2. Generation seit 2017 Vandalismus (Lack) am Japaner

wels04

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Liebe Gemeinde,

Heute kam ich zum Auto, dabei wieder die tägliche Angewohnheit, einmal um das komplette Auto rum laufen.
Auf der Beifahrer Seite, traf mich der Schlag. Jemand hat die Nacht genutzt, um mir meine komplette Beifahrer Seite von vorne Kotflügel bis hinter zum Rücklicht aufzukratzen.

Ich nun die Polizei hinzugezogen, dabei Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet. Also wird dementsprechend eingestellt das Verfahren, brauchen wir uns nicht rosig reden.

Dann ins Autohaus, tja der Schaden wird geschätzt um die 2 T € aufwärts kosten. Aber dafür brauchen wir einen Gutachter. Jut er kommt nächste Woche.
Den Sachverhalt der Versicherung gemeldet und nun warten. Ja auf was eigentlich, dachte ich mir. Ich brauch ja mal einen Plan wohin es geht.

Bin mir nicht sicher, wie ich es anstellen soll.

Nächste Woche sofort in der Werkstatt sagen, ja machen und als Vollkaskoschaden abrechnen was Jahrelang höhere Beiträge wegen der SF Hochstufung Bedeutet. Oder abwarten falls es noch weitere Fahrzeuge im Umkreis betrifft oder versuchen irgendwie den Schaden auszubessern.

Was Tätet ihr raten?
Vielleicht gab es solch ein Fall hier schonmal
 

Anhänge

  • IMG_20220114_131333.jpg
    IMG_20220114_131333.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 94
  • IMG_20220114_151822.jpg
    IMG_20220114_151822.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 95
  • IMG_20220114_151819.jpg
    IMG_20220114_151819.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 96
  • IMG_20220114_151814.jpg
    IMG_20220114_151814.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 89

Sven0403

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Oh man das tut mir leid, ärgerlich so ein Depp. Ich wüsste nicht ob ich das nicht versuchen würde weg zu polieren. Du lässt es teuer auf deine Kosten reparieren und nächste Woche kommt der nächste...
 

Jochy65

Mitglied
Au Au weia , das tut weh, solche Idioten Gebt es über all. Ich würde es erst einmal bei einem Speziellen Lackaufpereiter versuchen, der mit einer Politur probiert, so lange es nicht so tief ist. Sonst muss es doch gemacht werden. Das mit der Vollkasko würde ich nicht machen, da die lieben von der Versichrung kräftig aufschlagen werden.
Jochy65
 

kwb-handy

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Ja Steffen,
das ist richtig, das war @Raver4 mit dem Problem.
Da geht nichts mit rauspolieren, dass ist eine aufwändige 3-Schichtlackierung und das wird sehr teuer.
Bei dem Schaden werden so einige tausend Euro fällig.

MFG kwb-handy
 

dm222

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Man sieht ja auf den Fotos weiß durchschimmern.
Kratzer sind teilweise durch bis zur Grundierung.
Kratzer werden mit Fülllack aufgefüllt,anschließend beigeschliffen und dann wird der Bereich und dann das Ganze in mehren Gängen lackiert.
1. roter Lack.
2. Lack mit den Glanzpartikel
3. Grundierung
Es erfordert ein sehr gutes Auge und viel Erfahrung um diese 3- Schichtlacke auszubessern.
Vor allem müssen die Nachlackierungen auslaufen,meist großflächig damit man keine Übergänge /Farbabweichungen sieht.

Für uns CX 5 ,aber auch andere Mazda -Fahrer hätte ich da jemanden in Oberhausen ,der so etwas macht.
Der gute ist selbständig und hat auch schon Erfahrungen mit allen Mazda Sonderfarben.
Und er ist sehr günstig...
Einem Mercedes CLS (5 Meter lang) dunkelgrüner Metalliclack ,Schaden wie oben hat er für gut unter 1000€ wieder hin gekriegt....

Bei den Kursen lohnt sich selber zahlen - billiger unterm Strich als Vollkasko damit zu beauftragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wels04

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Ich danke erstmal für die Antworten. Auf den Fotos kommt es irgendwie nicht so rüber. Also es sieht echt schon mega shit aus. Es sind richtige Kerben drin. An manchen Stellen gibt es bis zu 3 Ansätze als wäre derjenige abgerutscht.

