob es eine passende gibt (ohne Nacharbeiten). Bin nicht der geschickteste für sowas :eek:
 
Oben