Das Problem was besteht, ist ja unter anderem jetzt, die Reparatur wo gespachtelt und lackiert wird. Aber auch später der Verkauf, wenn der Händler mit einem Lackprüfgerät auf der Beifahrer Seite mist. Merkt der gleich das da was gemacht ist und dort sinkt der Preis nochmal.

Die Idee aus Oberhausen von @dm222 ist sehr interessant komme zwar aus DD aber für ein Schnäppchen tät ich auch schonmal bisschen fahren-
 
Zuletzt bearbeitet:

dm222

Plus Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Das wären ja von Dresden hin und zurück 1100 Kilometer.
Für die Reparatur würde mein Bekannter 2 eventuell 3 Tage brauchen.
Die einzelnen Arbeitsgänge ( Trocknung -Härtung) brauchen Zeit.Larifari gibt es bei dem nicht.
Werde am Montag mal bei ihm vorbeischauen ,die Bilder zeigen und ihn dann mal fragen was es kosten würde und wann so eine Reparatur durchgeführt werden könnte.
Meist hat er ca 2-3 Wochen Vorlauf ,hat immer viel zu tun.
der Bekannte hat einen Smartrepair Betrieb ,macht aber auch größere Sachen.
Erfahrung mit dem Mazdarot hat er auch...hat schon Parkrempler beim Auto eines Vaters vom Arbeitskollegen beseitgt.

Aber gibt es eigentlich in Dresden und Umgebung nicht auch so Betriebe ? Smartreparatur-Betriebe,die sind deutlich günstiger als die Autolackierereien und man kann mit den Jungs auch reden...
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Sehr ärgerlich, da auch das Auto erst 6 Monate alt ist.
Ich gehe davon aus, dass die komplette Seite vollständig lackiert werden muss.
 

Fraenk

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Das wird man mit Politur nicht viel machen können mM nach.
Hatte das beim Vorgänger den G160 Beifahrer- und hintere Tür gehabt. Wurde lackiert und über VK abgerechnet. Kosten damals 1k€.
War damals ziemlich angepi**t gewesen und kann mir deine Wut sehr gut vorstellen.
 

wels04

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Also, die Versicherung hatte sich heute gemeldet und gemeint, dafür brauchen die kein Gutachten.
Wenn das Autohaus unbedingt einen möchte, wird sowieso nur der von der Versicherung zugelassen. Ein Kostenvoranschlag würde reichen.

Jut oki dachte ich mir, gibst de es mal dem Autohaus so weiter.

Aber das was mich bisschen ärgert, das ich in der Schadenfreiheitsklasse Vollkasko nun 7 Jahre zurückgestuft werde. Da kommst de schon besser, selber zahlen und im schlimmsten Fall per Kredit. Weil die Zinsen auf Dauer günstiger sind, als die Rückstufung durch die Versicherung.
Unterm Strich zahlst de den Schaden Stückweise an die Versicherung zurück.

@dm222
Wir haben hier einige Lackiererein die auch Smart Repair anbieten aber die möchten an diesen Farbton (Rot) nicht ran. Wobei auch schon welche gesagt haben, aufgrund des Farbigen Klarlacks würde kein Smart Repair funktionieren.

Unterm Strich, wollte die Versicherung noch werben, für eine andere Werkstatt. Was bei ihn bessere Stundenverrechnungssätze anbietet.
Aber sie meinten auch, ich dürfte frei entscheiden.

Gucken wir mal

Es ist halt alles blöd.
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Wir haben hier einige Lackiererein die auch Smart Repair anbieten aber die möchten an diesen Farbton (Rot) nicht ran. Wobei auch schon welche gesagt haben, aufgrund des Farbigen Klarlacks würde kein Smart Repair funktionieren.
Leider ist es so. Ich fahre auch Rubinrot und Magmarot.
Du musst wissen was du willst, eine günstige Reparatur oder zählt nur das beste Ergebnis?
Für ein Auto, was noch kein halbes Jahr alt ist kann nur das beste Endergebnis gelten.
Dann kommst du um eine halbseitige Lackierung nicht herum. Ausbessern geht da nicht.
Hast du bei deiner Versicherung kein Rabattretter also ein Versicherungsfall frei?
 

wels04

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
@Mazda23

Also das Ziel besteht schon darin das Fahrzeug wieder optisch schick herzurichten. Das gilt ohne Zweifel. Ob das jetzt finanziell durch die Versicherung, oder durch mir erfolgt, wird sich zeigen wenn ich den Kostenvoranschlag in der Hand halte.

Ich habe kein Rabattretter, habe darüber oft schon überlegt, aber der mehr Betrag von fast 3 Stellen im Jahr. War es mir dann nicht wert. Bis Datum ging es ja auch immer gut irgendwie.

Meine Versicherung habe ich wie folgt gegliedert.

Tk auf 0€ SB weil der Gedanke das sind Sachen wo ich nicht immer beeinflussen kann. Marderbiss oder Einbruch oder gar Diebstahl oder im schlimmsten Fall wenn se ihn im wahn anzünden. Wenn de da jedesmal Zuzahlung leisten müsstest weißt de nicht wo das endet.

Vk auf 1000€ SB weil dort sind Schäden wo ich größtenteils beeinflußen kann. Selbstverschuldete Unfälle usw. Das ich jetzt mal das Pech habe ein Vandalismus Schaden zu bekommen war nie so richtig auf dem Schirm. Das war mein Pech in diesem Fall.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
> Vk auf 1000€ SB
Da würde ich erst mal nach weiteren preiswerten Lösungen suchen, bevor ich eine ewige Hochstufung in Kauf nehmen würde.
 

Raver4

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
R
Ja Steffen,
das ist richtig, das war @Raver4 mit dem Problem.
Da geht nichts mit rauspolieren, dass ist eine aufwändige 3-Schichtlackierung und das wird sehr teuer.
Bei dem Schaden werden so einige tausend Euro fällig.

MFG kwb-handy
Ja hallo Klaus, habe rein zufällig dieses Thema gefunden, bzw. wurde mir rein zufällig im PC für ein Paar Sekunden angezeigt. Möchte mal kurz was dazu Schreiben.
Für mich war es ja damals ein Schock, hatte ja das Auto kurz und kam mit dem Verkratzten ein paar Tage alt zum Treffen nach Mannheim (Ort im Moment nicht im Kopf) Das Reparieren des Verkratzens hatte mich damals ca. 2750,€ gekostet und ging mit der Suche einer Lackiererrei los.

Es gab zu diesem Zeitpunkt keine Lackiererei die diesen Lack in Ordnung bringen wollten .Keiner hatte die Nr. vom Lack, erst mit Mazda in Verbindung setzen müssen ,dann einen sehr guten aber nur auf Empfehlung eines Taxiunternehmens einen guten gefunden. Dieser eröffnete mir dann den Preis und ich ließ es bei diesem durchführen. Es mußte die kompl. li. Seite von vorne bis hinten kompl. Lackiert werden. Man sieht nichts mehr und ist damals sehr gut geworden. Hatten damals viele Lackierer Abstand genommen. Jetzt geht es ja mit denen.

Versicherung verschlechterte sich kompl. und ich hatte Glück, ich hatte eine Zusatz Versicherung abgeschlossen, dass der Schaden in Grenzen für mich geworden ist. Mittlerweile hat mir wieder einer die re. Seite verkratzt und da habe ich gleich meine Steinschläge mit machen lassen.

Da der Lack von Mazda leider etwas dünnwandig ist, habe ich da eine etwas dickere Farbe drauf. Auch hier vom gleichen Lackierer machen lassen.
Der hat wieder gute Arbeit geleistet und man sieht nix. Mann müsste da jetzt mit Lupe ran gehen.

Auf meinen neuen warte ich noch, habe aber meinen noch. Es ist ja trostlos was es im Moment auf dem Markt noch gibt. Mazda-Händler der Mitarbeiter hat mich persönlich ganz schön geärgert, hat er schon öfters getan. Jetzt bin ich halt weg. Vielleicht im März/April hätte ich Glück mit dem Neuen. Haben ja viele Alte ehem. Besitzer ihre Fahrzeuge gewechselt.

Grüße an Dich und Doro
 

kwb-handy

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G AWD
Werde ich ausrichten…viel Glück demnächst mit deinem Neuen…

Ich habe richtig Glück mit meinem Händler, nicht umsonst ist er immer in den letzten Jahren im Mazda Ranking nach den Kundenumfragen immer weit vorne…ich kann es auch nicht nachvollziehen, wenn ich es hier teilweise lese, wie manche Händler mit ihren Kunden umgehen😱😱…mache haben wohl den Schuss nicht gehört😡😡

Grüße Klaus
 
Oben